MEDION AKOYA P2214T Touch-Notebook 29,5cm/11,6" 2-in-1 Intel 500GB 64GB 4GB (B-Ware)
196°Abgelaufen

MEDION AKOYA P2214T Touch-Notebook 29,5cm/11,6" 2-in-1 Intel 500GB 64GB 4GB (B-Ware)

219,99€
30
eingestellt am 26. Jul 2015heiß seit 26. Jul 2015
Dea Deal gabs schon mal, aber jetzt noch mal 20€ weniger.

Artikelzustand: Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel als B-Ware angeboten wird. B-Ware kann Gebrauchsspuren oder andere optische Mängel aufweisen, wurde jedoch überprüft und ist technisch einwandfrei.

Intel® Celeron® N2940 Prozessor, Windows® 8.1, 4 GB Arbeitsspeicher, Intel® HD Grafik, HD Webcam, WLan, Bluetooth 4.0


Intel Celeron N2940, Windows 8.1, 4 GB Arbeitsspeicher, Intel HD Grafik, HD Webcam, WLan, Bluetooth 4.0

CPU: Intel Celeron Prozessor N2940

Betriebssystem (OEM Version): Windows 8.1

Taktfrequenz: 1,83 Gigahertz

Arbeitsspeicher Kapazität: 4 GB

Arbeitsspeicher Typ: DDR3 1600 MHz

Festplattenkapazität: 500 Gigabyte

eMMC Kapazität: 64 GB

Bildschirmdiagonale: 29,5 cm (11,6")

Auflösung: 1920 x 1080 Pixel

Bildschirmtyp: glänzende Oberfläche (glare)

Seitenverhältnis: 16:9

Grafik: Intel HD Graphik

Sonstiges: Frontkamera: HD (720p)

Anschlüsse:

Tablet Einheit:

1 x microUSB 3.0
1 x MiniHDMI (1.4a)
microSD-/SDHC-/SDXC- Cardreader (Type-AB)
Audio: 3.5 mm combo jack for microphone/headphone)

Basis Einheit:

2 x USB 2.0

WLAN: WLAN IEEE 802.11 b/g/n mit integriertem Bluetooth 4.0

Software vorinstalliert:

Windows 8.1
Windows Essentials
Kostenlose Testversion für Office 365
Auf diesem Notebook/PC ist eine 30-Tage-Testversion für Office 365 Neukunden vorinstalliert. Kaufen Sie Microsoft Office, um Office-Software auch nach dem Testzeitraum mit vollem Funktionsumfang zu aktivieren.
MEDION Home Cinema Suite
MediaEspresso, PowerDirector, PhotoDirector, YouCam
Umfangreiches Windows 8.1 App-Paket - mit zahlreichen Apps optimal abgestimmt für die Touch-Steuerung von Windows 8.1.

Lieferumfang:

2-in-1 Multimode Tablet
externes Netzteil

Abmessungen: Tablet: ca. 299 x 10,2 x 194 mm (BxHxT)/Basis Einheit: ca. 299 x 11,5 x 221 mm

Gewicht: Tablet: ca. 710g// Basis Einheit: ca. 890 g

Garantie: Es handelt sich um B-Ware. 12 Monate Garantie (siehe unten – Link Garantiebedingungen)

30 Kommentare

das gerät gibts nun schon seit nem halben jahr als b-ware auf ebay. manche sind bestimmt schon 5x zurückgeschickt worden

einer ne Ahnung welche glasfolie da passt :)?

technisch einwandfrei heißt übrigens auch mit einem bis 3 pixelfehler, so wie mein b-waren gerät damals.... fand ich recht unschön dass sowas nochmal verschickt wird mit dem hinweis technisch einwandfrei. Hab mich danach übrigens nochmal auf ebay umgeschaut da gab es wohl mehrere die da zugeschlagen haben und das gerät mit pixelfehler in der beschreibung weiter verkaufen wollten und somit wie ich ein eben nicht technisch einwandfreies gerät gekriegt haben (habs zurück geschickt und ja ich weiß dass je nach lcd klasse pixelfehler nicht als mangel gelten trotzdemunschön, dass sowas weiter im verkauf bleibt)

Deal-Angaben nicht korrekt! In der Artikelbeschreibung steht ua.:

Abmessungen: Tablet-Einheit: ca. 305 x 12 x 191 mm ; Basis-Einheit: ca. 305 x 14 x 201 mm

Gewicht: Tablet-Einheit: ca. 840 g ; Basis-Einheit: ca. 860 g

dreamsfulphildhush

technisch einwandfrei heißt übrigens auch mit einem bis 3 pixelfehler, so wie mein b-waren gerät damals.... fand ich recht unschön



Das ist so nicht ganz richtig, ein Gerät mit 3 Pixelfehlern ist technisch einwandfrei, dafür gibt es ja die Pixelfehlerklasse.
Gefällt mir zwar auch nicht, aber das ist so. Selbst wenn du einen brandneuen Monitor von HP kaufst sind 3 Pixel kein Reklamationsgrund je nach Geräteklasse.

franky0

Deal-Angaben nicht korrekt! In der Artikelbeschreibung steht ua.:



Das steht da zwar, aber die Angaben sind falsch, die passen def. nicht zum P2214T.

Das sind definitiv welche die mehrmals bei der 239 euro aktion zurückgeschickt wurden.. Alleine 2 von mir dabei...

dreamsfulphildhush

technisch einwandfrei heißt übrigens auch mit einem bis 3 pixelfehler, so wie mein b-waren gerät damals.... fand ich recht unschön



Und was hast Du jetzt anderes geschrieben als dreamsfulphildhush? Ob Reklamationsgrund oder nicht. Glücklicherweise kann man ja ohne Gründe innerhalb von 14 Tage zurückschicken, was ich bei 1-3 Pixelfehler auch tun würde!
Ich war gerade am überlegen, aber auf Grund der Erfahrungen lasse ich die Finger davon. 11,6" sind mir eigentlich auch schon zu groß. Mehr als 10" sollten es doch nicht sein.

cvzone

Das ist so nicht ganz richtig, ein Gerät mit 3 Pixelfehlern ist technisch einwandfrei, dafür gibt es ja die Pixelfehlerklasse. Gefällt mir zwar auch nicht, aber das ist so. Selbst wenn du einen brandneuen Monitor von HP kaufst sind 3 Pixel kein Reklamationsgrund je nach Geräteklasse.



Dass es nichts mit diesem Angebot zutun hat und auch nicht mit B-Ware. Nur sind die Pixelfehler einer von vielen Gründen, warum das Gerät zurückgesandt wurde.

Danke für den Deal - da kommt man echt ins Grübeln :).

bei mir nach 4 Wochen das Mainboard defekt. Preis war schon bei 199 € im Medion Shop

Klasse Deal:) Allerdings frage ich mich, weshalb Medion das Gerät 2x als B-Ware anbietet? Einmal für 219,99€ und hier für 279,99€: ebay.de/itm…a01

800Gramm für den Tablet teil zuviel. Wer das TEil als Tablet nützen will kanns vergessen....

happyhardcore

800Gramm für den Tablet teil zuviel. Wer das TEil als Tablet nützen will kanns vergessen....



Wenn man ein reines Tablet möchte, dann kauft man ein reines Tablet, verzichtet dann aber auf z.B. eine 500GB Festplatte in der Dockingstation und selbst im Tablet sind in der Regel keine 64GB Speicherplatz für den Preis.

Kein guter Deal. Atom-CPU für den Preis als B-Ware ist nicht grad als Günstig zu bezeichnen. Als Subnotebook bekommt man ab und zu besseres, als Tablet immer.

an die Leute die das gerät schon zuhause hatten, wie ich die Verarbeitung und Akku Laufzeit, mit und ohne Docking Station???

merci

twister

Kein guter Deal. Atom-CPU für den Preis als B-Ware ist nicht grad als Günstig zu bezeichnen. Als Subnotebook bekommt man ab und zu besseres, als Tablet immer.


Kannst du ein paar alte Deals verlinken?
Eine so hohe Auflösung und eine bessere CPU zu einem besseren Preis?
Das will ich mal von dir gezeigt bekommen.

twister

Kein guter Deal. Atom-CPU für den Preis als B-Ware ist nicht grad als Günstig zu bezeichnen. Als Subnotebook bekommt man ab und zu besseres, als Tablets immer.

Beispiele?? Speziell bei Tablets gibt es in dieser Preisklasse nichts besseres: geizhals.de/?cat=nbtabl&v=e&bl1_id=30&sort=p&xf=2187_Windows+8~2187_Windows+8+Pro~2187_Windows+8.1~2187_Windows+8.1+Pro~2171_1920x1080~2178_4096~2179_65536#xf_top

Benutze den Vorgänger seit zwei Jahren und hält den täglichen, recht groben, Uni-Gebrauch gut stand. Akku hält locker 8-10 Stunden.

Subnotebook für unter 200€ oder sogar 400€ findet man kaum. Geschweige denn ein "Convertible".
Asus Transformer Book ist noch 'ne etwas kleinere Alternative.

twister

Kein guter Deal. Atom-CPU für den Preis als B-Ware ist nicht grad als Günstig zu bezeichnen. Als Subnotebook bekommt man ab und zu besseres, als Tablet immer.



Dieser Atom ist mit einer der schnellsten, danach kommt nur noch ein Pentium auf Atom Basis und dann die ersten kleinen Core i3. Bessere CPUs in Tablets findet man bei dieser Preisklasse garantiert nicht. Normal für 200 Euro ist der Atom Z3570 der noch eine ganze Ecke langsamer taktet.

Verfasser

Kermit

[quote=cvzone][quote=dreamsfulphildhush]Mehr als 10" sollten es doch nicht sein.


Leider gibt es ausser einem recht teuren Lenovo (nur ein Händler angegeben - ob die Daten überhaupt stimmen) mit dunklem Bildschirm keinen 10"er Laptop mit halbwegs flottem Prozessor (ab N2930). Offiziell scheint die Geräteklassen 10" Laptop abgeschrieben - schade. Aber ein N2807 ist schon ewig lahm gegen einen N2940. Und selbst da gibts von Medion zum gleichen Preis nur B-Ware (MEDION AKOYA E1232T). 2GB und nur emmc reichen mir nicht - ich brauch 4GB eine HDD (am besten Hybrid).

Ein Convertible brauch ich nicht, aber Full-HD bei dem Preis? Da kann man schwach werden.

@cvzone: Auch ein Z37xx ist schon ganz ok, aber nur in Tablets drin.





starbright

Leider gibt es ausser einem recht teuren Lenovo (nur ein Händler angegeben - ob die Daten überhaupt stimmen) mit dunklem Bildschirm keinen 10"er Laptop mit halbwegs flottem Prozessor (ab N2930). Offiziell scheint die Geräteklassen 10" Laptop abgeschrieben - schade. Aber ein N2807 ist schon ewig lahm gegen einen N2940.



Jemand sprach doch hier die Asus Transformer an. Von denen gibt es eine Menge verschiedener 10" Varianten (so von 200-400EUR). Es sind aber so viele verschiedene Prozessoren, dass ich da noch nicht ganz durchblicke. Sind diese modernen Atom-Prozessoren eigentlich noch mit x86 oder schon mit amd64-Befehlsatz? Ich suche eigentlich nur etwas, um mein altes Samsung NC10 zu ersetzen. Ein Convertable finde ich schon sehr praktisch, um mal in Ruhe ein längeres PDF zu lesen.

Der Chip an sich ist 64 bit.

Aber das Betriebssystem ist 32 bit vorinstalliert.

Somit ist es ein 64 bit fähiger Prozessor unter dem ein 32 Bit System läuft.

Laut Medion gibt es keine andere Möglichkeit ein anderes System zu installieren.

Das macht der Datenträger nicht mit.

Habe dieses Gerät vor 2 Tagen erhalten. Wie neu!
Ist echt gewöhnungsbedürftig wenn man von einer I7-4Kern CPU kommt.
Aber dafür kann ich auch drei Filme hintereinander ohne Stromanschluss sehen, stundenlang surfen und downloaden und das Gerätchen wird nicht warm und ist lüfterlos, genau das, was ich im Urlaub brauche,
Ärgerlich ist die ganze "Schrott-" Software. Ich bevorzuge Freeware, zumal man gerne und öfters aufgefordert wird, noch zusätzliches Geld auszugeben.
Wenn erstmal aufgeräumt ist, bleiben auf Laufwerk C gut 28GB von 64GB zur Nutzung und auf der Harddisk auch ca. 480GB. Damit kann ich schon sehr gut arbeiten.
Kritik gibt es an der Tastatur. sie ist mit 26cm Breite 2cm kleiner als die vom 17" Notebook und ein wenig "nachgiebig". Ein Buch könnte ich aber trotzdem darauf schreiben!
Bluetooth funktioniert mit der Maus. Nutze auch eine at home, ist mein Standard. Verwende ich keine Maus, dann lohnt es sich Tastaturkürzel zu lernen. Zusätzlich verwende ich den Zeigestift, der macht nicht soviele Schmierflecken auf dem Schirm. Aber alles ist kleiner und die "Treffergenauigkeit" sinkt. Der Zeigestift ist im Grundgerät deponiert.
Ärgerlich ist, dass ich bisher keinen 12V Autoadapter gefunden habe. Grund ist, dass der Hohlstecker für die 19V Versorgung nur einen Durchmesser von 3mm außen hat. I.d.R. sind die Stecker dicker. Soweit mit bekannt, hat Medion auch keinen bezahlbaren 12V Autoadapter im Programm.
Macht für wenig Geld mehr als ein reines Tablett und fast soviel wie ein Notebook.

Verfasser

Das Mediongerät hat ein 64bit Windows

Was ich bei Medion etwas hart finde: Die auf dem Desktop hinterlegten Shortcuts zu Amazon, Ebay und Co. sind Reflinks, mit denen Medion Geld verdient...keine Ahnung, ob die das überhaupt einfach so dürfen...

oldchap

Habe dieses Gerät vor 2 Tagen erhalten. Wie neu! Ist echt gewöhnungsbedürftig wenn man von einer I7-4Kern CPU kommt. Aber dafür kann ich auch drei Filme hintereinander ohne Stromanschluss sehen, stundenlang surfen und downloaden und das Gerätchen wird nicht warm und ist lüfterlos, genau das, was ich im Urlaub brauche, Ärgerlich ist die ganze "Schrott-" Software. Ich bevorzuge Freeware, zumal man gerne und öfters aufgefordert wird, noch zusätzliches Geld auszugeben. Wenn erstmal aufgeräumt ist, bleiben auf Laufwerk C gut 28GB von 64GB zur Nutzung und auf der Harddisk auch ca. 480GB. Damit kann ich schon sehr gut arbeiten. Kritik gibt es an der Tastatur. sie ist mit 26cm Breite 2cm kleiner als die vom 17" Notebook und ein wenig "nachgiebig". Ein Buch könnte ich aber trotzdem darauf schreiben! Bluetooth funktioniert mit der Maus. Nutze auch eine at home, ist mein Standard. Verwende ich keine Maus, dann lohnt es sich Tastaturkürzel zu lernen. Zusätzlich verwende ich den Zeigestift, der macht nicht soviele Schmierflecken auf dem Schirm. Aber alles ist kleiner und die "Treffergenauigkeit" sinkt. Der Zeigestift ist im Grundgerät deponiert. Ärgerlich ist, dass ich bisher keinen 12V Autoadapter gefunden habe. Grund ist, dass der Hohlstecker für die 19V Versorgung nur einen Durchmesser von 3mm außen hat. I.d.R. sind die Stecker dicker. Soweit mit bekannt, hat Medion auch keinen bezahlbaren 12V Autoadapter im Programm. Macht für wenig Geld mehr als ein reines Tablett und fast soviel wie ein Notebook.


Wie schwer ist denn die Tablet-Einheit? Im Artikeltext stand ja was von 840g.

franky0

Wie schwer ist denn die Tablet-Einheit? Im Artikeltext stand ja was von 840g.



Es sind 710g, die Angabe im Text ist falsch.

oldchap

Wenn erstmal aufgeräumt ist, bleiben auf Laufwerk C gut 28GB von 64GB zur Nutzung und auf der Harddisk auch ca. 480GB. Damit kann ich schon sehr gut arbeiten.



Hast du auch den Ruhezustand abgeschaltet, braucht man mit eMMC ja nicht wirklich, gibt auch nochmal 4GB, da immer so groß wie das RAM. cmd als admin und dann "powercfg -h off"

Slider26

Der Chip an sich ist 64 bit. Aber das Betriebssystem ist 32 bit vorinstalliert. Somit ist es ein 64 bit fähiger Prozessor unter dem ein 32 Bit System läuft. Laut Medion gibt es keine andere Möglichkeit ein anderes System zu installieren. Das macht der Datenträger nicht mit.



Das ist eine 64GB SSD (bzw. eMMC), per Neuinstallation kann man da natürlich alles installieren was passt. Und installiert ist ab Werk 64 Bit.

Ich muss sagen, das Medion Akoya ist - Stand jetzt - imho ein gelungener Zwitter.

Der Preis ist wirklich genial für ein rundes Paket, was ein, zwei Kleinigkeiten hätte besser machen können:
- kein LTE, keine Tastaturbeleuchtung und kein natives USB 3.0 sowie kein Micro-USB-Ladeport.

Interessant wird nun noch, ob die Performance für Multitabbing, Full-HD-Videos und Multitasking reicht und ob die Akkulaufzeit passt (aber sollte nach den Erfahrungsberichten passen).

Just als ich diese Zeilen schreibe fällt mir auf, dass das Scheissteil meine Dockinbase nicht lädt...ist das eine Konfigurationssache oder ist meins Schrott :D?
"44% verbleiben, Akku wird nicht aufgeladen"

Aber das, was wirklich zählt ist doch, dass auch kein anderer Anbieter es hinbekommt:
Nehmen wir das Asus Zenbook, dort fehlt auch einiges zu einem runden Paket, genau wie dem Samsung Ativ Book Plus ebenfalls kein LTE, kein Convertible Modus (zudem miserable Laufzeit mMn, Lenovo Thinkpad Yoga: kein LTE, keine gute Laufzeit. extreme Wärmeentwicklung.

Ich spreche bei den 3 Modellen von Notebooks / Convertibles mit einer UVP von > 1500€ und ich hatte alle 3:
Fazit: ich möchte mich nicht an der Nase herumführen lassen, es sind alles Geräte, die ihr Geld bei weitem nicht wert sind.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text