140°
ABGELAUFEN
mediola AIO Gateway V5 > Smart Home Gateway < Sprachsteuerung mit Alexa, Funk, IR, IP
mediola AIO Gateway V5 > Smart Home Gateway < Sprachsteuerung mit Alexa, Funk, IR, IP

mediola AIO Gateway V5 > Smart Home Gateway < Sprachsteuerung mit Alexa, Funk, IR, IP

Preis:Preis:Preis:153,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo mydealzer,

an diesem fantastischen, sonnigen Tag möchte ich euch darauf hinweisen, dass es das Smart Home Gateway V5 von mediola nur noch heute zum Preis von 149,- EUR zzgl. Versand gibt. Obendrauf erhaltet ihr einen Gutschein i.H.v. 29,99,- EUR für 12 Monate Cloud Access!

Kleine Info: das Gateway V5 kann mit zwei verschiedenen Softwares betrieben werden:

1. IQONTROL (ist eine Art Plug'n'Play Lösung, mit der man relativ schnell und intuitiv seine Geräte an das Gateway anlernen und mit der Software steuern kann)

2. CREATOR NEO (weitaus leistungsstärker, aber für Fortgheschrittene Nutzer, da grafische Oberfläche, viel mehr Funktionen und Automationen möglich als mit IQONTROL).

Zentrale Features:

Umsetzung von Funk-/IR-Steuerbefehlen auf IP und umgekehrt
  • Leistungsstarker ARM® Cortex® - M4 Prozessor
  • WLAN-Anschluß, IR-Sende-& Empfangseinheit, 1 x 433 MHz Funk, 1 x 868 MHz Funk
  • Frei programmierbare RGB-LED-Statusanzeige an der Box
  • In Kombination mit IQONTROL sind nahezu alle


    IR-gesteuerten Geräte sowie derzeit über 700 Funk-/IP-gesteuerte


    Haustechnik-Komponenten (433/868 MHz) steuerbar, z. B. HomeMatic, Gira,


    Somfy RTS, Philips hue, HomeEasy, SONOS
  • In Kombination mit AIO CREATOR NEO können darüber


    hinaus eine Vielzahl weiterer Systeme integriert und vollständig


    individuelle App-Visualisierungen erstellt werden
  • One-Touch-Szenensteuerung
  • Astro- und Eventsteuerung
  • Kameraeinbindung
  • Push-Nachrichten bei Ereignissen

Und das großartige: Sprachsteuerung mit Amazon Alexa ist ebenfalls möglich:

Jetzt NEU: Sprachsteuerung mit dem V5
Steuern Sie Ihre IQONTROL oder CREATOR NEO Konfiguration mit Amazon Alexa bequem per Sprache.
Informationen zur Integration finden Sie hier:

Viel Spaß und genießt den Tag!!

Beste Kommentare

Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren.
Zum einen ist man mit der Hardware sehr schnell "veraltet", dass bestimmte Softwareversionen oder Neuerungen plötzlich nur für die neue Hardwareversion verfügbar sind.
Zum anderen stellen die ab August die Software Lizenzierung auf Abo (SUS) um, was je nach dem, eine teuere Angelegenheit sein könnte. Grundsätzlich für den Neo braucht man Plugins, entweder den für das Gateway, was teilweise bei dem Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist oder für die einzelne Protokolle. Da kann jeder nachrechnen, was unter Umständen braucht, wenn Homematic, Harmony, Hue, Netatmo usw. einzeln kaufen muss.

Für mich ist Mediola, als Gateway v4 Plus Besitzer, gänzlich gestorben, da fast alle Neuerungen, wie z.B. angesprochene Sprachsteuerung oder NEO Automation Manager plötzlich für die erworbene Hardware nicht verfügbar ist, obwohl die Hardware erst seit zwei Jahren auf dem Markt ist. Ist fast so ähnlich wie der Technik-Markt, wo die Apps ab dem nächsten Jahr nur das aktuelle Model ansprechen können.
Bearbeitet von: "CicakDOS" 18. Jun
23 Kommentare

Inklusive umfangreichem NSA Software Paket völlig kostenlos.

Welchen Stecker braucht man denn für den WLAN Anschluss ?

Kein z-wave?

UnbekannterNr1vor 5 m

Inklusive umfangreichem NSA Software Paket völlig kostenlos.


Langweilig, immer dieser Kommentar.
Am besten zurück in die Höhle und das Feuer betrachten.

Bitte dran denken, dass es Folgekosten gibt. Um Updates zu bekommen muss gezahlt werden.

Verfasser

Hennovor 13 m

Welchen Stecker braucht man denn für den WLAN Anschluss ?



Wie meinst du das? Das V5 selbst hat ein WLAN Modul, sodass du keines extern anschließen brauchst.

Was hier wirklich Geld kostet, sind leider die zusätzlich erforderliche Software und die Plug ins! Da ist man schnell bei 500€, wobei die 50€ Hardwareersparnis dann fast egal sind

Frage an die Experten: Ich habe mir auch schon überlegt, dieses Gateway zu kaufen. Das Gateway ist eigentlich sehr flexibel, da es unterschiedliche Hersteller einbinden kann (die ich im Haus auch verbaut habe). Leider kosten noch die entsprechenden Plugins und die SW Updates (wenn man diese wünscht). Bei anderen Hersteller zahlt man jährlich eine Cloud Gebühr, die ich auch gerne umgehen möchte, da die Daten über deren Server läuft. In meinem Fall geht es hauptsächlich um die Jalousiesteuerung, die mit Elero Komponenten verbaut ist. Die Elero spezifische Lösung ist sogar teurer und zugleich weniger flexibler, da nur Elerokomponenten unterstützt werden. Habt ihr alternative Empfehlungen? Hätte auch zuhause ein Synology NAS stehen, vielleicht könnte dieser auch Funktionen übernehmen.
Suche eine Lösung mit einmaliger Investition ohne Laufzeitgebühren und Herstellercloud.
Danke Euch vorab für Hinweise und Eure Antworten
Bearbeitet von: "Hd97" 18. Jun

Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren.
Zum einen ist man mit der Hardware sehr schnell "veraltet", dass bestimmte Softwareversionen oder Neuerungen plötzlich nur für die neue Hardwareversion verfügbar sind.
Zum anderen stellen die ab August die Software Lizenzierung auf Abo (SUS) um, was je nach dem, eine teuere Angelegenheit sein könnte. Grundsätzlich für den Neo braucht man Plugins, entweder den für das Gateway, was teilweise bei dem Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist oder für die einzelne Protokolle. Da kann jeder nachrechnen, was unter Umständen braucht, wenn Homematic, Harmony, Hue, Netatmo usw. einzeln kaufen muss.

Für mich ist Mediola, als Gateway v4 Plus Besitzer, gänzlich gestorben, da fast alle Neuerungen, wie z.B. angesprochene Sprachsteuerung oder NEO Automation Manager plötzlich für die erworbene Hardware nicht verfügbar ist, obwohl die Hardware erst seit zwei Jahren auf dem Markt ist. Ist fast so ähnlich wie der Technik-Markt, wo die Apps ab dem nächsten Jahr nur das aktuelle Model ansprechen können.
Bearbeitet von: "CicakDOS" 18. Jun

CicakDOSvor 2 h, 6 m

Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man …Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man mit der Hardware sehr schnell "veraltet", dass bestimmte Softwareversionen oder Neuerungen plötzlich nur für die neue Hardwareversion verfügbar sind.Zum anderen stellen die ab August die Software Lizenzierung auf Abo (SUS) um, was je nach dem, eine teuere Angelegenheit sein könnte. Grundsätzlich für den Neo braucht man Plugins, entweder den für das Gateway, was teilweise bei dem Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist oder für die einzelne Protokolle. Da kann jeder nachrechnen, was unter Umständen braucht, wenn Homematic, Harmony, Hue, Netatmo usw. einzeln kaufen muss.Für mich ist Mediola, als Gateway v4 Plus Besitzer, gänzlich gestorben, da fast alle Neuerungen, wie z.B. angesprochene Sprachsteuerung oder NEO Automation Manager plötzlich für die erworbene Hardware nicht verfügbar ist, obwohl die Hardware erst seit zwei Jahren auf dem Markt ist. Ist fast so ähnlich wie der Technik-Markt, wo die Apps ab dem nächsten Jahr nur das aktuelle Model ansprechen können.


Gute Info. Ich kann bei der sich sehr schnell entwickelnden Smart Home Landschaft derzeit schon verstehen dass es für Hersteller dieser Gateways schwierig ist, doch müsste dann in so einem Fall (sollte es denn wirklich nicht anders gehen als eine neue Hardwarerevision einzuführen) ein Upgrade für faires Geld angeboten werden.

Meiner Meinung nach ist es das absolute NoGo ein Produkt auf den Markt zu schmeißen für ordentlich Geld, dass der Kunde dann bereits in 2 Jahren nicht mehr gescheit anbinden kann.

Viele mir bekannten Hersteller (z.B. Hue) bieten in so einem Fall dann ein Upgrade für bestehende Kunden an. Bei einem Gateway im dreistelligen Bereich ist das natürlich umso nötiger als bei einer Bridge für 50€.

Hd97vor 3 h, 38 m

Frage an die Experten: Ich habe mir auch schon überlegt, dieses Gateway zu …Frage an die Experten: Ich habe mir auch schon überlegt, dieses Gateway zu kaufen. Das Gateway ist eigentlich sehr flexibel, da es unterschiedliche Hersteller einbinden kann (die ich im Haus auch verbaut habe). Leider kosten noch die entsprechenden Plugins und die SW Updates (wenn man diese wünscht). Bei anderen Hersteller zahlt man jährlich eine Cloud Gebühr, die ich auch gerne umgehen möchte, da die Daten über deren Server läuft. In meinem Fall geht es hauptsächlich um die Jalousiesteuerung, die mit Elero Komponenten verbaut ist. Die Elero spezifische Lösung ist sogar teurer und zugleich weniger flexibler, da nur Elerokomponenten unterstützt werden. Habt ihr alternative Empfehlungen? Hätte auch zuhause ein Synology NAS stehen, vielleicht könnte dieser auch Funktionen übernehmen.Suche eine Lösung mit einmaliger Investition ohne Laufzeitgebühren und Herstellercloud.Danke Euch vorab für Hinweise und Eure Antworten

Schau doch mal ob deine synology NAS container verwenden kann. Ich hab auf meinem qnap iobroker als Container am laufen. Alternativ könntest du natürlich das ganze in einer vm installieren. IoBroker dient als Schnittstelle zu allen möglichen Plattformen. Eventuell ist da ja das für dich nötige mit dabei. Ich habe auf dem Wege meiner alexa Infrarot Steuerung beigebracht.

Verfasser

CicakDOSvor 3 h, 36 m

Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man …Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man mit der Hardware sehr schnell "veraltet", dass bestimmte Softwareversionen oder Neuerungen plötzlich nur für die neue Hardwareversion verfügbar sind.Zum anderen stellen die ab August die Software Lizenzierung auf Abo (SUS) um, was je nach dem, eine teuere Angelegenheit sein könnte. Grundsätzlich für den Neo braucht man Plugins, entweder den für das Gateway, was teilweise bei dem Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist oder für die einzelne Protokolle. Da kann jeder nachrechnen, was unter Umständen braucht, wenn Homematic, Harmony, Hue, Netatmo usw. einzeln kaufen muss.Für mich ist Mediola, als Gateway v4 Plus Besitzer, gänzlich gestorben, da fast alle Neuerungen, wie z.B. angesprochene Sprachsteuerung oder NEO Automation Manager plötzlich für die erworbene Hardware nicht verfügbar ist, obwohl die Hardware erst seit zwei Jahren auf dem Markt ist. Ist fast so ähnlich wie der Technik-Markt, wo die Apps ab dem nächsten Jahr nur das aktuelle Model ansprechen können.




Das betrifft aber ausschließlich die Verwendung der Software CREATOR NEO. Hier kann man auch - bevor man kauft - die Plugins kostenlos im Testmodus testen!

Wenn man das V5 mit IQONTROL nutzt, entstehen keinerlei laufende Kosten (mit Ausnahme des Cloud-Services für 29,99 EUR / Jahr).

Das ist doch eh nur was für Leute ohne Zeit und Ahnung, sowas baut man sich für 20-30€ selbst und die Software, besser den Code, findet man im Netz.

Tomdealervor 17 m

Das ist doch eh nur was für Leute ohne Zeit und Ahnung, sowas baut man …Das ist doch eh nur was für Leute ohne Zeit und Ahnung, sowas baut man sich für 20-30€ selbst und die Software, besser den Code, findet man im Netz.

Sinnloser Kommentar! Ist es nicht immer so? Hättest du Zeit und Ahnung, würdest du dir natürlich auch deinen eigenen Tesla bauen...

Es gibt immer Alternativen und "Bastellösungen", aber es gibt auch immer Leute, die keine Lust auf basteln haben und denen Zeit sehr viel mehr wert ist, sollten Sie sowas brauchen...

Ich persönlich habe den Creator NEO mit der CCU2 und habe auch bereits über das Gateway nachgedacht, wegen IR, 433 der Baumarktsteckdosen und meiner FS20-Komponenten. Hängengeblieben bin ich bei CUL-Stick und Verzicht auf IR
Wichtig ist, nix überstürzen und richtig informieren, dann findet jeder das richtige für sich

DasTobivor 11 m

Sinnloser Kommentar! Ist es nicht immer so? Hättest du Zeit und Ahnung, …Sinnloser Kommentar! Ist es nicht immer so? Hättest du Zeit und Ahnung, würdest du dir natürlich auch deinen eigenen Tesla bauen...


Der Unterschied ist, dass man die Teile für so ein Gateway in China für wenige Cent (oder bei Conrad und Co für etwas mehr) bekommt und es für diese Gateways große Projekte gibt, man muss also nichtmal programmieren können. Trotzdem sollte man etwas Ahnung haben um das ganze etwas zu verstehen sonst fragt man bei jedem kleinen Problem doof.

Der Vorteil:
Du kannst alles nachrüsten was du brauchst (auch an der Hardware) versuch das hier mal.

Wenn ich mir die Seite anschaue, bin ich verwirrter als vorher. Ich finde dort nicht sofort, was man nun benötigt und welche ggf. Folgekosten auf einen zu kommen. Wenn ich z.B. mein KOPP Free Control Schalter zeitlich oder in Abhängigkeit von Sonnenaufgang bzw. -untergang steuern möchte, was braucht man dazu? Ich würde auch bei dieser Lösung davon ausgehen, dass man sich vorher informieren muss. Auch wenn es etwas weniger Bastellösung, wie z.B. ein Rasberry Pi oder Chinaprodukte ist.

Hab so eine Kiste im Schrank. Wie schon beschrieben braucht man für alles ein Addon was gekauft werden muss. Vor 2 Jahren musste man sich mit einem Programm was in Java geschrieben war, selber eine Fernbedienung erstellen. Nach zwei Stunden hatte ich keine Lust mehr.

Ich kann euch nur IP-Symcon empfehlen. Ist quasi ein Software Gateway. Läuft auch auf einem Raspberry Pi. Natürlich braucht ihr dann von jedem Gerät das Hardware Gateway. Aber wer Hue und co hat, der hat sowieso das Gateway. Mittels PHP könnt ihr dann wirklich alles verknüpfen. Somit wird dann auch endlich euer Haus/Wohnung zum "Smart Home". Wenn die Netgear Wetterstation die Homematic Jalousie Steuert. Oder die Sonos sagt "Wäsche ist fertig" wenn der Homematic Steckdosen Sensor erkennt das die Waschmaschine fertig ist ;-)

Juljoo19. Jun

Hab so eine Kiste im Schrank. Wie schon beschrieben braucht man für alles …Hab so eine Kiste im Schrank. Wie schon beschrieben braucht man für alles ein Addon was gekauft werden muss. Vor 2 Jahren musste man sich mit einem Programm was in Java geschrieben war, selber eine Fernbedienung erstellen. Nach zwei Stunden hatte ich keine Lust mehr.Ich kann euch nur IP-Symcon empfehlen. Ist quasi ein Software Gateway. Läuft auch auf einem Raspberry Pi. Natürlich braucht ihr dann von jedem Gerät das Hardware Gateway. Aber wer Hue und co hat, der hat sowieso das Gateway. Mittels PHP könnt ihr dann wirklich alles verknüpfen. Somit wird dann auch endlich euer Haus/Wohnung zum "Smart Home". Wenn die Netgear Wetterstation die Homematic Jalousie Steuert. Oder die Sonos sagt "Wäsche ist fertig" wenn der Homematic Steckdosen Sensor erkennt das die Waschmaschine fertig ist ;-)




Leider überfordert mich IP-Symcon. PHP kann ich ebenfalls nicht.

Allerdings kommt die Homematic bei mir an ihre Grenzen seitdem die den Duty Cycle in der Firmware scharf gestellt haben.

Gibt es bei IP-Symcon auch Probleme in diesen Bereich? Und wird das langsam mit Homematic-IP?
oder geht das immer noch nicht?

ludwig_droeslervor 2 m

Leider überfordert mich IP-Symcon. PHP kann ich ebenfalls nicht.Allerdings …Leider überfordert mich IP-Symcon. PHP kann ich ebenfalls nicht.Allerdings kommt die Homematic bei mir an ihre Grenzen seitdem die den Duty Cycle in der Firmware scharf gestellt haben.Gibt es bei IP-Symcon auch Probleme in diesen Bereich? Und wird das langsam mit Homematic-IP? oder geht das immer noch nicht?


Ich kann eigentlich auch kein Php. Aber ist eigetnlich alles gut erklärt! Ja mein Homematic ist auch an der Grenze. Probleme in dem Bereich kenn ich nicht. Nur in der CCU2 hab ich immer Meldungen deswegen. Homematic IP hab ich leider nicht. Dazu kann ich nichts sagen.

Verfasser

CicakDOS18. Jun

Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man …Man muss sich beim Thema Mediola ganz gut informieren. Zum einen ist man mit der Hardware sehr schnell "veraltet", dass bestimmte Softwareversionen oder Neuerungen plötzlich nur für die neue Hardwareversion verfügbar sind.Zum anderen stellen die ab August die Software Lizenzierung auf Abo (SUS) um, was je nach dem, eine teuere Angelegenheit sein könnte. Grundsätzlich für den Neo braucht man Plugins, entweder den für das Gateway, was teilweise bei dem Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist oder für die einzelne Protokolle. Da kann jeder nachrechnen, was unter Umständen braucht, wenn Homematic, Harmony, Hue, Netatmo usw. einzeln kaufen muss.Für mich ist Mediola, als Gateway v4 Plus Besitzer, gänzlich gestorben, da fast alle Neuerungen, wie z.B. angesprochene Sprachsteuerung oder NEO Automation Manager plötzlich für die erworbene Hardware nicht verfügbar ist, obwohl die Hardware erst seit zwei Jahren auf dem Markt ist. Ist fast so ähnlich wie der Technik-Markt, wo die Apps ab dem nächsten Jahr nur das aktuelle Model ansprechen können.



Naja, SUS-Flat, monatliche Kosten von ~ 6 Euro. Ganz gleich, wie viele Plugins du nutzt. Und Cloud-Services (Alexa, IFTTT, Conrad Connect) sind dort mit enthalten.

Verfasser

Discostu18. Jun

Kein z-wave?


Z-Wave wird seit gestern unterstützt. Allerdings mit einem V5 Plus (oder dem NEO Server auf einem Raspberry).
Bearbeitet von: "ve9h" 11. Aug

ve9hvor 21 m

Z-Wave wird seit gestern unterstützt. Allerdings mit einem V5 Plus (oder …Z-Wave wird seit gestern unterstützt. Allerdings mit einem V5 Plus (oder dem NEO Server auf einem Raspberry).


549€ V5 Plus + 99€ Z-Wave Plugin + 40€ ZWave USB Stick + 70€ SuS - übersehe ich was ?
Bearbeitet von: "CicakDOS" 11. Aug

Verfasser

CicakDOSvor 17 m

549€ V5 Plus + 99€ Z-Wave Plugin + 40€ ZWave USB Stick + 70€ SuS - überseh …549€ V5 Plus + 99€ Z-Wave Plugin + 40€ ZWave USB Stick + 70€ SuS - übersehe ich was ?



Ja, tust du.

Ein V5 Plus ist nicht nötig, da reicht auch ein Raspi mit NEO Server.
Update: gerade bei mediola nachgefragt. Eine offizielle Unterstützung von Z-Wave auf einem Raspberry mit NEO Server gibt es nicht.

Z-Wave gibt's (momentan) um 25% reduziert (und kostet 99 €, nicht 149 €), sprich also momentan für 75 €.

Und SUS benötigst du nur, wenn du weiterhin immer die neueste Version nutzen möchtest. Wenn dir das egal ist, kannst du dein Leben lang auf der aktuellen Version (2.1.0) fahren und alles bis dato weiterhin bedienen.
Bearbeitet von: "ve9h" 11. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text