215°
ABGELAUFEN
[METRO] Brasilianisches Rinderfilet 18,71 € kg - nur Freitag 19.09
[METRO] Brasilianisches Rinderfilet 18,71 € kg - nur Freitag 19.09
Kategorien
  1. Food

[METRO] Brasilianisches Rinderfilet 18,71 € kg - nur Freitag 19.09

Preis:Preis:Preis:18,71€
Zum DealZum DealZum Deal
Brasilianisches Rinderfilet 18,71 € kg
nur Freitag 19.09
ca. 1,5 Kg Stücke - 3-4 lbs.
Vakuumverpackt
bei Kartonabnahme (ab 20Kg= 18,18 das Kilo)

36 Kommentare

Deal HOT ... und das Filet von der Metro war bisher immer super-lecker (auch wenn gleich wieder die "Ich kaufe nur beim Metzger"- oder die "Ich esse gar kein Fleisch"-Poster kommen).

cold weil doppelt. nutzt doch einfach mal die sufu.....

Gibt's schon

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?

HaiOPai

Deal HOT ... und das Filet von der Metro war bisher immer super-lecker (auch wenn gleich wieder die "Ich kaufe nur beim Metzger"- oder die "Ich esse gar kein Fleisch"-Poster kommen).


Kürzlich wurde gezeigt, wie dort mit übermäßigen Einsatz von Pestiziden ganze Landstriche vergiftet werden, ich wünsch` auf jeden Fall guten Appetit X)

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?



Nein musst du nicht,du kannst auch einzelne Stücke mit etwa 1,5kg kaufen.

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?



Lesen bildet ... und hilft manchmal.

Bei dem Deal ist das Filet-Stückchen ein wenig untergegangen.

Ist zwar doppelt aber gut herausgestellt.8)

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?



Keine Sorge ich bin gebildet genug um Lesen und Verstehen zu können, es ist trotzdem auf den ersten Blick nicht ganz klar.

Verfasser

ElTukan

cold weil doppelt. nutzt doch einfach mal die sufu.....


Welchen meinst du - wie hast du gesucht - ich hatte nichts gefunden.

Verfasser

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?


Wie hätte man das besser schreiben können?
Ist doch klar, wenn bei Kartonabnahme ein andere Preis als im Deal steht.

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?



Also muss man jetzt 20 Kartons abnehmen?

HaiOPai

Deal HOT ... und das Filet von der Metro war bisher immer super-lecker (auch wenn gleich wieder die "Ich kaufe nur beim Metzger"- oder die "Ich esse gar kein Fleisch"-Poster kommen).



Es geht den meisten hier ja nicht um Qualität zu einem guten Preis, sondern um QuaNtität zum guten Preis ;-)

So einen Preis kannst du nur in einer Massentierhaltung anbieten und auch wenn es den Meisten egal ist wie die Tiere gehaltet werden, sollte zumindest ein Licht aufgehen wenn der Preis so niedrig ist und es somit nicht Gutes sein kann. Gut heißt meiner Meinung nach ausschließlich nicht Antibiotika verseucht und davon sind wir bei dieser Ware weit entfernt!!!
Von dem her COLD!!!

Ach ja, macht Euch mal Gedanken ob es nicht vielleicht wichtig ist, dass man an dem was man seinem Körper zuführt, am wenigsten spart!

jpfor3

Was soll das jetzt heißen mit Kartonabnahme. Muss ich jetzt zwingend 20kg kaufen damit ich auf den Dealpreis komme?




Es war mein Fehler dass ich da denselben Preis gesehen habe bei der Kartonabnahme.

Liebe MyDealzer die immer und überall mit den selben Argumenten kommen. überlegt euch mal wie überhaupt die ganzen billig Preise zu Stande kommen.... Nicht nur im Lebensmittel segment, und solange noch zu viele ungerne Geld ausgeben um “gut“ zu essen, wird sich das nicht ändern. Der Gastronom / Chef/ Küchenchef ist froh um so ein Angebot dass er dann knallhart kalkulieren kann.

Ps: dran denken, fleissig bei Primark einkaufen gehen um dafür gutes Fleisch vom Metzger zu holen... wo der wohl einkaufen geht wenn es so ein Angebot gibt :-P *Ironie off*

Das ist wohl der beste Preis für Rinderfilet, den es seit der Euroeinführung gab.

Und die Qualität ist absolut top, der Deal hätte 1000 Grad verdient

mySchneider

Es geht den meisten hier ja nicht um Qualität zu einem guten Preis, sondern um QuaNtität zum guten Preis ;-) So einen Preis kannst du nur in einer Massentierhaltung anbieten und auch wenn es den Meisten egal ist wie die Tiere gehaltet werden, sollte zumindest ein Licht aufgehen wenn der Preis so niedrig ist und es somit nicht Gutes sein kann. Gut heißt meiner Meinung nach ausschließlich nicht Antibiotika verseucht und davon sind wir bei dieser Ware weit entfernt!!! Von dem her COLD!!!



Wenn der Preis nächste Woche wieder höher ist, hat das Fleisch immer noch die gleiche Qualität...

Ich kauf auch nur Bio-Fleisch vom Metzger meines Vertrauens. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden. Deshalb ist das hier trotzdem für die gebotene Ware ein gutes Angebot.

Ich Frage mich eigentlich wo immer die ganzen Metzgermeister herkommen, welche sich exakt sicher sind wie hoch ein angemessener Preis für Fleisch ist?

RhyminSimon

Ich Frage mich eigentlich wo immer die ganzen Metzgermeister herkommen, welche sich exakt sicher sind wie hoch ein angemessener Preis für Fleisch ist?



Der optimale Preis für Fleisch, ist genau so hoch, wie dass es für dich vertretbar ist, dass dafür ein Tier sein Leben gelassen hat....

Und zur Massentierhaltung. Mal generell die Aussage, dass es ein ökologisches Problem ist, und es nicht unbedingt den Tieren schlechter geht. Denn, ich sag jetzt einfach mal unglückliche, Tiere liefern weniger Leistung. Und das kann sich gerade bei den niedrigen Preisen kein Erzeuger leisten.

RhyminSimon

Ich Frage mich eigentlich wo immer die ganzen Metzgermeister herkommen, welche sich exakt sicher sind wie hoch ein angemessener Preis für Fleisch ist?



Unglückliche Tiere liefern weniger Leistung? Was soll das den heißen? Die werden mit ungesundem, billigen, antibiotikaversäuchten, minderwertigem Kraftfutter gemästet damit sie fett und ertragreich werden und da sind die nicht glücklich wenn sie 3 Quadratmeter Platz haben und der Tod für sie vom Transport bis zur Schlachtung die reine Hölle ist, was sich übrigens mit Adrenalin auf das Fleisch auswirkt!!! Soviel zu glücklich!

Was meinst du mit leistung? Das sind keine Fließbandarbeiter!!!

mySchneider

Unglückliche Tiere liefern weniger Leistung? Was soll das den heißen? Die werden mit ungesundem, billigen, antibiotikaversäuchten, minderwertigem Kraftfutter gemästet damit sie fett und ertragreich werden und da sind die nicht glücklich wenn sie 3 Quadratmeter Platz haben und der Tod für sie vom Transport bis zur Schlachtung die reine Hölle ist, was sich übrigens mit Adrenalin auf das Fleisch auswirkt!!! Soviel zu glücklich! Was meinst du mit leistung? Das sind keine Fließbandarbeiter!!!



Du hast es doch gerade selbst ein Punkt bestätigt, Adrenalin beim Transport wirkt sich negativ auf die Fleischqualität aus. Ergo, wird der Schlachter im allgemeinen weniger für das Tier zahlen.

Auch der Einsatz von Medikamenten zum Ausgleich von schlechten Haltungsbedingungen oder Minderwertigem Futter kostet Geld, und ist deshalb nicht wirklich gewinnbringend. Schwarze Schafe gibt es immer (und genau die werden von den Medien herausgegriffen) und die Situation in Südamerika ist sicher eine andere wie in Europa. Dennoch zahlt sich eine schlechte Tierhaltung nicht aus. Geh mal zu einem modernen Mastbetrieb, es ist sicherlich industriell und das Tier eine Ware, aber den Tieren geht es gut (zumindest die paar Monate die sie Leben)

Vor ein paar Monaten gab es einen deal mit europäischem Filet. Der Preis war unschlagbar, jedoch war die Qualität sehr schlecht: viel fett und sehr sehnig - und das bei Filet!! Man musste soviel wegschneiden, so dass am Ende zu wenig übrig blieb. Wir konnten daraus nur noch Gulasch machen.
Daher ein klares Cold. Ich stimme mit denen überein, die von Deals bei Frischlebensmitteln Abstand nehmen. Da gebe ich lieber etwas mehr aus und esse dann eben nicht so oft Fleisch.

mySchneider

Unglückliche Tiere liefern weniger Leistung? Was soll das den heißen? Die werden mit ungesundem, billigen, antibiotikaversäuchten, minderwertigem Kraftfutter gemästet damit sie fett und ertragreich werden und da sind die nicht glücklich wenn sie 3 Quadratmeter Platz haben und der Tod für sie vom Transport bis zur Schlachtung die reine Hölle ist, was sich übrigens mit Adrenalin auf das Fleisch auswirkt!!! Soviel zu glücklich! Was meinst du mit leistung? Das sind keine Fließbandarbeiter!!!



Du hast recht wenig Ahnung davon - viel davon ist einfach nur Nachgeplappere aus den Medien. Was soll fettfüttern bedeuten?

In der heutigen Produktion wird alles getan, um Fett zu vermeiden. Niemand will mehr fettes Fleisch. Wenn ein Laster Super-E Schweine geliefert wird, wird erstmal der Fettgehalt der Viecher bestimmt. Wenn der nur im Zehntel Prozentbereich zu hoch ist, geht die Ladung wieder vom Hof.

Ja, Massentierhaltung ist nicht optimal. Aber unter schlechten Lebensbedingungen leidet der Ertrag stärker, als mit irgendwas das ganze wieder "aufspritzen" kann. Der Verlust von großen Tieren durch schlechte Lebensbedingen wiegt meist schwerer, als z.B. das letzte Cent beim Futter.

Aber ruhig komplett den ganzen TV Magazinen nachgeifern, was im TV läuft ist immer richtig!
simmu

Frisches Rindfleisch beim deutschen Landwirt mit tiergerechter Haltung, ist das Beste !
Da kann das Fleisch noch so brasilianisch und tiefgefroren sein wie es will.

Immer witzig die Kommentare der Mydealz-Weltverbesserer zu lesen X)

kerosent

Vor ein paar Monaten gab es einen deal mit europäischem Filet. Der Preis war unschlagbar, jedoch war die Qualität sehr schlecht: viel fett und sehr sehnig - und das bei Filet!! Man musste soviel wegschneiden, so dass am Ende zu wenig übrig blieb. Wir konnten daraus nur noch Gulasch machen. Daher ein klares Cold. Ich stimme mit denen überein, die von Deals bei Frischlebensmitteln Abstand nehmen. Da gebe ich lieber etwas mehr aus und esse dann eben nicht so oft Fleisch.




Ich weiß zwar nicht, ob Du das günstige Metroangebot von Anfang Juni meinst, damals war der Preis noch einige EUR günstiger, das Fleisch kam aus Italien. Die Filetstränge, die ich damals gekauft hatte, waren absolut ok und ich würde sie jederzeit wieder kaufen.

Bin sowieso Vegetarier, esse aber auch Fleisch.

kerosent

Vor ein paar Monaten gab es einen deal mit europäischem Filet. Der Preis war unschlagbar, jedoch war die Qualität sehr schlecht: viel fett und sehr sehnig - und das bei Filet!! Man musste soviel wegschneiden, so dass am Ende zu wenig übrig blieb. Wir konnten daraus nur noch Gulasch machen. Daher ein klares Cold. Ich stimme mit denen überein, die von Deals bei Frischlebensmitteln Abstand nehmen. Da gebe ich lieber etwas mehr aus und esse dann eben nicht so oft Fleisch.


Ja, ich meine das war der Deal. Wir hatten 8 stücke gekauft. Das erste war mies. Ok, ein Ausrutscher dachten wir. Das zweite und dritte war jedoch genauso schlecht. Und wie sich dann herausstellte, war der Rest auch nicht besser. Ich will jedoch auch nicht ausschliessen, dass das eine schlechte charge gewesen sein koennte. Aber das waren dann ja schon 2 oder 3 Tiere von denen das Fleisch gestammt haben muesste und das macht mich stutzig.

mySchneider

Ach ja, macht Euch mal Gedanken ob es nicht vielleicht wichtig ist, dass man an dem was man seinem Körper zuführt, am wenigsten spart!


Naja - das Auto bekommt ja schon Motoröl vom allerfeinsten und irgendwo muss man ja sparen. oO

Verfasser

titti

Frisches Rindfleisch beim deutschen Landwirt mit tiergerechter Haltung, ist das Beste ! Da kann das Fleisch noch so brasilianisch und tiefgefroren sein wie es will.



Du hast ja voll die Ahnung - frisches Rinderfilet kannst du nicht kauen.
Je länger gereift um so besser. Wenn aus Südamerika kommt hat es Zeit im Vakuum-Beutel zu reifen.
Auf jedem Fall ist es nicht gefroren.
Artgerechte Haltung - da kann ich dir zustimmen.
Am besten Fleisch vom Kobe-Rind aus Japan. Das Entrecote vom normalen Rind - neben Hüfte und Filet nehme ich auch sehr gerne

Metro hat immer mal wieder günstiges und geschmacklich akzeptables Rinderfilet. Ein hot von mir!

Lasst die Show der VS-Fundamentalisten beginnen.

mySchneider

Unglückliche Tiere liefern weniger Leistung? Was soll das den heißen? Die werden mit ungesundem, billigen, antibiotikaversäuchten, minderwertigem Kraftfutter gemästet damit sie fett und ertragreich werden und da sind die nicht glücklich wenn sie 3 Quadratmeter Platz haben und der Tod für sie vom Transport bis zur Schlachtung die reine Hölle ist, was sich übrigens mit Adrenalin auf das Fleisch auswirkt!!! Soviel zu glücklich! Was meinst du mit leistung? Das sind keine Fließbandarbeiter!!!



Na klar, ich glaub alles was geschrieben wird und plappere das nach! Nein, ich rede hier unter Anderem von Videos welche ich gesehen habe wie es in den Großbetrieben zugeht und das hat nichts mit nachgeplappere zu tun wenn ich sehe wie es da zu geht. Ja du hast recht es gibt viele Betriebe die gut sind aber leider um einige mehr die schlecht sind. Klar, der Bauer Horst Primitiv dem es egal ist ob die Tiere gut leben wird seine Tiere auch scheiße behandeln, somit gibt es auch da schwarze Schafe. Mir geht es aber um die Grundeinstellung die in Deutschland herscht und diese ist: "Mir ist es wichtiger, dass es billig ist wie das die Tiere Ordentlich leben"

Mag auch sein, dass du recht hast mit dem Fettgehalt aber mir geht es in erster Linie darum, dass die Tiere so gut es geht leben und ich kein Antibiotikafleisch habe. Ich Denke auch, dass dies umumstritten ist, dass es mehr schlechte wie gute Betriebe gibt und solange es von dem Endkunden darum geht billig und viel wird das auch so bleiben.

So viel Ahnung hab ich und das ist kein nachgeplappere sondern Fakt!!!

Selbst wenn du Fleisch vom Metzger kaufst, ist nicht das ganze Fleisch aus der Region - oder von glücklichen Viechern.

Dass wir alle Öko Fleisch bekommen ist unwahrscheinlich - also kommen wir nicht um die Massentierhaltung drum herrum, mit alle Folgen.

G
simmu

simmu

Selbst wenn du Fleisch vom Metzger kaufst, ist nicht das ganze Fleisch aus der Region - oder von glücklichen Viechern. Dass wir alle Öko Fleisch bekommen ist unwahrscheinlich - also kommen wir nicht um die Massentierhaltung drum herrum, mit alle Folgen. G simmu



Deshalb lohnt es sich nachzufragen und sich zu informieren und am besten selbst den Hof zu besichtigen. Find aber super das du gleich kaputulierst und sagst dann "kommen wir um Massentierhaltung nicht herum" deswegen läuft das System auch so gut weil viele aus bequemlichkeit nichts dagegen tun wollen.

Aber mal ehrlich wenn jemanden Tiere egal ist bringen alle guten Argumente nichts.

Hat sich jemand das Fleisch gekauft und kann was zur Qualität sagen?
Am 16.10. gibt es wieder so ein Angebot in der Metro, diesmal allerdings teurer.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text