[Metro] Argentinisches Rinderfilet 3/4 lbs
235°Abgelaufen

[Metro] Argentinisches Rinderfilet 3/4 lbs

19
lokaleingestellt am 28. Mär
Habe gerade durch Zufall gesehen, dass das altbekannte Rinderfilet der Metro für schlanke 20,99€ netto bzw. 22,46€ brutto pro Kilo zu haben ist.

Frohe Ostern!
Zusätzliche Info
METRO AngeboteMETRO Gutscheine

Gruppen

19 Kommentare
Ist im Feinkost Spezial drin und gilt noch bis Samstag.
Verfasser
branTTvor 3 m

Ist im Feinkost Spezial drin und gilt noch bis Samstag.


Bundesweit?
Argentinische Rinderfilet aus der Metro in den letzten Jahren immer absolute Spitzenklasse ... HOT !
Ist Bundesweit, hab mich auch schon damit eingedeckt ! Qualität ist Klasse
Verfasser
HaiOPaivor 7 m

Yepp ... Seite …Yepp ... Seite 8:https://prospekte.metro.de/feinkost-spezial-2203-3103/page/8-9?icid=related-publications


Danke!
habe mich letztens eingedeckt da gab es Kilo 17 euro aber das hier ist auch gut
Preis ist gut. Fleisch ist sehr gut. Habe immer was auf Reserve.
Danke für den Hinweis !

HOT
wie bewahrt ihr es auf? einfrieren?
RoleXxXvor 23 m

wie bewahrt ihr es auf? einfrieren?



Kann nur für mich sprechen, aber ich pariere es, je nach Stück muss es noch weiter zerlegt werden (z.B. Steakhüfte), dann ich passende Scheiben schneiden, trocken-tupfen, vakuumieren und einfrieren.

Dauert seine Zeit, grade wenn man es zum ersten Mal macht, lohnt sich meiner Meinung nach aber total. Am Stück einfrieren würde ich es nicht, selten kommt man als "Normalverbraucher" in die Bedrängnis, ein ganzes Stück auf einmal verarbeiten zu wollen ... zumal das Auftauen auch einige Zeit braucht ... selbst Steaks brauche im Kühlschrank durchaus eine gute Nacht um wirklich aufgetaut zu sein. (taue in der Regel über nacht im Kühlschrank auf, dann kommts am nächsten Tag soweit wie es aufgetaut ist ins sous-vide Bad).
Bei ordentlich niedriger Temperatur hält das auch ne Weile im Kühlschrank.
branTTvor 13 m

Bei ordentlich niedriger Temperatur hält das auch ne Weile im Kühlschrank.


Hm, wenn‘s aber mal geöffnet wurde eher nicht, oder?
quecksilbervor 10 h, 38 m

Kann nur für mich sprechen, aber ich pariere es, je nach Stück muss es n …Kann nur für mich sprechen, aber ich pariere es, je nach Stück muss es noch weiter zerlegt werden (z.B. Steakhüfte), dann ich passende Scheiben schneiden, trocken-tupfen, vakuumieren und einfrieren.Dauert seine Zeit, grade wenn man es zum ersten Mal macht, lohnt sich meiner Meinung nach aber total. Am Stück einfrieren würde ich es nicht, selten kommt man als "Normalverbraucher" in die Bedrängnis, ein ganzes Stück auf einmal verarbeiten zu wollen ... zumal das Auftauen auch einige Zeit braucht ... selbst Steaks brauche im Kühlschrank durchaus eine gute Nacht um wirklich aufgetaut zu sein. (taue in der Regel über nacht im Kühlschrank auf, dann kommts am nächsten Tag soweit wie es aufgetaut ist ins sous-vide Bad).


Würzt du es vor dem einfrieren, packst du es nach dem Auftauen nochmal aus und würzt es dann und packst es wieder ein oder kommt es ungewürzt ins Bad?
Verfasser
oceanic815vor 11 h, 34 m

Hm, wenn‘s aber mal geöffnet wurde eher nicht, oder?


Ich glaube das macht jeder anders. Der eine verbraucht es sofort, weil er Angst vor Salmonellen hat und der andere lässt es noch ein paar Tage über mhd im Kühlschrank.
Ich persönlich verlasse mich dort auf meine Sinnesorgane: so lange es nicht riecht, ist alles ok. Das muss allerdings jeder selbst wissen. Wenn man denkt „ob das noch frisch ist?!“, schmeckt es sowieso nicht mehr .
Meistens kaufe ich das Fleisch aber sowieso für einen bestimmten Anlass bzw ein bestimmtes Gericht, sodass es direkt verwertet wird.
Dexixxxvor 9 h, 22 m

Würzt du es vor dem einfrieren, packst du es nach dem Auftauen nochmal aus …Würzt du es vor dem einfrieren, packst du es nach dem Auftauen nochmal aus und würzt es dann und packst es wieder ein oder kommt es ungewürzt ins Bad?



Nein und nein.

Ich bereite fast immer ungewürzt zu, auch wenn ich es zwischendrin nicht einfriere sondern "frisch" zubereite.

Falls man vorher würzen will, dann bitte ÄUSSERST sparsam, durch den direkten Kontakt und die lange Garzeit wird der Geschmack deutlich stärker übertragen. Was ich manchmal mache, ist einen kleinen Stich Butter mit in den Beutel zu geben ... und/oder auch mal einen kleien Zweig Rosmarin dazu ... das aber eher bei z.B. Lamm. Rind wie gesagt in der Regel ganz ohne Gewürze und Kräuter.

PS: Und besonders Vorsicht vor frischem Knoblauch ... klingt nach einer guten Idee, wird aber sehr sehr leicht ganz intensiv metallisch und unangenehm.
oceanic815vor 22 h, 1 m

Hm, wenn‘s aber mal geöffnet wurde eher nicht, oder?



Sobald ich es geöffnet habe, schneide ich alles in Steaks, plus den Filetkopf separat und alles was nicht verzehrt wird, friere ich ein.
branTTvor 12 h, 24 m

Sobald ich es geöffnet habe, schneide ich alles in Steaks, plus den …Sobald ich es geöffnet habe, schneide ich alles in Steaks, plus den Filetkopf separat und alles was nicht verzehrt wird, friere ich ein.


Filetkopf? Ich hab hier eindeutig Nachholbedarf. Aktuell schneide ich halt „irgendwie“
hat da jemand nen Tipp für ein paar gute Anleitungen/Videos zu dem Thema?
btw, ich hab gestern spontan zwei Filets geholt, an Ostern kommt die Verwandtschaft. Zwei Steaks davon haben wir gestern gleich probiert: das Zeug ist der Hammer!
Bearbeitet von: "oceanic815" 30. Mär
oceanic815vor 37 m

Filetkopf? Ich hab hier eindeutig Nachholbedarf. Aktuell schneide ich halt …Filetkopf? Ich hab hier eindeutig Nachholbedarf. Aktuell schneide ich halt „irgendwie“ hat da jemand nen Tipp für ein paar gute Anleitungen/Videos zu dem Thema?btw, ich hab gestern spontan zwei Filets geholt, an Ostern kommt die Verwandtschaft. Zwei Steaks davon haben wir gestern gleich probiert: das Zeug ist der Hammer!



youtube.com/wat…9dA

Sogar von der Metro. Aus Filetkopf (das dicke Ende) und Schwänzchen (das dünne) kann man schön Gulsch machen z. B.
Alles dazwischen werden Steaks, je nach Dicke sind das dann auch nur 5 oder 6 meistens bei den kleineren Filets.
Bearbeitet von: "branTT" 30. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text