MEINPAKET -> Brotbackautomat HD9040/90 Essential von Philips für 94,90 € inkl. VK statt UVP 179 €
115°Abgelaufen

MEINPAKET -> Brotbackautomat HD9040/90 Essential von Philips für 94,90 € inkl. VK statt UVP 179 €

49
eingestellt am 15. Jul 2011heiß seit 15. Jul 2011
Schon am Anfang der Woche gesehen, dass meinpaket heute den Brotbackautomaten hat. Backe zwar selten und wenn dann gerne im Herbst, aber Schmuddelwetter haben ja jetzt schon. Gesünder ist es auch, selbst zu backen, schmeckt auch besser. Früher habe ich die kleinen Brotbackautomaten von Krups oder dann mal einen von Tchibo gehbat, aber Philips ist qualitativ am besten.

Beste Kommentare

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)



darum geht es doch gar nicht. es geht um den geschmack und verschiedene brotvarianten.
wenn es ums geld geht, einfach bei aldi oder real etc. kaufen

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)


Na ähnlich lange wie du kochen musst, um die Investition in deinen Herd wieder rauszu bekommen. Wenn du dazu allerdings noch die Kosten für das Haus um die Küche rechnest, dann kannst du für das Geld SEHR oft zu MCD gehen oO

Waldifix

hab jetzt einfach mal Bestellt, hab schon länger mit dem Gedanken gespielt und denke es ist eine gute Investition da ich am Wochenende einfach zu Faul bin zum Becker zu fahren und so am Abend vorher Programmieren kann.



Boris-Becker_1.jpg


49 Kommentare

Eigentlich ein guter Preis, zumindest der günstigste aber gibt es da wirklich so große Unterschiede im vergleich zu den billigen No Name Geräten?

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)



darum geht es doch gar nicht. es geht um den geschmack und verschiedene brotvarianten.
wenn es ums geld geht, einfach bei aldi oder real etc. kaufen

naja.... das mit dem Preis wieder raushaben ist glaube ich eine etwas philosophische Frage...
Denn Erstens: du backst ja vermutlich nicht das gleiche Brot, was du auch im Laden/Bäcker kaufst.
Zweitens: musst du zu dem Kaufpreis auch noch mindestens die Energiekosten addieren. Und wenn man es jetzt zu genau nimmt auch noch die Arbeitszeit die du in dein Brot investierst.

Mit anderen Worten... entweder du willst so n Ding oder du willst es nicht. Aber ich muss dazu noch sagen: frisch gebackenes Brot ist echt lecker. Und dennoch backe ich derzeit nicht selber

Ich denke da an meine Ma, hoffe, das Philips Teil ist nicht so schnell weg wie gestern das Gigaset und ihr lasst mir Zeit für ein Telefonat ;-!

Hi, super Sache so nen Teil! Haben einen von Severin. Brotbackmischungen gibts bei LIDL und co. wirklich günstig und das Brot schmeckt sehr gut.

"aber gibt es da wirklich so große Unterschiede im vergleich zu den billigen No Name Geräten?"

selbst wenn es keinen riesen Unterschied geben mag, sind Markenprodukte eigentlich fast immer hochwertiger und haben eine längere Lebensdauer als billige Produkte. Die Erfahrung habe ich schon sehr oft gemacht und zahle demnach lieber etwas mehr drauf, habe dann aber länger Freude an den Produkten. In diesem Fall mit sicherheit auch...außerdem, das perfekte Geschenk für meine Mutter Die wird sich freuen...Top-Deal!!

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)


Na ähnlich lange wie du kochen musst, um die Investition in deinen Herd wieder rauszu bekommen. Wenn du dazu allerdings noch die Kosten für das Haus um die Küche rechnest, dann kannst du für das Geld SEHR oft zu MCD gehen oO

"aber gibt es da wirklich so große Unterschiede im vergleich zu den billigen No Name Geräten?"

selbst wenn es keinen riesen Unterschied geben mag, sind Markenprodukte eigentlich fast immer hochwertiger und haben eine längere Lebensdauer als billige Produkte. Die Erfahrung habe ich schon sehr oft gemacht und zahle demnach lieber etwas mehr drauf, habe dann aber länger Freude an den Produkten. In diesem Fall mit sicherheit auch...außerdem, das perfekte Geschenk für meine Mutter Die wird sich freuen...Top-Deal!!

"aber gibt es da wirklich so große Unterschiede im vergleich zu den billigen No Name Geräten?"

selbst wenn es keinen riesen Unterschied geben mag, sind Markenprodukte eigentlich fast immer hochwertiger und haben eine längere Lebensdauer als billige Produkte. Die Erfahrung habe ich schon sehr oft gemacht und zahle demnach lieber etwas mehr drauf, habe dann aber länger Freude an den Produkten. In diesem Fall mit sicherheit auch...außerdem, das perfekte Geschenk für meine Mutter Die wird sich freuen...Top-Deal!!

Ich backe mein Brot seit 1 Jahr nur noch selber ... Aber nicht im BBA, sondern ganz normal im Backofen.

Die etwas geringe Strom- & Arbeitsersparnis des BBA macht die wesentlich bessere Brotform und Kruste des "klassisch" gebackenen Brotes m.M.n. nicht wett. Ganz zu schweigen vom Lästigen rausfriemeln der Knethaken...

hab jetzt einfach mal Bestellt, hab schon länger mit dem Gedanken gespielt und denke es ist eine gute Investition da ich am Wochenende einfach zu Faul bin zum Becker zu fahren und so am Abend vorher Programmieren kann.

@Deal-Ersteller: Nenne doch bitte wenigstens den bei MeinPaket angegebenen "regulären Preis" anstelle des Mondpreises UVP.

Regulärer Preis: 104,95 €

Waldifix

hab jetzt einfach mal Bestellt, hab schon länger mit dem Gedanken gespielt und denke es ist eine gute Investition da ich am Wochenende einfach zu Faul bin zum Becker zu fahren und so am Abend vorher Programmieren kann.



Boris-Becker_1.jpg


Alter...

Den Schrott bekommt man doch seit 25 Jahren zu jedem Abonement einer Fernsehzeitung dazu.

Moderator

HD9040? Baut ATI nun auch Brotbackautomaten ^^.

Brotbackautomaten sind ne gute Sache!!

@Holk1ng: Welch Brüller!! oO

verkaufe meinen alten Brotbackautomat von Quigg, falls das jemanden interessieren TUT

henson

verkaufe meinen alten Brotbackautomat von Quigg, falls das jemanden interessieren TUT



how much?

bei Amazon immerhin Top20 unter Brotbackautomaten zu ca. 130€

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)



Na ob der Vergleich so treffend ist? Der Herd wird bei mir zu Hause täglich genutzt. Ein Brot wird vielleicht alle 4-7 Tage gekauft. Allein der Aufwand, immer essen zu gehen im Vergleich zu dieser einen Brotbackaktion ist wohl schon Grund genug, dass das ein dummer Vergleich ist. Und glaub mir eins: Das was ich koche, würde a) man nicht bei McDonalds bekommen und b) sicherlich sehr schnell die Kosten des Herdes übersteigen.

Soweit ich das beurteilen kann, ist das selbstgebackene Brot aber auch nur ca. direkt nach dem Backen frisch und am nächsten Tag ist es etwa so frisch wie ein Brot vom Bäcker, das man am Vortag gekauft hat. Am Anfang ist es bestimmt eine schöne Spielerei (hab so ein Teil mal meiner Schwester geschenkt) aber nach ner Weile steht es doch nur in der Ecke rum, weil es im Großen und Ganzen den Aufwand doch nicht wert ist.

Eine mögliche Nutzung für mich wäre tatsächlich ab und zu mal ein "außergewöhnliches" Brot zu bestimmten Mahlzeiten zu backen aber rate mal: Das geht auch im Backofen? Oder hat dein Bäcker um die Ecke 275 Brotbackautomaten im Hinterstübchen stehen?

Das mit dem Haus würdige ich mal mit: Selten sowas dummes gehört (wobei das bei Mydealz so langsam auch nicht stimmt, da liest man ständig Schwachsinn).


Aber Erspanis ist mit ca. 24% ganz ordentlich, auch wenn ich es für zu teuer und unnötig halte.

Commander1982

Und wie lange muss man Brot backen, um die Investition wieder rauszuhaben? :-)



Und zu dir auch nochmal... lies oben, Brot Backen geht auch im Backofen. Und ich kauf z.B. sowohl Brötchen als auch Brot und Gebäck nur beim Bäcker, weil verpacktes Sch... schmeckt.

Die Frage ist ja auch, inwiefern sich die Qualität der gängigen Fertigbackmischungen von der eines guten Bäckerbrotes unterscheidet.
Brot kauft man ja normalerweise wirklich nicht jeden Tag, und die Fertigmischungen wollen auch gekauft werden.

Brotbacken ist billiger als kaufen.
Die Vorteile überwiegen in meinen Augen, deshalb habe ich auch einen.
schmeckt besser
man kann viel ausprobieren, mal mit Rosinen oder Sesam etc.
dauert nicht lange... abwiegen und rein da.
Mann kann die Zutaten zuhause gut lagern, hat es also immer da.
Brotbackmischen kosten ca. 60cent und davon kann man 2 brote backen... selber mischen ist noch billiger.

Die Qualität von Brot wird eh überschätzt. Ist doch nur der Träger für die 1 Zentimeter dicke Nutellaschicht. Da schmeckt man vom Brot sowieso nichts mehr.

Meiner Meinung nach ist so ein Automat nur für Leute, die kurz was besonderes sein wollen oder was besonderes haben wollen. Brot geht wunderbar auf dem Blech oder in ner Backform zu backen und ist dort genau so zubereitbar.
Für die 95 Euro sollten manche lieber einen ordentlichen Kochkurs machen, dann würde ein Vergleich "Backofen vs. McDonalds" gar nicht erst aufkommen

Wenn die Dinger mir das fertige Brot auch gleich in Scheiben schneiden greif ich zu ^^

hab auch unterschiedlichste mischungen gemacht, bis ich nur noch wenig zeit hatte Teig und so vorzubereiten(also reinzuschütten:D). hatte immer ne schöne variation mit Joghurt und Körnern

@real1submission:
18€+versand(ca 25€ denke ich als Paket)

Habe dieses Gerät und bin voll zufrieden nur dass ich den normal für 94,95€ in Luxemburg gekauft habe.

Brotbackautomaten sind genau so ein müll wie eismaschienen oder friteusen... benutzt man kaum und stehen nur rum

Alphatierchen

Brotbackautomaten sind genau so ein müll wie eismaschienen oder friteusen... benutzt man kaum und stehen nur rum

Bei dir vielleicht...

Frag mich nur trotzdem immer noch (dazu äußert sich ja keiner), warum keiner es hinkriegt, seinen Teig in einer Backform in den Ofen zu schieben...

Weil das Gerät cool aussieht und die Küche sonst so leer ist?

im BBA muss man alles einfach reinkippen und kann sich dann zurücklehnen, beim Backen in der Form dauert da man es min. 2x gehen lassen sollte, und das ist schon ein bisschen umständlicher, man kann auch schon Abends Brotzutaten zugeben und den Timer so einstellen dass man das Brot dann morgens verzehren kann

Commander1982

Frag mich nur trotzdem immer noch (dazu äußert sich ja keiner), warum keiner es hinkriegt, seinen Teig in einer Backform in den Ofen zu schieben...Weil das Gerät cool aussieht und die Küche sonst so leer ist?


Deutlich mehr Aufwand. Außerdem wenn man nur ein Brot backt: Stromverbrauch BBA: ca. 0,5 kWh, Backofen: ca. 1,5 kWH

Ich muss mich auch OUTEN, ich habe auch so ein Ding zu Hause. Benutze dieses allerdings nur am Wochenende. Toll ist, dass man sich seine eigenen Sorten mischen kann (wo gibt es heute noch Sauerteigbrot aus BIO-Zutaten) und das ich mir den Automaten so zeitlich programmieren kann, dass ich zum Frühstück frisches Brot habe. Ob man so etwas unbedingt braucht? Nein, aber es ist für den Einzelnen wieder ein wenig mehr Lebensqualität.

Na gut, gegen die Programmierfunktion habe ich nichts entgegenzusetzen. Aber das ist meiner Meinung nach (auch wenn es Lebensqualität ist) wohl eher so, dass man so ein Ding hat und ums Verrecken die vermeindlichen Vorteile nutzen will.
Man nutzt es öfter als man es braucht, weil man es ja da stehen hat und die Vorteile auch wirklich komplett auskosten will. Und bei den einen verschwindet das Teil irgendwann im Schrank, die anderen reden sich weiter ein, sie hätten ne ganz tolle Maschine zu Hause, die wichtig zur Steigerung der Lebensqualität ist. Wie vor geschätzten 10-15 Jahren diese Wasser-Max-Scheiße, die sich voll viele Leute gekauft haben, damit sie sich alles selbst machen können (was dazu noch erbärmlich geschmeckt hat) und keine Flaschen mehr tragen müssen. Dafür immer sprudelndes Leitungswasser, das nicht schmeckt.

Ich habe sowohl einen (alten) BBA, backe aber auch viel Brot und Semmeln selbst im Ofen. Eine wirklich gute Brotbackmischung habe ich noch nicht gefunden. Schon gar nicht bei Lidl oder Aldi. Am ehesten gehen noch die Mischungen von Seitenbacher.
Im Ofen gebackenes Brot sieht (mit ein bisschen Übung) auch viel besser aus als das aus dem Automaten. Aber die Maschine spart viel manuelle Tätigkeiten gegenüber dem selbst backen und Hefeteig wird z.b. wunderbar darin. Außerdem hat man viel weniger Abwasch als beim selber kneten.
Was mich wirklich stört sind auch die Löcher nach dem raus nehmen der Knethaken. Trotzdem würde ich mir vermutlich wieder einen BBA kaufen als Ergänzung zum selber machen.

Commander1982

Meiner Meinung nach ist so ein Automat nur für Leute, die kurz was besonderes sein wollen oder was besonderes haben wollen. Brot geht wunderbar auf dem Blech oder in ner Backform zu backen und ist dort genau so zubereitbar. Für die 95 Euro sollten manche lieber einen ordentlichen Kochkurs machen, dann würde ein Vergleich "Backofen vs. McDonalds" gar nicht erst aufkommen



da hat aber jemand noch nicht selber ein brot "gemacht". weißt du, welcher arbeitsaufwand es ist, den teig für ein brot herzustellen?

das backen im ofen ist doch nicht die schwierigkeit. stell dich mal in die küche und fang an. und nach einiger zeit wirst du merken, dass es ziemlich lange dauert um sowas selber zu machen. zeit ist geld wie man so schön sagt.

beim backautomaten brauche ich ca. 2 minuten arbeit und der rest erledigt sich quasi von selbst. ;-)

Ulik

Was mich wirklich stört sind auch die Löcher nach dem raus nehmen der Knethaken. Trotzdem würde ich mir vermutlich wieder einen BBA kaufen als Ergänzung zum selber machen.


Einfach den Knethaken schon rausnehmen, wenn das Gerät mit dem Kneten fertig ist! Dann hat man nach dem Backen nur noch ein recht kleines Loch. Außerdem spart man sich den Kampf, den Haken aus dem fertigen Brot rauszufriemeln.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text