Marantz NR1504 (schwarz) für 283€ *UPDATE*

TV & HiFiSoundpick Angebote

Marantz NR1504 (schwarz) für 283€ *UPDATE*

Admin

Update 2

Leider nicht ganz so günstig wie noch beim letzten Mal, aber im Vergleich zu den restlichen Anbietern immer noch ein guter Preis:


Danke, Dudemeister!


Update 1

andi-03 hat darauf hingewiesen, dass jetzt auch Amazon mitgezogen hat:


UPDATE 2

Leider nicht ganz so günstig wie noch beim letzten Mal, aber im Vergleich zu den restlichen Anbietern immer noch ein guter Preis:


Danke, Dudemeister!


UPDATE 1

andi-03 hat darauf hingewiesen, dass jetzt auch Amazon mitgezogen hat:


Ursprünglicher Artikel vom 06.03.2013:


edhome hat auf ein nettes Einsteiger-Surround-Sound-Bundle (was ein Wort) bei Soundpick hingewiesen:


Über den Marantz hatte ich ja schon ein paar mal geschrieben und auch Wharfedale genießt ja einen sehr guten Ruf, was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Die Versandkosten entfallen bei Zahlung per Vorkasse.


marantz_nr1603_silber.jpg


Kommen wir also zuerst zum Receiver. Der NR1603 bietet 7.1 Sound, ist selbstverständlich 3D-fähig, verfügt über einen DLNA-Client sowie UKW- und Internetradio und natürlich Unterstützung für die neuen HD-Soundformate. Besitzer von Apple-Produkten werden sich zudem über die integrierte AirPlay-Unterstützung freuen. In den Testberichten bekommt der Marantz NR1603 merkwürdigerweise nur die Durchschnittsnote 2,0, obwohl er in den einzelnen Testberichten jeweils sehr gut abgeschnitten hat. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um einen Fehler bei der Notenberechnung. So bekommt er im Test von hifitest 5/5 Sternen, bei Player die Note 1,2 und bei stereoplay immerhin ein “gut – sehr gut”. Gelobt werden die gute Ausstattung, der warme Klang und die praktischen iOS- bzw. Android-Apps zur Steuerung. Bei Amazon findet sich zwar nur eine Rezension mit 5 Sternen, jedoch bekommt der Vorgänger im Schnitt ebenfalls 5 Sterne. Kritikpunkte konnte ich um ehrlich zu sein keine entdecken. Das ist auch eine Seltenheit…


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Leistung: 50W/Kanal (8Ω) • Tonsysteme: Dolby Pro Logic IIz, Dolby Digital EX, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS ES, DTS 96/24, Audyssey DSX • 7x HDMI 1.4 (6x In/1x Out) • Tuner: UKW • Stromverbrauch (Standby/max): 0.2W/220W • Abmessungen: 440x105x367mm • Gewicht: 8.3kg • Besonderheiten: 3D-Ready, HDMI Pass-Through, LipSync, Deep Color, LAN, AirPlay, USB


wharfedale_moviestar_dx_1_hcp.jpg


Gehen wir zum Wharfedale Moviestar DX-1 HCP über. Auch dieses kann in den Testberichten gut abschneiden (Durchschnittsnote 1,5). Einen ausführlichen Test findet man bei What Hi-Fi. Dort bekommt das Lautsprecher-Set volle fünf Sterne aufgrund seiner sehr hochwertigen Materialauswahl und Verarbeitung sowie dem detaillierten Klangbild. Kritik gibt es nur dafür, dass die Anlage einfach besser für Filmton als für Musik geeignet ist, weil dort dann doch ein paar klangliche Schwächen hörbar werden.


Alles in allem kann man aber mit dem Set wohl nicht allzu viel falsch machen, wenn man einerseits nicht allzu viel ausgeben möchte und andererseits aber auch gute Qualität möchte. Leider muss man dann eben mit der Farbe silber leben…

73 Kommentare

Marantz NR1603 und Wharfedale Moviestar DX-1 HCP 799,00 EUR

??

Habe ich einen Gutschein übersehen? Wenn ich auf die Seite schaue sehe ich 799 €?

Admin

sorry, verschrieben.

Ah, ok. Sind alle nur Menschen... ;-)

Bei mir stehen da 799 Euro...

Sehr schön das angebot. Vor allem, wenn ich im Hifi-Forum lese wie viele Leute in den MM rennen und sich einfach was aufschwatzen lassen. In der Klasse meist ein überteuerten und viel zu groß dimensionierten Verstarker mit Canton Mini Brüllwürfeln. Selbst wenn hier Probehoren zum provlem wird, hat man dennoch windeutig bessere Komponenten. Sind wir mal ehrlich: Kaum jemand kauft das hier, und verpackt es dann wieder feinsauberlich um ss wieder zurück zu schicken weil der klang nicht zum Raum oder zum Geschmack passt.

ist mir zu teuer schade....so schön in weiß

Für alle, die nur das LSP-Set benötigen (bedide Farben) ist avbristol.com die richtige Anlaufstelle:

avbristol.com/pro…73e

358£ entspr. 414€ inkl. 19£ Versand. Somit 185€ billiger als in Deutschland.

Den Reciever gibt es aktuell für 379€ (beide Farben), sodass man sich das Soundpick-Angebot mir seinen Wunschfarben für etwas das gleiche Geld auch zukünftig "zusammenstellen" könnte.
Der Marantz ist nat. ganz nett, aber wenn es um jeden Euro geht, kann man nat auch einen günstigeren AVR nehmen. ZB den günstigen 500er Teac (Onkyo).

Gruß

Philipp

Sorry, 379€ kostet der 1602, sprich Vorgänger des 1603. Der 3er scheint mir für die aufgerufenen mind. 478€ aber nich die beste Wahl was P/L angeht...

Für die Wharfedale habe ich mich auch mal interessiert und csmusiksysteme.de einen Vergleichspreis aus UK gegeben, der bei ca. 390€ lag + Versand.
Ich hatte damals (ca 2 Wochen) ein Angebot über 399€ inkl. Versand erhalten.
Hier hat man auch die Möglichkeit, die Boxen in schwarz zu erwerben.

Auf Nachfrage hat auch schlauershoppen.de ziemlich am Preis gedreht und mir die Lautsprecher (wieder wahlweise in schwarz oder weiß) für 429€ inkl. Versand angeboten.

Der Vergleichspreis hinkt also ein bisschen

Sind 50W / Kanal nicht etwas wenig?



Handle:
Sind 50W / Kanal nicht etwas wenig?




Für das Wonraumkino vollkommen ausreichend. Die ganze Watt-Thematik ist unendlich überschätzt. Entscheidend ist das Netzteil (1 versorgt alle Kanäle!), sowie der Wirkungsgrad der LSP, der zugegen bei den DX1 rel. gering ist. Dennoch sollte die erzielbare Lautstärke ausreichend sein.

Ich frage nur, der TEAC AG-D 500, der hier letztens auf der Startseite war, 125W / Kanal (bei 6 Ω) leistet, was schon einiges mehr ist. Günstiger ist er auch noch. Ist da sonst irgendein qualitativer Unterschied, der den Preis rechtfertigt?
Ich frage nur aus Interesse, da wir den TEAC AG-D 500 schon haben ^^



Handle:
Ich frage nur, der TEAC AG-D 500, der hier letztens auf der Startseite war, 125W / Kanal (bei 6 Ω) leistet, was schon einiges mehr ist. Günstiger ist er auch noch. Ist da sonst irgendein qualitativer Unterschied, der den Preis rechtfertigt?
Ich frage nur aus Interesse, da wir den TEAC AG-D 500 schon haben ^^




Lass die Wattzahlen mal ausm Spiel, davon wirst du höchstwahrscheinlich eh nie was merken.
Desweiteren ist Marantz bekannt für sehr gut klingende AV-Receiver, und hat mit Sicherheit einen besseren Klang, als ein günstiges Onkyo Gerät, welche meist eher bescheiden klingen (im Vergleich zu höherwertigen Modellen, anderer Firmen).
Technisch gesehen ist der Marantz also locker eine Klasse, trotz der niedrigeren Leistung, über dem Onkyo.
Ob du von diesem Unterschied aber was merkst ist eine andere Frage.

@Handle: Ich würde deinen Teac direkt nehmen - hab den Deal verpasst und sehe nicht ein ~350 Euro für den Onkyo TX-NR515 zu zahlen. :-/

Der Marantz ist schon ein Knaller (gerade wegen seiner Bauhöhe) soll wohl ähnlich den aktuellen Denons sein - nur leider nicht ganz meine Preisklasse!


da Commanda ^^

Ich denke für den kommt nochmal ein Angebot, evtl. musst du dich aber ein wenig gedulden. Ist für das Geld auf jeden Fall klasse, hab' dazu jetzt die Jamo S 606 HCS3 aus dem gestrigen Deal bestellt

Der Teac AVR ist ein Dacia mit viel Nutzwert. Der Marantz eine Mercedes A-Klasse. Kleines, aber qualitatives Auto für relativ viel geld...

offenbar ausverkauft, oder? Der Link führt zu einem anderen Angebot.

Das war ein Tagesangebot und somit nur gestern gültig.

An alle WATT-Zahl-Schreier:
Habe den NR1402 an einem Jamo 608er Set laufen - also ausgewachsene PASSIV-Türme mit zwei fetten Tiefton-Wandlern und nicht so ein Brüllwürfel-Set mit AKTIV-Subwoofer).
--> Auf mehr als -8db muß ich den Verstärker nie aufdrehen. Meistens reichen so um die -14db, um es richtig krachen zu lassen.

Daher: Vergesst die Watt-Angaben. Mehr als ECHTE 50 Watt SINUS benötigt ihr zu Hause nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text