156°
ABGELAUFEN
[Metro 05.06-11.06.2014] Mifa Elektrofahrrad 7 Gang für 475,99 (124€ Ersparnis)

[Metro 05.06-11.06.2014] Mifa Elektrofahrrad 7 Gang für 475,99 (124€ Ersparnis)

Dies & DasMETRO Angebote

[Metro 05.06-11.06.2014] Mifa Elektrofahrrad 7 Gang für 475,99 (124€ Ersparnis)

Preis:Preis:Preis:475,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade bei der Metro ein guten Deal gefunden.
Gültig vom 05.06-11.06.2014

Ist auch gerade bei Obi im Angebot, nur der Shop hat nicht so gute Bewertungen wegen ihren schlechten Service.
Dazu ist es dort für 599€. Also spart man immer noch 124€.
obi.de/dec…REU

Man braucht eine Metro Karte oder jemanden der euch eine leihen kann.

13 Kommentare

Also das bei Obi ist ein ganz anderes Rad. Der Rahmen ist zwar identisch, aber dafür hat es eine Nexus 7-Gang Nabenschaltung und offensichtlich keine Federgabel.
Dafür gibts bei Obi noch 8% Qipu (~48€).

Spart Euch lieber das Geld...

Für die Kurzstrecke doch ganz ok. 192 Wh reichen für 20 -40 km Unterstützung.

Bei dem Preis sind ein hochwertiger Motor, Akku und Elektronik ausgeschlossen. Das kann nur billigst zusammengekloppt sein.

Oh Nein

jetzt kommen wieder die ganzen Fach-Idioten mit ihrer Meinung, dass ein Fahrrad 2.000€ kosten muss um damit morgens ordentlich zum Bäcker fahren zu können ...



Es ist natürlich viel besser, ein 3000 Euro PEDELEC täglich vor der Bahnhofshalle anzuketten, als so ein preiswertes Rad...

Ich finde es HOT. Also das Rad von OBI mit Qipu, das von Metro ist Mist. Niemand braucht in der Stadt eine Federgabel. Mich irritiert, dass es scheinbar nur als Damenrad geführt wird. Und eine Rahmenhöhe von 47cm ist doch etwas wenig...



Ja bei der Schaltung muss ich dir recht geben, die Nabenschaltung ist sicher besser. Aber das Metro is ja nicht gleich Mist, nur weil eine Gabel verbaut ist. Bei manchen deutschen Straßen, kann man die gut gebrauchen. Und vllt kann man sie auch steif stellen, ist auf den Bild leider nicht ganz genau zu erkennen, einfach mal vor Ort checken.

Und die Rahmengröße steht direkt im Name "28er Alu E-Bike"

Es ist besser, für 500 EUR gar kein Pedelec zu kaufen. Ein Rad an sich muss keine 2000 oder 3000 EUR kosten, aber das versteht sich auch von selbst.

Für 500 EUR bekommt man eine wartungsintensive Billigstschaltung, eine Federgabel, die entweder ab Werk oder nach 4-5 Monaten Umwelteinflüssen kaum noch funktioniert und dazu noch den billigsten Motor, Akku und Steuerungsblock. Mahlzeit. Damit tut man sich einfach keinen Gefallen. Gerade Stadträder sollten simpel und robust gehalten sein, am besten noch nahezu wartungsfrei. Das ist hier einfach nicht gegeben.

Hauptsache ein e-Bike gekauft.



Ich weis nicht mal wo ich hier mit den negativ Punkten nafangen soll.
-Front Motor mit billigst Federgabel, das geht nicht lange gut
-Richtig schlechte Bremsen an einem Pedelec, das ist niemals gut
-24Volt System, schön billig und schön schlecht.
Ich denke für das Geld ein richtiges Fahrad oder für ca 1500-2000Euro ein sicheres und langlebiges Pedelec.



Du hast zu früh zitiert!

Ich verteidige ja gern günstige Fahrräder, aber hiervon kann man nur abraten. Es hat seinen Grund, weshalb Marken-E-Bikes mindestens das zweieinhalbfache kosten. Und wenn die Technik nach zwei Jahren versagt und Ersatzteile nicht zu bekommen sind, dann war der Spaß auch nicht mehr wirklich günstig.

nein man, ich will mein brompton... ^^

Ich bin selbst stolzer Besitzer eines E-Bikes. Ich kann Euch nur eines sagen: Ein gutes Rad kostet schon um die 1.000 €. Wenn man ein gutes E-Bike will, dann ist man bei ca. 2.500 €. Bei den Kilometerleistungen muss man in der Praxis immer mindestens 50 % abziehen.

Mit dem angebotenen Rad kommt man vielleicht 20 bis 25 km. Wer nicht einmal eine Stunde fahren will oder nur 10 km zur Arbeit hat, kann es vielleicht kaufen. Vorradantrieb ist billig, hat aber einen gewaltigen Nachteil. Kombiniert mit billiger Elektronik kann der Motor plötzlich einsetzen (z. B. in der Kurve) und man liegt auf der Schnauze.

Wer sagt, in der Stadt braucht man keine Federgabel, hat absoult keine Ahnung. In der Stadt wäre ein vollgefedertes Rad am besten. Ständig Übergange, Bordsteinbkanten, Schlaglöcher etc.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text