Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen

M*A*S*H 4077 - Die komplette Serie [33 DVDs] 31,99 Euro (MASH)

eingestellt am 5. Jan 2022

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Im Warenkorb werden zusätzlich 8 Euro abgezogen.

1928115-WhtjI.jpg
M*A*S*H (Mobile Army Surgical Hopsital) ist die Serie um ein mobiles Feldlazarett an der koreanischen Front in den 50er Jahren und hat 11 Jahre lang die Lachmuskeln eines internationalen Publikums strapaziert. Basierend auf dem Roman von Richard Hooker zeigt M*A*S*H den Korea-Krieg von einer etwas anderen Seite – manchmal tragisch und rührend, immer aber auch irgendwie witzig.

Tote und Verletzte sind an der Tagesordnung, und die Sinnlosigkeit des Krieges zermürbt das Durchhaltevermögen von Ärzten, Pflegern und Schwestern, die um das Leben der Verwundeten kämpfen. Natürlich trotzt man allen Widrigkeiten mit Herz und Humor – das Hospital gleicht auch einem Irrenhaus, denn die Chirurgen Trapper, Duke und Hawkeye sorgen mit ungewöhnlichen Methoden für die Truppenunterhaltung. So verführen sie gnadenlos Krankenschwestern auf dem OP-Tisch, ziehen mittels Narkose unliebsame Vorgesetzte aus dem Verkehr oder therapieren Potenzprobleme.

In M*A*S*H überleben wirklich nur die Stärksten, was die lange Existenz der Serie eindrucksvoll bestätigt. Nach wie vor sind die Helden des Lazaretts – vor allem aber ihr grenzenloser Sarkasmus – überaus lebendig.


Eine der besten Serien aller Zeiten:

1973

  • Directors Guild Award, Gene Reynolds für M*A*S*H
  • Writers Guild Award, Teleplay von Larry Gelbart für „Das total verrückte Feldlazarett“
  • Eddie Award, Fred W. Berger für „Hilfe, einen Psychiater bitte“
1974
  • Emmy, Beste Comedy-Serie: Gene Reynolds & Larry Gelbart (Produzenten der Serie)
  • Emmy, Schauspieler des Jahres in einer Serie: Alan Alda
  • Emmy, Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie: Alan Alda
  • Emmy, Bester Regisseur in einer Comedyserie: Jack Cooper für „Schwester, Freund und prima Kerl“
  • Eddie, Fred W. Berger & Stanford Tischler für „Wirklich katastrophale Zustände“
1975
  • Emmy, Bester Regisseur in einer Comedyserie: Gene Reynolds für „Ernst, aber nicht hoffnungslos“
  • People Choice Award, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda
  • Golden Globe Award, Bester Schauspieler in einer Comedyserie oder Musical: Alan Alda
  • Writers Guild Award, Teleplay von Larry Gelbart & Laurence Mark für „Ernst, aber nicht hoffnungslos“
  • Eddie Award, Fred W. Berger & Stanford Tischler für „Der Soldat und seine Hymne“
1976
  • Emmy, Beste Regisseur in einer Comedyserie: Gene Reynolds für „Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas“
  • Emmy, Bester Filmeditor in einer Serie: Stanford Tischler & Fred W. Berger für „Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas“
  • Golden Globe, Bester Schauspieler in einer Comedyserie oder Musical: Alan Alda
  • Writers Guild Award, Teleplay von Everett Greenbaum, Jim Fritzell & Laurence Mark für „Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas“
  • The George Foster Peabody Award For Broadcast Excellence: M*A*S*H
1977
  • Emmy, Beste andauernde Leistung eines Nebendarstellers in einer Comedyserie: Gary Burghoff
  • Emmy, Bester Regisseur in einer Comedyserie: Alan Alda für „Lieber Sigmund“
  • Directors Guild Award, Alan Alda für „Lieber Sigmund“
  • Writers Guild Award, Teleplay von Alan Alda für „Lieber Sigmund“
1978
  • People’s Choice Award, Beste TV-Comedy Sendung: M*A*S*H
  • Eddie Award, Stanford Tischler & Larry L. Mills für „Frank ist frei/Der neue Feind“
1979
  • Emmy, Bestes Drehbuch für eine Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Alan Alda für „Inga gibt zu denken“
  • People’s Choice Award, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H
  • People’s Choice Award, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda
  • Writers Guild Award, Teleplay von Gary David Goldberg für „Klinger’s Kälteschock“
1980
  • Emmy, Bester Nebendarsteller in einer Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Harry Morgan
  • Emmy, Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Loretta Swit
  • People’s Choice Award, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H
  • People’s Choice Award, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda
  • People’s Choice Award, Bester männlicher Entertainer: Alan Alda
  • Golden Globe, Bester Schauspieler in einer Comedyserie oder Musical: Alan Alda
  • Directors Guild Award, Charles S. Dubin für „Krank vor Heimweh“
  • Writers Guild Award, Teleplay von Thad Mumford & Dan Wilcox für „Die rote Gefahr“
  • Eddie Award, Stanford Tischler & Larry L. Mills für „War’s der Truthahn?“
1981
  • Golden Globe, Beste TV-Serie, Comedy oder Musical: M*A*S*H
1982
  • Emmy, Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie: Alan Alda
  • Emmy, Beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie: Loretta Swit
  • People’s Choice Award, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda
  • People’s Choice Award, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H
  • Directors Guild Award, Alan Alda für „Die härteste Realität“

Versand und Rückgabe bei Amazon

Die folgenden Infos beziehen sich nur auf Artikel, die von Amazon versendet werden. Erfolgt der Versand durch einen Marketplace-Händler, können die Versandkosten abweichen.

Der Standardversand kostet regulär 2,99€, solange der Bestellwert unter 29€ liegt. Je nach Produktkategorie können auch 3,99€ Versandkosten anfallen. Einige Artikel erhaltet ihr aber auch generell kostenfrei. Diese sind dann mit „kostenloser Lieferung“ gekennzeichnet.

Alternativ könnt ihr eure Bestellung an Abholstationen und Locker schicken lassen. Die Versandkosten sind dann jeweils 1€ günstiger.

Für Prime-Mitglieder (Mitgliedschaft kostenpflichtig) gilt stets kostenfreier Versand. Das gilt auch für Premiumversand und Same Day Lieferung (ab 20€ Bestellwert)
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
13 Kommentare
Dein Kommentar