Marantz NR1402 - sehr flacher AV-Receiver - für 244€ / nächster Preis: 279€ / UVP 449€ @redcoon
75°Abgelaufen

Marantz NR1402 - sehr flacher AV-Receiver - für 244€ / nächster Preis: 279€ / UVP 449€ @redcoon

17
eingestellt am 25. Mai 2012
Hallo,

ich hab' heut mein erstes Mal. Und einen Deal hab' ich bisher auch noch nicht eingetragen.

Bei redcoon gibt es noch bis zum 31.05. eine 35€-Gutscheinaktion in Kombination mit dem grandiosen AV-Receiver Marantz NR1402, sodass der Endpreis bei 244 Euro inklusive Gratisversand liegt.

Und so geht's:
Produkt in den Warenkorb legen und den Gutscheincode im Bestellprozess eingeben.
Der Rabatt wird direkt abgezogen.
Gutscheincode: DEASK4EANJI9T

Nächster Preis lt. Geizhals: 279 Euro.

Das Besondere an dem Gerät ist die geringe Bauhöhe von nur 10,5cm, sodass das Gerät wohl in jedes TV-Rack passen sollte. UVP lag bei 449 Euro, inzwischen ist ein Nachfolgemodell erschienen. Trotzdem ist das Teil immer noch voll auf der Höhe der Zeit (4x HDMI 1.4, 3D Ready, etc. pp.) und Marantz ist gerade für "Insider" eine Top-Marke abseits des Mainstreammists von Pioneer, Yamaha und Co.

Testberichte gibt's leider kaum, aber viele äußerst positive User-Berichte. Mehr dazu auch im hifi-forum ->‌ bit.ly/MLZel2

Und zu guter Letzt die Produktseite beim Hersteller mit allem technischen Firlefanz ->‌ bit.ly/Jr7UfL

Frohes Dealzen!

17 Kommentare

Verfasser

Aktion gilt übrigens auch für das silberfarbene Modell: bit.ly/JwLd6w

Hot!

Es gab doch mal eine Zeit lang digitale Verstärker. Ist das so einer, weil der so flach ist?

M. w. haben sich die rein digitalen Verstärker ja wegen der Klangqualität nicht durchgesetzt?!

5x50 Watt - für kleine "Brüllwürfel" wirds wohl reichen

Kitano

Es gab doch mal eine Zeit lang digitale Verstärker. Ist das so einer, weil der so flach ist?M. w. haben sich die rein digitalen Verstärker ja wegen der Klangqualität nicht durchgesetzt?!



... Praktisch alle Receiver die nicht von total krassen Nobelmarken kommen sind digitale Verstärker. Yamaha, HK, Pioneer, Denon, Onkyo... Alles digital im Surroundbereich.

Loooool @ nicht durchgesetzt

TheLittleDevil

5x50 Watt - für kleine "Brüllwürfel" wirds wohl reichen


Mit 50W kannste ne Studibude abreißen wenn es richtige 50w sind. Der wird sicherlich nicht zu leise sein wenn du nicht gerade Monsterstandboxen hast.

Ich hab aber keine Studibude

#

im 5 Kanal betrieb dürfte es dann so richtig eng werden, vorn 2x 50W + center 30W + 2x 25W Surround. Fürs schalfzimmer wärs aber ok und sieht schön aus.

Ich befürchte, das dann das signal ähnlich wie bei Pioneer korumpiert wird, um die Leistungsschwäche durch einen Compressor auszugleichen

Bin kein Hifi-Freak, brauche mal kurz Beratung:

Nutze einen Yamaha RX-V620RDS, angeschlossen via Glasfaser an HTPC und Panasonic-Plasma.
Als Boxen sind Teufel Concept P im Einsatz.
Der Klang vom Yamaha ist super, aber es ist ein alter 5.1 ohne HDMI (nicht so schlimm), der nicht die aktuellen Sound-Codierungen unterstützt.

Würde mich der Marantz nach vorn bringen?

Was ich etwas schade finde: Keine geschaltete Slave-Steckdose.
Die hat der Yamaha und da der Teufel-Sub 13W im Standby schluckt, und ich ständig vergesse den manuell auszuschalten, ist das schon ein Nachteil.

@sui Deiner hat

Impulsleistung/Kan.: (8/6/4/2) Ohm, Haupt) 120/140/175/210 W

pro kanal

für Master-Slave war bei dem kleinen gehäuse wohl kein Platz.

TheLittleDevil

5x50 Watt - für kleine "Brüllwürfel" wirds wohl reichen



Ich habe einen ähnlichen Marantz AV und beschalle mittels großen 4-Wege- Standboxen mein ca. 45 m² großes Wohnzimmer im EFH.
Voll aufdrehen ist für normal hörende Menschen nicht möglich !!
Soviel zu Kommentaren wie " für Brüllwürfel wirds reichen ".
Marantz ist absoluter Kauftipp !

Impulsleistung/Kan.: (8/6/4/2) Ohm, Haupt) 120/140/175/210 W



Und was sagt mir das jetzt?

Ich hatte mal eine Harman Kardon Endstufe im Auto, die hatte 35w RMS Leistung pro Kanal und das Ding kannte keine Grenzen.

Ich hatte zu Testzwecken einen Onkyo 508 und einen Yamaha 670 da, aber klangmässich kam keiner an den alten Yamaha ran.
Ist halt doof, dass der alte Brocken die Dolby-Digital-Spur vom TV nicht decodieren kann.
Höre halt alles auf 5.1 surround

Es geht ja nicht nur um laut - wenn man den Verstärker an der Leistungsgrenze fährt, geht der Klang den Bach herunter.

Ich kann das gesagte bezgl. der Leistung nur unterstreichen.
Ich befeuere mit dem Ding mittelgroße B&W-Standboxen und bin von einem Sony-Verstärker mit 75Watt/Kanal umgestiegen. Der Marantz hat mich schier umgehauen und das meine ich vor allem Klangtechnisch. Der Klang leidet tatsächlich bei sehr hohen Lautstärken (verliert an Deutlichkeit und Transparenz). Mit sehr hoch meine ich ab ca. 2/3 der Maximalleistung und diesen Bereich nutzt man höchsten mal um zu "testen".
Das Ding beschallt bei mir ein ca. 50qm Wohnzimmer und war Auslöser dafür, dass ich mittlerweile auch in der Küche auf Marantzbeschallung umgestiegen bin...

Das ist hot! Hätte ich nicht schon nen Denon AVR, würd ich glatt überlegen, zuzuschlagen...

Bei mir fehlt nicht mehr viel und ich bestelle

Schade, mit einer Zone B hätt ich ihn bestellt :\

@RantzMa welche leistungsdaten haben deine Stand-LS? spätestens bei Basslastiegr Musik geht der VErstärker in die Knie bzw. der Compressor arbeitet.

Ein freund von mir hat z.b. einen Pioneer VSX-920, der leiser sehr gut klingt, aber der schafft die AKrat dann trotz Bi-Wiring nicht.
man hört dann richtig wie der ompressor arbeitet...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text