MEDION® AKOYA® E7214 - 17,3" diesmal 3 Ausführungen *B-Ware*
33°Abgelaufen

MEDION® AKOYA® E7214 - 17,3" diesmal 3 Ausführungen *B-Ware*

25
eingestellt am 12. Apr 2011
Hi,

den E7214 ab sofort wieder mal bei dealclub.de.

Dealcode ist: *dealclubstores* (ohne *)

Insgesamt drei preisgleiche Ausführungen am Start:

ArtikelNr: 30011671 mattes Display, 320GB, DVB-T TV-Tuner
ArtikelNr: 30012120 glare Display, 500GB, kein DVB-T TV-Tuner
ArtikelNr: 30012121 mattes Display, 500GB, kein DVB-T TV-Tuner

Ansonsten sind die drei Modelle wohl gleich.

Musterbeschreibung:

Top B-Ware!technisch einwandfrei / geprüft / 12 Monate Garantie ! Bei der B-Ware handelt es sich in der Regel um Versandrückläufer. Das Widerrufsrecht ist aber davon natürlich unberührt.

CPU: Intel® Core™ i3-350M Prozessor
Betriebssystem (OEM Version)Original Windows® 7 Home Premium 32-bit (OEM Version)
Taktfrequenz: 2,26 GhzArbeitsspeicher
Typ: DDR3 1333 MHzArbeitsspeicher
Kapazität: 3 GB
Festplattenkapazität: je nach Modell
Bildschirmdiagonale: 43,9 cm (17,3")
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 1600x900 Pixel
Bildschirmtyp: je nach Modell
LED Backlight: Ja
Grafik: Intel® HD-Grafik
Optische Laufwerke: 8x Multi-Standard DVD-/CD-Brenner mit DVD-RAM und Dual-Layer-Unterstützung
Sound: High Definition Audio mit 2 Lautsprechern & 1 Subwoofer Dolby HomeTheater® v3 zertifiziert1. Dolby Home Theater® v3 versetzt Zuhörer mitten ins Bildschirmgeschehen – ein Kinoerlebnis für zu Hause oder unterwegs.
Sonstiges:
MultiTOUCHpad - mit intuitiven Gesten für Scrollen, Zoomen oder Drehen steuernSie verschiedene Funktionen ganz einfach und bequem mit Ihren Fingern
Ergonomische Tastatur mit integriertem numerischen Tastenfeldfür eine schnelle und komfortable Eingabe
eSATA Anschluss Hochleistungsverbindung für schnellen und verlustfreien Datentransfer mit externen Datenträgern Digitaler Display Port und HDMI Ausgang für brillante Multimedia-Erlebnisse
Integrierte 1,3 MP Webcam und Mikrofon
Elegantes Hochglanzdesign in gebürsteter AluminiumoptikMit dem integrierten zweiten Festplattenschacht lässt sich die Kapazität miteiner handelsüblichen 6,35cm/2,5“ Festplatte mehr als verdoppeln
Akku Zellenanzahl: 8
Anschlüsse: Multikartenleser für SD, SDHC, MMC, MS & MS Pro Speicherkarten 1x Express Card Slot 54 3x USB 2.0 1x eSATA/USB 2.0 1x Display Port 1x HDMI Out 1x LAN (RJ45)Audioanschlüsse:1x Mikrofon1x Line out6-Kanal Audio out (Analog + S/PDIF)LAN: Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s)WLAN: Schnelle Wireless LAN IEEE 802.11 n-Standard TechnologieSoftware: Windows Live™ EssentialsMicrosoft® Office 2010 Starter Auf diesem Computer sind im Funktionsumfang eingeschränkte Versionen von Word® und Excel® vorinstalliert und sofort nutzbar. Um alle Funktionen der auf diesem Computer vorinstallierten Office 2010 Anwendungen (z.B. PowerPoint 2010, Outlook® 2010, Publisher 2010) nutzen zu können, müssen Sie eine Office 2010 Product Key Card oder ein Office 2010 Paketprodukt erwerben. Zur Aktivierung der Office 2010 Anwendungen ist eine Internetverbindung erforderlich.CyberLink Power2GoCyberLink YouCamBullGuard Internet Security Inkl. 90 Tage Update aus dem Internet. (kostenlose Registrierung erforderlich). Nach Ablauf der 90 Tage müssen Sie eine Lizenz erwerben, um weiterhin Updates zu erhalten.
Lieferumfang: MEDION® AKOYA® E72148-Zellen Li-Ionen Hochleistungsakku, externes Netzteil
Es handelt sich um B-Ware.
12 Monate Garantie
Lieferzeit: 10 bis 15 Werktage

Habe mir kürzlich das Ding in Glare gekauft, TOP-Gerät,
2 Tage Lieferzeit.
Mehr Notebook fürs Geld gibts kaum, wenn man etwas für den ganz normalen "Hausgebrauch" sucht. Nichts für Gamer selbstverständlich.
Aber gross und gut (-:

Gruss

25 Kommentare

der preis ist wirklich gut für das gebotene... aber aus irgend einem grund will ich kein medion ( obwohl die wahrscheinlich ganz gut sind )

medion hat irgendwie dieses extremst billig aldi image...

wenn man das teil irgendwo hin nimmt oder frauenbesuch hat, dann denken alle "oje..der hat kein geld der arme..."

eigentlich idiotisch, aber aus dem grund kommt bei mir nichts von medion ins haus.... muss kein apple sein, aber medion ist irgendwie ein no go

dann lieber 100eur draufpacken und ein samsung, toshiba, hp kaufen

Es wäre ein sehr schönes Gerät, wenn Medion in dem Teil nicht eine Tastatur verbauen würde, die das schlechteste und billigste ist, was ich je gesehen habe.

Und ich rede nicht von 10-Finger, etc. Für jeden User unterirdisch.

Eine Affenschande, da sonst alles Prima ist: Lautstärke, Display (non-glare), WLAN, Akku.

Mußte ihn schewren Herzens zurücksenden.

Schade !

Medion hat ein Billig-Image. Das ist richtig.

Schlimmer ist aber, wenn man wie HP wirklich billig verarbeitete und aussehende Produkte baut. z.B den HP 625, der im Moment so beliebt ist.

Gegen den - steht gerade 1 Meter neben mir - sieht jedes Medion Notebook sehr hochwertig aus !

peter_schlaumeier

..... oder frauenbesuch hat, dann denken alle "oje..der hat kein geld der arme..."



Ich hau mich weg.
Denkst du bei deinen Klamotten und deinem Auto auch so?

Peter, wenn dein Frauenbesuch das denken würde, vielleicht doch nicht die richtige gewesen :).

Ich habe 2 Medion Notebooks zuhause und würde mir auch wieder einen kaufen.
Qualität ist OK, Preis/Leistungsverhältnis sehr gut.
Klar gibt besseres, meist auch für viel mehr Asche....

Ist nur meine Meinung, ich finds schlimmer wenn "Markenhersteller" Schrott abliefern, aber Haupsache das LOGO stimmt.

Der Preis ist wirklich hot!
Ich habe mir das Teil bei der letzten Aktion gekauft. Mir war ein mattes Display wichtig, dafür hätte ich sonst mindestens 250 € mehr ausgeben müssen in der Größe.
Die Lieferzeit betrug 3 Tage.
Es war auch kein Rückläufer, sondern original verpackt, noch nie ausgepackt.
Was an der Tastatur schlecht sein soll, erschließt sich mir nicht. Ich finde sie besser als die meines letzten Acer Notebook.

Preisgleich sind die drei Notebooks aber nicht. Denn bei der 320GB-Version gehen 21% runter und bei den anderen beiden "nur" 17%. Das macht aber auch einen Unterschied von 20 Euro, den man zumindest mal erwähnen könnte...

Edit geht zum 1000354498564865 sten mal nicht:
Die Tastatur finde ich auch scheiße, sie klackert viel zu laut und diese eckigen Tasten sind grausig. Mein 5820T ist da viel besser aber auch ein Stück teurer gewesen. Da ich viel schreibe aber auch das Geld wert.

Dennoch: Für das Geld und für Leute, die das nicht so interessiert: Geiler Preis...

Verfasser

Commander1982

Preisgleich sind die drei Notebooks aber nicht. Denn bei der 320GB-Version gehen 21% runter und bei den anderen beiden "nur" 17%. Das macht aber auch einen Unterschied von 20 Euro, den man zumindest mal erwähnen könnte...



Jau, da hast du recht, die beiden unten auf der Seite kosten 20,- mehr.

Ich komme sehr gut mit der Tastatur zurecht, grosse Texte schreibt meine Sekretärin.....(-:

BWG

Es bleibt dabei, die Tastaur ist Murks (plane Tasten, kaum Zwischenraum, unterschiedlich stark klapprig = China einfach).

Der Abstand zu brauchbaren 17" Notebooks ist aber schon groß (nein nicht 250.- Euro, aber doch ca. 140 Euro)

z.B. HP 4720S (dafür ist das dann auch eine andere Liga: gute Chiclet Tastatur, gebürstetes Alu-Gehäuse statt nur "gebürstete Alu-Optik", helleres Non-Glare Display, eigene Grafikkarte, A-Ware, etc).

Der Abstand zu brauchbaren 15" Notebooks allerdings so gering (ca. 30.- Euro), dass man sich schon überlegen sollte, ob das nicht doch vielleicht die bessere Wahl wäre:

z.B. Samsung RV511 (gute Chiclet-Tastatur, helleres Non-glare Display, 2 Jahre Garantie, A-Ware).



von "top b-ware" kann (zumindest in meinem fall) definitiv nicht die rede sein. das war sehr weit weg von "einwandfrei" und an das geprüft mache ich deshalb mal ein ganz großes fragezeichen. den fehler auf dem display hätte man bei prüfung sofort sehen müssen.
die rückabwicklung ist noch immer nicht abgeschlossen - ich bin gespannt, wie lange es noch dauert, bis das geld wieder da ist. zum thema medion und service lohnt es sich übrigens mal google zu bemühen - am besten vor dem kauf.

.

Verfasser

Hi,

Auszug Testberichte E7214 (die ich bestätigen kann):

PC-Welt:
Im Aldi-Notebook sitzt eine recht stabile Tastatur mit einem dreispaltigen Nummernblock. Die Tasten besitzen einen klaren Druckpunkt. Einige vibrieren allerdings beim schnellen Tippen etwas unangenehm.

Computerbild:
Die Tasten des Notebooks überzeugten mit einem angenehmen Schreibgefühl.

@montenegra
Bist du sicher, das du vom gleichen Gerät sprichst ? Klappern, ja, aber Zwischenraum ist imho normal bis reichlich.

Gruss

peter_schlaumeier

medion hat irgendwie dieses extremst billig aldi image... wenn man das teil irgendwo hin nimmt oder frauenbesuch hat, dann denken alle "oje..der hat kein geld der arme..."



aber dafür hast du doch dein "witziges" feuerzeug in zigarettenform, das reist das locker wieder raus!

z.B. HP 4720S (dafür ist das dann auch eine andere Liga: gute Chiclet Tastatur, gebürstetes Alu-Gehäuse statt nur "gebürstete Alu-Optik", helleres Non-Glare Display, eigene Grafikkarte, A-Ware, etc).



ich hatte an meinem Medion das Display in der Wohnung immer auf ganz dunkel gestellt, soviel zu helleres Display
die Tastatur finde ich auch mehr als okay, leider hat die Festplatte den Geist aufgegeben.
Anruf bei Medion, 3 Tage später war der Retourenaufkleber da und eingeschickt
größter Minuspunkt sind für mich die hellen LEDs an der Vorderseite, wenn man im dunklen Videos schaut, decke ich sie immer ab

dito.

auch wenn es einige Leute nicht merken. Die B-Ware ist gebraucht. Na klar sie sind nochmal neu verpackt, aber der aufmerksame Kunde merkt an Kleinigkeiten, dass das Gerät schon mal benutzt wurde.

Wer sich das nicht eingestehen will, der tut mir leid oder sollte mal zum Augenarzt.


tbx

von "top b-ware" kann (zumindest in meinem fall) definitiv nicht die rede sein. das war sehr weit weg von "einwandfrei" und an das geprüft mache ich deshalb mal ein ganz großes fragezeichen. den fehler auf dem display hätte man bei prüfung sofort sehen müssen. die rückabwicklung ist noch immer nicht abgeschlossen - ich bin gespannt, wie lange es noch dauert, bis das geld wieder da ist. zum thema medion und service lohnt es sich übrigens mal google zu bemühen - am besten vor dem kauf.

Ja, Medion verbaut diese 15,6er Tastatur auch in jedem 17,3er.

Ist die kostengünstigste Lösung und sieht bei den großen 17,3er mehr als seltsam aus (Loch in der Mitte gemacht und zu kleine Tastaur rein und fertig). Medion-Tastaur ist die Einstiegsklasse bei flachen Tastaturlayouts.

Dass flache Tastatur-Layouts zum Arbeiten ergonomisch genau so blödsinnig sind wie glare Displays und 16:9 Formate, interessiert keine Sau im Privatkundensegment.

Nur mit Chiclet-Tastaturen kriegts Du noch halberlei eine Annäherung an die 6 mm Spaltmaß zwischen den Tasten wie bei Desktop-Tastaturen üblich, die eigentlich notwendig sind, um einzelne Tasten in jeder Situation sauber zu treffen (oder du verweigerst dich als Hersteller diesem unsinnigen Trend wie es LENOVO macht).

Erst wenn Du eine Taste sauber getroffen hast, zählen Werte wie Druckpunkt, etc....

Tom500

dito.auch wenn es einige Leute nicht merken. Die B-Ware ist gebraucht. Na klar sie sind nochmal neu verpackt, aber der aufmerksame Kunde merkt an Kleinigkeiten, dass das Gerät schon mal benutzt wurde.Wer sich das nicht eingestehen will, der tut mir leid oder sollte mal zum Augenarzt.



Meins war definitiv nicht gebraucht.
Ich denke auch, dass das nicht alles Rückläufer vom Kunden sind, sondern Rückläufer aus den Läden, die nicht verkauft wurden.

@montenegra:
Es erschließt sich mir nicht, warum ich eine kleinere Taste mit größerem Abstand besser treffen soll als eine größere Taste mit weniger Abstand.
Das mag vielleicht für Leute gelten, die blind schreiben können. Ich kann jedenfalls auf meiner ach so ergonomischen Desktop - Tastatur hier auf Arbeit auch nicht besser schreiben als auf der Medion - Tastatur. Und ich muss auf beiden mal längere Texte schreiben.
Wenn du der Meinung bist, dass für dich die Medion - Tastatur nicht so toll ist, dann schreib das so. Andere empfinden das anders.

Tom500

dito.auch wenn es einige Leute nicht merken. Die B-Ware ist gebraucht. Na klar sie sind nochmal neu verpackt, aber der aufmerksame Kunde merkt an Kleinigkeiten, dass das Gerät schon mal benutzt wurde.Wer sich das nicht eingestehen will, der tut mir leid oder sollte mal zum Augenarzt.



meins war definitiv nicht gebraucht.
der aufmerksame Kunde merkt das, warum sollte sich Medion etc die Mühe machen, alles nochmal schön einzupacken, ladekabel 100%ig aufzuwickeln etc? das zahlt ja keiner
das wird als B-Ware verkauft, damit man einen Preisabschlag rechtfertigen kann, ohne dass die Leute sagen: Achnee, den PC kaufe ich jetzt nicht im Laden für 500 Euro mit 2 Jahren Garantie, den gibts in 2 Monaten als B-Ware mit 2 Jahren Garantie für 400 Euro

Aldi hatte in Mannheim so einen B-Ware Laden mit den ganzen Aktionswarerückläufern, Effekt war, dass die Aktionsware in den normalen Aldifillialen nicht mehr richtig ging, weil alle auf die B-Ware zum günstigen Preis spekuliert haben

macht Apple doch genauso, wenn es neue Ipods etc gibt

man hat nicht 2 jahre garantie auf diese b-ware, sondern 1 jahr (was auch im blauen kasten über dem gerät deutlich gemacht wird).
darüber hinaus sollte man wissen, dass sich im ernstfall lt. wikipedia nach 1/2 jahr die beweislast umkehrt. dann muss man als käufer nachweisen, dass das gerät von anfang an defekt war - viel spass beim argumentieren ...


meins war definitiv nicht gebraucht.
der aufmerksame Kunde merkt das, warum sollte sich Medion etc die Mühe machen, alles nochmal schön einzupacken, ladekabel 100%ig aufzuwickeln etc? das zahlt ja keiner
das wird als B-Ware verkauft, damit man einen Preisabschlag rechtfertigen kann, ohne dass die Leute sagen: Achnee, den PC kaufe ich jetzt nicht im Laden für 500 Euro mit 2 Jahren Garantie, den gibts in 2 Monaten als B-Ware mit 2 Jahren Garantie für 400 Euro

Aldi hatte in Mannheim so einen B-Ware Laden mit den ganzen Aktionswarerückläufern, Effekt war, dass die Aktionsware in den normalen Aldifillialen nicht mehr richtig ging, weil alle auf die B-Ware zum günstigen Preis spekuliert haben

macht Apple doch genauso, wenn es neue Ipods etc gibt[/quote]

Verfasser

tbx

man hat nicht 2 jahre garantie auf diese b-ware, sondern 1 jahr (was auch im blauen kasten über dem gerät deutlich gemacht wird).darüber hinaus sollte man wissen, dass sich im ernstfall lt. wikipedia nach 1/2 jahr die beweislast umkehrt. dann muss man als käufer nachweisen, dass das gerät von anfang an defekt war - viel spass beim argumentieren ...



Man soll nicht immer nur wikipedia vertrauen, bzw. richtig lesen.

Die (freiwillige) Garantie ist 12 Monate, ohne wenn und aber. Dort gibt es keine "Umkehr" nach 6 Monaten.

Du sprichst von der (gesetzlichen) Gewährleistung und der Beweislastumkehr.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Gruss


Man soll nicht immer nur wikipedia vertrauen, bzw. richtig lesen.Die (freiwillige) Garantie ist 12 Monate, ohne wenn und aber. Dort gibt es keine "Umkehr" nach 6 Monaten.Du sprichst von der (gesetzlichen) Gewährleistung und der Beweislastumkehr.Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.Gruss



ich habe es nochmals durchgelesen - du hast recht.
doch zum thema "ohne wenn und aber" lohnt es sich, google anzuwerfen, und dabei die stichworte medion und garantie zu verwenden.

gruss

man hat nicht 2 jahre garantie auf diese b-ware, sondern 1 jahr (was auch im blauen kasten über dem gerät deutlich gemacht wird).



das wird als B-Ware verkauft, damit man einen Preisabschlag rechtfertigen kann



B-Ware und verkürzte Gewährleistung dienen als Rechtfertigung, um den Preis senken zu können, ohne den Preis der A-Ware madig zu machen, so ist das zu verstehen

Verfasser

doch zum thema "ohne wenn und aber"



Das war auf die Gültigkeit der Garantie im Hinblick auf die Beweislastumkehr bezogen. Nicht auf die Umsetzung bei Medion in der Praxis.

Gruss
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text