Merkur 34C + 100 Klingen
564°Abgelaufen

Merkur 34C + 100 Klingen

105
eingestellt am 7. Nov 2016
Hallo Freunde der gepflegten Nassrasur.

Deal läuft wieder ;-)

Merkur 34C (ein Klassiker - gerade auch für den Anfänger) + 100 Derbyklingen für nur 38,99 - Versand durch Amazon.

Preisvergleich Idealo:
Merkur C34: 42,35 inkl. Versand.
Klingen: ca. 6,- Euro
Zusammen: ca. 48,35 Euro
Ersparnis: ca. 9-10,- Euro

Viel Spaß beim hobeln.


Beste Kommentare

Der Hobel ist gut. Ich persönlich mag aber die Derby Klingen nicht so richtig.
Ich bevorzuge die grünen Astras.

OP vom Oldschool-Nassrasur-Deal hier. Schön zu sehen, dass hier schon mindestens zwei Leute nur wegen mir damals auf Nassrasur umgestiegen sind. Das macht mich so stolz.

Ich nutze meinen Edwin Jagger und habe immer noch etliche Derbys und Astras in der Schublade, wobei die Derbys für mich nur eine Notlösung sind. Ich würde jederzeit wieder Astras in Unmengen nachkaufen... wenn ich doch nur jemals wieder den Preis von damals bekommen würde.

Ansonsten habe ich noch weiterhin meinen Premium-Dachshaarpinsel aus China von damals. Müsste ich den je ersetzen, würde ich eventuell einen von den neuen Premium-Synthetik-Pinseln in Betracht ziehen.

An Rasierseifen nutze ich je nach Jahreszeit Proraso (Sommer), Monsavon (Winter) und Palmolive dazwischen.

Bei mir hält das Zeug nur schon seit einiger Zeit, weil ich mir passend zur aktuellen Hipsterei einen Vollbart gegönnt habe. Da muss ich die Kanten deutlich seltener rasieren.

Mist sind die Klingen definitiv nicht. Ich mag die Astras auch etwas lieber, letztendlich schenkt sich das aber kaum was. Als ich vor Jahren angefangen habe mit der Hobelrasur habe ich auch immer einen Zirkus veranstaltet. Ist ja auch ein schönes Ritual die Haut mit einem feuchten Handtuch zu wärmen, aufzuschäumen, pinseln...

Inzwischen nehme ich wieder Schaum aus der Dose und trotzdem den Hobel. Geht viel schneller und ich bin danach auch gut rasiert.

Ich möchte aber jeden ermutigen einen Hobel zu nutzen. Es spart Kosten, sieht schöner aus, die Rasur ist perfekt, Rasierbrand bleibt aus und die Gefahr sich zu schneiden ist wesentlich geringer als gemeinhin vermutet. Lediglich am Kehlkopf sollte man etwas aufpassen.

Verfasser

Ich selbst bevorzuge die Feather - aber zum Anfangen denke ich ein gutes "Starterpaket"
105 Kommentare

Da ist man(n) erstmal ausgestattet.

Das wird dem Großvater gefallen

Der Hobel ist gut. Ich persönlich mag aber die Derby Klingen nicht so richtig.
Ich bevorzuge die grünen Astras.

Verfasser

Ich selbst bevorzuge die Feather - aber zum Anfangen denke ich ein gutes "Starterpaket"

Mal so nebenbei:

Die Derby Klingen sind zwar preiswert, aber qualitativ Lottospiel.
Man erwischt manchmal gute, die einige Rasuren halten, manche sind fabrikneu so stumpf und zwicken schon beim ersten "Versuch".

Ne gute Alternative und auch nicht viel teuerer sind die "Astra Platinum".

EDIT:
"muecke" war schneller!
Bearbeitet von: "Logiker" 7. Nov 2016

Nur schlechte erfahrungen mit den klingen gemacht

Ich hatte schon immer Interesse an einem Hobel und wollte nicht immer die teuren Mach3 Klingen kaufen.
Wie sind die denn im Vergleich, merkt man einen Unterschied? Besser/schlechter?
Lohnt es sich auch gleich den Rasierschaum selber anzurühren? Hier nutze ich das Nivea (ich hasse diese Parfümierten ^^)
Vielen Dank im Voraus für die Antowort

Verfasser

Hatte früher auch Mach3 + Nivea - aber seit ich Rasierhobel hab ich eine neue Welt entdeckt. Es entschleunigt den Morgen ein wenig und ist für mich ein richtiges Ritual. Mit der richtigen Rasierseife und einem guten Pinsel definitiv besser als Mach3. Bei den Klingen muss man sich auch mal durchprobieren. Ich hätte damals nicht gedacht, dass es da solche Unterschiede gibt. Die Derbys finde ich persönlich so Mittelklasse. Ich bevorzuge Persona und vor allem meine Feathers.

Nightingvor 6 m

Ich hatte schon immer Interesse an einem Hobel und wollte nicht immer die teuren Mach3 Klingen kaufen. Wie sind die denn im Vergleich, merkt man einen Unterschied? Besser/schlechter? Lohnt es sich auch gleich den Rasierschaum selber anzurühren? Hier nutze ich das Nivea (ich hasse diese Parfümierten ^^) Vielen Dank im Voraus für die Antowort


Selbst bin ich damals dank diesen Deals eingestiegen, der könnte dir vllt auch helfen

Oldschool

Bin vor ca. 6 Monaten auch auf einen Hobel umgestiegen und würde nicht wieder zu Systemrasierern greifen. Die Derby Klingen sind aber wirklich ein Glücksspiel. Teilweise super und teilweise beim ersten benutzen schon Mist.
Ich habe ja nur noch 90 Klingen die ich verbrauchen muss
Bearbeitet von: "g0rnix" 7. Nov 2016

meeenzvor 1 m

Selbst bin ich damals dank diesen Deals eingestiegen, der könnte dir vllt auch helfenOldschool



Super, vielen Dank!

ihr könnt auch einfach Babyöl nehmen. Da sieht man auch schön die Konturen noch.

bester rasierer ever!

Nightingvor 10 m

Ich hatte schon immer Interesse an einem Hobel und wollte nicht immer die teuren Mach3 Klingen kaufen. Wie sind die denn im Vergleich, merkt man einen Unterschied? Besser/schlechter? Lohnt es sich auch gleich den Rasierschaum selber anzurühren? Hier nutze ich das Nivea (ich hasse diese Parfümierten ^^) Vielen Dank im Voraus für die Antowort


Also das Ganze ist ja auch vom subjektiven Empfinden getragen. Ich kann Hobel und Seife absolut empfehlen. Mein Hautbild ist tausendmal besser geworden. Ich kann es dir nur empfehlen! Schau mal nach dem nassrasurforum- da gibts viele Tips! Mein Tip für dich als Anfänger ist in jedem Fall: Nicht- niemals nie fest aufdrücken! Das geht nicht gut aus!

Derby sind Mist. Ansonsten guter Anfängerhobel.

Bei Astra Klingen hätte ich auch zugeschlagen,
dennoch guter Deal

Habt ihr andere gute alternativen zu dem rasierer? Ich benutze den r89, der gefaellt mir aber nicht so gut

AlCapone1312vor 8 m

Habt ihr andere gute alternativen zu dem rasierer? Ich benutze den r89, der gefaellt mir aber nicht so gut



Was genau gefällt dir nicht am R89?
Ich habe ihn auch und finde ihn für mittleren Bartwuchs super.
Vorher hatte ich den R89 Grande, der war mir insgesamt aber zu unhandlich

Könnt ihr dazu auch einen guten Pinsel empfehlen?

Mist sind die Klingen definitiv nicht. Ich mag die Astras auch etwas lieber, letztendlich schenkt sich das aber kaum was. Als ich vor Jahren angefangen habe mit der Hobelrasur habe ich auch immer einen Zirkus veranstaltet. Ist ja auch ein schönes Ritual die Haut mit einem feuchten Handtuch zu wärmen, aufzuschäumen, pinseln...

Inzwischen nehme ich wieder Schaum aus der Dose und trotzdem den Hobel. Geht viel schneller und ich bin danach auch gut rasiert.

Ich möchte aber jeden ermutigen einen Hobel zu nutzen. Es spart Kosten, sieht schöner aus, die Rasur ist perfekt, Rasierbrand bleibt aus und die Gefahr sich zu schneiden ist wesentlich geringer als gemeinhin vermutet. Lediglich am Kehlkopf sollte man etwas aufpassen.

Ich nutze zur Zeit am liebsten den sehr günstigen Lord L.6 Rasierhobel, den gibts z.B. bei Ebay teilweise für unter 10€.
ebay.de/itm…SdV


Habe auch den Merkur, aber der Lord gefällt mir zur Zeit irgendwie besser.

Mein Morgenritual.
1.Gesicht anfeuchten
2. Zähne Putzen
3. nebenbei Pinkeln
4.Rasiergel
5. Hobeln.
6. Gesichtwaschen.

Bearbeitet von: "AVV" 7. Nov 2016

Ich würde auch nicht mehr auf einen normalen umsteigen, viel günstigeru nd angenehmer ist das mit dem Hobel. Hätte ich vorher auch nie gedacht.
Habe auch die Derbyklingen und bin damit eigentlich ganz zufrieden, aber ich werde die Empfehlungen hier mal testen!

ach ja: gute Rasierseife und n RAsierpinsel kann ich trotztdem epmpfehlen! der schaum aus der Dose/tube etc. ist net so dolle

Ich bin auch am überlegen von meinem Gilette Fusion auf einen Rasierhobel umzusteigen.
Ein blöde Frage dazu: Wovon hängt es ab, wie man die Klinge bei so einem Rasierhobel genau einstellt?
Hab da bisher leider gar keine Erfahrung mit...
Bearbeitet von: "DebilMitStil" 7. Nov 2016

Labyrinderhirnvor 15 m

Ich bin auch am überlegen von meinem Gilette Fusion auf einen Rasierhobel umzusteigen. Ein blöde Frage dazu: Wovon hängt es ab, wie man die Klinge bei so einem Rasierhobel genau einstellt?Hab da bisher leider gar keine Erfahrung mit...


Tu es!
Du legst einfach die Klinge ein, schraubst es zusammen und fertig. Einzustellen gibts da nichts. Kann sein, dass durch Fertigungstoleranzen man da die Klinge bei manchen hobeln etwas drehen kann, idr aber nicht/kaum. Zumindest bei meinem Mühle r89 nicht

PS: fürs Schaum Herstellen braucht man eine Minute , wenn man Übung hat. Ich würde mir nie wieder Dosenschaum oder Gel holen. Schon was den Verpackungsmüll betrifft. Man braucht bei Rasiercreme nur eine 3cm Wurst. D.h.eine Tube reicht ewig.
Bearbeitet von: "go_pro" 7. Nov 2016

Benutze seit paar jahren einen Feather Rasierhobel...bereue es solange Systemrasierer benutzt zu haben

Mühle Masterrace

Da ja doch einige von euch schon Erfahrungen mit Hobeln gemacht haben:
Wie siehts denn zeitlich aus? Dauert es länger mit dem Hobel?

Hab genau den Hobel bereits seit ca. 4 Jahren in Benutzung. Allerdings mit Feather-Klingen.
+ Keine eingewachsenen Haare mehr
+ weniger Rasierpickel
+ kein Rasierbrand
- dauert ne Minute länger aber wirklich kaum der Rede wert
- Umstiegsschwierigkeiten (Cuts etc. andere Handhabung)

Das reicht ja für zwei Leben

Hab den Mühle R89 und wollte mal irgendwann den Merkur 23C probieren, weil längerer Griff. Man munkelt der hier sei auch etwas "ruppiger" als der R89.

Derby-Klingen taugen allerdings echt gar nix, genau wie grüne Astras. Feather ftw, oder noch die blauen Astras (die gibts im 100er-Pack für ~10€).

Ansonsten ist hobeln natürlich erste Sahne. Verstehe nach wie vor nicht, wieso Leute so viel Geld für Klingen von Mach3 und Co. ausgeben. Wie bereits erwähnt kann man ja auch den Hobel in Kombination mit Dosenschaum nutzen. Dann spart man sich einiges an Geld pro Jahr. Aber Rasierer sind ja für manche wohl schon Statussymbol, wenn ich mir die Preise angucke.

Ich kann Klingen von Timor empfehlen. Sind aus Solingen.

Nightingvor 2 h, 34 m

Ich hatte schon immer Interesse an einem Hobel und wollte nicht immer die teuren Mach3 Klingen kaufen. Wie sind die denn im Vergleich, merkt man einen Unterschied? Besser/schlechter? Lohnt es sich auch gleich den Rasierschaum selber anzurühren? Hier nutze ich das Nivea (ich hasse diese Parfümierten ^^) Vielen Dank im Voraus für die Antowort


DEUTLICH besser als die Cartridge Rasierer.
Als Rasier Seife kann ich Haslinger Rasierseife empfehlen. Zusammen mit einem guten Synthetik Rasierpinsel und den Astra Klingen wirst du nicht mehr wechseln wollen UND sparst eine Menge Geld.

Wenn du was (englisches) zum Einlesen brauchst halte mal Ausschau nach diesem Buch: Leisureguy's Guide to Gourmet Shaving the Double-Edge Way.

Die Community auf "Badger & Blade" ist außerdem sehr hilfreich..

Viel Spaß!

Kann wirklich nur jeden zu einem Hobel raten, und auch ich habe alle Klingen durch, die Feather sind die besten, die Japaner kennen sich einfach aus mit Klingen

Mit den Systemrasieren hatte ich ständig Probleme weil ich nur einmal die Woche rasiere und die drülfzehn Klingen ständig verstopften, der Hobel geht da durch wie nix und bleibt immer scharf. Lediglich wenn man zu Akne oder unregelmäßiger Haut neigt sollte man aufpassen, so ein Hobel schneidet über alles ohne Gnade

Schöner Deal, auch wenn ich zu den Klingen nichts sagen kann. Ich kann aber jedem nur empfehlen auf Hobel umzusteigen, ist viel schonender für die Haus Bin vor Jahren auf Hobel umgestiegen. Und möchte meinen Mühle R89 nicht mehr missen. Nachdem mein Vorrat Klingen aus der Metro langsam zur Neige geht, muß ich mir neue suchen. (Die alten waren amerik, in einem Doppelspender)

Als Tipp für eine gute Rasiercreme - Speick.

ich bin seit 1 ½ Jahren auf Hobel (Edwin Jagger) mit astra platinum klingen, nem Mühle Pinsel und Rasierseife von proraso. möchte nie wieder auf diese systemklingen wie gilette umsteigen. kann nur jeden wärmstens empfehlen, sich mit dem Thema auseinandersetzen. Bessere Haut nach der Rasur, tolles Gefühl nach dem Rasieren, geringe Kosten im Jahr.

hat jemand eine gute Empfehlung für after shave gel/Balsam/Fluid/etc.? ich benutze gerade Weleda, suche aber nach einer gleichwertigen oder höherwertigen Alternative.

hat mal jemand einen heissen tipp für (nur) 50 klingen?

muss nicht derby sein. bin experimentierfreudig.
wenn´s hoch kommt rasiere ich mich alle 3-5 tage. mit 100 stück wäre ich über jahre versorgt.

ms10000vor 1 h, 59 m

Könnt ihr dazu auch einen guten Pinsel empfehlen?



Pinsel sind überbewertet,
reicht einer von DM oder Rossmann, gibts auch mit Dachshaar wenns sein muss

Also ich für meinen Teil liebe Rasiermesser. Wer einmal damit umgehen kann, traumhaft. Nichts mehr mit geröteter Haut oder dergleichen. Aber ich mache jetzt kein Brimborium um den Rasiervorgang als solches.
Vernünftiger Pinsel: Dachs oder Kunsthaar (Schweineborste mag ich nicht).
Dazu ne gute Rasiercreme z.B. Taylor of old Bond Street oder von Bodyshop Maca Creme.
Seit Jahren zufrieden und nur ein Bruchteil der kosten für die Systemrasierer.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text