147°
Medion AKOYA P5054 D für 399€ @ Medion Shop - Multimedia/Office Desktop

Medion AKOYA P5054 D für 399€ @ Medion Shop - Multimedia/Office Desktop

ElektronikMEDION Angebote

Medion AKOYA P5054 D für 399€ @ Medion Shop - Multimedia/Office Desktop

Redaktion

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
549€ im Preisvergleich: idealo.de/pre…tpb

Preis mit Gutscheincode: 724-SA9D-RK9B-EARLY

CPU: Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 1TB SSHD (8GB SSD-Cache) • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: Intel HD Graphics 4600 (IGP), VGA, 1x Displayport, 1x HDMI • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, Gb LAN, Cardreader • Wireless: WLAN 802.11b/g/n • Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit inkl. (vorinstalliert) Windows 8.1 Pro 64bit • Monitor: N/A • Abmessungen (BxHxT): 180x365x410mm • Besonderheiten: inkl. Maus und Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre

8 Kommentare

Redaktion

9110887-eG0DT

Für meinen ersten Medion PC habe ich noch 2000 Mark bezahlt. Deshalb: HOT

Finde ich jetzt nicht so hot. Für einen Office-PC ist der Prozessor überdimensioniert, für einen Multimedia-PC dürfte der Arbeitsspeicher gerne auch doppelt so groß sein. Nicht die stimmigste Konfiguration.

xyz

Finde ich jetzt nicht so hot. Für einen Office-PC ist der Prozessor überdimensioniert, für einen Multimedia-PC dürfte der Arbeitsspeicher gerne auch doppelt so groß sein. Nicht die stimmigste Konfiguration.



ein Steckplatz ist hier auch noch frei...

hab vor einem Jahr nen Medion PC mit g3250, 4gb RAM, gtx graka (650 oder 750) für knapp 200€ geschossen und dann für 80€ noch eine ssd und 4gb RAM nachgerüstet.

werkelt jetzt im Alltag vollkommen lautlos vor sich hin,Freundin kann 20 tabs + Spotify auf haben und alles läuft,auch kleinere Spiele wären zur Not drin und das für unter 300€ ist schon ok.

hier fehlt leider entweder eine Grafikkarte oder der Prozessor ist unnötig

Kommentar

byheb

Für meinen ersten Medion PC habe ich noch 2000 Mark bezahlt. Deshalb: HOT



muss ich diesen Zusammenhang verstehen?

Wär' noch eine SSD drin, hot, so eher kühl, kriegt man doch bis auf ein Board mit Displayport das ganze im Selbstbau mit 8GB RAM für 380€ (ohne Windows). Für 35€ (falls man nur 4GB RAM verbaut) sollte man dann doch auch eine passable Windows-Lizenz irgendwo bekommen; außerdem kann man sich gleich beim Bau entscheiden, ob man die 70€ für eine richtige SSD hinlegt oder noch 20€ spart, und eine normale HDD nimmt.

Wirklich lauwarm, wenn man den HP für 380/440 sieht! geizhals.de/?cat=sysdiv&xf=441_4~6766_8&asuch=&bpmax=450&v=e&hloc=at&hloc=de&filter=aktualisieren&plz=&dist=&sort=p&bl1_id=300

Also, ich sage das ungern, aber das ist ein Bauernfänger-Angebot.

Die CPU hat ihren Wert (~170-175€), keine Frage, aber das war es auch schon.
Arbeitsspeicher kostet momentan Quasi gar nix (Wert ~15€)
Von den SSHDs halte ich nix, das war eine Brückentechnologie, die nicht viel taugt und unnötig teuer ist.
1TB SSHD mit nur 8GB SSD ist zwar 80€ wert, aber gegenüber 2 TB HDD + 120 GB SSD für ~110-120€, stinkt Ersteres ziemlich ab.
Standard-Mainboard
Keine Grafikkarte
Standard-Gehäuse mit Standard Netzteil, oder es das Carbon ?
DVD-Brenner (stehe so oder so nicht auf drehende Scheiben, aber warum nicht gleich ein Bluray-Laufwerk?)
Windows 8.1 Lizenz

Imo nicht geeignet zum selbst fertigbauen, da ich mir das Ding günstiger selbst zusammenstelle.
Für Laien leider nichts, weil 4GB RAM auch für Office nicht zukunftstauglich sind und die SSHD auch nicht die Optimallösung ist.

Ich kauf nix mehr ohne SSD. Wenn man nachrüsten will, bitte ... aber da gibt es dann doch günstigere Konfigen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text