200°
ABGELAUFEN
[Mediamarkt@ebay + Mediamarkt online] Tamron UV Filter 62mm für 4€ inkl. VK

[Mediamarkt@ebay + Mediamarkt online] Tamron UV Filter 62mm für 4€ inkl. VK

ElektronikEbay Angebote

[Mediamarkt@ebay + Mediamarkt online] Tamron UV Filter 62mm für 4€ inkl. VK

Preis:Preis:Preis:4€
Zum DealZum DealZum Deal
TAMRON UV-Filter 62 mm ( 62 mm)
UV-Filter als Schutz fürs Objektiv.

4€ inkl. Versand
Idealo: 6,98€ (Foto Köster)

Farbe: Schwarz
Lieferumfang: UV-Filter, Kurzanleitung
Gewindedurchmesser Objektiv: 62 mm

z.b. passend für TAMRON 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD Reisezoom (18 mm-270 mm, f/3.5-6.3)

Dealink führt zu ebay (vllt. interessant, wenn man so nen 100 Punkte Payback-Gutschein beim nächsten Shoppen hat.)

Beliebteste Kommentare

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.

17 Kommentare

Guter preis, aber ein Filter ohne Vergütung... kann etl. die Bildqualität mindern. Ich würd einen Filter bei günstigen Objektiven weglassen oder aber in einen guten vergüteten investieren.

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.

Kommentar

Arat

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.



+1

4 Euro für einen völlig nutzlosen Filter ist in meinen Augen raus geschmissenes Geld und für diesen Vorgang hat die Regierung Copyright! X)

Ich nutze ausschließlich die Hoya HD Protectoren, seit ich auf meinem 70-200 2.8 L IS II sowie meinem Sigma 85 1.4 völlig unerklärlich kleine Kratzer auf der Frontlinse hatte. Kosten zwar etwas, beeinflussen die Bildqualität aber in keiner Weise.

fbx

Ich nutze ausschließlich die Hoya HD Protectoren, seit ich auf meinem 70-200 2.8 L IS II sowie meinem Sigma 85 1.4 völlig unerklärlich kleine Kratzer auf der Frontlinse hatte. Kosten zwar etwas, beeinflussen die Bildqualität aber in keiner Weise.



Die Kratzer auch nicht. Irgendwelche Filter (außer ND-Filter) sind für mich der größte Rotz überhaupt. Dann doch lieber die Gegenlichtblende ran und damit schützen, aber jedem das seine.

Bezüglich Kratzer: kurtmunger.com/dir…tml

Preis ist hot. Vielleicht bei einer Analogkamera auch sinnvoll. Dann würde ich aber auch eher einen vergüteten Kaufen. Aber das kommt auf den Anwendungsfall drauf an.


Für Digitalkameras dagegen ist ein UV-Filter nutzlos. Zur Verhinderung von Kratzern bringt er eh nicht wirklich was. Kleine Kratzer sieht man auf Bildern nicht. Das einzige was man sehen könnte, ist dass dort die Vergütung von der Qualität nachlässt. Aber mit Filter bringt die Vergütung ja eh nichts.

Kommentar

Arat

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.



So ist es!!! Hatte noch nie einen Filter oben und Objektive sind alle noch super im Zustand!

Na ein Polfilter ist im Freien schon nett...

Ich verwende UV Filter gerne am Meer um die Linse zu schützen aber ansonsten setze ich auch lieber auf die GeLi

fbx

Kosten zwar etwas, beeinflussen die Bildqualität aber in keiner Weise.



Und somit ist die Sinnlosigkeit der Bezeichnung "Filter" geklärt.

Arat

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.



Na Glückwunsch, dass noch nichts passiert ist. Bei mir sind immer auf allen Objektiven von Anfang an ein Filter - so spare ich mir nicht nur das Objektivdeckel-Abnehmen und bin schnell(er) am Auslösen + kann die Kamera ohne Bedenken in den Rucksack stecken, oder Objektive in der Jackentasche transportieren. Oder einfach mit dem T-Shirt den Filter abwischen falls er bei Temperaturwechsel beschlägt, anstatt die Frontlinse direkt.
Auch wenn kleine Kratzer auf der Frontlinse vielleicht keinen Einfluss auf die Bildqualität haben - den Wiederverkaufswert eines Objektivs schmälern sie in jedem Fall. Dafür bleibt bei mir die Geli daheim. Vermisst habe ich die selten.
VG tbx

pur0

Die Kratzer auch nicht. Irgendwelche Filter (außer ND-Filter) sind für mich der größte Rotz überhaupt. Dann doch lieber die Gegenlichtblende ran und damit schützen, aber jedem das seine.




bagbeg

Na ein Polfilter ist im Freien schon nett...



Damit hätten wir beide: Der ND Filter für längere Verschlusszeiten oder größere Blende bei starkem Sonnenlicht und bis Heute gibt es noch keine Software die einen Polfilter simulieren könnte.

Mehr Filter ist nicht nötig.

Nd filter machen übelst spass.
Polfilter überlege ich zusätzlich einzusetzen vorallem bei Wasseraufnahmen.

UV filter + Geli nutze ich beide: Gegen Stöße, Kratzer und auch Einsatz bei leichtem Regen nützlich. Ich will das Objektiv auch sicherlich mal verkaufen. Klar hat man Stress mit Transport und Filterwechseln aber es lohnt sich. Muss halt jeder selber entscheiden

Zu dem Angebot hier: Preis in Ordnung, Qualität kp

Arat

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.



die geli würde ich aber trotzdem verwenden, da sie in bestimmten Situationen eine bessere bildqualität beschert, da störendes streulicht vermieden wird

Arat

oder bei digitalen Kameras den UV-Filter ganz weglassen (da nicht nötig) und statt dessen eine Gegenlichtblende nutzen, die das Objektiv besser schützen.



Ja, da hast Du schon recht. In den bestimmten Situationen nehme ich dann die linke Hand zur Abschattung. Manchmal reicht das nicht, was dann ärgerlich ist. Und es war auch schon die Hand im Bild, was mit der Geli sicher nicht passiert wäre. Aber deswegen immer die Geli? Ich weiss nicht ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text