684°
ABGELAUFEN
[Mediamarkt] Lexar JumpDrive S45 128GB USB 3.0 Stick Mini, (lesen): 150 MB/s, (schreiben): 45 MB/s für 29,-€ Versandkostenfrei
[Mediamarkt] Lexar JumpDrive S45 128GB USB 3.0 Stick Mini, (lesen): 150 MB/s, (schreiben): 45 MB/s für 29,-€ Versandkostenfrei

[Mediamarkt] Lexar JumpDrive S45 128GB USB 3.0 Stick Mini, (lesen): 150 MB/s, (schreiben): 45 MB/s für 29,-€ Versandkostenfrei

Preis:Preis:Preis:29€
Zum DealZum DealZum Deal
Ab jetzt bekommt ihr beim Mediamarkt den...

►Lexar JumpDrive S45 128GB USB 3.0 Stick Mini, (lesen): 150 MB/s, (schreiben): 45 MB/s für 29,-€ Versandkostenfrei◄

Idealopreis: 34,95€

Noch einmal zur Erinnerung. Im Mediamarkt Heide, gibt es hier ab morgen auch noch einmal 10% Abzug, wie bei allen anderen Prospektangeboten auch

mydealz.de/dea…990


  • gelistet seitApril 2016
  • HerstellerLexar
  • Speichergröße128 GB
  • Lesetransferrate150 MB/s
  • Schreibtransferrate45 MB/s
  • SchnittstelleUSB 3.0
  • Übertragungsrate5 Gbit/s
  • abwärtskompatibel zuUSB 2.0
  • SpeichertypFlash Speicher
  • MaterialKunststoff
  • SerieLexar JumpDrive
  • Herstellergarantie3 Jahre
  • Vorinstallierte SoftwareEncryptStick Lite
  • Bitte beachten SieLese- und Schreibgeschwindigkeit können je nach Kapazität unterschiedlich ausfallen.
  • Kompatibles BetriebssystemWindows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10, Mac OS 10
  • Verschlussmit Kappe
  • Farbeschwarz
  • AusstattungSchlüsselanhänger

Beste Kommentare

Von den Teilen habe ich zwei daheim. Toll ist, dass sie so klein sind, dass man sie, wenn man den USB-Port nicht anders braucht, einfach dauerhaft stecken lassen kann. Blöd ist die kleine Größe natürlich, wenn man sie mal sucht

Die Teile neigen zum Überhitzen. Dadurch bricht bei langen Kopiervorgängen die Geschwindigkeit bei mir sehr deutlich ein, manchmal bricht der Kopiervorgang auch ganz ab. Mag aber sein, dass das je nach Wärmeableitfähigkeit der USB-Buchse anders ist. Wie andere USB3-Sticks funktioniert auch mit Jumpdrive S45 bei meinem Surface das WLAN nicht, wenn sie eingesteckt sind.

Wer einen voll einsetzbaren schnellen Stick sucht, sollte sich vielleicht lieber woanders umsehen. Ich nutz die Teile halt als Datengrab nicht so wichtiger Dateien und da gefällt mir der kleine Formfaktor.
Bearbeitet von: "Sokkel" 3. Mai
20 Kommentare

Laaaaaaaangsam und sau teuer!
Schrott!

Preis noch in Ordnung. Ich finde es nur schade dass bei diesen dingern netma endlich ein Preissturz kommt habe vor 3 Jahren einen verbatim 128gb gekauft zum selben Preis. schreibt ca 40-60 mb/s
Bearbeitet von: "derGolf" 3. Mai

Warte auch schon seit Monaten auf nen Preisrutsch. Keine Lust 30 EUR für 128GB auszugeben

Von den Teilen habe ich zwei daheim. Toll ist, dass sie so klein sind, dass man sie, wenn man den USB-Port nicht anders braucht, einfach dauerhaft stecken lassen kann. Blöd ist die kleine Größe natürlich, wenn man sie mal sucht

Die Teile neigen zum Überhitzen. Dadurch bricht bei langen Kopiervorgängen die Geschwindigkeit bei mir sehr deutlich ein, manchmal bricht der Kopiervorgang auch ganz ab. Mag aber sein, dass das je nach Wärmeableitfähigkeit der USB-Buchse anders ist. Wie andere USB3-Sticks funktioniert auch mit Jumpdrive S45 bei meinem Surface das WLAN nicht, wenn sie eingesteckt sind.

Wer einen voll einsetzbaren schnellen Stick sucht, sollte sich vielleicht lieber woanders umsehen. Ich nutz die Teile halt als Datengrab nicht so wichtiger Dateien und da gefällt mir der kleine Formfaktor.
Bearbeitet von: "Sokkel" 3. Mai

derGolfvor 52 m

Preis noch in Ordnung. Ich finde es nur schade dass bei diesen dingern …Preis noch in Ordnung. Ich finde es nur schade dass bei diesen dingern netma endlich ein Preissturz kommt habe vor 3 Jahren einen verbatim 128gb gekauft zum selben Preis. schreibt ca 40-60 mb/s


der Preissturz ist schon da, nur merkt man davon nichts, da es in der Zwischenzeit auch einen Eurosturz gab...

Sokkelvor 17 m

Von den Teilen habe ich zwei daheim. Toll ist, dass sie so klein sind, …Von den Teilen habe ich zwei daheim. Toll ist, dass sie so klein sind, dass man sie, wenn man den USB-Port nicht anders braucht, einfach dauerhaft stecken lassen kann. Blöd ist die kleine Größe natürlich, wenn man sie mal sucht


Stimmt, ich hatte mal den kleinsten USB Stick der Welt, wenig später hab ich ihn nicht mehr wiedergefunden, und der war extrem teuer

Inkl. Selbstzerstörungsmodus! Schon 3 Stück gehabt, alle waren nach einigen Wochen defekt.

blase77vor 23 h, 26 m

Inkl. Selbstzerstörungsmodus! Schon 3 Stück gehabt, alle waren nach e …Inkl. Selbstzerstörungsmodus! Schon 3 Stück gehabt, alle waren nach einigen Wochen defekt.

Ging mir genauso, hat dann nur noch geblinkt egal an welchem Rechner. Aber wer ihn im wahrsten Sinne des Wortes als Datengrab benutzen will kommt wahrscheinlich auf seine "Kosten"
Bearbeitet von: "mfseven" 4. Mai

blase77vor 9 h, 43 m

Inkl. Selbstzerstörungsmodus! Schon 3 Stück gehabt, alle waren nach e …Inkl. Selbstzerstörungsmodus! Schon 3 Stück gehabt, alle waren nach einigen Wochen defekt.


Ich benutze zwei S45 für persistente Linux-Distributiionen. Die werden heftig beansprucht und funktionieren bislang ein dreiviertel Jahr einwandfrei. Sind allerdings 64GB-Versionen, und bei unterschiedlichen Kapazitäten ist ja trotz gleichem Modell nur bedingt vergleichbarkeit gegeben.

Jedenfalls: Der S45 ist mein aktueller Lieblingsstick. Klein, schnell, relativ günstig und trotz hoher Beanspruchung nicht überhitzend.

ist für mein Raspberry Pi System "Stichwort: Recalbox oder Retropie" perfekt für geeignet, sind meine Images ca. 125 GB groß !


Vielen dank für den Deal !

Genau den hatte ich auch mal...
Das ist echt mein Problem bei diesen winzigen Sticks.. je nach Luftfeuchtigkeit scheinen die zu kondensieren und sind dann einfach irgendwann weg

Silverhoodvor 17 m

sind meine Images ca. 125 GB groß



Vorsicht, der Stick bietet Dir nur ca. 115GB Speicherplatz.

Silverhoodvor 18 m

ist für mein Raspberry Pi System "Stichwort: Recalbox oder Retropie" …ist für mein Raspberry Pi System "Stichwort: Recalbox oder Retropie" perfekt für geeignet, sind meine Images ca. 125 GB groß !Vielen dank für den Deal !


Ich hab eben echt überlegt, was Retropie bedeutet... "oh, neues Fremdwort! Mal google fragen..."
Ein großes P hätte schon geholfen... -> RetroPie im Zusammenhang mit dem RasPi... auch wenn das E am Ende irgendwie fehl am Platz aussieht...

Also wenn der Stick auf dem Qualitätsniveau vom Lexar S55 und S57 ist, wird man wohl keine lange Freude damit haben.

Ich kann nur jedem der sich den Stick kauft raten ihn mit h2testw zu testen.

navijungevor 3 h, 44 m

Ich benutze zwei S45 für persistente Linux-Distributiionen. Die werden …Ich benutze zwei S45 für persistente Linux-Distributiionen. Die werden heftig beansprucht und funktionieren bislang ein dreiviertel Jahr einwandfrei. Sind allerdings 64GB-Versionen, und bei unterschiedlichen Kapazitäten ist ja trotz gleichem Modell nur bedingt vergleichbarkeit gegeben.Jedenfalls: Der S45 ist mein aktueller Lieblingsstick. Klein, schnell, relativ günstig und trotz hoher Beanspruchung nicht überhitzend.


Welche Distros? Wie gross ist der persistant Mode?

Konsumterrorvor 1 h, 2 m

Welche Distros? Wie gross ist der persistant Mode?



Bevor ich mir die Arbeit mache, Im Detail Partitionen und Partitionsgrößen aufzulisten, die ich erst mal ermitteln müsste, musst Du mir sagen, wofür das auch nur den Hauch einer Rolle spielen könnte.

Auf einem Stick habe ich Kali und Wifislax schnell zur Hand. Gemäß welchem Tutorial ich den Stick eingerichtet habe, wie viele Partitionen angelegt sind und welche Größe sie aufweisen, ist doch völlig wurscht. Das Prinzip ist immer das gleiche, wobei 64 Bit UEFIs Nerven rauben können.

Nicht benötigter Speicherplatz bleibt für eine Datenpartition, auf die wie bei jedem anderen USB-Stick zugegriffen werden kann.

Lesen 150Mbyte/s, Schreiben 45Mbyte/s? Kann ich mir kaum vorstellen. Soll das stimmen?

Amicellovor 8 h, 54 m

Genau den hatte ich auch mal...Das ist echt mein Problem bei diesen …Genau den hatte ich auch mal...Das ist echt mein Problem bei diesen winzigen Sticks.. je nach Luftfeuchtigkeit scheinen die zu kondensieren und sind dann einfach irgendwann weg


'korrodieren' ? oder dunstet er dir weg?

Kann man den Stick in der FritzBox betreiben als Speichermedium für das integrierte NAS ? Würde dann 24/7 laufen. Bin mir unsicher ob der Speicherstick dafür ausgelegt ist vorallem beim Streammen oder Kopieren von Dateien.

freakdominik4. Mai

Kann man den Stick in der FritzBox betreiben als Speichermedium für das …Kann man den Stick in der FritzBox betreiben als Speichermedium für das integrierte NAS ? Würde dann 24/7 laufen. Bin mir unsicher ob der Speicherstick dafür ausgelegt ist vorallem beim Streammen oder Kopieren von Dateien.


Also an einer FritzBox 7490 (dem letzten Top-Modell mit Gigabit und USB3) schafft die eingebaute NAS grade mal ca. 12 MB/s. Für Filme streamen reichts, aber Daten kopieren braucht quälende Ewigkeiten länger...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text