293°
ABGELAUFEN
Medion Erazer X7847 (MD 60290) für 1499€ - 17,3" Notebook mit Core i7-6700HQ, GeForce GTX1060, 16GB RAM
Medion Erazer X7847 (MD 60290) für 1499€ - 17,3" Notebook mit Core i7-6700HQ, GeForce GTX1060, 16GB RAM

Medion Erazer X7847 (MD 60290) für 1499€ - 17,3" Notebook mit Core i7-6700HQ, GeForce GTX1060, 16GB RAM

Redaktion
Preis:Preis:Preis:1.499€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Medion gibt es heute einen Gaming-PC mit GTX 1060 im Angebot.

Normalpreis sind 1699€.

Die Ausstattung ist für den Preis gut:

  • 6GB GeForce GTX 1060
  • 256GB SSD, 1TB HDD
  • 16GB RAM (noch 2 Steckplätze frei)
  • 2 ONKYP Lautsprecher mit Subwoofer
  • 17,3" FullHD TN Display matt
  • Core i7-6700HQ CPU
  • WLAN-AC 8260

inkl. Spielegutschein für Gears of War 4

Windows 10 Home ist vorinstalliert.

Beste Kommentare

Wieder die gewohnten Reflexe. Igitt..Medion Schriftzug auffem Deckel.Ich bin mit meinen Medions (u.a. ein Gamer Erazer) 100% zufrieden. P/L sehr gut und beides sind im Endeffekt MSI Geräte, nur mit blauem statt rotem Licht und "falschem" Schriftzug. Wem der richtige Schriftzug +300 Euro wert ist....aber dann gleich wieder im nächsten Nutella Deal rumheulen, wenn das kg 3,10 Euro statt 2,99 Euro kostet.

scheiß drauf was auf dem Teil steht, Preis ist Top für nen 1000er gpu Modell mit i7
28 Kommentare

Mist ich brauch nen 15 Zoller
Avatar

GelöschterUser492463

Guter Deal, aber das Gehäuse sieht aus wie ein Clevo-Barebone, den ja auch XMG (Schenker) und One usw. für ihre Notebooks nutzen.
Interessant....
Bearbeitet von: "Axel_Haar" 14. Nov 2016

mag ja sein dass die dinger ganz gut sind aber mich schreckt immer der medion schriftzug ab.

Das sieht aus als hätte ich das Teil beim Aldi an der Kasse vom Grabbeltisch mitgenommen und daran möcht ich einfach nicht denken müssen wenn ich auf mein 1500€ Gerät glotze..

scheiß drauf was auf dem Teil steht, Preis ist Top für nen 1000er gpu Modell mit i7

Da würd ich lieber 50€ draufpacken und mir die msi ge73vr holen gleiche specs nur bessere quali und design... nunja und steht nicht medion drauf ^^

Man sollte auch beachten, dass Medion einen guten Support/Service liefert und wirklich 2 Jahre GARANTIE gibt.
Wenn diese Gerät keine SSD (habe ich schon) und dafür eine 1070 drin hätte, würde ich zuschlagen. Die 1060 ist mir für die nächsten 3 Jahre einfach zu schwach.

lolzivor 53 m

Mist ich brauch nen 15 Zoller



notebook.de/asu…781 ich finde diesen sowieso schöner und billiger, außerdem bekommt man einen Medion später nur sehr schwer gebraucht verkauft. Man müsste sich aber für so 60€ ne 256gb m2 ssd kaufen. Außerdem kostet das Medion Notebook bei Amazon auch die 1499€ amazon.de/X78…ook .
Bearbeitet von: "wojwoj" 14. Nov 2016

wojwojvor 5 m

http://www.notebook.de/asus-gl502vm-fy005d-intel-core-i7-6700hq-260ghz-16gbdosgtx1060-p-95781 ich finde diesen sowieso schöner und billiger, außerdem bekommt man einen Medion später nur sehr schwer gebraucht verkauft. Man müsste sich aber für so 60€ ne 256gb m2 ssd kaufen. Außerdem kostet das Medion Notebook bei Amazon auch die 1499€ https://www.amazon.de/X7847-Notebook-Display-i7-6700HQ-GeForce/dp/B01L312A8O/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1479116064&sr=1-3&keywords=gtx+1060+notebook .

​Seit wann gibt es ne 8GB 1060? Klingt unseriös o.O

Axel_Haarvor 44 m

Guter Deal, aber das Gehäuse sieht aus wie ein Clevo-Barebone, den ja auch XMG (Schenker) und One usw. für ihre Notebooks nutzen.Interessant....


Ja, Medion verwendete bisher oft MSI-Barebones und mittlerweile auch Clevo, hier das P670RP6. Interessant ist nur, dass hier Medion scheinbar ein TN-Panel verbaut als das sonst übliche IPS-Panel mit G-Sync. Dafür ist es natürlich auch über 200€ günstiger als vergleichbare Geräte mit IPS-Panel bei den bekannten Resellern.
gigglejigglevor 30 m

mag ja sein dass die dinger ganz gut sind aber mich schreckt immer der medion schriftzug ab.Das sieht aus als hätte ich das Teil beim Aldi an der Kasse vom Grabbeltisch mitgenommen und daran möcht ich einfach nicht denken müssen wenn ich auf mein 1500€ Gerät glotze..


Mir ist egal, was Andere denken. Wer einen abfälligen Kommentar macht, bekommt bei mir nur eine Antwort wie "Das liegt aber nur daran, dass du in diesem Thema einfach zu wenig Ahnung hast." und fertig. Es kommt auf die inneren Werte an.

lolzivor 5 m

​Seit wann gibt es ne 8GB 1060? Klingt unseriös o.O





Wird zu 99% ein Schreibfehler sein, die Seite ist seriös. Man kann sich das gleiche Notebook auch in einer anderen Konfiguration mit einer 1070 für 1499€ kaufen von daher schätze ich, dass man einfach zu faul zum umändern war.

für 200€ mehr gibt's schon die 1070
notebooksbilliger.de/not…ing
ich kann mich für Medion, trotz der etwas besseren Preise, immer noch nicht so recht begeistern

Deutschmaschinevor 21 m

Ja, Medion verwendete bisher oft MSI-Barebones und mittlerweile auch Clevo, hier das P670RP6. Interessant ist nur, dass hier Medion scheinbar ein TN-Panel verbaut als das sonst übliche IPS-Panel mit G-Sync. Dafür ist es natürlich auch über 200€ günstiger als vergleichbare Geräte mit IPS-Panel bei den bekannten Resellern. Mir ist egal, was Andere denken. Wer einen abfälligen Kommentar macht, bekommt bei mir nur eine Antwort wie "Das liegt aber nur daran, dass du in diesem Thema einfach zu wenig Ahnung hast." und fertig. Es kommt auf die inneren Werte an.

​es kommt bei einem Notebook eben nicht auf die inneren Werte an. Denn es ist ein mobiler (!) Computer. Ich hatte für das Geld schon einen MSI mit 970 und UHD. Dazu halbe Bauhöhe. Medion ist vergleichbar mit Clevo und Schenker und das fehlt es einfach am Qualität am Produkt....

Hallo Zusammen,
ich suche auch für meinen Neffen einen Gaminglaptop.
Am besten wäre ein 17" und der Preis sollte sich so um die 1200€ bewegen..
Ich finde bei Mydealz hauptsächlich nur 15" und kaum Laptops in der Preisklasse..
Könnt ihr mir da vielleicht was empfehlen?

Verfasser Redaktion

onlyprinzpvor 1 h, 6 m

Da würd ich lieber 50€ draufpacken und mir die msi ge73vr holen gleiche specs nur bessere quali und design... nunja und steht nicht medion drauf ^^


Du meinst sicher GE72VR? Kostet 50€ mehr und die SSD ist halb so groß.

chilloutandivor 1 h, 9 m

Man sollte auch beachten, dass Medion einen guten Support/Service liefert und wirklich 2 Jahre GARANTIE gibt. Wenn diese Gerät keine SSD (habe ich schon) und dafür eine 1070 drin hätte, würde ich zuschlagen. Die 1060 ist mir für die nächsten 3 Jahre einfach zu schwach.


problem ist: wenn das teil nach einem jahr kaputt ist und medion es nicht repariert kriegt und dir einen restwert anbietet. auch nicht so cool. bei meiner mutter mit einem 400€ notebook passiert.

gigglejigglevor 1 h, 38 m

mag ja sein dass die dinger ganz gut sind aber mich schreckt immer der medion schriftzug ab.Das sieht aus als hätte ich das Teil beim Aldi an der Kasse vom Grabbeltisch mitgenommen und daran möcht ich einfach nicht denken müssen wenn ich auf mein 1500€ Gerät glotze..


Dann solltest du dir einfach einen selbstleuchtenden angebissenen Apfel (so wie die Fluchtweghinweise leuchten) hinten drauf kleben, damit du weisst, das Gerät stammt nicht vom Aldikrabbeltisch stammt, sondern von chinesischen Kinderkrabbelhänden wodurch man den dort lebenden Familien einen stattlichen Monatslohn von 40€ ermöglicht hat...

ist sicher besser

scuba303vor 19 m

problem ist: wenn das teil nach einem jahr kaputt ist und medion es nicht repariert kriegt und dir einen restwert anbietet. auch nicht so cool. bei meiner mutter mit einem 400€ notebook passiert.



Und wie hoch war der angebotene Betrag des ursprünglich 399€ kostenden Notebooks? Danke

StevenDerderwickvor 49 m

​es kommt bei einem Notebook eben nicht auf die inneren Werte an. Denn es ist ein mobiler (!) Computer. Ich hatte für das Geld schon einen MSI mit 970 und UHD. Dazu halbe Bauhöhe. Medion ist vergleichbar mit Clevo und Schenker und das fehlt es einfach am Qualität am Produkt....


OK, ich meinte auch eher, dass es auf das Produkt an sich drauf ankommt, als darauf, was auf dem Gehäuse eingraviert ist - also ob z.B. nun "Medion" oder "XMG" draufsteht. Dass die Clevo-Geräte (Schenker IST zumeist Clevo, nur halt mit eigenem Branding) qualitativ minderwertiger sind, kann ich nicht bestätigen - sie sehen höchstes nicht so wertig aus. Gerade die Reihe P150/170/370EM/SM/SM-A war ein unförmiger Klotz, den ich aber gerade wegen seiner Nüchternheit geliebt habe.

Dass dein MSI möglicherweise nur halb so dick war, kann ja sein und gab es bisher so von Clevo auch noch nicht, zumindest nicht mit der Leistung. Aber das ist am Ende auch nur ein "Leistungsmerkmal" des Laptops, ähnlich wie Leistung, Akkulaufzeit oder Größe. Falls jemand ein dünneres Notebook möchte, dann sollte er zurecht Abstand von diesem Teil nehmen, aber andersherum wäre es nicht unbedingt sinnvoll, es nur wegen dem Namen nicht zu nehmen

Zudem gab es dein genanntes MSI weder für unter 1700€ noch hatte es eine 970 drin. Und aktuell bietet MSI kein so dünnes Gerät mit Pascal-GPU an

El_Lorenzovor 30 m

Du meinst sicher GE72VR? Kostet 50€ mehr und die SSD ist halb so groß.

Ja genau den meinte ich. Ist zwar 128gb ssd, kann man ja locker win8/10 drauf laufen lassen & 3-4 games installieren und hat noch 1TB zusatz. Wenn es dann zu knapp wird würd ich ne samsung evo pro 950 m.2 pci x4 32gb/s ssd einbauen (512gb ab ~340€). Ich hab mir den ge72vr vor 10 tagen gekauft und bin super zufrieden, overwatch auf epic mit allen settings an und auf max so im durchschnitt 110fps, cod:iw auf max 80fps. Die 1060gtx ist echt bombe, wird sicher die nächsten 2/3 jahre reichen dann kommt eh wieder ein neuer laptop

Wieder die gewohnten Reflexe. Igitt..Medion Schriftzug auffem Deckel.Ich bin mit meinen Medions (u.a. ein Gamer Erazer) 100% zufrieden. P/L sehr gut und beides sind im Endeffekt MSI Geräte, nur mit blauem statt rotem Licht und "falschem" Schriftzug. Wem der richtige Schriftzug +300 Euro wert ist....aber dann gleich wieder im nächsten Nutella Deal rumheulen, wenn das kg 3,10 Euro statt 2,99 Euro kostet.

Deutschmaschinevor 1 h, 1 m

OK, ich meinte auch eher, dass es auf das Produkt an sich drauf ankommt, als darauf, was auf dem Gehäuse eingraviert ist - also ob z.B. nun "Medion" oder "XMG" draufsteht. Dass die Clevo-Geräte (Schenker IST zumeist Clevo, nur halt mit eigenem Branding) qualitativ minderwertiger sind, kann ich nicht bestätigen - sie sehen höchstes nicht so wertig aus. Gerade die Reihe P150/170/370EM/SM/SM-A war ein unförmiger Klotz, den ich aber gerade wegen seiner Nüchternheit geliebt habe.Dass dein MSI möglicherweise nur halb so dick war, kann ja sein und gab es bisher so von Clevo auch noch nicht, zumindest nicht mit der Leistung. Aber das ist am Ende auch nur ein "Leistungsmerkmal" des Laptops, ähnlich wie Leistung, Akkulaufzeit oder Größe. Falls jemand ein dünneres Notebook möchte, dann sollte er zurecht Abstand von diesem Teil nehmen, aber andersherum wäre es nicht unbedingt sinnvoll, es nur wegen dem Namen nicht zu nehmen Zudem gab es dein genanntes MSI weder für unter 1700€ noch hatte es eine 970 drin. Und aktuell bietet MSI kein so dünnes Gerät mit Pascal-GPU an

MSI hat doch den hier als dünne variante: GS63VR 6RF STEALTH PRO

SteffKvor 30 m

Wieder die gewohnten Reflexe. Igitt..Medion Schriftzug auffem Deckel.Ich bin mit meinen Medions (u.a. ein Gamer Erazer) 100% zufrieden. P/L sehr gut und beides sind im Endeffekt MSI Geräte, nur mit blauem statt rotem Licht und "falschem" Schriftzug. Wem der richtige Schriftzug +300 Euro wert ist....aber dann gleich wieder im nächsten Nutella Deal rumheulen, wenn das kg 3,10 Euro statt 2,99 Euro kostet.


Kann ich so unterschreiben. Mein Medion Erazer X7825 ist mittlerweile 3 Jahre alt und ich bin noch immer zufrieden. Innerhalb dieser Zeit hatte ich keinerlei Probleme. Der Preis war damals schon exzellent. Im Vergleich zum damals fast baugleichen MSI habe ich beinahe 300€ gespart. So ähnlich verhält es sich hier auch. Das Schenker P707 verwendet z.B. das gleiche Barebone, kostet aber einige Hundert € mehr. Wenn nicht im Januar Kaby Lake vorgestellt werden würde, hätte ich das X7847 vermutlich schon gekauft. Mal abgesehen davon, dass ich für 200€ mehr auch gern eine 1070 nehmen würde (X7849). Mein Amazonguthaben wartet geduldig.

SauBaerMannvor 1 h, 36 m

Und wie hoch war der angebotene Betrag des ursprünglich 399€ kostenden Notebooks? Danke


irgendwas um 200€ rum.

onlyprinzpvor 40 m

MSI hat doch den hier als dünne variante: GS63VR 6RF STEALTH PRO


Ah ok, voll übersehen, danke. Das 17-Zoll-Modell GS73 gibt es scheinbar auch bald zukaufen.

SauBaerMannvor 2 h, 45 m

Dann solltest du dir einfach einen selbstleuchtenden angebissenen Apfel (so wie die Fluchtweghinweise leuchten) hinten drauf kleben, damit du weisst, das Gerät stammt nicht vom Aldikrabbeltisch stammt, sondern von chinesischen Kinderkrabbelhänden wodurch man den dort lebenden Familien einen stattlichen Monatslohn von 40€ ermöglicht hat... ist sicher besser


krass wie hart du drauf bist und auch voll den durchblick hast.

Bei mir im Kopf ist Medion halt immer noch gleich billiger ranz, kommt ja nicht von ungefähr dass das Zeug bei Aldi verkloppt wird. Kann ja ein tolles Gerät sein aber der Medion Schriftzug lässt es halt dann wieder billig aussehen, könnte man den abmachen oder wäre es ohne Branding, dann würd ichs mir vlt gönnen

housemeistahvor 18 h, 2 m

Kann ich so unterschreiben. Mein Medion Erazer X7825 ist mittlerweile 3 Jahre alt und ich bin noch immer zufrieden. Innerhalb dieser Zeit hatte ich keinerlei Probleme. Der Preis war damals schon exzellent. Im Vergleich zum damals fast baugleichen MSI habe ich beinahe 300€ gespart. So ähnlich verhält es sich hier auch. Das Schenker P707 verwendet z.B. das gleiche Barebone, kostet aber einige Hundert € mehr. Wenn nicht im Januar Kaby Lake vorgestellt werden würde, hätte ich das X7847 vermutlich schon gekauft. Mal abgesehen davon, dass ich für 200€ mehr auch gern eine 1070 nehmen würde (X7849). Mein Amazonguthaben wartet geduldig.



Ich hab das 7829 und das läuft einwandfrei und sieht auch stylisch aus.

gigglejigglevor 16 h, 43 m

Bei mir im Kopf ist Medion halt immer noch gleich billiger ranz, kommt ja nicht von ungefähr dass das Zeug bei Aldi verkloppt wird.


Es gibt durchaus auch technischen Ranz bei ALDI, aber in Sachen PC und nun Notebook war ALDI bzw. MEDION schon immer gut. Der jahrelang gehypte ALDI PC war irgendwann garnicht mehr günstiger wie gleichartige Markenprodukte, ALDI hat aber genau wegen deinem Gedankengang (arschbillig) die Leute damit faktisch abgezogen, die ohne Preisvergleich gekauft haben, weil sie dachten "ALDI = muss arschbillig sein". Die Gamer Notebooks, aber auch die Office Teile, haben überwiegend eine sehr gute Qualität und faktisch dieselben Bauteile, sind aber teilweise paar hunderte Euro günstiger, weil man die Marke nicht mitbezahlt. Wem das am Selbstbewusstsein kratzt, der muss dann eben deutlich mehr für gleiche Leistung ausgeben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text