[Media Markt] Sony DSC-RX10 Mark II Bridge-Digitalkamera (20.2 Megapixel, 3 Zoll LCD Display, 4K HD, 40-fach Super-Zeitlupe, Anti-Distortion Verschluss, XGA OLED Sucher) mit 24-200 mm Zeiss Vario-Sonnar T* F2.8 Zoomobjektiv schwarz
168°Abgelaufen

[Media Markt] Sony DSC-RX10 Mark II Bridge-Digitalkamera (20.2 Megapixel, 3 Zoll LCD Display, 4K HD, 40-fach Super-Zeitlupe, Anti-Distortion Verschluss, XGA OLED Sucher) mit 24-200 mm Zeiss Vario-Sonnar T* F2.8 Zoomobjektiv schwarz

9
eingestellt am 21. Maiheiß seit 21. Mai
PVG: 1.155€

Alternativ auch bei MM@eBay, ggf. mit Shoop: ebay.de/itm…rue

1002138-oKUsb.jpg
Eigenschaften:
  • Hochleistungsstarker (1 Zoll) Exmor RS CMOS Sensor mit 20.2 Megapixel Auflösung (effektiv); Elektronischer Verschluss erlaubt Aufnahmen auch gegen die Sonne
  • eingebauter XGA OLED Sucher
  • Lichstarkes 24-200mm Carl Zeiss Objektiv mit konstant F2,8
  • 4K HD Videoaufnahme mit max.100MBit/s (XAVC S)
  • Bis zu 40x Slow Motion Aufnahmen; Schwenkbares (3,0 Zoll) LCD Display mit 1.228.800 Punkten
  • Lieferumfang: Sony DSC-RX10M2 Digitalkamera schwarz, Akku NP-FW50, Netzteil AC-UB10, Micro-USB-Kabel, Schultergurt, Objektivschutz, Sonnenblende

Tests:
dkamera.de/tes…ii/
fotomagazin.de/kam…-ii
chip.de/art…tml
computerbild.de/art…tml


Megapixel (effektiv): 20.2 • Sensor: CMOS (13.2x8.8mm), 2.41µm Pixelgröße • Auflösungen: max. 5472x3080(16:9)/5472x3648(3:2)/4864x3648(4:3)/3648x3648(1:1) Pixel (JPEG/RAW) • Optischer Zoom: 8.3x (24-200mm, 1:2.8) • Digitaler Zoom: 4x • Naheinstellgrenze: 3cm (Makro), keine Angabe (Weitwinkel) • Bildstabilisator: optisch • Display: 3.0" LCD, 1228800 Bildpunkte, neigbar • Sucher: OLED, 2359296 Bildpunkte • Blitz: integriert und Blitzschuh • Videofunktion: XAVC S, AVCHD (max. 3840x2160(16:9)@30 Bildern/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 64-25600 • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC (UHS-I), Memory Stick (Duo/Pro Duo/Pro-HG Duo) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Kopfhörer, Zubehörschuh, WLAN 802.11b/g/n, NFC • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-FW50) • Abmessungen (BxHxT): 129x88.1x102.2mm • Gewicht: 770g • Besonderheiten: Highspeed-Serienbildaufnahme (max. 14 Bilder/Sek.), Bridge-Kamera • Herstellergarantie: zwei Jahre

9 Kommentare

Spricht dafür, dass dann bald die RX10 IV kommt mit den Innovationen der RX100 V. Soll heißen Front-End LSI und Phasendetektionsautofokus. Gerade auf letzteres warte ich...

... man sollte sich das ganz genau überlegen: 999,-€ für eine Bridgekamera mit max. 200mm Brennweite.
Für deutlich weniger als 1.000,- bekommt man eine DSLR mit 300mm-Objektiv. Das Gewicht ist ähnlich, aber bessere Bildqualität.

Der Vergleich hinkt. Die RX10 II macht zu dem Preis deutlich bessere Bilder als jede Canon- oder Nikon-DSLR mit diesen bescheidenen 18-200er Objektiven. Außerdem haben diese am Tele-Ende zumeist eine Lichtstärke von f/5.6, während die Sony mit f/2.8 die vierfache Lichtmenge einsammeln kann. So etwas sieht man leider sehr. Und das Objektiv selbst ist deutlich schärfer als solche Billig-Kits - dafür aber nicht austauschbar. Für den Familienvater, der ein All-in-One-sorglos-Paket mit 4K sucht, gibt es kaum bessere Alternativen- und vor allem keine DSLRs:p

Mr_Burnsvor 20 m

... man sollte sich das ganz genau überlegen: 999,-€ für eine Bridgekamera …... man sollte sich das ganz genau überlegen: 999,-€ für eine Bridgekamera mit max. 200mm Brennweite.Für deutlich weniger als 1.000,- bekommt man eine DSLR mit 300mm-Objektiv. Das Gewicht ist ähnlich, aber bessere Bildqualität.


Das finde ich schwer zu vergleichen. Der Brennweitenbereich ist doch hier viel größer als bei irgendwelchen 300mm DSLR-Objektiven.

Wobei ich auch eine DSLR nehmen würde

sda77vor 8 m

Das finde ich schwer zu vergleichen. Der Brennweitenbereich ist doch hier …Das finde ich schwer zu vergleichen. Der Brennweitenbereich ist doch hier viel größer als bei irgendwelchen 300mm DSLR-Objektiven.Wobei ich auch eine DSLR nehmen würde


Es ist echt erstaunlich, wie viele noch immer eine DSLR bevorzugen. Alleine der elektronische Sucher ist doch ein echter Mehrwert gegenüber dem optischen Sucher. Man sieht die Bildkomposition live, gerade auch im Dunkeln sehr vorteilhaft. Man sieht das Bokeh bereits live. Mit dem Autofokus kann man auch nicht mehr kommen (siehe Sony A6300 und A6500) - höchstens dass man wirklich dieses Gewicht in den Händen halten möchte. Von der Griffigkeit her kommt wahrscheinlich nur die Olympus E-M1 II ran, aber eben mit 4/3-Sensor...

Die 24-200mm sind auf Kleinbild gerechnet, die Originalangabe auf dem Objektiv ist: 8.8-73.3 mm

Ein Sony Objektiv 200mm mit Lichtstärke durchgehend von 2.8 ist schon sehr teuer- von daher nicht vergleichbar.
Alles hat Vor ,- und Nachteile. Auch ich bin mit DSLR , Wechselobjektiven ( min. 3 Objektiven von 24-70mm+ 75-300mm sowie Weitwinkelobjektiv ) plus externen Blitz und eventuell noch Fisheye und Bleneden mit über 5 Kilo Fotogepäck durch die Welt gezogen. Nun ist es eine gehobene Bridge von Panasonic -
die Bilder sind auch sehr, sehr gut. Die wiegt weit unter 1 kg!

Mr_Burnsvor 3 h, 13 m

... man sollte sich das ganz genau überlegen: 999,-€ für eine Bridgekamera …... man sollte sich das ganz genau überlegen: 999,-€ für eine Bridgekamera mit max. 200mm Brennweite.Für deutlich weniger als 1.000,- bekommt man eine DSLR mit 300mm-Objektiv. Das Gewicht ist ähnlich, aber bessere Bildqualität.



Dann zeige mir doch bitte die DSLR Kombi, welche auch 4k in gleicher Bildqualität kann, wie die RX10II.

Wenn der Brennweitenbereich stimmt und ein vernünftiger Sensor (mindestens 1 Zoll, besser APS-C) verbaut ist, halte ich eine Bridge für die bessere Wahl. Die Objektive sind gut und für vernünftige Objektive einer Systemkameras zahlt man teils den Preis einer ganzen Bridge.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text