Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
      [Metro] ab 12.9 argentinisches Rinderfilet 21,39€/kg ca. 1500g Stück
      405° Abgelaufen

      [Metro] ab 12.9 argentinisches Rinderfilet 21,39€/kg ca. 1500g Stück

      23
      eingestellt am 7. SepBearbeitet von:"Ourewäller"

      Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

      Hey Krokos,
      ab dem 12.9 könnt ihr euch bei der Metro wieder über Rinderfilet aus Argentinien für 21,39€/kg erfreuen. Es sind ca. 1,5kg Stücke also ist der Gesamtpreis wie immer höher.

      Noch passt das Wetter fürs Grillen. Wobei ich auch bei Schnee grille
      Zusätzliche Info
      METRO AngeboteMETRO Gutscheine

      Gruppen

      Beste Kommentare
      Im Regenwald-Rauch abgehangen.
      23 Kommentare
      Das da, oder was vom deutschen Jungbullen?
      Im Regenwald-Rauch abgehangen.
      Deutscher Jungbulle? Igitt!

      Das Angebot hat Metro immer wieder mal, ist bestes Filet und zu dem Preis ok. Erwähnen sollte man noch, dass die Stücke meistens um die 1,5 KG haben und der Gesamtpreis dementsprechend höher sein wird. Lohnt aber immer!
      Tja Preis ist eher lauwarm und das letzte Rinderfilet aus Argentinien von der Metro war nicht wirklich gut.
      Aber:

      Ich habe mir letztens von der Aktion vom Brasilianischem Rinderfilet (leider nur) 2 Stücke mitgebracht.
      JA........es ist Tiko und absolut bääääääh........
      Oder doch nicht?

      Für die knapp 15 EUR / KG war das bisher das beste Filet was ich gefuttert habe von der Metro. Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.
      Es konnte mit einem Filet Mignon vom Blockhouse mithalten!

      Kommt das nochmal für unter 15 EUR mache ich mir damit die Truhe voll.....
      Für mich ein absoluter Geheimtipp!

      Alter Deallink
      Bearbeitet von: "guano30" 7. Sep
      Muss ein "Stück Fleisch" um die halbe Welt reisen, um ihr krudes, Elterngemachtes C_O_2 Geplänkel sektenartig in der Welt zu verbreiten?

      Aber Spaß beiseite...
      Klar läuft HIER irgendwas falsch, wenn ein Stück Fleisch aus Brasilien, Argentinien oder Uruguay für 1/3 des Preises angeboten werden kann, den ein Stück Rindfleisch hierzulande kostet!
      Da macht sich dann wohl irgendwer die Taschen voll..... Und der hiesige Bauer ist es wohl nicht....

      Nächste Frage (über die sich dann wohl aber keiner aufregt):
      Wie kann es sein, dass ein Paket aus China für 83 Cent von DHL an meine Tür gebracht wird, während ich für den gleichen Preis mal grade einen Brief im Inland verschicken kann? Achja....gleiches Stichwort, Taschenvollmachen........
      guano3007.09.2019 20:41

      Muss ein "Stück Fleisch" um die halbe Welt reisen, um ihr krudes, …Muss ein "Stück Fleisch" um die halbe Welt reisen, um ihr krudes, Elterngemachtes C_O_2 Geplänkel sektenartig in der Welt zu verbreiten?Aber Spaß beiseite...Klar läuft HIER irgendwas falsch, wenn ein Stück Fleisch aus Brasilien, Argentinien oder Uruguay für 1/3 des Preises angeboten werden kann, den ein Stück Rindfleisch hierzulande kostet! Da macht sich dann wohl irgendwer die Taschen voll..... Und der hiesige Bauer ist es wohl nicht....Nächste Frage (über die sich dann wohl aber keiner aufregt):Wie kann es sein, dass ein Paket aus China für 83 Cent von DHL an meine Tür gebracht wird, während ich für den gleichen Preis mal grade einen Brief im Inland verschicken kann? Achja....gleiches Stichwort, Taschenvollmachen........


      Die Volksrepublik subventioniert Versandkosten um die Marktmacht zu stärken
      ich finde 9 eur hüfte irgendwie besser als filet. das ist einfach zu weich, fast schon wie leber.
      war in UY, dachte ich kann da bestes Steak futtern, es war nix, Nachfrage ergab: Die besten Stücke gehen in den Export, und wie oben bereits erwähnt, der Farmer ist das schwächste Glied in der Kette, hat die Arbeit und mit Schlachtreife gehen die Rindviecher in die Auktion (meist noch in Farmland-Gegend damit die Konkurrenz (Angebot) groß ist und der Preis niedrig gehalten werden kann) dort wird dann "en gros" eingekauft, und der Großhändler (Händler) macht dann Kontrakte (zerlegte TK- bzw. Kühl-Ware) mit Blockhouse, Metro & Co.
      In Trockenzeiten bleibt das Risiko schön bei den Farmern, das Schlachtgewicht ist dann halt niedriger, Fleischrinder zufüttern macht kein Farmer (kein "Pesetas" wird invenstiert, maximal, um das Vieh noch stehend auf eine Autkion zu bekommen..
      Dealpreis stimmt allerdings nicht, da man ja mehr als ein Kilo kaufen muss
      xentecs07.09.2019 21:13

      Die Volksrepublik subventioniert Versandkosten um die Marktmacht zu stärken


      Nej, der Versand von Post nach Deutschland ist weltweit billiger als der Versand von deutscher Post nach weltweit... Vorzüge einer verdrängten Monopolstellung...
      xentecs07.09.2019 21:13

      Die Volksrepublik subventioniert Versandkosten um die Marktmacht zu stärken


      Mich Interessiert es aber wie viel 1 Paket insgesamt kostet. Versand kosten & Subventionen. Aber für die DHL Deutsche Post sind China Sendungen ein dickes Minus.

      Die Pakete werden Teilweise in leeren Frachträumen von Passagier Flugzeugen transposiert. Bei Paketen die weniger als nen € kosten weiß ich nicht mehr wer da was dran verdienen soll. Ich habe das Gefühl es ist ein lose-lose-lose aber win für mich.
      Brauche erstmal kein Ruderfilet mehr hab mich im Urlaub damit Vollgefuttert.
      Danny_Dick07.09.2019 22:35

      Nej, der Versand von Post nach Deutschland ist weltweit billiger als der …Nej, der Versand von Post nach Deutschland ist weltweit billiger als der Versand von deutscher Post nach weltweit... Vorzüge einer verdrängten Monopolstellung...


      Wenn ihr meint, dass die "Post" (DPD, DHL, Hermes usw.) weniger Gebühren für die Pakete verlangen sollte, dann werden sich künftig keine Zusteller mehr finden, wenn sie noch weniger verdienen sollen.

      Dann dauert die Zustellung halt eben länger??
      Naja, jeder möchte doch in Deutschland mit seinem Vollzeitjob Verdienst auskommen können.

      Habe noch nie gehört, dass Zustellerfirmen in Deutschland riesige Überschüsse erzielen, wie zum Beispiel die Autoindustrie.
      Ist halt "nur" Dienstleistung, die in aller Augen seit je her nicht so teuer bezahlt werden möchte.

      Ironie off
      So_gehts_Richtig07.09.2019 22:42

      Brauche erstmal kein Ruderfilet mehr hab mich im Urlaub damit …Brauche erstmal kein Ruderfilet mehr hab mich im Urlaub damit Vollgefuttert.


      Welches Stück vom Ruder hast du denn bekommen, und hast du es gesägt?

      War beim letzten mal top, wird wieder gekauft.
      wadamahadran07.09.2019 23:30

      Wenn ihr meint, dass die "Post" (DPD, DHL, Hermes usw.) weniger Gebühren …Wenn ihr meint, dass die "Post" (DPD, DHL, Hermes usw.) weniger Gebühren für die Pakete verlangen sollte, dann werden sich künftig keine Zusteller mehr finden, wenn sie noch weniger verdienen sollen.Dann dauert die Zustellung halt eben länger??Naja, jeder möchte doch in Deutschland mit seinem Vollzeitjob Verdienst auskommen können.Habe noch nie gehört, dass Zustellerfirmen in Deutschland riesige Überschüsse erzielen, wie zum Beispiel die Autoindustrie.Ist halt "nur" Dienstleistung, die in aller Augen seit je her nicht so teuer bezahlt werden möchte.Ironie off


      Geht hier nur um die Transfergebühren International
      guano3007.09.2019 20:13

      Tja Preis ist eher lauwarm und das letzte Rinderfilet aus Argentinien von …Tja Preis ist eher lauwarm und das letzte Rinderfilet aus Argentinien von der Metro war nicht wirklich gut.Aber:Ich habe mir letztens von der Aktion vom Brasilianischem Rinderfilet (leider nur) 2 Stücke mitgebracht.JA........es ist Tiko und absolut bääääääh........Oder doch nicht?Für die knapp 15 EUR / KG war das bisher das beste Filet was ich gefuttert habe von der Metro. Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.Es konnte mit einem Filet Mignon vom Blockhouse mithalten!Kommt das nochmal für unter 15 EUR mache ich mir damit die Truhe voll.....Für mich ein absoluter Geheimtipp!Alter Deallink



      Echt jetzt?
      Normal ist das Brasilianische deutlich schlechter als das Argentinische...
      Aber Filet hatte ich zugegebenermaßen von Brasilien noch nicht.
      Nur Roastbeef und das ist im Vergleich zum Argentinischen fast nicht essbar
      Dawido07.09.2019 22:14

      Dealpreis stimmt allerdings nicht, da man ja mehr als ein Kilo kaufen muss …Dealpreis stimmt allerdings nicht, da man ja mehr als ein Kilo kaufen muss


      Habsch angepasst
      Laut Metro Prospekt gilt dieses Angebot wohl sogar bis zum 25.09.

      prospekte.metro.de/jub…als
      Kann es nur empfehlen Es hat sich super verarbeiten lassen. Hatte es knapp 1 Stunde bei 80-90 Grad im Ofen, bei 53 Grad Kerntemperatur rausgeholt und pro Seite 60 Sekunden scharf angebraten. War das erste Mal, dass ich rückwärts gegart habe und würde es nur noch so machen. Es sei denn, man hat einen Sous-Vide Garer.

      22957673-ZYDQU.jpg
      Bearbeitet von: "Carnologe" 18. Sep
      Entfernt ihr beim Roastbeef das Fett eigentlich bevor es auf den Grill kommt? Habe es bis jetzt nicht gemacht, gibt aber immer ordentlich Flammenbildung..
      Dein Kommentar
      Avatar
      @
        Text