Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
METRO: Argentinische Steakhüfte 10,69/kg bzw. 9,62/kg bei Kartonabnahme
480° Abgelaufen

METRO: Argentinische Steakhüfte 10,69/kg bzw. 9,62/kg bei Kartonabnahme

10,69€METRO Angebote
480° Abgelaufen
METRO: Argentinische Steakhüfte 10,69/kg bzw. 9,62/kg bei Kartonabnahme
eingestellt am 3. Sep 2021Verfügbar: Bundesweit

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Seit gestern gibt's wieder frische Steakhüfte in der Metro. (Die "frische Steakhüfte" wird frisch transportiert, also zwischenzeitlich nicht eingefroren. Dadurch ist das Fleisch ausreichend gereift.)
Natürlich verläuft auch die Qualität der Muh vom Kopf bis zum Arschloch hin. Soll heißen: Filet > Entrecote/Ribeye > Roastbeef/Rumpsteak > Steakhüfte/Huftsteak. Wer sich in der Kneipe ein Huftsteak bestellen würde und das hier nicht selbst versaut (Schnitt/Zubereitung) macht hiermit nichts falsch.

Ich habe aus dem letzten Deal 46kg (3 Kartons) für meine Freunde und mich geholt und wir sind alle, trotz unterschiedlichster Zubereitung, sehr zufrieden.
Die Kartons wiegen zwischen 12kg und 18kg - lt. freundlichem Metro Fachverkäufer. Also kommt man bereits ab ca. 12kg in den Genuss des Kartonpreises von 9,62€/kg. Die Kartons beinhalten einzeln vakuumierte Steakhüften zwischen ca. 1,8kg und 3kg. Perfekt für Sammeleinkäufe. Auswiegen muss man allerdings selbst, das Gewicht der einzelnen Tüte ist leider nicht angegeben.

Natürlich sollte man sich nichts vormachen, das Ausgangsmaterial (Kühe & Rinder) wurde, zu dem Preis, sicherlich nicht von echten Gauchos auf dem grünen Gras der Weide zu Tode geliebt 1851937_1.jpg... geht aber gut durch den Hals, wenn man es richtig zerlegt und verarbeitet.
Zum Zerlegen gibt's auf der Seite der Metro, aber auch auf Youtube diverse Anleitungen. Macht Sinn sich die mal rein zu tun... Als Belohnung gibt's dann Hüftfilet für den Papa und eventuell Mutti, Hüftherz für gute Freunde und knapp 10% Fett & Sehnen für den Köti, oder, mangels Köti, auch für nicht so gute Freunde bzw. eine Suppe/Brühe/Jus.

Bei der Zubereitung habe ich die (für mich) besten Ergebnisse mit Sous-Vide (57°C - 2,5 Std.) und einem Anwärmbrenner (Rothenberger RoMini Premium), für das Searing, erzielt. Dafür habe ich meinen Beefer und auch den Weber Grill in Rente geschickt (was Steaks angeht).

1851937_1.jpg
Hier mal (m)ein Ergebnis mit etwas Steakpfeffer und grobem Himalaya Salz. Dazu gibt es selbst gemachte Kräuterbutter und ein halbes Block House Knoblauch Baguette.
(Übrigens lässt sich z.B. Brokoli hervorragend aufwerten, indem man ihn kurz vor dem Servieren, durch so etwas ersetzt.)
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
48 Kommentare
Dein Kommentar