Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Medela Freestyle elektrische Doppel-Milchpumpe, inkl. Flaschen, Sauger, Akku, Tasche und Stilleinlagen
234° Abgelaufen

Medela Freestyle elektrische Doppel-Milchpumpe, inkl. Flaschen, Sauger, Akku, Tasche und Stilleinlagen

199,99€244€-18%Amazon Angebote
40
eingestellt am 18. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Medela Freestyle elektrische Doppel-Milchpumpe, inkl. Flaschen, Sauger, Akku, Tasche und Stilleinlagen

gefunden um 199,99€ nächster Preis laut Preisvergleich 244,00€
idealo.de/pre…tml

  • Eine der kleinsten elektrischen Milchpumpen für doppelseitiges Abpumpen auf dem Markt. Inkl. übersichtlicher LCD Display-Anzeige und Memory-Funktion aller relevanten Informationen
  • Medizinprodukt des Schweizer Herstellers Medela
  • Hocheffiziente, leichte und leise elektrische Doppelmilchpumpe. Maximale Zeitersparnis durch simultanes beidseitiges Abpumpen mit forschungsbasierter zwei-Phase Expression Technologie, die den natürlichen Saugrhythmus des Babies imitiert
  • Komfortabel durch individuell einstellbare Vakuumstufen. Für den richtigen Sitz der PersonalFit Brusthaube können Sie zwischen fünf Größen wählen. Die Größe M ist bei der Milchpumpe Freestyle inklusive
  • Inkl. vielseitigem Zubehör: Zwei PersonalFit Brusthauben (Größe M, 24 mm), vier Muttermilchflaschen (150 ml), Schultertasche inkl. Kühltasche und Kühlelement, Netzadapter, aufladbarer Akku, Sauger Calma, Musterpackung Einwegstilleinlagen
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.
Auf Rezept gibt es die Symphony. Die braucht zwingend eine Steckdose und hat annähernd die Ausmasse eines 5L Bierfasses. Von der Pumpleistung her ungeschlagen aber du bist Zuhause angekettet. Die Freestyle ist handtellergross, hat Strom und LI-Aku und eine gute Pumpleistung.
Ich hatte beides. Erst die Leihpumpe und dann die Freestyle.
Wenn man mobil sein will oder wieder arbeiten geht ist das hier die Pumpe der Wahl. Und immer eine Doppelpumpe, bloss nicht eine einfache oder für regelmäßiges pumpen gar die Handpumpe nehmen. Das dauert ewig.
Bearbeitet von: "Staubwedel" 18. Sep
40 Kommentare
Das Produkt würde ich als Frau schon des Namens wegen boykottieren
papapeter1018.09.2019 08:37

Das Produkt würde ich als Frau schon des Namens wegen boykottieren


Wie bitte?
nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.
commentmaker18.09.2019 08:54

nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) …nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.


Ja geht ohne Probleme und die Pumpe ist dann auch noch wesentlich besser.
commentmaker18.09.2019 08:54

nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) …nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.


Zubehör sollte auch kostenlos sein. Wollte damals nochmal ein Set nachkaufen und bin fast tot umgefallen was die für so ein bisschen Plastik aufrufen
commentmaker18.09.2019 08:54

nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) …nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.


Nur kriegt man nicht dieses komfortable kleine Ding sondern ungelogen einen Commodore der total groß und unpraktisch in der Handhabung ist. Also nächstes mal, kaufen wir auch so ein Ding
Bearbeitet von: "Tagträumer" 18. Sep
Tagträumer18.09.2019 09:04

Nur kriegt man nicht dieses komfortable kleine Ding sondern ungelogen …Nur kriegt man nicht dieses komfortable kleine Ding sondern ungelogen einen Commodore der total groß und unpraktisch in der Handhabung ist. Also nächstes mal, kaufen wir auch so ein Ding


also, wir hatten jetzt zwar nicht das modell hier aus dem angebot, aber so groß wie ein commodore war es auch nicht. kommt vermutlich drauf an was die apotheke zur leihe anbietet.
Auf Rezept gibt es die Symphony. Die braucht zwingend eine Steckdose und hat annähernd die Ausmasse eines 5L Bierfasses. Von der Pumpleistung her ungeschlagen aber du bist Zuhause angekettet. Die Freestyle ist handtellergross, hat Strom und LI-Aku und eine gute Pumpleistung.
Ich hatte beides. Erst die Leihpumpe und dann die Freestyle.
Wenn man mobil sein will oder wieder arbeiten geht ist das hier die Pumpe der Wahl. Und immer eine Doppelpumpe, bloss nicht eine einfache oder für regelmäßiges pumpen gar die Handpumpe nehmen. Das dauert ewig.
Bearbeitet von: "Staubwedel" 18. Sep
Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe (~30€) super gut ausgekommen. Die kam zum Einsatz wenn ich auch mal ein paar Stunden ohne Baby vor die Tür gehen wollte. Und das reicht für solche Fälle völlig aus. Da setzt man sich eben 5 Minuten hin und pumpt manuell ab, überhaupt kein Ding, da fällt einem nicht die Hand von ab vor Anstrengung.
Mit der Freestyle kann man sich auch im Haus bewegen (wenn man sie zb in eine Tasche steckt und wenn man einen BH der die Sauger hält hat). Das ist mit dem großen Teil von der Apotheke nicht möglich. Außerdem nervig ständig ein Rezept zu holen.

Btw, nur manche Krankenkassen zahlen 2 Pumpsets, das zweite kostet dann schon knapp 30 Euro dazu... Bei der Freestyle sind 2 dabei. Die sind aber nicht kompatibel zu den Sets der großen Pumpe oder andersrum.)
Das Modell ist super, hab ich auch. Aber der Neukauf lohnt sich nicht. Gibt es gebraucht mit oftmals sehr viel Zubehör für einen Bruchteil des Preises!
Meiner Frau reichte die Swing, nachdem wir die Symphony wieder lachend dem Apotheker zurückgegeben haben.
Von der Krankenkasse gibt's zu jedem neuen Kind auch ein neues Pumpset, alles weitere muss man selbst bezahlen. Eigentlich ganz lässig. Und die Swing reicht von der Leistung her locker und kostet die hälfte von der hier.
CaroCarrot18.09.2019 09:17

Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe …Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe (~30€) super gut ausgekommen. Die kam zum Einsatz wenn ich auch mal ein paar Stunden ohne Baby vor die Tür gehen wollte. Und das reicht für solche Fälle völlig aus. Da setzt man sich eben 5 Minuten hin und pumpt manuell ab, überhaupt kein Ding, da fällt einem nicht die Hand von ab vor Anstrengung.


Pumpt mehr und schneller als eine Handpumpe. Nicht jede Frau kann stillen. Möchte man trotzdem Muttermilch geben muss man viel pumpen. Die Teile haben ihren Sinn.

Ich würde nur dazu raten nicht präventiv die Pumpe zu kaufen. Wir haben am Ende sehr selten abgepumpt, das merkt man aber erst wenn das Baby da ist. Wer nicht mobil sein möchte ist in der Apotheke besser bedient.
commentmaker18.09.2019 08:54

nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) …nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.


Wusste ich nicht, danke für die Info!
noch keine eis.de witze?
technyker18.09.2019 09:31

Meiner Frau reichte die Swing, nachdem wir die Symphony wieder lachend dem …Meiner Frau reichte die Swing, nachdem wir die Symphony wieder lachend dem Apotheker zurückgegeben haben.Von der Krankenkasse gibt's zu jedem neuen Kind auch ein neues Pumpset, alles weitere muss man selbst bezahlen. Eigentlich ganz lässig. Und die Swing reicht von der Leistung her locker und kostet die hälfte von der hier.


Die Geräte kann man nicht vergleichen und die Symphony hat ihre Berechtigung am Markt, insbesondere in Krankenhäusern ideal.
Melkmaschine
CaroCarrot18.09.2019 09:17

Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe …Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe (~30€) super gut ausgekommen. Die kam zum Einsatz wenn ich auch mal ein paar Stunden ohne Baby vor die Tür gehen wollte. Und das reicht für solche Fälle völlig aus. Da setzt man sich eben 5 Minuten hin und pumpt manuell ab, überhaupt kein Ding, da fällt einem nicht die Hand von ab vor Anstrengung.


Funktioniert solange gut, bis Frau mal Milchstau bekommt.. Dann pumpt man sich mit der Hand n Wolf, da ist die hier sehr gut.
locovegas2318.09.2019 11:28

Melkmaschine


Ist für dich die Mutter dann eine Kuh, oder doch nur eine Gebährmaschine?

Die meisten Frauen nutzen so eine Pumpe aus Notwendigkeit, und möchten ihren Kindern auch bei widrigen Umständen einen guten Start ins Leben ermöglichen.
mirago18.09.2019 11:35

Ist für dich die Mutter dann eine Kuh, oder doch nur eine Gebährmaschine? D …Ist für dich die Mutter dann eine Kuh, oder doch nur eine Gebährmaschine? Die meisten Frauen nutzen so eine Pumpe aus Notwendigkeit, und möchten ihren Kindern auch bei widrigen Umständen einen guten Start ins Leben ermöglichen.


Ach Gottchen, was man sich so alles zusammenreimen kann aus einem Wort.
commentmaker18.09.2019 08:54

nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) …nur so zur info....die pumpe kann sich frau auch kostenlos auf (GKV?) rezept in einer apotheke ausleihen die es anbietet. lediglich das zubehör muss glaub ich gekauft haben. das spart bei diesem preis schon einige EUR.


Ich dachte auf Rezept bekommt man sie nur ne bestimmte Zeit?
Tuebchen18.09.2019 11:58

Ich dachte auf Rezept bekommt man sie nur ne bestimmte Zeit?


Ja, deswegen ist es ja eine Leihe
Tuebchen18.09.2019 11:58

Ich dachte auf Rezept bekommt man sie nur ne bestimmte Zeit?


Ja, immer 4 Wochen, dann holt man sich ein neues Rezept; kein großes Ding!
Geht aber nur max. Für 3 monate
CaroCarrot18.09.2019 09:17

Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe …Die Frage ist wozu man das Teil braucht. Wir sind mit einer Handpumpe (~30€) super gut ausgekommen. Die kam zum Einsatz wenn ich auch mal ein paar Stunden ohne Baby vor die Tür gehen wollte. Und das reicht für solche Fälle völlig aus. Da setzt man sich eben 5 Minuten hin und pumpt manuell ab, überhaupt kein Ding, da fällt einem nicht die Hand von ab vor Anstrengung.


Nicht von dir auf andere schließen. Nicht jede Frau hat gleich viel Milch. Bei mir ist mit der Handpumpe so gut wie nichts gekommen, also nichts mit „eben mal 5 Minuten hinsetzen“... Mir der Symphonie klappte es hingegen gut.
almoro18.09.2019 10:41

noch keine eis.de witze?


Ferien sind halt vorbei, da hält sich das in Grenzen mit blöden Kommentaren.
Bearbeitet von: "Dendrik" 18. Sep
Speedy1978218.09.2019 13:59

Geht aber nur max. Für 3 monate


Nicht wenn man eine Indikation hat
technyker18.09.2019 09:31

Meiner Frau reichte die Swing, nachdem wir die Symphony wieder lachend dem …Meiner Frau reichte die Swing, nachdem wir die Symphony wieder lachend dem Apotheker zurückgegeben haben.Von der Krankenkasse gibt's zu jedem neuen Kind auch ein neues Pumpset, alles weitere muss man selbst bezahlen. Eigentlich ganz lässig. Und die Swing reicht von der Leistung her locker und kostet die hälfte von der hier.


Wieso lachend zurückgegeben?
shany741018.09.2019 14:08

Wieso lachend zurückgegeben?


Das ist ein mords Klopper von Melkmaschine. Für uns war die Swing deutlich praktischer wegen der Größe und Lautstärke. Wurde fast 9 Monate täglich benutzt und bald kommt Kind Nummer 2.
technyker18.09.2019 14:21

Das ist ein mords Klopper von Melkmaschine. Für uns war die Swing deutlich …Das ist ein mords Klopper von Melkmaschine. Für uns war die Swing deutlich praktischer wegen der Größe und Lautstärke. Wurde fast 9 Monate täglich benutzt und bald kommt Kind Nummer 2.


Dafür ist sie halt umsonst. Und sooo riesig ist sie nun auch nicht. Bei mir steht sie neben der Couch, fällt überhaupt nicht auf. Aber schön dass die Swing auch für dich praktischer war
Bearbeitet von: "shany7410" 18. Sep
shany741018.09.2019 14:51

Dafür ist sie halt umsonst. Und sooo riesig ist sie nun auch nicht. Bei …Dafür ist sie halt umsonst. Und sooo riesig ist sie nun auch nicht. Bei mir steht sie neben der Couch, fällt überhaupt nicht auf. Aber schön dass die Swing auch für dich praktischer war


Genau darum geht es hier in den Kommentaren meiner Meinung nach: einschätzen, ob das Angebot sinnvoll ist. Wer das ausschließlich zu hause nutzt, sollte es wie du machen und einfach auf Krankenkasse den Apparat zu Hause haben, bei Problemen wird einfach vom Apotheker ausgetauscht und fertig.
Wer unbedingt zwei Pumpen gleichzeitig braucht UND das Gerät nicht nur stationär nutzen will, sollte den Deal wahrnehmen.
Wer mobil sein will, aber nur eine Pumpe braucht, sollte die Swing nehmen.
Und wer nur ab und zu mal eine Pumpe braucht, dem sollte eine Handpumpe genügen.

Eigentlich für jeden Bedarf etwas dabei.
shany741018.09.2019 14:05

Nicht von dir auf andere schließen. Nicht jede Frau hat gleich viel Milch. …Nicht von dir auf andere schließen. Nicht jede Frau hat gleich viel Milch. Bei mir ist mit der Handpumpe so gut wie nichts gekommen, also nichts mit „eben mal 5 Minuten hinsetzen“... Mir der Symphonie klappte es hingegen gut.


Das Argument habe ich schon oft gehört. Bis der Milchspendereflex einsetzt muss man natürlich warten. Mir ist klar, dass das von Frau zu Frau durchaus unterschiedlich sein kann.

Mein Kommentar galt nur den unsicheren Mitlesern hier. Ich kann auf jeden Fall empfehlen zu warten bis das Baby da ist und dann zu gucken ob man diese ingestion wirklich tätigen muss.
Bearbeitet von: "CaroCarrot" 18. Sep
Wir hatten damals auch eine Symphony aus der Apotheke. Aber ernsthaft 200€ für ne kleine Pumpe? Gibt's da nichts günstigeres elektrisches? Z.B. für den Indischen Markt oder so? Das Ding macht doch wirklich nichts als ein wenig Unterdruck
Staubwedel18.09.2019 09:16

Auf Rezept gibt es die Symphony. Die braucht zwingend eine Steckdose und …Auf Rezept gibt es die Symphony. Die braucht zwingend eine Steckdose und hat annähernd die Ausmasse eines 5L Bierfasses. Von der Pumpleistung her ungeschlagen aber du bist Zuhause angekettet. Die Freestyle ist handtellergross, hat Strom und LI-Aku und eine gute Pumpleistung. Ich hatte beides. Erst die Leihpumpe und dann die Freestyle. Wenn man mobil sein will oder wieder arbeiten geht ist das hier die Pumpe der Wahl. Und immer eine Doppelpumpe, bloss nicht eine einfache oder für regelmäßiges pumpen gar die Handpumpe nehmen. Das dauert ewig.



Jo, die Masse benötigt die Pumpe aber nur kurzfristig, oder mal... da sind 200 Euro halt einfach viel zuviel. Und mal ehrlich: man stillt etwa 1 Jahr... ich finde die Zeit sollte man sich als Frau nehmen (sage ich als Mann). Da Scheiss ich als MyDealzer auch auf das Geld vom Staat.

Aber du hast natürlich auch recht: wer den Komfort will und es regelmässig braucht ist mit dieser hier besser dran. Und der Vergleich mit dem Bierfass hinkt. Nervig fand ich eher Reinigung/Aufbereitung... gegenüber dem weiblichen Original haben Pumpen einfach keine echten Vorteile (mal ehrlich, was ist mobiler als die Brust einer Frau?).
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der Freestyle und der Swing Maxi? Haben nicht beide Batteriebetrieb, sind ähnlich klein und für beidseitiges Pumpen gedacht?
Dodgerone18.09.2019 18:26

Jo, die Masse benötigt die Pumpe aber nur kurzfristig, oder mal... da sind …Jo, die Masse benötigt die Pumpe aber nur kurzfristig, oder mal... da sind 200 Euro halt einfach viel zuviel. Und mal ehrlich: man stillt etwa 1 Jahr... ich finde die Zeit sollte man sich als Frau nehmen (sage ich als Mann). Da Scheiss ich als MyDealzer auch auf das Geld vom Staat. Aber du hast natürlich auch recht: wer den Komfort will und es regelmässig braucht ist mit dieser hier besser dran. Und der Vergleich mit dem Bierfass hinkt. Nervig fand ich eher Reinigung/Aufbereitung... gegenüber dem weiblichen Original haben Pumpen einfach keine echten Vorteile (mal ehrlich, was ist mobiler als die Brust einer Frau?).


Argument - für die Masse.
Es ist aber nicht immer das Zeitargument. Wenn du pumpen musst, weil es anders nicht geht (mein Sohn zB ist so ein Kandidat) oder zusätzlich pumpen musst, zB wg Milchstau (tut höllisch weh und kann übel mit Fieber etc enden) dann ist die Symphony eine Fussfessel und dann lohnt eine Swing.
Würde aber auch erst eine anschaffen wenn man sieht dass man sie braucht, so haben wir es ja gemacht.
Bearbeitet von: "Staubwedel" 18. Sep
Staubwedel18.09.2019 18:34

Argument - für die Masse. Es ist aber nicht immer das Zeitargument. Wenn …Argument - für die Masse. Es ist aber nicht immer das Zeitargument. Wenn du pumpen musst, weil es anders nicht geht (mein Sohn zB ist so ein Kandidat) oder zusätzlich pumpen musst, zB wg Milchstau (tut höllisch weh und kann übel mit Fieber etc enden) dann ist die Symphony eine Fussfessel und dann lohnt eine Swing. Würde aber auch erst eine anschaffen wenn man sieht dass man sie braucht, so haben wir es ja gemacht.



Njein. Du lieferst hier auch Argumente gegen die Pumpe... etwas unbewusst... aber ja.

Beim Stillen "kommunizieren" Baby und Mutter über die Brust... das hast du bei der Pumpe nicht. Milchstau kann nämlich normal garnicht entstehen, wenn man aufpasst bzw. eine Pumpe fördert den Milchstau bzw. fördert ihn.

Ne gute Hebamme würde dir hier raten "auszustreichen".. Abbumpen ist zu intensiv und regt halt die Milchproduktion an (die Ursache des Milchstaus). Ausstreichen ist deutlich sanfter...

Ich bin jetzt als Mann nur Laie, kann dir aber so sagen das die meisten Stillprobleme hausgemacht sind. Ob Bequemlichkeit oder sich einfach nicht die Zeit nehmen "können"/wollen... meine Frau war da auch anstrengend, zum Glück hatten wir ne gute Hebamme und meine Frau hat schnell verstanden was unserer Tochter und ihr gut tut.

Ich möchte hier nicht das Produkt schlecht reden. Es hat seine Berechtigung... aber es sollte auch kritisch hinterfragt werden. Wir haben es 5 Tage gebraucht und es hat eigentlich nur noch mehr Stress produziert...

Die schlimmste Folge des Milchstaus hast du übrigens nicht genannt: nicht mehr stillen zu können. Manchmal für den REst der Stillzeit!
Bearbeitet von: "Dodgerone" 18. Sep
Tuebchen18.09.2019 11:58

Ich dachte auf Rezept bekommt man sie nur ne bestimmte Zeit?


Auf Rezept von Frauen- oder Kinderarzt. Je nachdem wie die drauf sind, geht das besser oder schlechter mit dem Rezept. Es muss eine medizinische Indikation vorliegen, damit man ein Rezept bekommt, einfach so geht das nicht. Da haben sich meine Ärzte total angestellt, sodass ich mir am Ende selber eine Pumpe geholt habe..
Dodgerone18.09.2019 19:37

Njein. Du lieferst hier auch Argumente gegen die Pumpe... etwas …Njein. Du lieferst hier auch Argumente gegen die Pumpe... etwas unbewusst... aber ja.Beim Stillen "kommunizieren" Baby und Mutter über die Brust... das hast du bei der Pumpe nicht. Milchstau kann nämlich normal garnicht entstehen, wenn man aufpasst bzw. eine Pumpe fördert den Milchstau bzw. fördert ihn.Ne gute Hebamme würde dir hier raten "auszustreichen".. Abbumpen ist zu intensiv und regt halt die Milchproduktion an (die Ursache des Milchstaus). Ausstreichen ist deutlich sanfter...Ich bin jetzt als Mann nur Laie, kann dir aber so sagen das die meisten Stillprobleme hausgemacht sind. Ob Bequemlichkeit oder sich einfach nicht die Zeit nehmen "können"/wollen... meine Frau war da auch anstrengend, zum Glück hatten wir ne gute Hebamme und meine Frau hat schnell verstanden was unserer Tochter und ihr gut tut. Ich möchte hier nicht das Produkt schlecht reden. Es hat seine Berechtigung... aber es sollte auch kritisch hinterfragt werden. Wir haben es 5 Tage gebraucht und es hat eigentlich nur noch mehr Stress produziert...Die schlimmste Folge des Milchstaus hast du übrigens nicht genannt: nicht mehr stillen zu können. Manchmal für den REst der Stillzeit!



Jetzt fangen schon die Männer an in den Mamiwars mitzumischen. Ich glaub es nicht.
Schatzi, ja du bist (passiver!) Laie und der erste Mann der Stillmafia der mir begegnet. Aber du solltest eigentlich langsam wissen dass wir eigentlich auf der selben Welle surfen.
Es gibt Situationen - deswegen sag ich Zeitargument mal aussen vor - da muss man pumpen wenn man das Kind mit Muttermilch versorgen will (wir sind uns einig dass die Sinn macht, das am Rande). Und die sind nicht soooo selten. Frühchen, hospitalisierte Säuglinge, Trinkschwäche etcpp. Die kriegst du mit der besten Hebamme von Welt ohne Pumpe nicht versorgt. Dann brauchst du so ein Teil.
Das ist ein scheiss Stress den sich glaub niemand freiwillig geben wird. Da mal pauschal Bequemlichkeit und Unwissen drüber zu werfen ist...
Bearbeitet von: "Staubwedel" 19. Sep
Speedy1978218.09.2019 13:59

Geht aber nur max. Für 3 monate


Das ist von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich. Bei uns waren es 6 Monate, über das 6te Monat hinaus müsste der Gyn einen schriftlichen Bericht verfassen, in dem aus medizinischer Sicht die Notwendigkeit der Milchpumpe begründet wird. Dann wäre auch eine längere Nutzung möglich.

Also einfach nachfragen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text