[Mediamarkt-Schweiz] Externe Festplatte 2.5" Seagate Expansion+ - 2 TB, USB 3.0
740°Abgelaufen

[Mediamarkt-Schweiz] Externe Festplatte 2.5" Seagate Expansion+ - 2 TB, USB 3.0

28
lokaleingestellt am 4. Apr
PVG:
• Deutsche 79.99€
• Schweiz bei Mediamarkt 83.94€

Seagate expansion
saturn.de/de/product/_seagate-expansion-portable-2012743.html?rbtc=
Seagate expansion+
saturn.de/de/product/_seagate-expansion-portable-2302844.html?rbtc=

(Es ist nicht geschweißt)


Spezifikation

Produkttyp: Festplatte
Festplattentyp: HDD
Bauart: extern
Anschlüsse: 1x USB 3.0
Formfaktor (Zoll): 2.5 Zoll
Formfaktor (cm): 6.35 cm
Speicherkapazität: 2 TB
Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7 oder höher
Artikelnummer: 2302844
Software inklusive: Seagate Dashboard Software
Farbe: Schwarz
Breite: 80 mm
Höhe: 117 mm
Tiefe: 14.8 mm
Gewicht: 170 g
Lieferumfang: Seagate Expansion+ Portable externe Festplatte 2TB, Seagate Dashboard Backup Software, USB-3.0-Kabel, Schnellstartanleitung
Packmaße (BxHxT) (cm): 14.2 x 10.3 x 3.1 cm
Zusätzliche Info
Kein Versand nach Deutschland.
Media Markt Schweiz (CH) Angebote

Gruppen

28 Kommentare
Das bitte in Deutschland
Will die 2tb und nicht immer nur die 4tb Variante im angebot sehen
Saubillig
Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine Land heißt Schweiz und das andere Land Deutschland. In dem einen wohnen Schweizer im anderen Deutsche. Sorry, der musste kurz raus.

16999765-yXdDm.jpg
Einmal Schweizer sein;)
Qudavor 2 m

Einmal Schweizer sein;)


Da zu wohnen reicht schon, der Pass bringt leider nicht so viel
hab sowohl die 2 als auch die 4 TB version schon länger im einsatz und bin sehr zu frieden
Bearbeitet von: "OneClickBuy" 4. Apr
Gigamaxvor 26 m

Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine …Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine Land heißt Schweiz und das andere Land Deutschland. In dem einen wohnen Schweizer im anderen Deutsche. Sorry, der musste kurz raus. [Bild]


In dem einen wohnen Deutsche und im anderen auch Deutsche.
SMR? PMR?
Ausbaubar? Wenn ja, welche Bauhöhe?
tanzrumbavor 19 m

In dem einen wohnen Deutsche und im anderen auch Deutsche.


Viele habe es verstanden. Einige nicht.
buerotigervor 9 m

SMR? PMR?Ausbaubar? Wenn ja, welche Bauhöhe?


Die Größe sollte tatsächlich noch PMR sein. Ausbaubar ja. Hab 2 davon in meinem NAS und die laufen ohne Performance-Probleme

Edit: Entweder 7 oder 9 mm. Weiß ich leider nicht mehr genau.
Bearbeitet von: "Wanderhoden." 4. Apr
KaestleManvor 1 h, 1 m

Das bitte in Deutschland Will die 2tb und nicht immer nur die 4tb …Das bitte in Deutschland Will die 2tb und nicht immer nur die 4tb Variante im angebot sehen


dieSAUbilligvor 59 m

Saubillig


Ihr seid euch im Klaren darüber, dass ein Großteil des "Billiger" auf die unterschiedlichen Steuersätze zurückgehen? Deshalb wird es solche Festplatten wohl lange Zeit (nie) zu dem Preis in Deutschland geben (außer Mediamarkt&Co sind bereit Verlust beim Verkauf zu machen) ...
Yserbiusvor 1 m

Ihr seid euch im Klaren darüber, dass ein Großteil des "Billiger" auf die u …Ihr seid euch im Klaren darüber, dass ein Großteil des "Billiger" auf die unterschiedlichen Steuersätze zurückgehen? Deshalb wird es solche Festplatten wohl lange Zeit (nie) zu dem Preis in Deutschland geben (außer Mediamarkt&Co sind bereit Verlust beim Verkauf zu machen) ...


Von mir aus auch 2tb für 55€, dafür aber in Deutschland
Gigamaxvor 1 h, 8 m

Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine …Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine Land heißt Schweiz und das andere Land Deutschland. In dem einen wohnen Schweizer im anderen Deutsche. Sorry, der musste kurz raus. [Bild]


Die haben sich der zukünftigen deutschen Sprache schon angepasst ;-)
Linse77vor 2 m

Die haben sich der zukünftigen deutschen Sprache schon angepasst ;-)


Jetzt wohnen Deutsche in der Schweiz bei Mediamarkt. Wird ja immer verrückter!

17000483-boDl5.jpg
Qudavor 2 h, 10 m

Einmal Schweizer sein;)


Oder ich sein. 2km bis zum nächsten MediaMarkt in der Schweiz😜
Jon_.vor 47 s

Oder ich sein. 2km bis zum nächsten MediaMarkt in der Schweiz😜


Top wa
Qudavor 1 m

Top wa


Naja...jedes Wochende sind dann bei uns 200'000 schweizer und 100'000 franzosen 😪
buerotigervor 2 h, 43 m

Ausbaubar? Wenn ja, welche Bauhöhe?

Wanderhoden.vor 2 h, 34 m

Hab 2 davon in meinem NAS und die laufen ohne Performance-Probleme


Doppelter Skandal - Ausbau (Garantie futsch!) und Betrieb in einem NAS (hohes Ausfall-Risiko)!

Auch wenn es uns natürlich freut, dass Deine HDDs ohne Probleme laufen, wird die Performance langfristig wahrscheinlich nicht zum Hauptproblem werden, sondern die höhere Gefahr eines Crashs. Wir empfehlen grundsätzlich, Desktop-Platten nicht in einem NAS zu verwenden! NAS-Platten haben nicht nur eine 24/7-Zertifizierung und Vibrations-Sensoren für den Betrieb mit mehreren Platten im gleichen Gehäuse; die Firmware ist in vielen weiteren Bereichen auf den jeweiligen Einsatzzweck optimiert, so dass gerade die günstigeren Desktop-Platten in anderen (ungeeigneten Bereichen) oft "missbraucht" werden.. in solchen Fällen bitte dringend an Backups denken!
Ist bei mir schon seit längerem als Speichererweiterung für die Ps4 im Einsatz und funktioniert top.
@seagate_surfer
Welche 2,5" Platte von seagate würdest du denn für NAS Systeme empfehlen, wo die Firmware entsprechend angepasst ist?

Mein NAS System läuft keine 24/7 und auch nicht in einem RAID Verbund. Welche Vorteile habe ich dort mit einer NAS Platte?
Ich baue auch häufiger 2,5" Platten aus, allerdings meist eher nach Ablauf der Garantie. Diese werden dann ebenfalls in einem NAS verwendet. An Backups wird dabei selbstverständlich gedacht.
Aber sind nicht gerade die 2,5" Platten durch ihre Mobilität auch gegen Erschütterungen etc. geschützt? (Ich frage da einfach mal so)

Sicher haben spezielle NAS Platten ihre Anpassungen, ich habe nur oft den Eindruck das hier auch viel mit Panikmacherei die Kunden zu solchen höherpreisigen Platten getrieben werden. (Womit ich die Platten nicht schlecht machen möchte)
seagate_surfervor 7 h, 48 m

Doppelter Skandal - Ausbau (Garantie futsch!) und Betrieb in einem NAS …Doppelter Skandal - Ausbau (Garantie futsch!) und Betrieb in einem NAS (hohes Ausfall-Risiko)! Auch wenn es uns natürlich freut, dass Deine HDDs ohne Probleme laufen, wird die Performance langfristig wahrscheinlich nicht zum Hauptproblem werden, sondern die höhere Gefahr eines Crashs. Wir empfehlen grundsätzlich, Desktop-Platten nicht in einem NAS zu verwenden! NAS-Platten haben nicht nur eine 24/7-Zertifizierung und Vibrations-Sensoren für den Betrieb mit mehreren Platten im gleichen Gehäuse; die Firmware ist in vielen weiteren Bereichen auf den jeweiligen Einsatzzweck optimiert, so dass gerade die günstigeren Desktop-Platten in anderen (ungeeigneten Bereichen) oft "missbraucht" werden.. in solchen Fällen bitte dringend an Backups denken!



Überhaupt kein Risiko. Genau deswegen bildet man ja Redundanzen wie zb ein RAID 6 und erstellt zusätzlich Offline-Backups. RAID heißt ja nicht umsonst "Redundant Array Of Inexpensive Disks".

Außerdem laufen die Platten bei mir nicht durch, sondern fahren sich nach einiger Zeit automatisch herunter, um Strom zu sparen. Das simuliert eigentlich die normale Benutzung einer Notebook-Platte, welche ja in dem Gehäuse verbaut ist.

In meinem Augen sind NAS-Platten Schlangenöl. Aber jedem das seine

PS: Subtile Werbung für teurere Produkte müffelt
Bearbeitet von: "Wanderhoden." 5. Apr
laklvor 2 h, 10 m

@seagate_surfer Welche 2,5" Platte von seagate würdest du denn für NAS S …@seagate_surfer Welche 2,5" Platte von seagate würdest du denn für NAS Systeme empfehlen, wo die Firmware entsprechend angepasst ist? Mein NAS System läuft keine 24/7 und auch nicht in einem RAID Verbund. Welche Vorteile habe ich dort mit einer NAS Platte? Ich baue auch häufiger 2,5" Platten aus, allerdings meist eher nach Ablauf der Garantie. Diese werden dann ebenfalls in einem NAS verwendet. An Backups wird dabei selbstverständlich gedacht. Aber sind nicht gerade die 2,5" Platten durch ihre Mobilität auch gegen Erschütterungen etc. geschützt? (Ich frage da einfach mal so) Sicher haben spezielle NAS Platten ihre Anpassungen, ich habe nur oft den Eindruck das hier auch viel mit Panikmacherei die Kunden zu solchen höherpreisigen Platten getrieben werden. (Womit ich die Platten nicht schlecht machen möchte)


Es ist schlichtweg Panikmache. Bilde ein RAID und nutz die Platten solange, bis sie abnippeln. Mach ich seit Jahren so
Gigamaxvor 11 h, 56 m

Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine …Auf die Gefahr das ich wieder den Korinthenkacker hier spiele: Das eine Land heißt Schweiz und das andere Land Deutschland. In dem einen wohnen Schweizer im anderen Deutsche. Sorry, der musste kurz raus. [Bild]



Das muss schon sehr schmerzen du zu sein ...
Gestern Abend konnte man noch nicht bestellen, heute morgen um halb 8 schon online ausverkauft. Also vor der Arbeit schnell beim Mediamarkt am SBB vorbeigefahren und direkt drei Platten mitgenommen. Danke für den Tipp! War noch genügend vorhanden, wenn auch etwas versteckt. Bin mal gespannt wie lange der Vorrat hält, ein anderer Kunde hat in seinem Einkaufskorb gleich acht dieser Platten liegen gehabt
Piffvor 7 h, 16 m

Gestern Abend konnte man noch nicht bestellen, heute morgen um halb 8 …Gestern Abend konnte man noch nicht bestellen, heute morgen um halb 8 schon online ausverkauft. Also vor der Arbeit schnell beim Mediamarkt am SBB vorbeigefahren und direkt drei Platten mitgenommen. Danke für den Tipp! War noch genügend vorhanden, wenn auch etwas versteckt. Bin mal gespannt wie lange der Vorrat hält, ein anderer Kunde hat in seinem Einkaufskorb gleich acht dieser Platten liegen gehabt


Im Stücki gibt es bestimmt genug
laklvor 15 h, 49 m

@seagate_surfer Welche 2,5" Platte von seagate würdest du denn für NAS S …@seagate_surfer Welche 2,5" Platte von seagate würdest du denn für NAS Systeme empfehlen ... ich habe nur oft den Eindruck das hier auch viel mit Panikmacherei die Kunden zu solchen höherpreisigen Platten getrieben werden. (Womit ich die Platten nicht schlecht machen möchte)


Die gibt es von Seagate schlichtweg nicht mehr und auch bei der Konkurrenz verschwinden die 2.5 NAS-Platten nach und nach vom Markt..
Man hat bei den steigenden Ansprüchen an Performance und Kapazität bei 2.5" eine ganz natürliche Begrenzung und gerade die etwas höherwertigen HDDs sind alle 3.5"

Wanderhoden.vor 13 h, 41 m

In meinem Augen sind NAS-Platten Schlangenöl. Aber jedem das seine …In meinem Augen sind NAS-Platten Schlangenöl. Aber jedem das seine PS: Subtile Werbung für teurere Produkte müffelt


Das ganze ist weder Panikmache noch Schlangenöl (aber Daumen hoch für den Ausdruck!!)
Na klar gab es vor einigen Jahren die einfache Festplatte für alle Zwecke und das wars. Die Ansprüche, Datenmengen, Workloads etc. sind aber dermaßen gestiegen, so dass auch die HDDs immer spezifischer wurden.

Die Desktop-Platten sind dabei die günstigste Variante und stark kostenoptimiert. Das macht sie zu keiner "schlechteren" Platte, solange die dafür vorgesehenen Werte nicht überschritten werden. Hier mal der Vergleich BarraCuda vs. Ironwolf:

BarraCuda (Desktop)
Betriebsstunden/Jahr: 2400h/Jahr
Workload-Rate/Jahr: 55TB/Jahr

IronWolf (NAS)
Betriebsstunden/Jahr: 8760h/Jahr
Workload-Rate/Jahr: 180TB/Jahr

Den den meisten Usern reicht eine Desktop-HDD absolut aus. Man sollte sich vor Augen halten, dass selbst die im Vergleich gering aussehenden Werte bei den Desktop-HDDs immer noch ca. 150GB/Tag bzw. 8h/Tag bedeuten. Insbesondere der Datendurchsatz wird von dem Durchschnitts-User oft stark überschätzt und meist deutlich unterschritten...

Natürlich können wir Deiner Argumentation auch folgen -
um es mal salopp zu sagen: wer damit kein Problem hat, dass die "zweckentfremdete" Desktop-HDD abraucht und sie dann einfach ersetzt... alles klar! Wenn Backups vorbildlich angelegt sind, stellt das kein Problem dar.
Man muss aber auch bedenken, dass die meisten User keine Lust oder keinen Nerv darauf haben und es sehr gerne sehen, wenn die Produkte auch möglichst lange halten. Dazu muss man sie aber auch im angegebenen Rahmen verwenden..
Bearbeitet von: "seagate_surfer" 5. Apr
seagate_surfervor 12 h, 3 m

Die gibt es von Seagate schlichtweg nicht mehr und auch bei der Konkurrenz …Die gibt es von Seagate schlichtweg nicht mehr und auch bei der Konkurrenz verschwinden die 2.5 NAS-Platten nach und nach vom Markt..Man hat bei den steigenden Ansprüchen an Performance und Kapazität bei 2.5" eine ganz natürliche Begrenzung und gerade die etwas höherwertigen HDDs sind alle 3.5"Das ganze ist weder Panikmache noch Schlangenöl (aber Daumen hoch für den Ausdruck!!) Na klar gab es vor einigen Jahren die einfache Festplatte für alle Zwecke und das wars. Die Ansprüche, Datenmengen, Workloads etc. sind aber dermaßen gestiegen, so dass auch die HDDs immer spezifischer wurden.Die Desktop-Platten sind dabei die günstigste Variante und stark kostenoptimiert. Das macht sie zu keiner "schlechteren" Platte, solange die dafür vorgesehenen Werte nicht überschritten werden. Hier mal der Vergleich BarraCuda vs. Ironwolf:BarraCuda (Desktop)Betriebsstunden/Jahr: 2400h/JahrWorkload-Rate/Jahr: 55TB/JahrIronWolf (NAS)Betriebsstunden/Jahr: 8760h/JahrWorkload-Rate/Jahr: 180TB/JahrDen den meisten Usern reicht eine Desktop-HDD absolut aus. Man sollte sich vor Augen halten, dass selbst die im Vergleich gering aussehenden Werte bei den Desktop-HDDs immer noch ca. 150GB/Tag bzw. 8h/Tag bedeuten. Insbesondere der Datendurchsatz wird von dem Durchschnitts-User oft stark überschätzt und meist deutlich unterschritten...Natürlich können wir Deiner Argumentation auch folgen -um es mal salopp zu sagen: wer damit kein Problem hat, dass die "zweckentfremdete" Desktop-HDD abraucht und sie dann einfach ersetzt... alles klar! Wenn Backups vorbildlich angelegt sind, stellt das kein Problem dar.Man muss aber auch bedenken, dass die meisten User keine Lust oder keinen Nerv darauf haben und es sehr gerne sehen, wenn die Produkte auch möglichst lange halten. Dazu muss man sie aber auch im angegebenen Rahmen verwenden..


Das mag sein (und ich will hier auch definitiv keinen Religionskrieg entfachen ). Wenn ich zum selben Preis die Wahl zwischen Desktop und NAS HDD hätte, würde ich wahrscheinlich auch letzteres nehmen.

Aber man sollte auch nicht das teuerste auf dem Markt holen und sich denken: "Das Teil hat ne MTBF von 10 Jahren. Solange hab ich erstmal meine ruhe". Festplatten sind nach wie vor tickende Zeitbomben, die von heute auf morgen einfach den Geist aufgeben können.

Vor einigen Jahren war das ja besonders bei Seagate ein beliebtes Thema (Seagate oder Seagate nicht ).

Ums nochmal zusammenfassen: bevor man sich zu teure Platten kauft, lieber kostengünstige holen und auf einen Ausfall bereits vorbereitet sein
Bearbeitet von: "Wanderhoden." 6. Apr
Tja, das sind eben einfach zwei völlig unterschiedliche Ansätze - ist ja auch völlig legitim wenn man das so machen möchte! Dann darf man sich aber auch nicht wundern, wenn das öfter mal passiert.. Behandelt man die Platten aber wie gesagt "anwendungsspezifisch", spart man sich diese Aktion(en) mit hoher Wahrscheinlichkeit im Normalfall für recht lange Zeit.

An Backups führt natürlich aus den von Dir beschriebenen Gründen sowieso kein Weg vorbei... daher danke Dir, dass Du das auch noch mal hervorgehoben hast!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text