[Mediamarkt] VIMCAR elektr. Fahrtenbuch inkl. einjähriger Software-Lizenz
168°Abgelaufen

[Mediamarkt] VIMCAR elektr. Fahrtenbuch inkl. einjähriger Software-Lizenz

45
eingestellt am 18. Apr 2016
Bei Selbstabholung im Markt: 199,00 EUR.
Vergleichpreis: 249,00 EUR / Herstellerseite.
Keine weiteren Bezugsquellen.

Lizenz gilt für 1 Jahr.

Mandanten von "Mitgliedern des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V." können 15% Rabatt auf den Netto-Preis der Herstellerseite bekommen (nicht Mediamarkt!).

- 1 Jahreslinzenz 201,29 EUR brutto (nur direkt über Herstellerseite)
- Lifetime-Lizenz: 707,03 EUR brutto (nur direkt über Herstellerseite)

Eine "Lifetime-Lizenz" kostet bei Mediamarkt & Hersteller offiziell 829,00 EUR

Diese gilt dann zeitlich unbeschränkt bzw. bis vimcar Insolvent ist oder das Finanzamt den elektr. Fahrtenbüchern ganz den Riegel vorgeschoben hat.;)

Interessantes und nicht unumstrittenes Thema im Bereich "L*** mich am A**** mit dem ganzen Fahrtenbuchgeschreibe, da nehm ich doch lieber die 1% Regelung ...."

Beschreibung Hersteller:

Der automatische Stecker dokumentiert jede getätigte Fahrt selbstständig. Nach dem Parken erscheinen alle neuen Fahrten in der Fahrtenbuch-App, mobil und auf dem Desktop. Die Übertragung hat der Stecker mit seiner integrierten SIM-Karte übernommen.

Vollautomatisch.

Weil der Fahrtenbuchstecker fürs Auto jede Fahrt selbständig dokumentiert, ist bereits Fahrtenbuch geführt, wenn Sie aussteigen. Ohne Knopfdrücken, ohne die App zu aktivieren, ohne auch nur daran denken zu müssen: einfach automatisch. Der Fahrtenbuchstecker ist übrigens in Sekundenschnelle selbst zu installieren, Werkstattkosten entstehen keine.

Blitzschnell.

Nach dem Parken erscheinen alle neuen Fahrten in Ihrer Vimcar Fahrtenbuch-Software. Die Übertragung übernimmt der Stecker im Fahrzeug mit seiner integrierten SIM-Karte. Die Software lernt mit und ermöglicht es, die nötigen Angaben zu Fahrtanlass und Geschäftspartnern in Sekunden abzuspeichern.

Rechtssicher.

Vimcar wurde gemeinsam mit Steuerberatern sowie entlang der geltenden Rechtslage entwickelt. Die Kombination aus vernetzter OBD-Hardware für das Fahrzeug, intuitiver Fahrtenbuchsoftware und verschlüsseltem Vimcar-Rechenzentrum ermöglicht maximale Sicherheit bei der Dokumentation geschäftlicher Fahrten: Lückenlos, manipulationssicher, mit Änderungshistorie, konform mit Bundesministerium für Finanzen-Schreiben vom 18.11.2009, BSt- Bl. I 2009, S. 1326, Az. IV C 6 – S 2177/07/10004.

Beste Kommentare

Verfasser

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.



"Prämienpunkte" sammeln und ein Fahrtenbuch für das Finanzamt führen sind ... sagen wir es mal so - ein wenig differenzierter zu betrachten. oO
45 Kommentare

Verfasser

Gerne auch kontroverse Diskussionen hier über "Wenn & Aber" bzgl. Akzeptanz FA bzw. Erfahrungswerte über dieses oder andere elektr. Fahrtenbücher ....

Herstellerseite


stecker-iphone-1e50ae60b6d34aafdd01b6a87

Was es nicht alles gibt oO

[,,,] maximale Sicherheit bei der Dokumentation geschäftlicher Fahrten: Lückenlos, manipulationssicher, [,,,]



Na, solange es das Finanzamt glaubt...

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.

Verfasser

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.



"Prämienpunkte" sammeln und ein Fahrtenbuch für das Finanzamt führen sind ... sagen wir es mal so - ein wenig differenzierter zu betrachten. oO

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.


Bei Tanktaler habe ich aber kein elektronisches Fahrtenbuch. und ob das Finanzamt die ausgelesenen Daten akzeptiert bezweifele ich schon stark. bezieht sich beides auf Tanktaler.

Tanktaler hab ich auch, super Sache.
Fürs Finanzamt werden die wenigstens ihre Fahrten tracken.

200 Öcken!? Na dann schaut euch mal bitte PACE an. Ein ursprüngliches Kickstarter-Projekt, welches kürzlich seine Finanzierung bei weitem erreicht hat, und nun für 99 EUR den Stecker plus App, einige weiterer netter Features und später auch eine GUI bietet:

PACE Telematics GmbH

9383244-v0Wnx

dermar1o

200 Öcken!? Na dann schaut euch mal bitte PACE an.


Auch bei Pace stellst sich die Frage bzgl. des Finanzamts.

Vllt. sollte man vorher mal bei seinem Finanzamt oder Steuerberater anfragen, ob es da schon Erfahrungen gibt. Was man so liest und hört, kann es schon erhebliche unterschiedliche bei den Ämtern geben.

Das was pace kann kann keder odb 2 Bluetooth adapter für 20€.

xXChrissXx

Das was pace kann kann keder odb 2 Bluetooth adapter für 20€.


Wahrscheinlich nichts. Es geht jedoch um die Software, die die automatischen Fahrtenbücher erstellt. Wenn diese vom Finanzamt akzeptiert werden, dann können sich auch die 200€ lohnen.

Verfasser

greentom

Vllt. sollte man vorher mal bei seinem Finanzamt oder Steuerberater anfragen, ob es da schon Erfahrungen gibt. Was man so liest und hört, kann es schon erhebliche unterschiedliche bei den Ämtern geben.



Eben, es gibt hier nichts konkretes in Netz.

Vielleicht sollte man das Ding einfach mal bestellen (100 Tage Rückgaberecht lt. Website) und testen ob die GPS-Funktion überhaupt im Fußraum zuverlässig funktioniert und ob die Software ausgereift ist. Anfrage an das FA / den StB sollte man natürlich dann auch stellen.



Nur kurz zur Erwähnung. Ich sehe den sinn nicht bei diesem System 200€ auszugeben. Tanktaler(wie schon erwähnt) erstellt exakt dass selbe Fahrtenbuch als pdf mit Distanz start und Ziel wie dieser Stecker hier. Natürlich hat Tanktaler ein anderes Ziel. Tanktaler wird in naher Zukunft weitere Features bekommen, die es der Konkurrenz schwer machen wird 700€ teure Lizensen zu verkaufen. Leider sehe ich hier keinen Sinn in dieses Produkt so viel Geld zu investieren. Würde ein Jahr 50€ kosten, würde ich potenzial sehen.

Und was passiert wenn der Fahrer länger fährt und den Stecker dabei einfach abzieht? Wird das auch registriert/vermerkt?

Ansonsten würde ja so ein System wenig Sinn machen.

Sobald nur nur eine Fahrt fehlt oder falsch dokumentiert ist, kann das Finanzamt das gesamte Fahrtenbuch anzweifeln und dann wird eben, sofern das Fahrzeug notwendiges Betriebsvermögen ist die 1%-Methode angesetzt. Das Problem ist eben, dass auch ein elektronisches Fahrtenbuch nur so gut ist, wie der, der es führt. Aber besser als ein Papierfahrtenbuch ist das hier allemal. Da können sich 200,-€ schon lohnen.

Man kann keine Einträge löschen lassen oder?

Schade, somit nichts für mich

Selbstständige unter sich
Es ist schon hart ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch zu führen. Am schlimmsten ist es doch für die Leute, die sich ernsthaft mühe gegeben haben, sich dann ein kleiner Fehler einschleicht und dann das Finanzamt alles verwirft.
Daher finde ich diese elektronischen Varianten echt gut. Der Aufwand ist relativ gering, die Ergebnisse relativ Fälschungssicher. Wer mit der Fahrtenbuchmethode tatsächlich Geld spart für den lohnt sich sicher so ein Ding (es gibt auch Leute bei denen ist die 1% Methode besser, je nach ehrlichem Fahrverhalten)

Bei neueren BMW Modellen geht übrigens die Alarmanlage los wenn beim absperren noch was in der OBD Dose steckt.
Weiß nicht wie das bei anderen Marken ist...

Nutze seit 2 Monaten TripTracker Pro für Android. Programmiert hier in Deutschland. Anfragen werden schnell beantwortet. Kostet im Playstore 11,90, OBD Interface ist in der Beta Phase und kostet einmalig 50 Tacken.

Nur so als Info am Rande...
Hatte das o2 connect obd zur privaten Spielerei und war nicht zufrieden, hatte immer Zuviele Aussetzer...
Bei VW gibt's keine Probleme mit dauerhaft angesteckten obd Geräten...

Verstehe ich nicht, wie will das Ding wissen, ob ich gerade eine private oder berufliche Fahrt mache?
Woher will das System wissen, welchen Kunden ich gerade besuche und was der Grund ist?
Denn all das muss eingetragen werden.
Also kann ich doch gleich manuell den Kilometerstand ergänzen.
Nur die Strecke, Datum und Zeit reicht doch eben lange nicht.
Schön wär es natürlich, wenn es sowas geben würde, aber wird wohl nie möglich sein, alle Daten zu erraten.

Ohne mich jetzt informiert zu haben, vermute ich mal das du dann später in der App oder am PC eine Liste aller Fahrten hast zu den du eben Auswählen kannst ob es Privat war oder nicht und wenn nicht auch einen "Grund" bzw. Kunden angeben kannst.... und das erleichtert dir eben schon die Fahrtenbuchführung, weil du eben nicht mehr Start- und Endkilometer bzw. Datum dir merken musst. Bei uns in der Firma ist genau dass das größte Problem bei der Fahrtenbuchführung... jeder weiß zwar er war "letzte Woche bei xyz" aber weder Start- noch Endkilometer.

Ich denke auch, das die Zuordnung der einzelnen Fahrten dann über die Software am Desktop läuft. IdR kann man dann ja auch Kontakte mit Adresse hinterlegen sodass die Zuordnung im Laufe der Zeit einfacher und schneller geht.
Mit Tanktaler vergleichen macht absolut keinen Sinn da es nur um die Anerkennung vom Finanzamt geht - nicht um die technische Funktion.
Ich persönlich bevorzuge aber ein Papier-Fahrtenbuch, da hat man noch etwas Gestaltungsspielraum. Ja, es muss natürlich gut geführt werden. Als Input für ein Papier-Fahrtenbuch kann Tanktaler hingegen nützlich sein.
Auf jeden Fall spannend, das es entsprechende Angebote über OBD gibt. Ein Freund hat vor einigen Jahren ein System einbauen lassen, da waren 2.000€ fällig. Aber auch das war es ihm wert, die letzte Steuerprüfung war ihm zu zeitaufwändig.

Das Finanzamt akzeptiert elektronisch geführte Fahrtenbücher nicht bedingungslos, da kann noch so viel Marketingblabla "in Einklang mit Schreiben der Behörde..." dabei stehen. Folglich kann man sich die 200€ sparen und sich einfach Tanktaler umsonst holen.

bei o.g. posts musste ich schmunzeln, denn anscheinend wissen manche User nicht, dass es unterschiedliche ODB(2) Stecker gibt, mit unterschiedlichem Verbindungsaufbau und somit Daten-Qualität, ua. bluetooth (auch in div. Version, je höher je stromsparender) oder WLAN oder über eSIM o.ä. (teilweise inkl. incar hotspot)
o2 hatte ja VIMCAR fürs Fahrtenbuch als Partner - iphone-ticker.de/o2-…75/ und der Stecker basiert auf zubie.comzubie.com/developer/
zudem interessant, dass o2 den Service eingestellt hat iphone-ticker.de/aut…23/

die dortige Kommentare zeigen u.a. die Probleme auch auf sowie die evtl. Empfehlungen/Alternative wie automatic.com/home/ o.ä. (kleine Produktübersicht postscapes.com/con…ces ) , wobei die Produkt oder weniger stark von den Plattformen abhängig sind, dh. eine Einstellung des Produktes kann auch den Stecker unbrauchbar machen.
Bosch drivelog.de/con…ect bzw. Mercedes mercedes-benz.com/de/…er/ usw. bieten in Kürze weitere Alternativen, die dann von Seiten der Plattform "Planungssicherheit" bieten dürften.

egegeg

Bei uns in der Firma ist genau dass das größte Problem bei der Fahrtenbuchführung... jeder weiß zwar er war "letzte Woche bei xyz" aber weder Start- noch Endkilometer.


das Fahrtenbuch muss nach jeder Fahrt direkt fortgeführt werden, da jederzeit ua. eine Kontrolle erfolgen kann.
nur so soll/ist es manipulationssicher, daher sind auch keine xls./csv mehr erlaubt

dermar1o

200 Öcken!? Na dann schaut euch mal bitte PACE an.



Ist korrekt, die Aussage bzw. Anmerkung zielt auch mehr auf den reicheren Funktionsumfang im Verhältnis zu den Kosten ab.

AndreasW

Verstehe ich nicht, wie will das Ding wissen, ob ich gerade eine private oder berufliche Fahrt mache? Woher will das System wissen, welchen Kunden ich gerade besuche und was der Grund ist? Denn all das muss eingetragen werden. Also kann ich doch gleich manuell den Kilometerstand ergänzen. Nur die Strecke, Datum und Zeit reicht doch eben lange nicht. Schön wär es natürlich, wenn es sowas geben würde, aber wird wohl nie möglich sein, alle Daten zu erraten.



Nach Ende der Fahrt (also nach Abschalten des Motors, welches vom Adapter registriert wird) erhältst Du per App auf dem Smartphone zwei Optionen, um die Fahrt zu kategorisieren: "Privat" oder eben "Dienstlich". Damit wird die Fahrt getaggt. Ist einfach und schnell erledigt.

simons700

Bei neueren BMW Modellen geht übrigens die Alarmanlage los wenn beim absperren noch was in der OBD Dose steckt. Weiß nicht wie das bei anderen Marken ist...


Laut einer Aussage von BMW werden in den nächsten Modellen keine OBD Dongles mehr funktionieren, außer natürlich die originalen von BMW.

Verfasser

AndreasW

Verstehe ich nicht, wie will das Ding wissen, ob ich gerade eine private oder berufliche Fahrt mache? Woher will das System wissen, welchen Kunden ich gerade besuche und was der Grund ist? Denn all das muss eingetragen werden. Also kann ich doch gleich manuell den Kilometerstand ergänzen. Nur die Strecke, Datum und Zeit reicht doch eben lange nicht. Schön wär es natürlich, wenn es sowas geben würde, aber wird wohl nie möglich sein, alle Daten zu erraten.



Genau, und scheinbar hat man dann max. 7 Tage dafür Zeit um dem Passus "Zeitnah" vom FA gerecht zu werden.

Desweiteren werden die angefahrenen Ziele "gelernt", d.h im Besten Falle muss nur noch die Zuordnung privat/dienstlich über die App realisiert werden.

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.


Weist du was schade ist?
Das es den Stecker nicht mehr für umme gibt Nur noch Region München+30km Umkreis und Raum Köln. Die Restlichen Regionen werden nach und nach frei geschaltet wenn sich Sponsoren finden. Oder man kauft den Stecker für 79€ einmalig.
Voll die Lachnummer.
Ich hab den Stecker selbst (als es noch regional unbeschränkt war) und bin sehr zufrieden. Aber die Aktion geht nach hinten los.

Ne Leute, so einfach ist das alles nicht.
Das Finanzamt möchte außer "dienstlich oder privat"-Angabe auch Name des Kunden und Anlass haben, also taugt dies Ding nicht die Wurzel.
Kann ich ja besser die km und Strecke eben dazuschreiben, also im "guten alten" Fahrtenbuch.

Verfasser

AndreasW

Ne Leute, so einfach ist das alles nicht. Das Finanzamt möchte außer "dienstlich oder privat"-Angabe auch Name des Kunden und Anlass haben, also taugt dies Ding nicht die Wurzel. Kann ich ja besser die km und Strecke eben dazuschreiben, also im "guten alten" Fahrtenbuch.



Desweiteren werden die angefahrenen Ziele "gelernt", d.h im Besten Falle muss nur noch die Zuordnung privat/dienstlich über die App realisiert werden.



D.h. es gibt 3 Szenarien

1. Kunde + Anlass eintragen
2. Kunde wird autom. eingetragen + Anlass eintragen
3. Kunde wird autom. eingetragen + Anlass wird autom. eingetragen

Pkt. 2 +3 wird bei den meisten Fällen zutreffen. Also nicht sondern

Kugelschreiber vs. App




Witzig.
In Mehrfamilienhäusern gibt es tatsächlich mehrere Kunden, und die haben auch noch verschiedene Gründe für einen Termin.
Was möchtest du mir erzählen?
Das die App das alles weiß?

egegeg

Bei uns in der Firma ist genau dass das größte Problem bei der Fahrtenbuchführung... jeder weiß zwar er war "letzte Woche bei xyz" aber weder Start- noch Endkilometer.



Man darf auch nicht zu schnell Fahren, nicht auf Behinderten Parkplätzen parken und nicht rechts überholen, da jederzeit ua. eine Kontrolle erfolgen kann.

Herzlichen Glückwunsch & Willkommen in deiner perfekten Fantasie Welt

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.



Ja habe davon vor kurzem erfahren...
Also ich bin noch einer der Glücklichen der ihn ohne Regionsbeschränkung bekommen hat und hab jetzt schon fast 24.000 TT in 4 Monaten.

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.



Du kannst dir die Fahrten als CSV ausgeben lassen und alles sauber in eine Excel Tabelle oä. Dokumentieren

Verfasser

AndreasW

Witzig. In Mehrfamilienhäusern gibt es tatsächlich mehrere Kunden, und die haben auch noch verschiedene Gründe für einen Termin. Was möchtest du mir erzählen? Das die App das alles weiß?



Ich (?) möchte Dir gar nichts erzählen, Sonderfälle konnten noch nie zufriedenstellend für alle abgedeckt werden, das ist bei dieser Software bestimmt auch nicht anders.

Trotzdem sollte es (sofern FA konform) für Benutzer dieses (oder anderer elktr. Fahrtenbücher) eine enorme Erleichterung sein. Wie gesagt, nicht für jeden und alles geeignet.

Verfasser

ZauberDealzer

So nen Stecker gibts von Tanktaler für umme. Bei Interesse PN an mich, Geworbene Kunden sowie Werber bekommen eine Punktegutschrift welche sich in Tankgutscheine eintauschen lassen.



Nur das eine "Exceltabelle" bei fast 100% der FA nicht akzeptiert wird. Deshalb nützt die Tanktaler-Lösung nichts in diesem Zusammenhang.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text