309°
Metro: Dänisches Schweinefilet 5,34€ je Kilo

Metro: Dänisches Schweinefilet 5,34€ je Kilo

FoodMETRO Angebote

Metro: Dänisches Schweinefilet 5,34€ je Kilo

Preis:Preis:Preis:5,34€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Metro gibt es Schweinefilet aus Dänemakr für 5,34€ je Kilo.

Gültig ist das Angebot vom 22-28.09. Das Filet ist tiefgefroren und vakuumiert. Verkauft wird in Portionen um die 500g. Wenn man ganze Kartons (5kg) abnimmt wird es wie oft bei Metro nochmal günstiger. Sind dann 5,13€ je Kilo.
Die Preise sind jeweils mit eingerechneter Mehrwertsteuer.

Ich habe vor zwei Wochen Filet eingekauft, was das gleiche gewesen sein müsste und es gab geschmacklich nichts zu meckern.
Das Angebot gilt nur für Metro Kunden. Hier scheint es aber ja einige mit Gewerbeschein zu geben, weshalb das ganze recht interessant sein dürfte.

18 Kommentare

Danish Crown?
Danish Crown = Tulip = Finger weg!!! ist der letzte laden!
Schwere Vorwürfe gegen Fleischfirma
Bearbeitet von: "famdu" 18. September

famduvor 2 m

Danish Crown?Danish Crown = Tulip = Finger weg!!! ist der letzte laden!


Warum? Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wie der Hersteller hieß, von dem ich das letztens gekauft habe. Geschmacklich war allerdings nichts auszusetzen.

sportkusjavor 8 m

Warum? Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wie der Hersteller hieß, von dem ich das letztens gekauft habe. Geschmacklich war allerdings nichts auszusetzen.



ich habe da öfters fleisch abgeholt (verschiedene betriebe in DK) sauberkeit läst sehr zu wünschen übrig!
edit: ist aber in vielen deutschen betrieben nicht viel besser!


ein sehr sauberer betrieb ist eberswalde! liegt aber ebend in meiner region!
am besten regional kaufen und sich die betriebe anschauen!
Bearbeitet von: "famdu" 18. September

famduvor 7 m

ich habe da öfters fleisch abgeholt (verschiedene betriebe in DK) sauberkeit läst sehr zu wünschen übrig!edit: ist aber in vielen deutschen betrieben nicht viel besser!


Es gab mal einen Artikel bei Spiegel der recht positiv über die Schlachhöfe in DK berichtet hat. Weiß aber nicht ob die auch Danish Crown waren
Hier: spiegel.de/wir…tml
finde ich an sich den richtigen Umgang mit dem Thema. Allerdings nur ein Schlachthof
Bearbeitet von: "sportkusja" 18. September

Da kaufen die ganzen Gastwirte wieder ihr Gammelfleisch

Man sollte sich echt überlegen, ob man so "billiges" Fleisch wirklich kaufen möchte, oder nicht doch lieber dem ortsansässigen Bauern etwas mehr zahlt.

bebe1231

Da kaufen die ganzen Gastwirte wieder ihr Gammelfleisch



Is doch der richtige Preis für Gammelfleisch, echtes Fleisch ist eben teurer..

Mit dem argentinischen Rinderfilet für knapp 20€ das Kilo von vor einigen Wochen war und bin ich total zufrieden. Schweinefilet gibt's ja mittlerweile bei Aldi und Rewe für sehr passable Preise, da lohnt sich für mich der Trip zur Metro nicht. Wenn man eh da ist, dann kann man natürlich ein paar Lachse mitnehmen.

Puh, also ich bin dann doch lieber beim Metzger um die Ecke, hätte ichs Bedürfnis kann ich mein Schnitzel einige Tage vorher noch streicheln gehen. Auf den Wiesen und in den Ställen wenige Hundert Meter dahinter.

Massentierhaltung: Cold.

Hot, muss nicht das beste Fleisch sein muss aber auch nicht Gammelfleisch sein!! Soll doch bitte jeder entscheiden ob das Angebot für ihn passt. Wer keine Massentierhaltung möchte, kann ja zum Metzger seines Vertrauens gehen und hoffen das er sein Fleisch nicht vom gleichen Betrieb kauft :P

famdu

ich habe da öfters fleisch abgeholt (verschiedene betriebe in DK) sauberkeit läst sehr zu wünschen übrig!edit: ist aber in vielen deutschen betrieben nicht viel besser! ein sehr sauberer betrieb ist eberswalde! liegt aber ebend in meiner region!am besten regional kaufen und sich die betriebe anschauen!



​Gib mal Adresse. Eberswalde ist zwar nicht direkt um die Ecke, aber wenn ich mal da lang cruise kann man ja was mitnehmen.

Solange es solche Deals hier und anderswo gibt, wird sich das Tierwohl niemals nachhaltig verbessern. Wenn Ihr einmal Ibérico, Duroc oder Schwäbisch Hällisches Schweinefleisch gegessen habt, rührt ihr eh kein Antibiotika-Schwein aus der Massentierhaltung mehr an. Lieber einmal in der Woche hochwertiges Fleisch als täglich Gammelfleisch aus dem Schweine-KZ.

NicoleCollard

Puh, also ich bin dann doch lieber beim Metzger um die Ecke, hätte ichs Bedürfnis kann ich mein Schnitzel einige Tage vorher noch streicheln gehen. Auf den Wiesen und in den Ställen wenige Hundert Meter dahinter.



​Nicht jeder wohnt auf dem Dorf mit nem landfleischer. In Berlin z. B. Gibt es z. T. Nicht mal mehr Fleischer in der nähe

Dorf? Also dann ist Hamburg Dorf

HamptiDamptivor 7 m

​Nicht jeder wohnt auf dem Dorf mit nem landfleischer. In Berlin z. B. Gibt es z. T. Nicht mal mehr Fleischer in der nähe



fleischerei-lehmann.com/Ueb…ten

Gibts noch und auch welche die sogar Bio-Fleisch anbieten. Aber der Trend sein Fleisch im Supermarkt zu kaufen, wo die Verpackung hochwertiger ist als der Inhalt, hat den Metzgereien schon stark zugesetzt.

Gigamax

Solange es solche Deals hier und anderswo gibt, wird sich das Tierwohl niemals nachhaltig verbessern. Wenn Ihr einmal Ibérico, Duroc oder Schwäbisch Hällisches Schweinefleisch gegessen habt, rührt ihr eh kein Antibiotika-Schwein aus der Massentierhaltung mehr an. Lieber einmal in der Woche hochwertiges Fleisch als täglich Gammelfleisch aus dem Schweine-KZ.



​Was macht der schwäbische Bauer wenn jetzt jeder sein Schwein haben möchte? Mehr Tiere? Oder zahlen wir dann 50€ fürs kg und nur noch der Adel kann es sich leisten?

Ich würde mal sagen nen gesunder Mix ist dies Lösung.

Nächstes Problem der Handel bietet doch nichts ordentliches an. Würde der Handel nur ordentliches Fleisch für paar Euro mehr anbieten würde der Kunde es auch kaufen

HamptiDamptivor 15 m

​Was macht der schwäbische Bauer wenn jetzt jeder sein Schwein haben möchte? Mehr Tiere? Oder zahlen wir dann 50€ fürs kg und nur noch der Adel kann es sich leisten? Ich würde mal sagen nen gesunder Mix ist dies Lösung. Nächstes Problem der Handel bietet doch nichts ordentliches an. Würde der Handel nur ordentliches Fleisch für paar Euro mehr anbieten würde der Kunde es auch kaufen


Das Schwäbisch Hällische Landschwein ist eine alte Schweinerasse und wird von einer Erzeugergemeinschaft gezüchtet. Mitnichten hat da jeder sein Schwein. Nur die Schweine haben eben mehr "Schwein", weil sie artgerecht leben können und im Schlachthof eine bessere Fleischqualität haben. Das kostet allerdings ein wenig mehr als 5 Euro fürs Filet.

Einen gesunden Mix gibt es da eben nicht. Entweder artgerechte Haltung oder Massentierhaltung. Alles andere ist eine Schutzbehauptung. Bei Edeka gibt es z.B. Hofglück. Das kostet ein paar Euro mehr. Macht aber bei MD keinen heißen Deal.

Die ganze Diskussion erinnert mich an den Atomstrom-Ausstieg. Nach Fukushima schrien alle sie wollen Atomfreien Strom. Als dann die Preise für Ökostrom viel teurer waren als der böse Atomstrom wurden still und heimlich wieder der billige Tarif auf den Vergleichsportalen gebucht.
Bearbeitet von: "Gigamax" 18. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text