283°
ABGELAUFEN
Metro: Buffalo 4TB NAS-Festplatte/RAID-System „Linkstation Pro Duo“
Metro: Buffalo 4TB NAS-Festplatte/RAID-System „Linkstation Pro Duo“

Metro: Buffalo 4TB NAS-Festplatte/RAID-System „Linkstation Pro Duo“

Preis:Preis:Preis:267,74€
Zum DealZum DealZum Deal
Guten Abend,

in der Metro (Werbung: Spezialoffice (17.01-30.01) gibt es den 4TB Netzwerkspeicher von Buffalo für 267€.

Preis bei Ideale ca. 330€
Bei Notebooksbilliger.de ca. 320€

Also ein richtiges Schnäppchen.

Nähere Infos auf der Hersteller Seite.

buffalo-technology.de/de/…tml

Jedoch wir auf Notebooksbilliger.de mit einem Pro Duo V2 geworben.

notebooksbilliger.de/buf…072

Gibt es da unterschiede?

Was haltet Ihr davon?

Grüße Heiko

28 Kommentare

ui kann jemand sagen ob der Preis heiß ist? Bin auf der Suche nach nem NAS....
Und vor allem die Frage: Sind da die PLatten dabei? Wobei bei dem Preis eigentlich kaum vorstellbar.....

fredthefreezer

Und vor allem die Frage: Sind da die PLatten dabei? Wobei bei dem Preis eigentlich kaum vorstellbar.....


Jopp, sind dabei. Deswegen auch die Größenangabe von 4TB (siehe notebooksbilliger: "Festplatten Vorinstalliert 4000GB")

Ergänzend: NBB hat die gleiche Variante, siehe Herstellernummer (LS-WV4.0TL).

fredthefreezer

...Und vor allem die Frage: Sind da die PLatten dabei? Wobei bei dem Preis eigentlich kaum vorstellbar.....



die 4 TB Version hat 2x 2TB schon eingebaut, so stehen einem im Raid-0 4 TB oder im Raid-1 2Tb zur Verfügung

edit

Kostet laut Geizhals (unter anderem Amazon) 319,- inklusive Versand. (Den für 299,- habe ich herrausgenommen- Liefertermin unbekannt und nur Vorkasse)

Guter Deal.
An die ganzen NAS-Experten: Was macht für mich am meisten Sinn wenn ich ca. mit der 4-fachen Datenmenge rechne? Also eher so 15-20 TB? Gerne auch 15-30?
Eigenes System zusammenschrauben oder auch eine fertige Lösung?

Ist der Server wohl auch zum streamen (z. B. auf TV) geeignet?

resiii


Die Anforderungen bestimmen den Sinn. Was willst du damit anstellen?

resiii



Alle meine Multimedia-Inhalte (also Filme, Bilder, Musik) und Dokumente sichern und bereitstellen.
Zugriffe dann halt per htpc, ipad, laptop.

Ich glaube für TB Anzahl bekommste gar keine richtige Fertiglösung.
Ich werd mir bald eine Synology DS212 zu legen

resiii


Das kannst du mit jedem Gerät.

Synology DS413j

und dann 4 3TB HDDs rein.

resiii

resiii



Das ich das kann ist mir bewusst.
Geht bloß um das P/L-Verhältnis.

resiii



Ich hab mit NAS-Lösungen bisher keine Erfahrungen, das Ding sieht nur irgendwie so schwachbrüstig aus.
Nehmen wir den Fall, dass ich Bluray-Quellen an zwei Endgeräte streame, weil meine Freundin und ich uns mal wieder nicht einigen können ;-) Packt das Ding das?

resiii

Nehmen wir den Fall, dass ich Bluray-Quellen an zwei Endgeräte streame, weil meine Freundin und ich uns mal wieder nicht einigen können ;-) Packt das Ding das?


Sowas ist eine Anforderung, hättest ja gleich schreiben können.
Jetzt sagst du bestimmt in den nächsten Kommentaren das, dass Teil auch noch stromsparend sein soll...
Wenn man nur die Hälfte sagt bekommt man halt auch nur die Hälfte richtige Antwort.

Bei der P/L ist Eigenbau im hohen TB-Bereich meist besser, braucht aber mehr Strom.

resiii


Bereitstellen? Ja! - Sichern? Nein!
Ein (1) NAS ist kein geeignetes Mittel für eine Datensicherung, auch wenn das viele immer wieder glauben. Mit einem zweiten NAS könnte man eine Datensicherung in regelmäßigen Abständen anlegen. Eins allein ist im Idealfall nur zur Bereitstellung im lokalen Netzwerk oder aus der Ferne oder als Zuspieler für Fernseher/Musikabspieler geeignet (ok, schon noch ein paar Dinge mehr... ;)).

resiii

Guter Deal.An die ganzen NAS-Experten: Was macht für mich am meisten Sinn wenn ich ca. mit der 4-fachen Datenmenge rechne? Also eher so 15-20 TB? Gerne auch 15-30?Eigenes System zusammenschrauben oder auch eine fertige Lösung?


Würde selber bauen .. oder die DS2413+ kaufen^^
Dann würde ich 12x2TB RAID 6 verbauen .. dann hast du 22TB

Aber ist Schweineteuer so viel Speicher zu füllen und zu nutzen^^

Ich habe die NAS und streame jeden Tag an eine oder mehrere Quellen - klappt wunderbar. Hier war eher der Router der Engpass bei mir wie die NAS.

Ansonsten nimm halt einfach ne größere Variante. Ich empfehle auf alle Fälle Synology - Top Marke.

Habe mittlerweile 800 Filme und 95 Serien

resiii

20-30TB an Daten? Da haben die meisten Firmen weniger Speicherbedarf :-D.

Da kann man sich langsam schon eine Storagelösung überlegen. Im Konsumerbereich wird es da wenig geben. zumindest im bezahlbaren Bereich. Wobei, wer sich 20—30TB legal an Multimedia besorgen kann, sollte sich auch keine Gedanken wegen wegen Storage machen.

Arbeitskollege macht es so. 2TB Platten in Wechselrahmen und gut sortiert und beschriftet und je nach Lust und Laune in den PC geschoben.

Hab auch die DS413j mit 4x3TB im SHR-Format formatiert (Synology-Hybrid-RAID, wie RAID 5, nur flexibler - erweiterbar etc. pp) und befülle grad die 8,04TB. Das Gerät liefert schreibend fast 45MB/s und lesend sind ca. 75MB/s möglich. Also selbst für ein untouched-bluray-iso ausreichend

Kann von dem NAS nur abraten. Quälend langsam ...

Stimmt, das Interface ist schnarchlangsam. Die Sleepregelung funktionierte bei mir übers Wlan nicht, heisst das Ding fährt bei aktiviertem Sleep nach 3 Minuten die Platten runter. Es gibt kein echtes WOL, das läuft über eine Software, die auf dem Rechner laufen muss und eben alle naselang das "Schalfnichteinsignal" an die Station sendet. Wer auf den Sleep verzichten kann und mit der Zeitregelung klar kommt kann mal darüber nachdenken. Es gerüchtet, das nicht jede Platte in dem Teil verwendet werden kann, aber da weiß Google sicher besser Bescheid...

Wer ist Google ?

@m3b welches sytem hast du? die ds213+ ? denn die habe ich mir gerade zugelegt.

lanuku

Ein (1) NAS ist kein geeignetes Mittel für eine Datensicherung, auch wenn das viele immer wieder glauben. Mit einem zweiten NAS könnte man eine Datensicherung in regelmäßigen Abständen anlegen. Eins allein ist im Idealfall nur zur Bereitstellung im lokalen Netzwerk oder aus der Ferne oder als Zuspieler für Fernseher/Musikabspieler geeignet (ok, schon noch ein paar Dinge mehr... ;)).


Halte ich nur für bedingt richtig. Mit einer ordentlichen Konfiguration (z.B. Schreibrechte nur für manche Ordner; Backup-Ordner nur Admin-Schreibrechte), ist Backup und NAS auch mit nur einem Gerät machbar. Man muss sich klar machen, was alles zu einem Datenverlust führen kann und die entsprechenden Faktoren minimieren, wie z.B. User-Error (regelmäßige, inkrementelle Backups auf eine externe Festplatte per Cron-Job), Festplatten-Ausfall (RAID), Stromausfall (USV), etc. Außerdem muss man sich klarmachen, wie wichtig einem die Daten sind - so könnte man weitere Medien zum Backup nutzen bzw. den Server anders konfigurieren. Für Heimanwender darf man meiner Meinung nach ein (gut konfiguriertes) NAS als geeignetes Backup-Medium betrachten.

ich hab die Buff als Backup für meine SynoDs209. Das Interface der Buff ist eine Katastrophe. Der Datentransfer an sich (über RSYNC) ist ok.

Verfasser

Hallo,

wow mit so vielen Kommentaren hätte ich jetzt nie gerechnet.

Nochmal zusammengefasst:

1. Das Angebot für genau dieses Speicher ist sehr günstig.
2. Es gibt wohl bessere Netzwerkspeicher.
- Aber auch in der Preisklasse?
- Was ist denn gegen das Interface einzuwenden? Das muss ich einmal einrichten und dann nie wieder ran. (Heimanwender) Also das wäre mich nur ein relativ unbedeutender Grund eine teurere Nas zu kaufen.
- Klar die Geschwindigkeit ist immer so ein Thema – welche sind denn schneller? (ähnliche Preisklasse)
Wobei das schnellste was ich eigentlich brauche, ist wahrscheinlich das streamen vom Filmen und das sollte das Teil ja auch können. Oder?

Grüße Heiko

Extrem cold ... wer 267€ für so nen Schund ausgibt MUSS hirntot sein

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text