Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Makita PF0800 Klarwasser-Tauchpumpe (230 V, 800 W, 10 m Kabel, 220 L/Min.)
352° Abgelaufen

Makita PF0800 Klarwasser-Tauchpumpe (230 V, 800 W, 10 m Kabel, 220 L/Min.)

73,90€105,87€-30%iBOOD Angebote
Expert (Beta)7
Expert (Beta)
eingestellt am 17. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo zusammen,

bei ibood erhaltet ihr die o.g. Pumpe für unter 75€ inkl. Versand.



Merkmale:


  • Praktischer Schwimmerschalter
  • Ergonomischer Tragegriff
  • Auch für Klarwasser


Daten:

Eintauchtiefe: max. 5 m
Auslassstutzen: 1 1/2"
Korngröße: max. 5 mm
Förderhöhe: max. 9 m
Leistungsaufnahme: 800 W
Fördermenge: max. 220 L/Min.
Mindestwasserstand: 40 mm
Schutzklasse: IPX8
Spannung: 230 V
Geschwindigkeit ohne Last: 2800 U/Min.
Kabellänge: 10 m
Wassereintrittstemperatur: max. 35 ° C
Abmessungen (L x B x H): 160 x 168 x 305 mm
Gewicht (lt. EPTA): 4,6 kg



LG
Seabeard
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine

Gruppen

7 Kommentare
Ich würde bei einer Tauchpumpe immer die Schmutzwasser Variante wählen wenn man sie universell einsetzen möchten. Auch in einer Regenwasserzysterne sammeln sich mal untern Sedimente oder kleinere Steinchen und dann ruiniert man schnell eine Klarwasserpumpe.
Crocogator17.12.2019 10:46

Ich würde bei einer Tauchpumpe immer die Schmutzwasser Variante wählen w …Ich würde bei einer Tauchpumpe immer die Schmutzwasser Variante wählen wenn man sie universell einsetzen möchten. Auch in einer Regenwasserzysterne sammeln sich mal untern Sedimente oder kleinere Steinchen und dann ruiniert man schnell eine Klarwasserpumpe.


Ersparnis hot, mit dem Rest stimme ich dir voll zu.
Ich kann die Einhell-Tauchpumpen empfehlen.
Crocogator17.12.2019 10:46

Ich würde bei einer Tauchpumpe immer die Schmutzwasser Variante wählen w …Ich würde bei einer Tauchpumpe immer die Schmutzwasser Variante wählen wenn man sie universell einsetzen möchten. Auch in einer Regenwasserzysterne sammeln sich mal untern Sedimente oder kleinere Steinchen und dann ruiniert man schnell eine Klarwasserpumpe.


Man saugt bei einer Regenwasserzisterne eigentlich nicht am Boden ab, sondern immer ca 15-20cm unterhalb des Wasserspiegels schwimmend. Gerade um die feinen Sedimente und Schwebstoffe nicht mit in die Rohre zu bekommen, sondern nur das klare Wasser.

Dafür reinigt man eine Zisterne dann ja auch alle paar Jahre einmal komplett...
Angelpimper17.12.2019 16:39

Man saugt bei einer Regenwasserzisterne eigentlich nicht am Boden ab, …Man saugt bei einer Regenwasserzisterne eigentlich nicht am Boden ab, sondern immer ca 15-20cm unterhalb des Wasserspiegels schwimmend. Gerade um die feinen Sedimente und Schwebstoffe nicht mit in die Rohre zu bekommen, sondern nur das klare Wasser.Dafür reinigt man eine Zisterne dann ja auch alle paar Jahre einmal komplett...


...und spätestens für die Komplettentleerung brauchst du dann doch eine Schmutzwasserpumpe. Aber dein Ansatz ist schon richtig. Klarwasserpumpen sind ja auch effizienter da das Pumpenrad/Impeller nicht für Grobpartikel ausgelegt werden muss. Ich will nur den MyDealzern einen Hinweis geben, die sich nicht so gut mit dem Thema auskennen und nur Makita+Tauchpumpe lesen und sie vielleicht für den falschen Einsatz kaufen.
Crocogator17.12.2019 17:10

...und spätestens für die Komplettentleerung brauchst du dann doch eine S …...und spätestens für die Komplettentleerung brauchst du dann doch eine Schmutzwasserpumpe. Aber dein Ansatz ist schon richtig. Klarwasserpumpen sind ja auch effizienter da das Pumpenrad/Impeller nicht für Grobpartikel ausgelegt werden muss. Ich will nur den MyDealzern einen Hinweis geben, die sich nicht so gut mit dem Thema auskennen und nur Makita+Tauchpumpe lesen und sie vielleicht für den falschen Einsatz kaufen.


Nunja, bei ner vernünftigen Zisterne hat man ohnehin einen Filter im Einlaufbereich. In der Zisterne setzt sich ein Schlamm aus feinsten Partikeln (0-1mm) ab, auf der Oberfläche schwimmen Pollen.
Diesen feinen Dreck schafft normalerweise auch jede Klarwasserpumpe, solang man nicht ausschließlich den dicken Brei abpumpt, sondern eine wässrige Mischung aus diesen Sedimenten und Wasser.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text