[MediaMarkt.at] 15,6 Zoll i7-7500U Kaby-Lake HP Notebook ProBook 450 G4 (Y8B60EA#ABD) für 887,50€
159°Abgelaufen

[MediaMarkt.at] 15,6 Zoll i7-7500U Kaby-Lake HP Notebook ProBook 450 G4 (Y8B60EA#ABD) für 887,50€

5
eingestellt am 8. Jan
In den Sonntagsangeboten bei Mediamarkt Österreich bekommt Ihr heute das HP ProBook 450 G4 Y8B60EA für 888€ inklusive Versand innerhalb Österreichs.

Um nach Deutschland zu verschicken nutzt
d-a-packs.at

Dort werden 9,50€ Versandkosten fällig, die könnt Ihr aber über den 10€-Newslettergutschein wieder kompensieren.


Bestpreis auf Idealo: 983€

Ersparnis somit genau 10%


Hier ein paar technische Daten:

als erstes für die nonglare-Fetischisten - MATTES DISPLAY
Bildschirmdiagonale (cm/Zoll)39.6 cm / 15.6 Zoll
Bildschirmauflösung1920 x 1080 Pixel
LED Hintergrundbeleuchtung ja
Bildqualität Full-HD
Bildschirmdiagonale (cm) 39.6 cm
Bildschirmdiagonale (Zoll) 15.6 Zoll
Arbeitsspeicher-Typ DDR4
Arbeitsspeicher-Größe 8 GB
Prozessor Intel® Core™ i7-7500U Prozessor (4M Cache, bis zu 3.50 GHz)
Prozessor-Marke Intel®
Prozessor-Modell Intel® Core™ i7
Prozessor-Nummer i7-7500U
Prozessor-Taktfrequenz 2.7 GHz
Anzahl Prozessorkerne 2
Festplatten 1000GB HDD plus 256GB SSD
Betriebssystem Windows 10 pro

5 Kommentare

50 Euro Cashback von HP nicht vergessen. Ich hatte vor kurzem zwei ProBooks der G4 Serie zum Test. Bei beiden war ein unterirdisches Display verbaut. Schlechte Ausleuchtung, kein stabiler Blickwinkel, Gelbstich und Schattierungen. In
dieser Preisklasse erwarte ich etwas anderes. Zudem ist der Akku fest verbaut. Auf dem Bild ist links das G4 und rechts
mein G2 ProBook bei gleichen Bildeinstellungen zu sehen.

12924968-EKiav.jpg

Hp würde ich nicht nehmen. Die Qualität der Notebooks ist sehr sehr mau. Lieber ein asus. Dell. Etc.

HP würde ich nehmen, hatte vorher Dell und Asus und die Qualität war sehr mau.

Meckert man inzwischen wegen fehlendem 4K Display oder bin ich zu früh ?
Bearbeitet von: "Schwoab" 8. Jan

Problem sind die verbauten TN-Panels, z.T. auch bei 1200€+ Elitebooks.
Das machen z.B. Lenovo und Dell besser, wo schon Business-Einsteiger (Thinkpad E, Dell 5000er Serie)
relativ anständige IPS-Panels verbaut haben.

Alle anderen Aspekte (Verarbeitung, Stabilität & Tastatur) sind immer noch gut.
Das es auch anders bei HP geht, zeigt z.B. das Probook 430 G4.
NBC

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text