150°
ABGELAUFEN
MEDION® ERAZER® X7835 mit Nvidia GTX 980M

MEDION® ERAZER® X7835 mit Nvidia GTX 980M

ElektronikMEDION Angebote

MEDION® ERAZER® X7835 mit Nvidia GTX 980M

Preis:Preis:Preis:1.469€
Zum DealZum DealZum Deal
Aktuell das wahrscheinlich günstigste Notebook mit der GTX 980M und sonst akzeptabler Ausstattung. Laut notebookcheck.com einige Mängel bei der Verarbeitung der Gehäuse und dem Bildschirm.http://www.notebookcheck.com/Test-Medion-Erazer-X7835-Notebook.140826.0.html

30€ Gutschein: gutscheine.focus.de/gut…ion

Technische Daten:

CPU: Intel® Core™ i7-4710MQ Prozessor
Betriebssystem (OEM Version):
Windows 8.1 Update

Taktfrequenz: 2,5GHz
Arbeitsspeicher Kapazität: 16GB
Arbeitsspeicher Typ: DDR3L 1600 MHz
Anzahl RAM-Steckplätze: 4
belegte RAM-Steckplätze: 2
Festplattenkapazität: 1.000GB
SSD Kapazität: 128GB
Bildschirmdiagonale: 43,9 cm (17,3")
Touchscreen: Nein
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 1920x1080 Pixel
Bildschirmtyp: matte Oberfläche (non-glare)
LED Backlight: Ja
Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX 980M
Grafikdetails:
mit 4 GB GDDR5 Speicher und digitalem HDMI®-Audio-/Video-Ausgang
+ NVIDIA® Optimus™ Technologie

Optische Laufwerke:
Blu-ray-Leselaufwerk/Multistandard-DVD-/CD-Brenner
mit DVD-RAM und Dual-Layer-Unterstützung

Sound:
High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern & 1 Subwoofer -
Dolby® Home Theater™ zertifiziert

Sonstiges:
Integrierte Full HD Webcam und Mikrofon
Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
Multikartenleser für SD-,SDHC- & SDXC-Speicherkarten
(Speicherkarten nicht im Lieferumfang enthalten)
Akku
Akku Zellenanzahl: 9
Anschlüsse
Bluetooth:
Bluetooth 4.0

Schnittstellen:
Multikartenleser für SD-,SDHC- & SDXC-Speicherkarten
(Speicherkarten nicht im Lieferumfang enthalten)
1x miniDisplay Port
3x USB 3.0
2x USB 2.0
1x HDMI out
1x VGA out
1x LAN (RJ45)
Audio (Diese Anschlüsse sind je nach Softwareeinstellung nutzbar):

1x Mikrofon, 1x Line in
1x Side out
1x Line out inkl. S/PDIF
8-Kanal Audio out (analog + S/PDIF)
LAN:
Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s)

WLAN:
Intel® Wireless-AC 7260 mit integrierter Bluetooth 4.0 Funktion
Schnelle Wireless LAN IEEE 802.11ac-Standard Technologie

Software (OEM Versionen)
Software:
Betriebssystem: Windows 8.1 Update
Windows® Essentials
Kostenlose Testversion für Office 365
Auf diesem Notebook ist eine 30-Tage-Testversion für Office 365 Neukunden vorinstalliert. Kaufen Sie Microsoft Office, um Office-Software auch nach dem Testzeitraum mit vollem Funktionsumfang zu aktivieren.
Umfangreiches Windows 8.1 App-Paket
Mit zahlreichen Apps optimal abgestimmt für die Steuerung von Windows 8.1
McAfee LiveSafe – kostenlose 30-Tage-Testversion vorinstalliert.
Ihre Daten. Ihre Identität. Alle Ihre Geräte. Vollständig geschützt durch McAfee LiveSafe.
Lieferumfang
Beinhaltet:
Notebook MEDION® ERAZER® X7835
9-Zellen Li-Ionen Hochleistungsakku
externes Netzteil
Garantiekarte
Schnellstartanleitung
Sicherheitshandbuch
Standardinformationen
Abmessungen: ca. 428 x 45-61 x 287 mm (B x H x T)
Gewicht: ca. 3,44 kg (inkl. Akku)

Qipu: qipu.de/cas…on/ --> 4% (Das ist mehr als der Gutschein.)
- rapido

10 Kommentare

hab genau den gleichen witcher 3 auf max no problemo

Gnarr, das als 15" und ich würde mein altes mit GTX570M in Rente schicken

Geiles Gerät.
Guter Preis.

17 Zoll, mit 3,44 kg nicht ganz leicht.
Suche auch sowas in 15 Zoll, möglichst nicht über 3 kg.

Display

Ein hochwertiges IPS-Display suchen Sie auch beim Erazer X7835 leider vergeblich.
Wie schon beim Vorgänger löst der 17,3-Zoll-Bildschirm mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und basiert auf der TN-LED-Technologie. Das Panel ist allerdings etwas dunkler als beim X7831, die durchschnittliche Helligkeit beträgt 298,8 cd/m² und ist damit um circa 10 cd/m² niedriger als beim Vorgänger. Die Bildschirme in den Vergleichsgeräten sind teils deutlich heller. Dafür ist die Ausleuchtung beim Screen des Erazer X7835 mit 88 % recht gleichmäßig und somit sind auch kaum Helligkeitsunterschiede bei großen Farbflächen wahrnehmbar.

Wer bei weißen Flächen allerdings genauer hinschaut, bekommt etwas anderes zu sehen: Eine Körnung im Bildschirm, die unter circa 20 Zentimeter Entfernung sichtbar wird.

Moin....finde P/L sehr gut !!!

Ich weiß, wieder die ewige Diskussion, aber wieso kauft man zum zocken nicht einen stationären rechner?

hier ist es ja sogar machbar noch n wirklich anständigen lappy dazu zu kaufen. der Aufpreis fürs Rumtragen-Können wäre mir deutlich zu hoch. Zumal man das Ding eh nicht mitnehmen wird aufgrund von Größe und Gewicht; der Akku wird auch nicht mega lange halten, also müsste das NT Auch immer mit. Kenne das zu genüge von Kommilitonen, die bei ihren 17 Zoll Kloppern stöhnen. Beim Kauf haben alle gedacht: Ach, einmal kann man den ja schon mitnehmen - es hat jeder betreut...

Naja btt: Teilt man die 1500€ auf bekommt man für 1000€ einen aktuellen stationären rechner, der dem lappy das fürchten lehrt. und für die restlichen 500€ kann man sich dann für unterwegs noch ein kleineres und mobileres Notebook holen.

Aber wer unbedingt nen Gaming Laptop braucht/haben will, fährt mit der P/L ganz gut

Das Display wird bei notebookcheck.com doch bei fast jedem Notebook beanstandet!
Trotzdem bin ich sogar mit dem Lenovo Z50-70 Display sehr zufrieden!
Auf der Arbeit muss ich an weit schlechteren Displays arbeiten oO

Dann lieber das asus rog g751 mit 970m für 1599,00. Hat zwar auch ein paar verschmerzbare Kinderkrankheiten aber ist sonst super. Hab ich letzte woche in einem mm vor ort mitgenommen für 1550.

Kommentar

LastEvolution

Ich weiß, wieder die ewige Diskussion, aber wieso kauft man zum zocken nicht einen stationären rechner?hier ist es ja sogar machbar noch n wirklich anständigen lappy dazu zu kaufen. der Aufpreis fürs Rumtragen-Können wäre mir deutlich zu hoch. Zumal man das Ding eh nicht mitnehmen wird aufgrund von Größe und Gewicht; der Akku wird auch nicht mega lange halten, also müsste das NT Auch immer mit. Kenne das zu genüge von Kommilitonen, die bei ihren 17 Zoll Kloppern stöhnen. Beim Kauf haben alle gedacht: Ach, einmal kann man den ja schon mitnehmen - es hat jeder betreut...Naja btt: Teilt man die 1500€ auf bekommt man für 1000€ einen aktuellen stationären rechner, der dem lappy das fürchten lehrt. und für die restlichen 500€ kann man sich dann für unterwegs noch ein kleineres und mobileres Notebook holen. Aber wer unbedingt nen Gaming Laptop braucht/haben will, fährt mit der P/L ganz gut

DANN stell mir doch bitte mal so ein Ding für tausend Euro zusammen, den Link hier rein.

LastEvolution

Ich weiß, wieder die ewige Diskussion, aber wieso kauft man zum zocken nicht einen stationären rechner? hier ist es ja sogar machbar noch n wirklich anständigen lappy dazu zu kaufen. der Aufpreis fürs Rumtragen-Können wäre mir deutlich zu hoch. Zumal man das Ding eh nicht mitnehmen wird aufgrund von Größe und Gewicht; der Akku wird auch nicht mega lange halten, also müsste das NT Auch immer mit. Kenne das zu genüge von Kommilitonen, die bei ihren 17 Zoll Kloppern stöhnen. Beim Kauf haben alle gedacht: Ach, einmal kann man den ja schon mitnehmen - es hat jeder betreut... Naja btt: Teilt man die 1500€ auf bekommt man für 1000€ einen aktuellen stationären rechner, der dem lappy das fürchten lehrt. und für die restlichen 500€ kann man sich dann für unterwegs noch ein kleineres und mobileres Notebook holen. Aber wer unbedingt nen Gaming Laptop braucht/haben will, fährt mit der P/L ganz gut



Eins vorweg: Ich bin keiner, der auf Anfrage für Leute Rechner zusammenstellt. Ich habe das mehr als "Beweis" auf die Schnelle zusammengesucht, dass es sehr wohl möglich ist. Dabei habe ich natürlich nicht so stark auf P/L geachtet oder auf Ersparnisse, wenn man bei verschiedenen Händlern kauft oder gleichwertige, günstigere Komponenten verwendet.

Nur als Machbarkeitsbeweis - ausdrücklich keine Zusammenstellung, die man blind kaufen kann!

Hier sind es jetzt knapp 900 Euro. Dieser Rechner reicht locker, um alles aktuelle auf Hoch-Ultra spielen zu können und stampft den beschnittenen i7 und die GTX980M in den Boden. Statt 16Gb Ram reichen auch locker 2x 4GB und die 50 Euro kann man dann noch in Laufwerke, BT/WLAN-Karten und sonstiges nach Bedarf stecken.

EDIT: Sollte das ne Bitte um ne Kaufempfehlung sein, bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Andere hier, oder die Leute in den gängigen Hardware-Foren von chip.de, pcgameshardware etc. können dir besser was für deine Bedürfnisse zusammenstellen bzw. gibt es da schon viele Anfragen, sodass du meistens gar keine eigene Anfrage brauchst.

Kommentar

LastEvolution

Ich weiß, wieder die ewige Diskussion, aber wieso kauft man zum zocken nicht einen stationären rechner? hier ist es ja sogar machbar noch n wirklich anständigen lappy dazu zu kaufen. der Aufpreis fürs Rumtragen-Können wäre mir deutlich zu hoch. Zumal man das Ding eh nicht mitnehmen wird aufgrund von Größe und Gewicht; der Akku wird auch nicht mega lange halten, also müsste das NT Auch immer mit. Kenne das zu genüge von Kommilitonen, die bei ihren 17 Zoll Kloppern stöhnen. Beim Kauf haben alle gedacht: Ach, einmal kann man den ja schon mitnehmen - es hat jeder betreut... Naja btt: Teilt man die 1500€ auf bekommt man für 1000€ einen aktuellen stationären rechner, der dem lappy das fürchten lehrt. und für die restlichen 500€ kann man sich dann für unterwegs noch ein kleineres und mobileres Notebook holen. Aber wer unbedingt nen Gaming Laptop braucht/haben will, fährt mit der P/L ganz gut

Nein, wollte nur sehen ob du redest oder tun kannst. Ist also nicht zum kaufen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text