Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Metro] Asado 800 Compact Oberhitze Gasgrill / Steakgrill / Beefer ab 23.01.2020 für 59,49€
1084° Abgelaufen

[Metro] Asado 800 Compact Oberhitze Gasgrill / Steakgrill / Beefer ab 23.01.2020 für 59,49€

59,49€89,90€-34%METRO Angebote
53
aktualisiert 23. Jan (eingestellt 9. Jan)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Und wer sich sein Steak heute abholt, kann auch gleich den Beefer mitnehmen.
Moin Moin,

Ja, Metro wieder, aber :

Dort gibt es ab dem 23.01.2020 den Asado 800 Compact Oberhitzegrill.

Einige Daten dazu noch :


  • Ein keramischer Gas-Hochleistungsbrenner
  • Temperatur am Brenner >800°C
  • Gesamtwärmeleistung 3,3 kW
  • Grillrack mit 5 Einschüben für einfache Höheneinstellung
  • Brenner stufenlos regulierbar
  • Zuverlässige und sichere Piezo-Zündung
  • In wenigen Minuten aufgeheizt und Betriebsbereit
  • Erreicht Temperaturen von über 800°C für die perfekte Kruste
  • Korpus und Grillrost aus Edelstahl
  • Rost, Fettauffangschale und Abtropfschublade sind spülmaschinengeeignet
  • Vielseitig einsetzbar: Neben Steaks auch ideal für die Zubereitung von Burger, Pizza, Fisch, Gemüse oder Desserts wie Crème Brûlée geeignet
  • Auch ideal für die Zubereitung von Sous Vide Gerichten geeignet
  • Betrieb mit handelsüblicher Propangasflasche
  • Abmessungen Grill: ca. 41 x 21,5 x 33 cm
  • Abmessungen Grillrost: 15,4 x 28,5 cm
  • Gewicht: 11 kg
Zusätzliche Info
METRO AngeboteMETRO Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
hilmeran09.01.2020 11:08

Für 60€ lohnt ja nicht mehr das Saubermachen am Ende der Saison


Welche Saison?
Schienen sind einzeln entnehmbar. Hat den ersten Test erfolgreich bestanden.
24786198-tIkLC.jpg
Bearbeitet von: "Strandling" 23. Jan
Timmey0431909.01.2020 11:15

Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen …Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen Beefern nicht wirklich. Ist es wirklich ein Unterschied ob ich mein Steak mit 800 grad scharf angrille oder mit der maximalen Leistung meines Gasgrills?Und was soll der Unterschied von diesem sein, und einem 200 euro beefer? Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.


Ja, ist ein Unterschied.
Und ja, wer gerne mal ein gutes Steak grillt, der sollte def. zuschlagen. Zu DIESEN Preisen erst recht.

Vorteil ist die sehr hohe Temperatur, so dass das Steak wirklich NUR an der Außenseite eine schöne Kruste bekommt ohne innen durchzugaaren. In 20-60 Sekunden je Seite ist das Steak fertig. Das schafft kein normaler Gasgrill, nichtmal mit einem großen Gusseisernen Rost, der "volle Möhre" vorgeheizt wird. Außerdem kann dir hier kein Fett ins Feuer tropfen. (Wehrmutstropfen: Das Branding fehlt ... dafür gibts halt ne durchgehende Kruste, wenn alles richtig gemacht wird)

Unterschiedliche Zonen hat er auch ... du kannst ja den Abstand zum Brenner variieren UND die Leistung des Brenners regulieren. Wenn man denn will, dann klappt auch das komplette Nachziehen bei niedriger Brennerleistung und ganz unten. (oder je nach Modell auch in der Schale AUF dem OHG) Zumindest bei ersterer Variante muss man aber reglmäßig wenden, sonst gaart das Fleisch ungleichmäßig.

Und das volle Potential entfaltet er mit Sous-Vide-gegaartem Fleisch, dass nurnoch mit einer Kruste versehen wird. Wenn das Fleisch im Wasserbad "bereit" ist, kann innerhalb von 5-10 Minuten gegessen werden ... inkl. Vorheizen des Grills und Ruhephase fürs Steak. Ein OHG ist in 2..5 Minuten auf Temperatur. Da kommt ein regulärer Gasi nicht ran. Und alles, was dreckig werden kann und sauber gemacht werden muss passt in die Spülmaschine. Und das ganze Gerät ist einfach klein und kompakt, ist "schnell mal auf den Balkon gestellt" und ebenso schnell wieder im Schrank verschwunden. Also durchaus auch was für ein schnelles Abendessen ohne viel Aufwand.

Nachteil ist, das man etwas eingeschränkter ist, was das Grillgut anbelangt. Als einziger Grill ist das nicht unbedingt was ... aber mit etwas Geschick gelingen auch Würstchen, Schaschlik, usw. Selbst Baumkuchen oder nen Mini-Dönerspieß ist machbar. Aber die "Paradedisziplin" bleibt halt das Steak.


PS: Der Preisverfall ist schon krass ... Hornbach hat nach der 45Euro-Aktion das Gerät panisch aus dem Sortiment geschmissen, weil ihnen zu viel Verlust entstanden ist ... vor nichtmal einem dreiviertel Jahr ... jetzt gibts das Gerät laufend bei verschiedenen Händlern zu fast gleichen Preisen ganz regulär.
53 Kommentare
Wo ist der Beefer für 60€?
Kennt vielleicht jemand eine vernünftige Seite, wo all diese Geräte mal verglichen/getestet werden?
windows_xp09.01.2020 10:59

Kennt vielleicht jemand eine vernünftige Seite, wo all diese Geräte mal v …Kennt vielleicht jemand eine vernünftige Seite, wo all diese Geräte mal verglichen/getestet werden?


Bei Grillsportverein oder Youtube findet man manchmal mal Tests/Reviews.
Falls das mir galt: Ich meinte nicht das Prospekt, sondern einen halbwegs vernünftigen Vergleich zwischen dem dutzend verschiedener aber gefühlt fast baugleicher Beefer-Klone.
windows_xp09.01.2020 10:59

Kennt vielleicht jemand eine vernünftige Seite, wo all diese Geräte mal v …Kennt vielleicht jemand eine vernünftige Seite, wo all diese Geräte mal verglichen/getestet werden?


Da reicht vermutlich eine Seite nicht, da jeder Discounter/Baumarkt/Handelskette/Importeur sein eigenes Läbbel druffpappt.

Besser wäre mal zu erfahren worauf der gewogene Käufer achten sollte...
Für 60€ lohnt ja nicht mehr das Saubermachen am Ende der Saison
hilmeran09.01.2020 11:08

Für 60€ lohnt ja nicht mehr das Saubermachen am Ende der Saison


Welche Saison?
Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen Beefern nicht wirklich.
Ist es wirklich ein Unterschied ob ich mein Steak mit 800 grad scharf angrille oder mit der maximalen Leistung meines Gasgrills?
Und was soll der Unterschied von diesem sein, und einem 200 euro beefer? Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.
Eifelyeti09.01.2020 11:06

Da reicht vermutlich eine Seite nicht, da jeder …Da reicht vermutlich eine Seite nicht, da jeder Discounter/Baumarkt/Handelskette/Importeur sein eigenes Läbbel druffpappt.Besser wäre mal zu erfahren worauf der gewogene Käufer achten sollte...


Na diese Billig OHG's sind sich wohl alle sehr ähnlich.
Ich hab mir den Tepro Toronto gekauft weil dieser folgende Vorteile hat:
- 2 Roste dabei
- 2 Schalen dabei
- die seitlichen Führungsschienen sind nur eingehängt, kann man einfach raus machen in die Spüli stellen und im Innenraum hast dann alles schön glatt und kannst mal kurz durchwischen
- und ich ihn für 44€ bei netto bekommen habe 😁 aber bei den 100€ Teilen wurde ich eben diesen nehmen wegen o. g. Punkte

Vom Brenner her dürften die billigen eh alle gleich sein...
Timmey0431909.01.2020 11:15

Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen …Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen Beefern nicht wirklich. Ist es wirklich ein Unterschied ob ich mein Steak mit 800 grad scharf angrille oder mit der maximalen Leistung meines Gasgrills?Und was soll der Unterschied von diesem sein, und einem 200 euro beefer? Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.


Ja ist was anderes, ich hab einen hochwertigen großen Gasgrill und nutze trotzdem oftmals den billig OHG um Steaks zu brutzeln
Vorletzte Woche bei Penny für 44,99€ gekauft
Brutale Preise
Timmey0431909.01.2020 11:15

Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere …Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.


Na aber sicher haben die Zonen. Und die benutzt man auch.
hilmeran09.01.2020 11:08

Für 60€ lohnt ja nicht mehr das Saubermachen am Ende der Saison


Welches Saison Ende?
Kickstone09.01.2020 11:58

Na aber sicher haben die Zonen. Und die benutzt man auch.


Für? Ernstgemeinte frage? Ich Grille wie gesagt viel aber habe noch nichts gefunden, wozu ich einen beefer brauche
Timmey0431909.01.2020 12:25

Für? Ernstgemeinte frage? Ich Grille wie gesagt viel aber habe noch nichts …Für? Ernstgemeinte frage? Ich Grille wie gesagt viel aber habe noch nichts gefunden, wozu ich einen beefer brauche


Um bei Minusgraden ein Steak zu grillen...da brauch ein Grill ziemlich lange um auf Temperatur zu kommen oder sie zu erreichen....und im Sommer versaust nicht den Grill, wennd mal 1-2 Steaks machen willst....
Eventuell auch mitnehmen, wenn man schon da ist. Frage mich nur gerade ob das da rein passt.(lol)


mydealz.de/dea…602
Timmey0431909.01.2020 11:15

Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen …Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen Beefern nicht wirklich. Ist es wirklich ein Unterschied ob ich mein Steak mit 800 grad scharf angrille oder mit der maximalen Leistung meines Gasgrills?Und was soll der Unterschied von diesem sein, und einem 200 euro beefer? Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.


Ich sehe den Vorteil darin, dass eben das Fett bei einem normalen Gas Grill nach unten tropft und einen Fettbrandt auslöst. Bei einem OHG tropft das Fett einfach in die Auffangschale.
Timmey0431909.01.2020 11:15

Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen …Ich grille leidenschaftlich gerne, aber ich sehe den Sinn in solchen Beefern nicht wirklich. Ist es wirklich ein Unterschied ob ich mein Steak mit 800 grad scharf angrille oder mit der maximalen Leistung meines Gasgrills?Und was soll der Unterschied von diesem sein, und einem 200 euro beefer? Die haben ja jetzt keine verschiedenen Zonen oder sonst was, wie andere Grills.


Ja, ist ein Unterschied.
Und ja, wer gerne mal ein gutes Steak grillt, der sollte def. zuschlagen. Zu DIESEN Preisen erst recht.

Vorteil ist die sehr hohe Temperatur, so dass das Steak wirklich NUR an der Außenseite eine schöne Kruste bekommt ohne innen durchzugaaren. In 20-60 Sekunden je Seite ist das Steak fertig. Das schafft kein normaler Gasgrill, nichtmal mit einem großen Gusseisernen Rost, der "volle Möhre" vorgeheizt wird. Außerdem kann dir hier kein Fett ins Feuer tropfen. (Wehrmutstropfen: Das Branding fehlt ... dafür gibts halt ne durchgehende Kruste, wenn alles richtig gemacht wird)

Unterschiedliche Zonen hat er auch ... du kannst ja den Abstand zum Brenner variieren UND die Leistung des Brenners regulieren. Wenn man denn will, dann klappt auch das komplette Nachziehen bei niedriger Brennerleistung und ganz unten. (oder je nach Modell auch in der Schale AUF dem OHG) Zumindest bei ersterer Variante muss man aber reglmäßig wenden, sonst gaart das Fleisch ungleichmäßig.

Und das volle Potential entfaltet er mit Sous-Vide-gegaartem Fleisch, dass nurnoch mit einer Kruste versehen wird. Wenn das Fleisch im Wasserbad "bereit" ist, kann innerhalb von 5-10 Minuten gegessen werden ... inkl. Vorheizen des Grills und Ruhephase fürs Steak. Ein OHG ist in 2..5 Minuten auf Temperatur. Da kommt ein regulärer Gasi nicht ran. Und alles, was dreckig werden kann und sauber gemacht werden muss passt in die Spülmaschine. Und das ganze Gerät ist einfach klein und kompakt, ist "schnell mal auf den Balkon gestellt" und ebenso schnell wieder im Schrank verschwunden. Also durchaus auch was für ein schnelles Abendessen ohne viel Aufwand.

Nachteil ist, das man etwas eingeschränkter ist, was das Grillgut anbelangt. Als einziger Grill ist das nicht unbedingt was ... aber mit etwas Geschick gelingen auch Würstchen, Schaschlik, usw. Selbst Baumkuchen oder nen Mini-Dönerspieß ist machbar. Aber die "Paradedisziplin" bleibt halt das Steak.


PS: Der Preisverfall ist schon krass ... Hornbach hat nach der 45Euro-Aktion das Gerät panisch aus dem Sortiment geschmissen, weil ihnen zu viel Verlust entstanden ist ... vor nichtmal einem dreiviertel Jahr ... jetzt gibts das Gerät laufend bei verschiedenen Händlern zu fast gleichen Preisen ganz regulär.
Eifelyeti09.01.2020 11:06

Da reicht vermutlich eine Seite nicht, da jeder …Da reicht vermutlich eine Seite nicht, da jeder Discounter/Baumarkt/Handelskette/Importeur sein eigenes Läbbel druffpappt.Besser wäre mal zu erfahren worauf der gewogene Käufer achten sollte...



Naja, die verbauten Brenner dürften sich alle wenig nehmen. Größe der Keramikfläche, Leistung, Hitzeverteilung ... alles relativ ähnlich. Und ob die (gehypten) Schwank-Brenner der besseren Modelle jetzt wirklich sooo viel mehr reißen sei mal dahingestellt, dass es den Mehrpreis rechtfertigen würde.

Unterschiede gibts im Wesentlichen beim Lieferumfang: wieviele Roste (wichtig, da ein vorgeheizter Rost schlechter ist, als je Steak einen frischen, kalten Rost zu nehmen), wieviele Tropfschalen und welche (passen Gastronorm-Behälter, dann kann man beliebig viele preiswert nachkaufen, passende Deckel kaufen, usw.)
Und ob sich z.B. die Haltestreben zur Reinigung entnehmen lassen.

Modelle mit stufenloser Höhenverstellung sind nochmal teurer, das ist aber eigentlich nicht unbedingt nötig.

Immer noch wesentlich teurer sind leider die Modelle mit Doppelbrenner, die z.B. für das verlinkte T-Bone-Steak praktisch sind ... bei den Einbrenner-Modellen kann es schnell eng werden.
quecksilber09.01.2020 14:20

Ja, ist ein Unterschied.Und ja, wer gerne mal ein gutes Steak grillt, der …Ja, ist ein Unterschied.Und ja, wer gerne mal ein gutes Steak grillt, der sollte def. zuschlagen. Zu DIESEN Preisen erst recht.Vorteil ist die sehr hohe Temperatur, so dass das Steak wirklich NUR an der Außenseite eine schöne Kruste bekommt ohne innen durchzugaaren. In 20-60 Sekunden je Seite ist das Steak fertig. Das schafft kein normaler Gasgrill, nichtmal mit einem großen Gusseisernen Rost, der "volle Möhre" vorgeheizt wird. Außerdem kann dir hier kein Fett ins Feuer tropfen. (Wehrmutstropfen: Das Branding fehlt ... dafür gibts halt ne durchgehende Kruste, wenn alles richtig gemacht wird)Unterschiedliche Zonen hat er auch ... du kannst ja den Abstand zum Brenner variieren UND die Leistung des Brenners regulieren. Wenn man denn will, dann klappt auch das komplette Nachziehen bei niedriger Brennerleistung und ganz unten. (oder je nach Modell auch in der Schale AUF dem OHG) Zumindest bei ersterer Variante muss man aber reglmäßig wenden, sonst gaart das Fleisch ungleichmäßig.Und das volle Potential entfaltet er mit Sous-Vide-gegaartem Fleisch, dass nurnoch mit einer Kruste versehen wird. Wenn das Fleisch im Wasserbad "bereit" ist, kann innerhalb von 5-10 Minuten gegessen werden ... inkl. Vorheizen des Grills und Ruhephase fürs Steak. Ein OHG ist in 2..5 Minuten auf Temperatur. Da kommt ein regulärer Gasi nicht ran. Und alles, was dreckig werden kann und sauber gemacht werden muss passt in die Spülmaschine. Und das ganze Gerät ist einfach klein und kompakt, ist "schnell mal auf den Balkon gestellt" und ebenso schnell wieder im Schrank verschwunden. Also durchaus auch was für ein schnelles Abendessen ohne viel Aufwand.Nachteil ist, das man etwas eingeschränkter ist, was das Grillgut anbelangt. Als einziger Grill ist das nicht unbedingt was ... aber mit etwas Geschick gelingen auch Würstchen, Schaschlik, usw. Selbst Baumkuchen oder nen Mini-Dönerspieß ist machbar. Aber die "Paradedisziplin" bleibt halt das Steak.PS: Der Preisverfall ist schon krass ... Hornbach hat nach der 45Euro-Aktion das Gerät panisch aus dem Sortiment geschmissen, weil ihnen zu viel Verlust entstanden ist ... vor nichtmal einem dreiviertel Jahr ... jetzt gibts das Gerät laufend bei verschiedenen Händlern zu fast gleichen Preisen ganz regulär.


Danke für die ausführliche Antwort. Ich Schlag einfach mal zu. Bei dem Preis tuts nicht weh, selbst wenn es eine fehlinvestition sein sollte
Mhmmmm... Warte eigentlich schon lange auf nen gutes Angebot um 40€ lokal wie es schon öfter gegeben hat, nur leider zu weit weg.

Doch hier zuschlagen?

Rostschienen sind hier in dem Fall nicht herausnehmbar für die Spülmaschiene wie beim Tepro?
Was is der Unterschied vom Asado 800 und dem Asado 800 Compact?????
Neall16.01.2020 07:34

Was is der Unterschied vom Asado 800 und dem Asado 800 Compact?????


Guck mal
24699896-6RlnD.jpg
Dawido16.01.2020 07:44

Guck mal [Bild]


Laut nem Video auf Youtube stimmt das nicht....is alles herausnehmbar und ich hab herausgefunden, das der Brenner minimal weniger Power hat, das merkt man nicht....evtl is der andere minimal grösser, deswegen der unterschied vom Brenner....Eine Schale laut Video is auch dabei......
Mhh okay 🤷🏼
In den kleinen Metro Gastro Filialen wahrscheinlich nicht vorrätig sagte mir die Dame am Telefon heute Abend..
crazyluc11223.01.2020 00:05

In den kleinen Metro Gastro Filialen wahrscheinlich nicht vorrätig sagte …In den kleinen Metro Gastro Filialen wahrscheinlich nicht vorrätig sagte mir die Dame am Telefon heute Abend..


Ein Anruf in die persönliche Filiale kann das klären.
Die bestellen auch gern nach.
Der Compact hat den Nachteil das man die Träger an der Seite nicht entfernen kann. Das ist gerade für die Reinigung ein k.o. Kriterium.
Kurze Frage an die, die schon diesen oder einem ähnlichen besitzen.
Wie genau macht ihr ein Steak dadrin?
Ich habe mich mal informiert und es gibt da soviel verschiedene Meinungen/Erfahrungen.
Kann man da ein Steak in ca 5 min „eßbereit“ machen?
Ich sehe öfters: 2-4 min eine Seite, 2-4 min andere Seite, dann in Alufolie ganz unten für 20 min garen. Das wären dann auch ca 30 min für das Steak.
Ich dachte irgendwie ich bekomme da ein Steak in 5 min fertig
Mich würde interessieren, hat jemand schonmal Grillfackeln oder so marinierte Schweinebauchscheiben darin gemacht? Klappt das?
Jetzt haben sie mich. 2 Jahre konnte ich der Verlockung Oberhitzegrill widerstehen, nun gebe ich mich geschlagen.
Hans_spart23.01.2020 09:45

Kurze Frage an die, die schon diesen oder einem ähnlichen besitzen.Wie …Kurze Frage an die, die schon diesen oder einem ähnlichen besitzen.Wie genau macht ihr ein Steak dadrin?Ich habe mich mal informiert und es gibt da soviel verschiedene Meinungen/Erfahrungen.Kann man da ein Steak in ca 5 min „eßbereit“ machen?Ich sehe öfters: 2-4 min eine Seite, 2-4 min andere Seite, dann in Alufolie ganz unten für 20 min garen. Das wären dann auch ca 30 min für das Steak.Ich dachte irgendwie ich bekomme da ein Steak in 5 min fertig



Kommt drauf an, WIE du dein Steak zubereiten möchtest, sprich welcher Gargrad und welche Methode.

2-4 Minuten pro Seite entspricht innen Schuhsohle, außen Grillkohle.

Wie ich es mache: 20-60 Sec. (je nach Fleisch, Dicke und Abstand) von beiden Seiten, dann nochmal kurz 10-15 Sec von beiden Seiten mit minimalem Abstand, dann in die Schale nach unten und auf kleiner Stufe bis zur gewünschten Kerntemperatur ... alternativ bei 100-120 Grad in den Backofen (oder die Heißluftfritteuse). Dann das Fleisch nochmal paar Minuten ruhen lassen, dann verliert es beim Anschnitt nicht so viel Flüssigkeit.

Zweite Methode, die eher dem 5-Minuten Steak entspricht (wenn man die Vorarbeit nicht mitrechnet):
Steak vorher Sous-Vide vorgaaren, sprich im Beutel vakuumiert im Wasserbad bei je nach Geschmack ca. 54°C für 2-3 Stunden. DANN reicht es, das Steak aus dem Beutel zu nehmen, trocken zu tupfen und je Seite ca. 30 Sekunden zu grillen. Kurz ruhen lassen, genießen.
Braucht etwas mehr Vorbereitung, dafür ist das eigentliche Grillen super schnell und flexibel ... ob das Steak noch ne Stunde länger im Wasserbad wartet ist egal. Und wird dafür super zart und perfekt auf den Punkt.

SP8123.01.2020 10:02

Mich würde interessieren, hat jemand schonmal Grillfackeln oder so …Mich würde interessieren, hat jemand schonmal Grillfackeln oder so marinierte Schweinebauchscheiben darin gemacht? Klappt das?



Sollte problemlos gehen, alles was eher kurz und scharf gegrillt werden soll, sollte problemlos funktionieren. Bei dem recht fettigen Fleisch dürfte es etwas mehr spritzen und der Reinigungsaufwand nachher könnte etwas höher sein ... bei entnehmbaren Schienen sollte das aber trotzdem problemlos gehen.
Danke! Bei dem Modell sind die Schienen aber nicht entnehmbar, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text