182°
Medion Akoya E1232T (MD 99410) - B-Ware - Medion-Shop - Vergleichspreis 219,00 € - 10,1" Touch-Notebook mit Windows 8.1 und Office Home&Student
Medion Akoya E1232T (MD 99410) - B-Ware - Medion-Shop - Vergleichspreis 219,00 € - 10,1" Touch-Notebook mit Windows 8.1 und Office Home&Student
ElektronikMEDION Angebote

Medion Akoya E1232T (MD 99410) - B-Ware - Medion-Shop - Vergleichspreis 219,00 € - 10,1" Touch-Notebook mit Windows 8.1 und Office Home&Student

Preis:Preis:Preis:179€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade im Medion-Shop bestellt.

MEDION® AKOYA® E1232T (MD 99410) (B-WARE)

10,1" Touch Notebook mit Windows 8.1 (die gute NICHT-Bing-Version) und MS Office Home&Student.

Vergleichspreis Idealo: 249 €:
idealo.de/pre…tml

Als B-Ware bei ebay: 219 €:
ebay.de/itm…412


Testbericht:
notebookcheck.com/Tes…tml

Juhu, mein erster Deal



4% Qipu nicht vergessen!
- WerDenCentNichtEhrt

Beste Kommentare

Warum ists so schwer ist ein paar technische Daten zu copy-pasten, damit nicht jeder den Link öffnen muss...

Medion Akoya E1232T-MD99410

:: Prozessor Intel Celeron N2807 1.58 GHz

:: Grafikkarte Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 311-750 MHz, 10.18.10.3496

:: Hauptspeicher 4096 MB , DDR3, Single-Channel

:: Bildschirm 10.1 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, 10-Punkte-Multitouch, AU Optronics B101EAN01.2, AHVA-IPS, spiegelnd: ja

:: Massenspeicher Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630, 500 GB
, 7200 U/Min, 375 GB verfügbar

:: Soundkarte Intel Valleyview SoC - HD Audio Controller

::Anschlüsse 2 USB 2.0, 1 USB 3.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD

:: Netzwerk Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Wireless-AC 3160 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0

:: Abmessungen Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 265 x 195

:: Akku 25 Wh Lithium-Polymer, 7.4 V, 3415 mAh

:: Betriebssystem Microsoft Windows 8.1 64 Bit

:: Sonstiges Webcam: HD-Webcam, Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink HomeCinema 10, Cyberlink PowerRecover, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), Microsoft Office Home & Student 2013 (Vollversion), Windows Essentials 2012, 36 Monate Garantie

:: Gewicht 1.1 kg, Netzteil: 304 g


25 Kommentare

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz

rofl

der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher

Verfasser

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher



Auf 2,16 GHz taktbar ohne Probleme (siehe Testbericht)

Zudem durchaus "normal" für Netbooks dieser klasse! Win 8.1 läuft flüssig

Kommentar

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher



Die Taktfrequenz sagt erstmal per se nix aus. Und vor 5 Jahren wird sie mit 8GB Ram auch richtig was gelöhnt haben...

Preis is meiner Meinung nach trotzdem hot... auch wenns nix für mich ist.-

Warum ists so schwer ist ein paar technische Daten zu copy-pasten, damit nicht jeder den Link öffnen muss...

Medion Akoya E1232T-MD99410

:: Prozessor Intel Celeron N2807 1.58 GHz

:: Grafikkarte Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 311-750 MHz, 10.18.10.3496

:: Hauptspeicher 4096 MB , DDR3, Single-Channel

:: Bildschirm 10.1 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, 10-Punkte-Multitouch, AU Optronics B101EAN01.2, AHVA-IPS, spiegelnd: ja

:: Massenspeicher Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630, 500 GB
, 7200 U/Min, 375 GB verfügbar

:: Soundkarte Intel Valleyview SoC - HD Audio Controller

::Anschlüsse 2 USB 2.0, 1 USB 3.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD

:: Netzwerk Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Wireless-AC 3160 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0

:: Abmessungen Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 265 x 195

:: Akku 25 Wh Lithium-Polymer, 7.4 V, 3415 mAh

:: Betriebssystem Microsoft Windows 8.1 64 Bit

:: Sonstiges Webcam: HD-Webcam, Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink HomeCinema 10, Cyberlink PowerRecover, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), Microsoft Office Home & Student 2013 (Vollversion), Windows Essentials 2012, 36 Monate Garantie

:: Gewicht 1.1 kg, Netzteil: 304 g


Windows 8.1 (die gute NICHT-Bing-Version)



Das ist mal sowas von Sch####egal, zum Bing-Windows gibt's bis auf die Meldung in den Systemeigenschaften genau NULL Unterschied. Die OEMs dürfen lediglich keine andere Suchmaschine im IE voreinstellen, selber kann man wiederum einstellen was man will.
Abgesehen davon erhalten Win 8.1-Nutzer mit oder ohne Bing die gleiche Win-10-Version im Update. Lediglich die Pro-Version ist umfangreicher, aber um die gehts hier eh nicht.

notebookcheck.com/Tes…tml
Fazit
Medion stellt mit dem Akoya E1232T ein solides Netbook im 10-Zoll-Format bereit. Es ist gemacht für Textverarbeitung, Videowiedergabe und gelegentliches Surfen im Internet. Mit dem Kauf des Akoya kann nicht viel falsch gemacht werden kann. Gemessen am Preis kommt das Gerät mit einer Ausstattung, die Ihresgleichen sucht. Highlights sind das helle, kontrastreiche IPS-Panel, die flotte 7.200er-Festplatte und die MS Office Home & Student Vollversion.

Dazu gesellen sich ein quasi lautloser Betrieb, ein niedriger Energiebedarf und Medion-typische Kleinigkeiten wie eine Recovery-DVD und ein Netzteil samt Netzschalter. Nicht zu vergessen: Medion gewährt eine 36-monatige Garantie. Die einzige wirkliche Schwachstelle des Rechners stellen die Akkulaufzeiten dar. In dieser Beziehung dürfte der Rechner mehr bieten.


Ein IPS Display für DEN Preis ist natürlich ne Ansage.

Allerdings scheint der Akku wirklich schwach.

Akkulaufzeit: Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Akoya erreicht eine Laufzeit von 3:59 h. Hier hätten wir ein wenig mehr erwartet. Schließlich handelt es sich bei dem Akoya um einen kleinen, verbrauchsarmen Rechner. Da Medion aber nur einen kleinkapazitiven Akku (25 Wh) verbaut, sind von dem Akoya keine Laufzeitrekorde zu erwarten.


Loide!
Als179€ powerpointmühle ideal wg office.
SSD rein geht auch, dann akkuzeit länger.

Sorry,ich hatte auch mal so ein Teil.
Ist Kernschrott. PassMark 919.
Lieber das doppelte ausgeben und z.b eien AKOYA E6234 kaufen.
Da ist ein i3-3120M verbaut- Passmark 3240.
Da hat man ein richtiges Notebook und ist auch nicht arm.

Mills

Ein IPS Display für DEN Preis ist natürlich ne Ansage.


+1

Da komme ich direkt in Versuchung...

MEDION AUTOHOT

Laptop von Medion Schrott (eigene Erahrung gemacht)

Kein Lüfter?

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher


What?! War vor 5 Jahren nicht auch schon die Zeit, in der man im Vergleich zu heute den RAM hintergeschmissen bekommen hat? Als ich meinen derzeitigen PC Anno 2012 zusammengebastelt habe, war Arbeitsspeicher jedenfalls spottbillig. Bei den heutigen Preisen wünsche ich mir schon manchmal, dass ich damals direkt 16 statt nur 8GB verbaut hätte.

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher



Tja, heutiger Speicher ist technologisch aber ne ganze Ecke weiter... aber wer nur die grossen Zahlen lesen kann

Verfasser

Mills

Warum ists so schwer ist ein paar technische Daten zu copy-pasten, damit nicht jeder den Link öffnen muss...



Unnötig unübersichtlich. Auf nen Link wird mal wohl noch klicken können um sich die specs übersichtlich anzusehen.

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher


Ahja, dann möge mir Schlaubischlumpf doch bitte mal erklären warum ich vor drei Jahren für einen 4GB-Riegel DDR3-1333 CL9 RAM (von G.Skill) nur 17€ bezahlen musste und ein vergleichbarer RAM heute ca. 30% mehr kostet. Wie rechtfertigt der RAM von heute seinen Aufpreis? Vergleichspreis: mobil.idealo.de/pre…tml

Und dabei habe ich den RAM damals sogar noch mit Mainboard, CPU-Kühler, SSD und BD-Laufwerk zusammen beim gleichen Anbieter gekauft. Da war der RAM als günstigste Komponente wahrscheinlich nichtmal zum Bestpreis.

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher



Der jetzt höhere Preis liegt am Produktionszyklus.

Und zu dem Kommentator davor: Worin unterscheidet sich der DDR3 RAM, der heute verkauft wird von dem, der vor 3 Jahren verkauft wurde?

Das Ganze als 11,6 Zoll Gerät und mit einem 4- Kern- Prozessor, dann wäre es perfekt... 10,1 Zoll ist schon sehr klein. Und Windows 8 macht selbst auf einem i3-4005U nicht wirklich Spaß...

WerDenCentNichtEhrt

Auf 2,16 GHz taktbar ohne Probleme (siehe Testbericht)


Im Test wird nur der Turbo erwähnt, in den die CPU bei Bedarf schaltet solange es die TDP zulässt. Oder gibt es einen Trick diesen Takt bei dieser CPU dauerhaft zu betreiben?

MartinsDL

Taktfrequenz: 1,58 Gigahertz rofl der lappy meiner holden den se vor 5 jahren gekaufth at hat ja immer noch knappe 60% mehr leistung^^ als der hier^^ ihrer hat sogar noch 8 Gb arbeitsspeicher



Sorry, aber auch wenn dein Oldtimer noch prima läuft vergleichst du Äpfel mit Birnen. Technologisch bist du doch bei richtiger Hardware schon bei DDR4-2400. Und der Ram war damals auch das einzige was richtig im Keller war... und man muss hier mal die Relation sehen... das is nen Netbook mit Touchdisplay für 180 Euro... KOMPLETT

Ich habe das gleiche Gerät bei der letzten Aktion gekauft (damals 10,- EURO günstiger). Hier meine Erfahrung:

- Service: Das erste Geräte welches ich erhalten habe, hatte einen Pixelfehler (mitten im Bildschirm - rot). Habe das Gerät daraufhin zurückgeschickt und wollte eine neues Gerät haben. Das ging Problemlos. Innerhalb von 4 Tagen hatte ich ein neues Gerät. Dieses war einwandfrei.

- Software: Der erste Start von Windows 8.1 und erste Einstellungen verlief recht zügig. Anschließend habe ich erst einmal den ganzen Software-Müll von Ashampoo und irgendwelche DVD-Creator-Software (übrigens das Geräte hat gar kein DVD-Laufwerk) deinstalliert. Soweit so gut, aber dann geht es richtig los.... dachte ich, plötzlich meldet Windows-Update sich. Es müssten ca. 120 (notwendige) Updates installiert werden. Die Durchführung hat ca. 8 Stunden gedauert (inkl. herunterladen). Anschließend habe ich erst einmal ein Systemabbild auf eine externe Festplatte durchgeführt. Dank des vorhanden USB 3.0-Anschlusses, hat dass auch nur knapp 20-30 Minuten gedauert.

Vor zwei Tagen habe ich eine Windows 10-Benachrichtigung erhalten. Der Download wurde auch gleich gestartet. Dann sollte ich auf eine Benachrichtigung warten. Die kam um 20 Uhr. Die Installation wurde gestartet. Gedauert hat es bis 23:30 Uhr. Da war ich überrascht. Ich dachte es würde die ganze Nacht dauern. Nun gibt es natürlich die Anfangsschwierigkeiten von Windows 10, aber dafür kann dass Netbook ja nichts. Fast bei jedem Neustart gibt es ein neues Update. Die Festplatte rattert permanent (Indexerstellung - habe ich erst einmal abgestellt)... jetzt ist sie erstmal ruhig.

- Hardware: Die Festplatte finde ich trotz der 7200 nicht zu laut. Allerdings habe ich auch schon mit einer SSD geliebäugelt, aber es gibt da scheinbar Probleme mit der Bauhöhe: Link Hat da jemand von Euch Erfahrungen?

Der Prozessor ist nicht zum spielen geeignet, wobei das Spiel "Pinball FX2", welches installiert war (leider nur ein Tisch), funktioniert ganz gut. Das mitgelieferte Microsoft Office-Paket funktioniert gut. Videos schauen mittels VLC klappt auch wunderbar.

Das Display gefällt mir sehr gut. Es ist schön scharf. Zur Zeit habe ich das Gerät an einen 21"-FullHD-Fernseher angeschlossen. Da macht es aufgrund der FullHD-Auflösung noch mehr Spaß.

Das Touchpad fühlt sich ein bisschen ungenau an, ist aber für mich nicht wichtig da ich mehr mit eines Maus arbeite.

Die Tastatur ist für meine großen Finger ok. Ist halt alles ein bisschen kleiner.. Gewöhnungssache.

Netzwerkkarte: Den Anschluss finde ich nicht so schön. Er wird aus irgendwelchen Gründen halb verdeckt wenn kein Netzwerkkabel angeschlossen ist. Beim Abziehen des Kabels stört diese Abdeckung sehr.

Beim Netzteil finde ich es klasse, dass es sich separat abschalten lässt. Habe ich so noch nicht gehabt... selbst bei teureren Notebooks. Mir gefällst!

Zum Akku kann noch nicht viel sagen, da ich das Gerät noch nicht unterwegs verwendet habe.

Fazit:Empfohlen für Email, Internet und Office-Anwendungen. Sehr gut als Zweitgerät. Nix für Gamer.

kermit1972

Ich habe das gleiche Gerät bei der letzten Aktion gekauft (damals 10,- EURO günstiger). Hier meine Erfahrung: ... Fazit:Empfohlen für Email, Internet und Office-Anwendungen. Sehr gut als Zweitgerät. Nix für Gamer.


Danke für den hilfreichen Kommentar.
Mal wieder einer der wenigen unter den nutzlosen und überflüssigen "ich hab recht, nein ich hab recht" Kommentaren wie sie mittlerweile hier leider üblich sind.

Avatar

GelöschterUser118437

mRRRRRC

[quote=Dodgerone][quote=mRRRRRC][quote=Dodgerone][quote=MartinsDL] Ahja, dann möge mir Schlaubischlumpf doch bitte mal erklären warum ich vor drei Jahren für einen 4GB-Riegel DDR3-1333 CL9 RAM (von G.Skill) nur 17€ bezahlen musste und ein vergleichbarer RAM heute ca. 30% mehr kostet. Wie rechtfertigt der RAM von heute seinen Aufpreis?



Ein der Gründe liegt auch im schwachen Euro:
kurse.boerse.ard.de/ard…000

Mir war der Pozessor zu schwach. Aber im 10" Bereich gibts ja nix besseres mehr. Jammerschade.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text