411°
Mathematica + Wolfram Language kostenlos für den Raspberry Pi

Mathematica + Wolfram Language kostenlos für den Raspberry Pi

FreebiesRaspberriPi Angebote

Mathematica + Wolfram Language kostenlos für den Raspberry Pi

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben:
Ihr könnt ab jetzt kostenlos "Mathematica" und die neue "Wolfram Language" auf eurem Raspberry Pi installieren.
(Normalpreis: ca. 150 Euro für eine Studentenlizenz)
In zukünftigen Raspbian Images wird es bereits dabei sein, bestehende Installationen können mit

sudo apt-get update && sudo apt-get install wolfram-engine

um Mathematica erweitert werden, welches ihr dann im "App Launcher" unter "Education" findet.

Was ist Mathematica?
"Das Softwarepaket „Mathematica“ enthält unter anderem
ein Computeralgebrasystem zur symbolischen Verarbeitung von Gleichungen
eine Numerik-Software zum numerischen Lösen oder Auswerten von Gleichungen
ein Visualisierungs-Tool zum Darstellen von Graphen und 3D/2D Graphiken
eine Programmiersprache, die Elemente des prozeduralen, objektorientierten, funktionalen und regelbasierten Programmierens in sich vereint."
Quelle: de.wikipedia.org/wik…ica

Mehr Infos im Kommentar!

12 Kommentare

mal ne Frage? Warum will man das auf einem PI installieren?

jagurt

mal ne Frage? Warum will man das auf einem PI installieren?


Naja, Mathematica stellt das führende Programm für mathematische-naturwissenschaftliche Nutzung dar. Nun kann es jeder - auch Schüler und Studenten - für umsonst auf einem 30€ PC nutzen. Ist doch nicht schlecht.
Der Normalpreis liegt bei mindestens 150 Euro für eine Studentenlizenz.

zum erlernen von Mathematica super, aber wenn man mal was richtiges berechnen will dauert das sicher Wochen. Trotzdem ein Hot von mir.

Super ! Wirklich hot !

Und klar ist das auf dieser Plattform eben nicht für komplexe Berechnungen gedacht, aber eben genial zum Üben und Erlernen.

Und viele höchst interessante und lehreiche Spielereien lassen sich wohl auch auf dem PI realisieren.

Stampfkern

zum erlernen von Mathematica super, aber wenn man mal was richtiges berechnen will dauert das sicher Wochen. Trotzdem ein Hot von mir.

Je nach Problem kann man ziemlich alles auch mit GNUoctave oder SageMath machen..
Trotzdem, Mathematica ist auch nicht verkehrt.. definitiv..

Endlich eine neue Aufgabe für den kleinen Kuchen

Das ist aber nicht generell für den Raspberry Pi, sondern für Raspbian.
Also wer ein anderes Betriebssystem verwendet profitiert nicht davon.

jetzt noch nen taschenrechner bausatz für den PI und die welt ist perfekt^^

Das halte ich für ein Gerücht.

jagurt

mal ne Frage? Warum will man das auf einem PI installieren?

Wäre nur dann sinnvoll, wenn man den Installer irgendwie extrahieren kann und dann auf leistungsstärkeren Maschinen installieren kann...

[quote=timor]Das ist aber nicht generell für den Raspberry Pi, sondern für Raspbian.Also wer ein anderes Betriebssystem verwendet profitiert nicht davon.[/quote

in der ct heisst es für den raspberry pi kostenlos.
nachzulesen unter ct.de/132…045

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text