728°
ABGELAUFEN
Merida Scultura 300 2016 Rennrad für 669€ inkl Versand

Merida Scultura 300 2016 Rennrad für 669€ inkl Versand

Dies & DasRaddiscount Angebote

Merida Scultura 300 2016 Rennrad für 669€ inkl Versand

Preis:Preis:Preis:669€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei raddiscount.de bekommt man gerade das Merida Scultura 300 von 2016 mit dem Gutschein EVENT166050-4542 für 669€ (Nächster Preis 848,95€, UVP 999€)

Der Gutschein gilt noch bis zum 31.8.

idealo.de/pre…tml

Die aktuelle Tiagra-Gruppe hat im Vergleich zur Vorgängergeneration einen großen Sprung gemacht: 2x10, innenverlegte Züge und das Design der vorherigen Ultegra-Kurbel.

Die restlichen Komponenten inkl Laufräder sind von Merida selbst, ist in der Preisklasse aber auch nicht anders zu erwarten.

Wer sich am rosa Streifen am Rahmen nicht stört bekommt hier ein sehr gutes Einsteiger-Rennrad.

Achtung: Merida-Rahmen fallen eher groß aus, wer normalerweise eine 54 fährt kann hier vielleicht schon zur 52 greifen.



Der Rabatt gilt für alle Räder ab 649 Euro!
- aluminiumcone

Beliebteste Kommentare

ultrah

... abgetan, aber da hat sich einiges verbessert.



D. Abkz. s. sow. v. toll!!!
Bearbeitet von: "RostBraun" 31. August

hauptsache die kleidung sitzt hauteng

Nützt auch nix wenn das Rad nix mehr wiegt man selbst aber 130kg auf die Waage bringt

Huntdog

Zum Thema Schaltgruppen kann ich nur meinen Senf dazu geben. Es ist schon echt was richtig tolles, wenn man austrainiert bei den Cyclassics jemanden mit einem Carbonrad und Ultegra/Dura Ace mit einem 90s Renner mit Rahmenschaltung abzieht. 8)Die Blicke sind echt Gold wert. Merke also, man wird nicht unbedingt besser mit einer besseren Komponentengruppe.


Vielleicht haben manche Leute auch einfach ordentlich Kohle auf dem Konto. Warum sich dann nicht ein Carbon-Renner mit Dura Ace gönnen? Nur weil dann so ein mittelloser Student einen bei den Cyclassics abziehen könnte? Herr Studiosus hat wahrscheinlich auch wesentlich mehr Zeit fürs Training. Nachdem er bis um 10 Uhr ausgeschlafen hat, lohnt sich die Vorlesung eh nicht mehr und spult dann ein paar Runden auf dem Rad ab.

81 Kommentare

Hmmm... bist kein RR Faher - gelle?

Tiagra hat schon seit 2012 10 Gänge!

Neu (war): ohne Wäscheleine -right?

Hast recht, die ST-4600 hatte auch schon 10 Gänge, wird korrigiert! Bisher hatte ich die Tiagra-Gruppe immer als Kinderspielzeug abgetan, aber da hat sich einiges verbessert.

[quote]Merida-Rahmen fallen eher groß aus, wer normalerweise eine 54 fährt kann hier zur 52 greifen.[/quote]


Mit solchen Aussagen wäre ich etwas vorsichtiger. Das kann beim RR bedeuten, dass die Überhöhung zum Lenker zu hoch wird und dann geht es entweder nicht anders, oder es sieht unsportlich aus...

Merida-Rahmen fallen eher groß aus, wer normalerweise eine 54 fährt kann hier zur 52 greifen.



Besser Überhöhung als ein zu langer Rahmen würde ich sagen. Überhöhung kann man mit Vorbau umdrehen korrigieren. Sieht dann halt nicht so sportlich aus, aber funktioniert trotzdem. Wenn der Rahmen zu groß ist und man deshalb mit ultrakurzem Vorbau rumfahren muss wird das Fahrverhalten irgendwann mies.

Aber eine Oberrohrlänge von 54.5 bei 52er Rahmenhöhe halte ich schon für relativ lang. Korrigier mich wenn ich falsch liege
Bearbeitet von: "ultrah" 8. September

ultrah

... abgetan, aber da hat sich einiges verbessert.



Und Sora R3000 (2017) erst

Ich fuhr 5 Jahre (30 000KM) Sora und die Schaltung lief 1a - habe i.M. zwar DA, aber ich lasse nichts auf Sora kommen, bisserl schwerer aber nicht / minimalst schlechter als DA!

Auch heute hätte ich keine Scheu wieder Sora zu fahren.

ultrah

... abgetan, aber da hat sich einiges verbessert.



D. Abkz. s. sow. v. toll!!!
Bearbeitet von: "RostBraun" 31. August

RostBraun

D. Abkz. s. sow. v. toll!!!



DA = Dura Ace - das ist die oberste "Qualitätsstufe" und über Ultegra angesiedelt - to let you know

Bin lange mit Tiagra gefahren und den Unterschied zur Ultegra fand ich auch nicht so groß. Die Kette meiner Tiagra (9fach) hatte über 12.000km auf dem Buckel.

Aber Sora->DA sollte man schon bemerkt haben, alleine schon wegen den Daumenschaltern^^

Bearbeitet von: "Scytale" 30. August

Gutes Angebot für ein Einsteiger Rennrad und 9kg gehen auch noch.

Darf man sich überhaupt als Rennradfahrer bezeichnen, wenn man Tiagra/Sora fährt?

PrinzIpiell

Darf man sich überhaupt als Rennradfahrer bezeichnen, wenn man Tiagra/Sora fährt?


Das ist doch ein schönes Rad für die schmuddeligen Tage. Oder für den Rollentrainer (im Gästeklo).

PrinzIpiell

Darf man sich überhaupt als Rennradfahrer bezeichnen, wenn man Tiagra/Sora fährt?



Nein, auf gar keinen Fall. Alles unter Dura-Ace ist Abfall.Und das Rad MUSS komplett aus Carbon sein xD

p.s.Ich bin mal mit einer Claris gefahren und man glaubt es kaum, ich bin vorwärts gekommen...

Es soll ja Radfahrer geben die meinen das Sora und Tiagra qualitativ kaum/gar nicht schlechter sind als eine Ultegra sondern eben nur etwas schwerer. Weil sie aber schwerer sein können sollen ja angeblich einige Teile auch solider/weniger filigran gebaut sein und daher wirklich lange halten. Ich hab an meinem RR Sora und bin Happy, Tiagra bin ich auch schon gefahren und es macht spaß. Für mein Alltags-RR würde mir vermutlich sogar Claris reichen.

Guter Deal.

Fahre das 399€ Decathlon Triban 500 mit ner Noname-Taiwan-Schaltung - macht auch Spaß! Wäre für den einen oder anderen Sparfuchs auch ne gute Alternative.

Bearbeitet von: "Chriss0r" 30. August

Genau das hab ich gesucht....zefix aber eigentlich kein Geld für sowas im Moment. Kaufen oder nicht kaufen...

Wer kein Tiagra will: Es gibt da auch das Merida Scultura 500. Im Grunde gleich nur mit einer Ultegra, andere Naben.... Mit Gutschein für 949, was auch ein Knallerpreis ist:

raddiscount.de/P09…tml
idealo.de/pre…tml

Und das Decathlon hat eine Microshift-Schaltung (3x8, die kenne ich gar nicht). Microshift baut ziemlich gute Schaltungen für einen guten Kurs. Die Arsis (2x11) kann auf jeden Fall mit einer Ultegra mithalten bei besserem Preis. Ich hab an meinem CC die alte 2x9 Schaltung aus Alu von Microshift verbaut, auch ziemlich klasse.

Scytale

Bin lange mit Tiagra gefahren und den Unterschied zur Ultegra fand ich auch nicht so groß. Die Kette meiner Tiagra (9fach) hatte über 12.000km auf dem Buckel.Aber Sora->DA sollte man schon bemerkt haben, alleine schon wegen den Daumenschaltern^^



Das sagen immer die, die nie Sora fuhren....

UND: Campa macht das schon immer so!

Ich finde die Hebelchen eig. gut - auch weil der Daumen i.d.R. ja genau dort liegen und auf Arbeit warten.

Ich habe fast alles gefahren, was da ist und wenn man ehrlich zu sich selbst sein kann -und nicht in den Selbstschutzmodus fährt: Das ist teurer, also muss es besser sein - sind die Unterschiede gering.

Beim Rennrad bezahlt man in erster Linie ein geringeres Gewicht und je "höherwertiger" die Gruppe, desto leichter ist sie.
105 soll 100 000 Schaltvorgänge mitmachen, Ultegra soll für 200 000 ausgelegt sein... sehe da keinen wirklichen Wert drin.
Mein 1 RR hat mich 5 Jahre oder 30 000KM getragen ohne irg. Mätzchen - wie viele Schaltvorgänge das wohl waren? die Schaltung lief perfekt bis zum Verkauf.
Aber die vielen Bescheidwisser:
Sora hält nicht, wenn man 1 mal die Woche fährt, ists ok - mehr aber nicht und man sollte doch lieber mind 105 kaufen ...blubber - the proof ist in the puddig!

Ob nun Sora oder Ultegra muss doch letztens Endes jeder selbst entscheiden bzw. Auch was der Geldbeutel hergibt. Aber die ganzen pseudo Profis argumentieren ja eh immer gleich, egal welche Sportart....Ich würde mal glatt behaupten, dass es den meisten wahrscheinlich nicht mal auffallen würde wenns nicht drauf steht.
Ich bin mit meinem Bike zufrieden und es reicht als Hobby, Hot für den Deal. Man muss ja auch nicht mit nem mehrere tausend Euro Rad anfangen...

hauptsache die kleidung sitzt hauteng

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text