207°
Märklin Z (MiniClub) Startpackung IC 81870

Märklin Z (MiniClub) Startpackung IC 81870

ElektronikModellbauFischer Angebote

Märklin Z (MiniClub) Startpackung IC 81870

Preis:Preis:Preis:263,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Ja ich weiß, Modellbahn ist irgendwie doch was spezieller in Zeiten von PS4, Xbox1, Smartphones und Tablets. Aber dennoch gibt es Fans. Ich hab einen Shop gefunden, der unter Idealo liegt. Verkauft wird auch bei ebay, dort aber teurer als im eigenen shop.
Nächstbester Preis 278,98 € - Ersparnis rund 6% - so liegen dort alle Startpackungen im Preis, habe beispielhaft diese herausgesucht, da ich sie am interessantesten finde

Startpackung Märklin 81870 - 230 Volt. Intercity-Personenzug mit großer Gleisanlage und Steckernetzgerät mit passendem stufenlosem Fahrregler.
pur: Z Epoche: V

Vorbild: alle Fahrzeuge in Epoche V Ausführung. 1 Elektrolokomotive BR 111 der Deutschen Bahn AG. 1 Abteilwagen 1. Klasse Typ Av, 1 Großraumwagen 2. Klasse Bp und 1 Steuerwagen 2. Klasse Bimdzf.

Modell: Lokomotive mit 5-poligem Motor, in optimierter Modellnachbildung, alle Treibachsen angetrieben und mit LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd in warmweiss/rot. Alle Fahrzeuge äußerst fein lackiert und bedruckt. Steuerwagen mit warmweiss/roter LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Alle Wagenradsätze schwarz vernickelt. Fahrzeuge in Sonderausführung, einzeln nicht erhältlich. Sonstiger Packungsinhalt u.a. 16 gerade Gleise, 12 gebogene Gleise, 3 elektromagnetische Weichen, 1 Prellbock, Aufgleisungsgerät, Stellpult, Verteilerplatte, Kabel und 230 V/8 VA-Steckernetzgerät mit passendem stufenlosem Fahrregler. Gleisplanbroschüre. Zuglänge ca. 440 mm. Erweiterung des Gleisplans aus dieser Startpackung ist jederzeit möglich zum Beispiel mit den SET-Packungen 8192 und 8193 oder natürlich nach eigenen Entwürfen. 106 x 44 cm Gleislänge

Anbieter bitte immer nennen: mbs-fischer.de
- ragnarock

20 Kommentare

81870? Das ist der Zug der um 16:01 in Heide in Richtung Büsum startet.

irre was das zeugs kostst.

mein vater hat auch die schraenke voll mit dem geraffel.

wenn er wenigstens damit spielen wuerde ....


aber vielleicht ist der deal ja was fuer die leute die beim "u-bahn simulator" und so zeugs hier zugeschlagen haben.

angetriebene Treibachsen?

1:220? WTF ich finde meine HO ja schon klein, aber dass...

Ganz schön viel Geld. Was man da alles für kaufen könnte.


2/3 eines Lego-Todessterns z.B.
X)


So ein richtiger Todesstern ist sowieso nie fertig...
Es gibt immer noch fiesere Waffen, die man da einbauen kann.


Ich dachte, hier bei Hukd werden die nie ausgepackt, sondern nur ovp eingelagert in der Hoffnung auf Wertsteigerung
BTT: Gibt es hier Wertsteigerungspotential?
6% ist ja eigentlich zu mager, Richtwert sind 10%. Andererseits mal was anderes als Lego, SSD etc.. ..(_;)

Modellbau x3.x3

bin schon immer Fan von Zügen und auch Modelleisenbahnen.

Einfach nur toll was man da so aufbauen kann.

Fantasie freihen lauf lassen,

leider habe ich keinen Platz sowas anzufangen.

Ein Extra Raum für ne Modellbahn wäre der Hammer, kostet aber ziemlich viel Geld wenn man was richtig schònes aufbauen will

Hat jemand Platz und das nötige Geld zu verschenken ? Dann bin ich sofort dabei

Was um alles in der Welt hat Märklin sich da nur bei gedacht eine Nahverkehrslok der BR 111 mit IC-Wagen zu kombinieren. Zu einer BR 111 gehören n-Wagen (Silberlinge, original oder umlackiert) und zu IC-Wagen Loks der Baureihen BR 103, BR 120 oder BR 101.



aber echt mal



Ich hoffe auch, dass ich meine originalverpackten 20 C-Netz Mobiltelefone, die ich für 1000 DM pro Stück gekauft habe, bald gewinnbringend verkaufen kann. Und erst meine Anlagen in 32cm Röhrenfernseher...



Opi hat damals in Goebbels-Schnautzen investiert



Einsatz der 111 im Fernverkehr:

"Im gleichen Jahr 1979 wurde beim InterCity die 2. Wagenklasse eingeführt, um ihm zu größerem wirtschaftlichen Erfolg zu verhelfen. Zusätzlich sollte das InterCity-Netz erweitert und auf den wichtigsten Linien im Stundentakt gefahren werden. Es war bereits bekannt, dass die als reine Hochgeschwindigkeits-Lokomotive gebaute Baureihe 103 im mittleren Geschwindigkeitsbereich von 140–160 km/h zu Problemen neigte: Auf den Einsatz vor langsamen, aber schweren Zügen reagierten die hochgezüchteten Motoren der BR 103 mit starkem Verschleiß. Zudem waren die 145 Exemplare der 103 zahlenmäßig zu wenig. Jetzt zahlte sich aus, dass man bei der Baureihe 111 konsequent die Laufgüte der Drehgestelle optimiert hatte und auch leistungsmäßig noch Luft nach oben hatte. Ab Mai 1980 wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit aller 111er von bisher 150 km/h auf 160 km/h heraufgesetzt, fortan kamen sie auch vor InterCity-Zügen (z.T. in Doppeltraktion) zum Einsatz.

Im Übrigen bespannten die Loks der Baureihe 111 südlich von München die Intercity-Züge, die über das IC-Stammnetz hinaus weiter in die oberbayerischen und österreichischen Fremdenverkehrsgebiete geführt wurden, zum Beispiel den Intercity Karwendel.

Mit der Einführung des Interregios im Schienenverkehr wurden auch eine ganze Reihe dieser Verbindungen mit Lokomotiven der Baureihe 111 bespannt, vornehmlich auf den Linien, bei denen die Höchstgeschwindigkeit 160 km/h nicht überstieg."

wertsteigerung niemals! versuche gerade ne sammslung aus den 50er-60er jahren loszuwerden. mit ein paar experten gesprochen und die sagen, alle opis heulen rum, weil ihre sammlerstücke völlig eingebrochen sind vom wert her..seit 10-20 jahren gehts nur noch bergab mit den preisen.


Kommt darauf an, wenn Du wirklich eine sehr seltene Lok hast, ist diese wirklich wertvoll. Aber hier denke ich auch nicht, dass man es als Geldanlage wählen sollte

Sammler reden sich immer ein, dass ihre Sammlung die ultimative Geldanlage ist. Dabei wissen eigentlich alle, dass das nicht stimmt. Aber die Sammler wollen es nicht wahr haben - die belügen sich lieber weiter selbst.

Man muss definitiv abwägen, bei Märklin gibt es auch "seltenere" Stücke (MHI und Insiderclub Modelle) Die gibt es dann nur ein Jahr lang. Aber teils sind die Preise so dermaßen Hoch. Aktuelles Insidermodell in Spurweite Z soll 999,-€ kosten...! Da kann man wirklich denken, es kaufen wenige und das könnte einen Wert bringen, leider ist der Wert allerdings jetzt bereits sehr hoch angesetzt!


Sei mutig- und schreib das in den nächsten Lego-EOL-Deal


Das ist wie mit den Telefonkarten Anfang der 90er. Je kleiner die Auflage, umso höher der Wert. Auf dem Papier hatte ich damals eine Sammlung im fünfstelligen Bereich X) heute kann ich damit gerade mal noch bei meinem Auto eiskratzen

Märklin: Der Markt wird immer enger, die Abnehmer immer weniger. Mit dem
lego-Krempel kann das in 20 Jahren ähnlich aussehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text