531°
ABGELAUFEN
[MediaMarkt.de] Epson Stylus Office BX305FW Plus (Tinte)
[MediaMarkt.de] Epson Stylus Office BX305FW Plus (Tinte)
ElektronikMedia Markt Angebote

[MediaMarkt.de] Epson Stylus Office BX305FW Plus (Tinte)

Preis:Preis:Preis:55€
Zum DealZum DealZum Deal
Den Drucker gab es schon ein paar mal hier, nun wieder zu einem sehr guten Preis.

Preisvergleich: 72,15€

Über billige Tinte für den Drucker wurde bereits in folgendem Deal diskutiert: mydealz.de/dea…551

Technische Daten:
Format: A4 • Drucker/Scanner/Kopierer/Fax • drucken: 5760x1440dpi - 34/15 S/min (A4), Foto 10x15: 0.83 S/min • scannen: 1200x2400dpi • kopieren: 5760x1440dpi - 34/15 S/min (A4) • Papierzufuhr: 120 Blatt • Speicher: keine Angabe • Besonderheiten: ADF • Anschlüsse: USB 2.0/WLAN 802.11bgn • Emulation: keine Angabe • BxTxH: 460x411x235mm • Gewicht: 7.1kg • Patronen: T1281, T1282, T1283, T1284, T1291, T1292, T1293, T1294 • ein Jahr Herstellergarantie

Beste Kommentare

Klasse Patronen, dank der Chips sind die plötzlich leer, ohne daß man was gedruckt hat, die hab ich im SX125 auch drinn, frisch gewechselt, 2 Seiten gedruckt, 3 Monate späterwill ich was drucken und ich soll die Patronen schon wieder wechseln. Nein danke, nie wieder Epson!

Ich würde mir in der heutigen Zeit wirklich fünf mal überlegen, mir einen solchen Tintenstrahl-Drucker zu kaufen:

1) Häufig sind die Patronen, die dabei sind, nicht ganz voll; bei Erst-Inbetriebnahme geht davon dann noch einmal ein üppiger Teil drauf, sowie bei jedem Neu-Einschalten und manueller Druckkopfreinigung. Die Tinte ist dann anschließend entweder schweineteuer oder man darf sich mit kompatiblen Tinten und dem Umbauen der alten Chips von den Patronen herumärgern, damit man es überhaupt zum laufen bekommt. (hatte ich beim HP Officejet 6000)
2) Wenn man dann mal etwas drucken möchte, ist sowieso der Druckkopf verstopft und muss erstmal wieder gereinigt werden. (Epson C62, Lexmark Z23, HP Deskjet 615, HP Officejet 6000)
3) Den (Billig-)Dingern ist teilweise ein Seitencounter eingebaut; wenn der erreicht ist, streikt das Gerät (Epson C62, ließ sich mit spezieller Software austricksen.)
4) (W)LAN-Anschluss, Scanner, Display, Kamera-Anschluss etc. sind imho nur dazu da, dem Verkäufer zu suggerieren: "Wow, hier bekomme ich für mein Geld richtig viel!"

Kurzfazit: Für den Ottonormal-Verbraucher lohnt sich vermutlich ein gebrauchter, semi-professioneller Laser wie zB Kyocera FS-1020D/FS-1030D, die sind nach bisherigen Erfahrungen weit weniger anfällig. Und wenn es dann mal ein Farb/Fotodruck sein muss, bestellt man den bei Roßmann o.Ä. und erhält einen letztlich billigeren und besseren Ausdruck. Natürlich rede ich hier von meinem nicht repräsentativen Druckverhalten (viel Text, wenig Bilder/Fotos, nicht regelmäßig, aber wenn dann viele Seiten) aber ich denke, es gibt viele, die so ein ähnliches Verhalten haben

Insofern eher cold: Gut ausgestatteter 0815-Multidrucker zum Wegwerfpreis.

20 Kommentare

top preis!

Preis ist Top, Epson aber schrott!

Klasse Patronen, dank der Chips sind die plötzlich leer, ohne daß man was gedruckt hat, die hab ich im SX125 auch drinn, frisch gewechselt, 2 Seiten gedruckt, 3 Monate späterwill ich was drucken und ich soll die Patronen schon wieder wechseln. Nein danke, nie wieder Epson!

Vielleicht legt man lieber etwas mehr an für einen Brother und spart sich die Problematik mit den Chips.

Ich will ja nicht verallgemeinern aber die Epson Drucker sind vergleichsweise immer sehr laut gegenüber der Konkurrenz.

so gings mir,... Ich hatte Streifen im Ausdruck, sowohl Farb- als auch sw Druck. Also Druckerkopf reinigen gedrückt (ca. 3x in kurzen Abständen). Anschließend waren meine Füllstandanzeigen der Patronen so gut wie leer. Im Internet findet man entsprechende Berichte. Für den Einsatz von "Nicht original Patronen" sollte tunlichst vermieden werden, die Firmware upzudaten. Auch das Problem mit der Kopfreinigung ist bekannt. (Kopfreinigung Start am Drucker, per Software sollte es Ok sein). Mein Drucker (BX535WD) ist gestern retour gegangen. Würde auf jeden Fall keinen Epson mehr kaufen!

hmmm... ob der besser ist als der HP Photosmart 5520? Da gabs mal vor einiger Zeit nen Deal. Den Drucker hab ich nach 2 Tagen zurückschicken müssen,weil er nicht mehr alle Farben gedruckt hat.. (Auch nach gefühlten 10 Spülungen nicht)

Avatar

GelöschterUser24828

zur Zeit wird mir hier echt zu viel Müll hot gevotet...

evtl liegts an der Rentier Aktion...

und die hat damit genau was zu tun?

Ich würde mir in der heutigen Zeit wirklich fünf mal überlegen, mir einen solchen Tintenstrahl-Drucker zu kaufen:

1) Häufig sind die Patronen, die dabei sind, nicht ganz voll; bei Erst-Inbetriebnahme geht davon dann noch einmal ein üppiger Teil drauf, sowie bei jedem Neu-Einschalten und manueller Druckkopfreinigung. Die Tinte ist dann anschließend entweder schweineteuer oder man darf sich mit kompatiblen Tinten und dem Umbauen der alten Chips von den Patronen herumärgern, damit man es überhaupt zum laufen bekommt. (hatte ich beim HP Officejet 6000)
2) Wenn man dann mal etwas drucken möchte, ist sowieso der Druckkopf verstopft und muss erstmal wieder gereinigt werden. (Epson C62, Lexmark Z23, HP Deskjet 615, HP Officejet 6000)
3) Den (Billig-)Dingern ist teilweise ein Seitencounter eingebaut; wenn der erreicht ist, streikt das Gerät (Epson C62, ließ sich mit spezieller Software austricksen.)
4) (W)LAN-Anschluss, Scanner, Display, Kamera-Anschluss etc. sind imho nur dazu da, dem Verkäufer zu suggerieren: "Wow, hier bekomme ich für mein Geld richtig viel!"

Kurzfazit: Für den Ottonormal-Verbraucher lohnt sich vermutlich ein gebrauchter, semi-professioneller Laser wie zB Kyocera FS-1020D/FS-1030D, die sind nach bisherigen Erfahrungen weit weniger anfällig. Und wenn es dann mal ein Farb/Fotodruck sein muss, bestellt man den bei Roßmann o.Ä. und erhält einen letztlich billigeren und besseren Ausdruck. Natürlich rede ich hier von meinem nicht repräsentativen Druckverhalten (viel Text, wenig Bilder/Fotos, nicht regelmäßig, aber wenn dann viele Seiten) aber ich denke, es gibt viele, die so ein ähnliches Verhalten haben

Insofern eher cold: Gut ausgestatteter 0815-Multidrucker zum Wegwerfpreis.

Welche Marke ist denn aktuell in Sachen günstige Nachahmerpatronen zu empfehlen?

Ich habe noch einen Drucker, wo ich die HP 56/57 sehr günstig fremdkaufen oder auch wahlweise leicht nachfüllen kann.

Gibt es gerade auch so eine spezielle Patrone, die man in vielen verschiedenen Drucker einer Firma einsetzen kann? Solche sind nämlich aus Erfahrung immer schnell und günstig auffindbar.

Was ist eure Erfahrung?

supAdrywe

Ich würde mir in der heutigen Zeit wirklich fünf mal überlegen, mir einen solchen Tintenstrahl-Drucker zu kaufen:1) [...] 4)Insofern eher cold: Gut ausgestatteter 0815-Multidrucker zum Wegwerfpreis.



Alles klar. Welchen günstigen Laserdrucker (Anschaffung + Instandhaltung) würdest du gerade empfehlen?

War bei mir auch so:
Die ersten geschätzten 30 Farbseiten waren i.O. und dann zunehmend Streifen drin. Trotz mehrmaligem Reinigen keine Besserung.
Ich kriege mittlerweile nur einen brauchbaren TEXT(!)-Farbausdruck hin, wenn ich die Qualität auf "Foto-Qualität" stelle. Und da sauft er sogar bei der Einstellung "nur Text" (also ohne irgendein Bild) extrem viel Tinte weg, merkt man richtig, dass das Blatt nach dem Ausdruck vollgesogen ist.
Und beim Einschalten macht er auch jedesmal eine kurze Druckkopfreinigung.

Epson hol ich mir glaub nicht so schnell wieder.

mydlz2

Alles klar. Welchen günstigen Laserdrucker (Anschaffung + Instandhaltung) würdest du gerade empfehlen?



Der erwähnte Kyocera FS-1020D (bzw. FS-1030D mit mehr Speicher) ist hier schon häufiger mal bei hukd ein echter Hit gewesen.
( hukd.mydealz.de/sea…20d )
Mit Glück kriegt man ihn für ~30-40€ mit garantiert weniger als 10.000 bisher gedruckten Seiten. Die Bildtrommel soll bei diesen Modellen 100.000 Seiten halten und Toner gibt's für 20€ (billiger kompatibler) bis 80€ (original) für 7.000S.

Wenn's nicht ganz doll drängt, evtl noch auf das nächste Angebot warten oder mal bei Ebay suchen.

Aber dran denken: ist ein S/W Laser, also nix mit "in Farbe und bunt"

Mona-Sharma-Heidi-Prsblybzcka-Deutsche-W

Ich habe den Epson BX305FW Plus schon über 8 Monate kann nur sagen Topp Keine Probleme er Druckt ohne Macken, das er was laut ist stimmt da mit kann Mann leben, (Für den Einsatz von "Nicht original Patronen" sollte tunlichst vermieden werden)das ist eine falsch aus sage kaufe immer die Patronen im Internet und die gehen super wie die Originalen, und sehr günstig.
Epson Drucker ist Topp…………………….

HP Deskjet 930c, tut seine Dienste seit über 12 Jahren^^

Ick find den jut danke HOT

Canon hat auch Chips, aber was regt ihr euch auf. Einfach Chip Resetter kaufen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text