Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Merida eSPRESSO XT-Edition EQ E-Bike Komplettrad auch Damenvariante, Shimano E7000 Mittelmotor Unterstützung max. 25 km/h
236° Abgelaufen

Merida eSPRESSO XT-Edition EQ E-Bike Komplettrad auch Damenvariante, Shimano E7000 Mittelmotor Unterstützung max. 25 km/h

1.948€2.248,20€-13%bike-components Angebote
Redakteur/in35
Redakteur/in
eingestellt am 17. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Morgen, passend zum herrlichen Wetter bekommt Ihr bei bike-components.deeBikes von Merida im Sonderangebot für 1948€ (1899€ + 49€ Versand). Sowohl die Damenvariante als auch die Herrenvariante sind verfügbar. Vorweg, nichts für Riesen unter uns. Die Körpergröße für den größten Rahmen ist mit maximal 185cm angegeben. Das Rad scheint ein wahrer Allrounder zu sein. Es eignet sich für City, Touring & TrekkingUnterstützung bekommt ihr von einem Shimano E7000 Mittelmotor bis max. 25 km/h. Mit fast 22kg Gewicht, lässt es sich nicht mal eben so leicht Treppen tragen.

Der Preisvergleich liegt bei 2248,20€. Hier im Angebot handelt es sich um die 2019 Variante, habe aber kein wesentlichen Unterschied zur 2020 Variante gesehen (Akku ist neuer und hat nun 504 Wh, sprich 4 Wh mehr). Nur beim Preis, da liegt die 2020 Variante bei 2.834,10€


Der Versand erfolgt vormontiert per Spedition.
Die Lieferzeit beträgt, je nach Werkstattauslastung, 2-5 Tage zusätzlich zur im Onlineshop angezeigten Lieferzeit. Und die Lieferzeit ist mit bis zu 2-7 Tagen angeben. Also rechnet mit ca. 2 Wochen Lieferzeit.



Bei den Herren gibt es folgende Rahmengrößen: XS (Körpergröße 150-160cm), M (Körpergröße 165-175cm) und L (Körpergröße 175-185cm)


1519418.jpg

Spezifikationen:
Einsatzbereich: City, Touring & Trekking
Laufradgröße: 28"
Größen: XS, M, L
Material Rahmen: Aluminium
Material Gabel: Aluminium

E-Antrieb:
Ausführung: Mittelmotor
Motortyp: Shimano E7000
Unterstützung max.: 25 km/h
Leistung: 250 W
Akkutyp: Shimano E8010
Kapazität: 504 Wh
Display: Shimano SC-E6100

Komponenten:
Rahmen: eSPRESSO LITE
Gabel: SF17NCX-D-DS.RL-AIR-15QLC32-CTS-700C-63
Vorbau: Merida Expert CC, 31,8 mm, 17°
Lenker: Merida Expert TK, 660 mm, Reach 15 mm
Steuersatz: Merida 2333 Neck
Sattelstütze: Merida Expert, 30,9 mm, Setback 15 mm
Sattel: Merida Comfort
Kurbel: Shimano CRE80
Pedale: VP, VPE-891
Bremsen: Shimano XT mit Kühlrippen, 180 mm
Schalthebel: Shimano XT 11
Schaltwerk: Shimano XT M8000 Shadow+, 11-fach
Kassette: Shimano CS-M7000-11, 11-42 Zähne
Kette: KMC e11 Sport EPT
Scheinwerfer: Herrmans H-BLACK MRB E
Rücklicht: busch+müller, in Racktime Shine Evo Gepäckträger integriert
Felgen: Merida Comp TK
Speichen: J-Bend, Edelstahl
Vorderradnabe: Shimano Deore, 15x100 WHF, 32 Loch, Centerlock
Hinterradnabe: Shimano Deore, 142x12 WHR, 36 Loch, Centerlock
Reifen: Continental RIDE TOUR 42x622

Features:
- doppelt konifizierte Aluminiumrohre
- interne Zugführung
- Di2 Ready
- Steckachsen vorne und hinten


Bei den Damen gibt es die Rahmengrößen S (Körpergröße 160-165cm), M (Körpergröße 160-175cm), und L (Körpergröße 175-185cm).

1519418.jpg

Spezifikationen:
Einsatzbereich: City, Touring & Trekking
Laufradgröße: 28"
Größen: S, M, L
Material Rahmen: Aluminium
Material Gabel: Aluminium

E-Antrieb:
Ausführung: Mittelmotor
Motortyp: Shimano E7000
Unterstützung max.: 25 km/h
Leistung: 250 W
Akkutyp: Shimano E8010
Kapazität: 504 Wh
Display: Shimano SC-E6100

Komponenten:
Rahmen: eSPRESSO LITE
Gabel: SF17NCX-D-DS.RL-AIR-15QLC32-CTS-700C-63
Sattelstütze: Merida Expert, 30,9 mm, Setback 15 mm
Sattel: Merida Comfort
Kurbel: Shimano CRE80
Bremsen: Shimano XT mit Kühlrippen, 180 mm
Schalthebel: Shimano XT 11
Schaltwerk: Shimano XT M8000 Shadow+, 11-fach
Kassette: Shimano CS-M7000-11, 11-42 Zähne
Kette: KMC e11 Sport EPT
Scheinwerfer: Herrmans H-BLACK MRB E
Rücklicht: busch+müller, in Racktime Shine Evo Gepäckträger integriert
Felgen: Merida Comp TK
Vorderradnabe: Shimano Deore, 15x100 WHF, 32 Loch, Centerlock
Hinterradnabe: Shimano Deore, 142x12 WHR, 36 Loch, Centerlock
Reifen: Continental RIDE TOUR 42x622

Features:
- doppelt konifiziertes Aluminium
- interne Zugführung
- Di2 Ready
- Steckachsen vorne und hinten
Zusätzliche Info
Größenempfehlungen bei Merida selbst sind anders:
merida-bikes.com/en/…-eq
S: 155-170cm
M: 161-180cm
L: 171-190cm

Gruppen

Beste Kommentare
Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:
Der Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.
35 Kommentare
Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:
Der Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.
linni17.01.2020 10:58

Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im …Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.


Was eigentlich auch der Trend ist würde mir ein älteres Konzept nicht mehr holen. Nicht nur optisch, sondern auch als Merkmal für Langfinger
Laut Website aber in 2-7 Tagen lieferbar plus die zusätzlichen 2-5 Tage
linni17.01.2020 10:58

Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im …Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.


Darauf habe ich garnicht geachtet Bin aber auch noch Oldschool und fahre nur mit Muskelkraft
Angebotsoger17.01.2020 11:16

Laut Website aber in 2-7 Tagen lieferbar plus die zusätzlichen 2-5 Tage


Habe ich geändert, war vorhin noch anders
Kurze Verständnisfrage: Wenn ich 30 km/h fahren will, muss ich alles oder nur die Wattdifferenz treten?
Lol mein Espresso Deal Alarm ging los
crzl17.01.2020 11:38

Kurze Verständnisfrage: Wenn ich 30 km/h fahren will, muss ich alles oder …Kurze Verständnisfrage: Wenn ich 30 km/h fahren will, muss ich alles oder nur die Wattdifferenz treten?


Ja - Muskelkraft rein = schneller. Die Steps Motoren lassen sich aber auch aus US Markt umstellen. Unterstützung dann bis 32 kmh - natürlich nicht mehr legal auf deutschen Radwegen oder Strassen. Was du in deinem Garten machst ist dir überlassen.
linni schrieb:
Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modeller Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.

Was eigentlich auch der Trend ist würde mir ein älteres Konzept nicht mehr holen. Nicht nur optisch, sondern auch als Merkmal für Langfinger

Das wäre mir allerdings keine 900€ wert.
Urmel12317.01.2020 11:43

Lol mein Espresso Deal Alarm ging los


Und bei mir Damenvariante
blazegfx17.01.2020 11:55

Ja - Muskelkraft rein = schneller. Die Steps Motoren lassen sich aber auch …Ja - Muskelkraft rein = schneller. Die Steps Motoren lassen sich aber auch aus US Markt umstellen. Unterstützung dann bis 32 kmh - natürlich nicht mehr legal auf deutschen Radwegen oder Strassen. Was du in deinem Garten machst ist dir überlassen.


nein, die Unterstützung schaltet sich ab 25 km/h KOMPLETT ab, so dass man bei z.Bsp. 30 km/h ohne jegliche Unterstützung unterwegs ist - Differenz ist da nicht.

edit: als Antwort zur Frage weiter oben
Bearbeitet von: "harsohn" 17. Jan
Wieso verbauen die eigentlich für ein City- und Touringbike immer ne Federgabel vorne ?
Unnötige Mehrkosten und ein Verschleißteil mehr, meiner Meinung
suema17.01.2020 14:14

Wieso verbauen die eigentlich für ein City- und Touringbike immer ne …Wieso verbauen die eigentlich für ein City- und Touringbike immer ne Federgabel vorne ?Unnötige Mehrkosten und ein Verschleißteil mehr, meiner Meinung


Hab fast noch nie ne Tour ohne Schlaglöcher und Feldwege gemacht, Aufpreis und Verschleiß sind außerdem relativ gering.
Da könnte man auch über Scheibenbremsen reden, "ging ja früher auch ohne".
Timmi917.01.2020 14:24

Hab fast noch nie ne Tour ohne Schlaglöcher und Feldwege gemacht, Aufpreis …Hab fast noch nie ne Tour ohne Schlaglöcher und Feldwege gemacht, Aufpreis und Verschleiß sind außerdem relativ gering.Da könnte man auch über Scheibenbremsen reden, "ging ja früher auch ohne".


Geschmäcker sind verschieden. Ich mag lieber ne starre Gabel, zu Gunsten der Geschwindigkeit
linni17.01.2020 10:58

Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im …Wesentlicher Unterschied zwischen 2019 und 2020 Modell:Der Akku ist im 2020 Modell komplett im Rahmen / Unterrohr verbaut und steht nicht mehr hervor.


Und wie sieht das da mit dem Akkuwechsel aus? Bei Vielfahrern ist das relevant. Kann man den dann ohne Probleme wechseln, gibt es auch da eine Standardgröße oder darf man $$$$$ bei Merida selbst zahlen?
Bearbeitet von: "jevermeister" 17. Jan
jevermeister17.01.2020 14:48

Und wie sieht das da mit dem Akkuwechsel aus? Bei Vielfahrern ist das …Und wie sieht das da mit dem Akkuwechsel aus? Bei Vielfahrern ist das relevant. Kann man den dann ohne Probleme wechseln, gibt es auch da eine Standardgröße oder darf man $$$$$ bei Merida selbst zahlen?


Es ist ein Standard Shimano Akku verbaut.
Kann man kaufen wo man will.
Dieser wird in einer Rad spezifische Halterung geschraubt. Will man den Akku wechseln, kann man ihn ausbauen.
linni17.01.2020 14:58

Es ist ein Standard Shimano Akku verbaut.Kann man kaufen wo man …Es ist ein Standard Shimano Akku verbaut.Kann man kaufen wo man will.Dieser wird in einer Rad spezifische Halterung geschraubt. Will man den Akku wechseln, kann man ihn ausbauen.


Beim 2019er von hier oder dem 2020er? Wenn das beim 2020er anders/teurer ist, wäre das zumindest monetär ein klares Kaufargument für das hier im Deal.
jevermeister17.01.2020 15:49

Beim 2019er von hier oder dem 2020er? Wenn das beim 2020er anders/teurer …Beim 2019er von hier oder dem 2020er? Wenn das beim 2020er anders/teurer ist, wäre das zumindest monetär ein klares Kaufargument für das hier im Deal.


Beim 2020er.
Bei dem 2019er ist es ja noch einfacher. Siehe Foto
suema17.01.2020 14:46

Geschmäcker sind verschieden. Ich mag lieber ne starre Gabel, zu Gunsten …Geschmäcker sind verschieden. Ich mag lieber ne starre Gabel, zu Gunsten der Geschwindigkeit


Als ob das bei einem Pedelec mit max. 25km/h eine Rolle spielen würde
harsohn17.01.2020 12:54

nein, die Unterstützung schaltet sich ab 25 km/h KOMPLETT ab, so dass man …nein, die Unterstützung schaltet sich ab 25 km/h KOMPLETT ab, so dass man bei z.Bsp. 30 km/h ohne jegliche Unterstützung unterwegs ist - Differenz ist da nicht.edit: als Antwort zur Frage weiter oben


Das stimmt aber um einen bewegten Körper weiter zu beschleunigen muss ich nicht die komplette Kraft
aufwenden die es gebraucht hätte um den Körper aus dem Stand auf die Geschwindigkeit zu beschleunigen.
Masse Trägheit ist ja überwunden und die kinetische Energie verpufft nach den 25 kmh ja nicht ins Nix.
Natürlich ist die Kraft die ich für die nächsten 5 kmh aufbringen muss schon höher.

Ich mag aber behaupten: jeder der halbwegs fit ist kann auch ein Pedelec über 30 kmh bewegen selbst wenn er sich an die Spielregeln des Gesetzgebers hält. Macht halt bei Gegenwind und am Berg Spaß wenn man mit einem normalen Rad "nur" 25 fährt bei hoher Kraftanstrengung. Das Pedelec unterstützt einen dann fleißig.

Ab 25 kmh gibt es wohl Motoren die sich dann "auskuppeln" und es gibt welche bei denen man den Motor mitbewegen muss.
SaBoDealz17.01.2020 18:41

Als ob das bei einem Pedelec mit max. 25km/h eine Rolle spielen würde


Allgemein, nicht unbedingt beim E-Bike
suema17.01.2020 19:40

Allgemein, nicht unbedingt beim E-Bike


Hier geht es aber um ein Pedelec
Sehr guter Deal.
Ordentliche Komponenten (überwiegend XT und Luftfedergabel ....). Das Gewicht finde ich für ein Trekking Ebike gut, die sind meistens schwerer. Der Shimano E7000 Motor soll ganz recht gut sein.

Wir haben Mittlerweile mehrere Merida Fahrräder in unserem Stall und die Qualität ist O.K.

Nach dem mein altes eBike vor einiger Zeit kaputt ging hatte ich das Merida Espresso XT Edition ins Auge gefasst. Ich habe letztendlich aus Kostengründen das alte Rad dann doch repariert. Bei dem Preis wäre ich schwach geworden.

Und, ja man kann mit einem ebike zumindest kurzzeitig 30 km/h mit Muskelkraft fahren. Bei meinem alten Bosch Classic Motor ist Übergang von Motorunterstützung auf komplette Muskelkraft etwas abrupt und anstrengend. Das soll bei dem Shimano laut Testberichten besser sein.
Bearbeitet von: "Spar_meister" 18. Jan
Perfekter Zeitpunkt. Gestern noch drüber geredet, dass die Frau eigentlich auch ein e-Bike gebrauchen könnte.
Shimano Steps war eh Pflicht (der zu fahrende Tourenschnitt liegt bei 26-28 km/h, lässt sich bei Shimano am einfachsten regeln) und die XT Komponten sind bei mir auch verbaut.
Das ist an dem Rad eigentlich schon übertrieben, normale Deore Gruppe hätte auch gereicht.
Reifen bisschen schmal für nicht asphaltierte/geschotterte Wege, aber das lässt sich ja auch lösen, sobald die originalen runtergefahren sind.
Danke für den Deal!
MarSchu17.01.2020 14:00

Vielleicht kann ein Auskenner helfen: Dies, oder ein vergleichbar teures …Vielleicht kann ein Auskenner helfen: Dies, oder ein vergleichbar teures Riverside von Decathlon?


Bin nicht im E-Bike Thema, aber zumindest bei Schaltung/Bremse ist das Merida besser ausgestattet (alles XT). Beim Decathlon nur Schaltwerk XT, die restliche Schaltung/Bremse ist Deore (Was aber immer noch gut ist). Ob Bosch oder Shimano Motor besser ist, kann ich nicht sagen. Im Zweifel ist das wahrscheinlich eine Grundsatzdiskussion wie Apple/Android ... Playstation/Xbox
Bin ja echt am überlegen hier zuschlagen, wäre mein erstes E-Bike. Wollte aber nicht einer der Billig-Räder, wie man sie schonmal im Real oder so erwerben kann. Kann mir einer sagen, ob sich bei dem Modell der Motor, wie von einem meiner Vorgänger beschrieben, auskuppelt oder muss ich ihn ab 25km/h mitbewegen. Zudem kommt mir 22kg Gewicht mir recht viel vor.
Hager4727.01.2020 18:16

Bin ja echt am überlegen hier zuschlagen, wäre mein erstes E-Bike. Wollte a …Bin ja echt am überlegen hier zuschlagen, wäre mein erstes E-Bike. Wollte aber nicht einer der Billig-Räder, wie man sie schonmal im Real oder so erwerben kann. Kann mir einer sagen, ob sich bei dem Modell der Motor, wie von einem meiner Vorgänger beschrieben, auskuppelt oder muss ich ihn ab 25km/h mitbewegen. Zudem kommt mir 22kg Gewicht mir recht viel vor.


Der Steps e7000 hat recht gute Kritiken bekommen. Hier ein Überblick über die verschiedenen Systeme (auf MTBs bezogen):
ebike-mtb.com/der…or/

22KG sind für ein Trekking eBike ein gute Wert. Die meisten Räder (Centurion und Bergamont) dich ich mir damals angeschaut hatte lagen um die 24 KG. Mein altes Sinus eBike hat ca 25 KG. Außerdem spielt das Gewicht nicht eine so große Rolle beim ebike.

Es gibt z.B. Von Rabeneick relativ leichte ebikes, die haben dafür aber einen kleineren Akku und andere Motoren.
Glück gehabt, gestern bestellt und heute ist der Preis um 100€ angezogen. Danke an den Deal-Esrteller.
Hager4729.01.2020 13:41

Glück gehabt, gestern bestellt und heute ist der Preis um 100€ angezogen. D …Glück gehabt, gestern bestellt und heute ist der Preis um 100€ angezogen. Danke an den Deal-Esrteller.


Alles richtig gemacht. Sehr gerne
Hi,

was würdet ihr vergleichsweise von diesem Rad halten (auch wenn es etwas teurer ist)?

bike-discount.de/de/…671

Ich bin soweit immer sehr zufrieden mit Radon gewesen und das Bike scheint mir recht gute Komponenten zu haben. Vorallem muss ich kein besseres Licht und keine gefederte Sattelstütze mehr nachrüsten. Der Performance CX Motor ist mir persönlich zu laut. Hier ist ja der Performance line in der 3. Gen. Verbaut.
Geht das so in Ordnung für den Preis?

Cashback oder Gutscheine (außer dem 5€ Gutschein) finde ich leider nix zu dem Händler.
Bearbeitet von: "D_BBRB" 2. Feb
+500 EUR für eine knapp 60 EUR Sattelstütze? Selbst für aktuell aufgerufene 1999 +VSK ist das Merida die bessere Wahl.
Die Beleuchtung ist auch im selben Preissegment, da würde ich keine großen Unterschiede erwarten.
Solange man mit dem Rad nicht regelmäßig nachts auf unbefestigten Wegen (im Wald) unterwegs ist, reicht die aus.
Bearbeitet von: "coppa28" 3. Feb
coppa2803.02.2020 09:42

+500 EUR für eine knapp 60 EUR Sattelstütze? Selbst für aktuell au …+500 EUR für eine knapp 60 EUR Sattelstütze? Selbst für aktuell aufgerufene 1999 +VSK ist das Merida die bessere Wahl.Die Beleuchtung ist auch im selben Preissegment, da würde ich keine großen Unterschiede erwarten.Solange man mit dem Rad nicht regelmäßig nachts auf unbefestigten Wegen (im Wald) unterwegs ist, reicht die aus.


Das gabs bis gestern für 10% weniger. Hab ich jetzt wohl verpasst. Aber lieben Dank für deine Antwort.
Nun für 1799 wieder zu haben.
Lohnt sich der Aufpreis für das Merida eSPRESSO 900 EQ? Find die Farbe auch schöner.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text