-185°
Micro SD Karte inkl. Adapter 128MB
17 Kommentare

128MB o.O
Für kleine Dateien nimmt man dann doch eher einen 2GB Werbegeschenk Stick...

War braucht denn noch NUR 128MB

Ganz ehrlich: Was will man heutzutage noch mit 128MB?

jamann

Ganz ehrlich: Was will man heutzutage noch mit 128MB?



...... nicht so viele Daten speichern?

Naja, man zahlt normalerweise alleine für den Adapter schon mehr..

Die meinen 4GB.
In der Überschrift steht dies korrekt, nur bei der Kapazität steht 128MB. X)

Ich würde aber nicht drauf wetten, dass die Karten wirklich class 10 sind.

Die Karte hat eine Kapazität von 128mb und ist damit perfekt für kleine Dateien, die man zum Beispiel Freunden zeigen will.



Genau, denn gerade bei den aktuellen 32/64 GB Karten gehen kleine Dateien schnell verloren.
Sorry aber so eine Beschreibung ist absoluter Käse. An der Uni arbeite ich grad noch mit einem alten Messgerät welches die Werte auf Diskette loggt. Der Platz reicht definitiv, ideal ist aber was anderes....

Ernsthaft ?!?

TOP! kann ich sehr gut gebrauchen

Ideal um meine Todesliste drauf zu speichern

Schade, leider kein Paypal verfügbar.

Mr_Burns

Die meinen 4GB. In der Überschrift steht dies korrekt, nur bei der Kapazität steht 128MB. X) Ich würde aber nicht drauf wetten, dass die Karten wirklich class 10 sind.




Es dürfte wohl genau andersrum sein!

Da war doch vor kurzem einer der zB 64GB Karten nicht vertraut. Das wäre der passende Deal.

Die Karte hat eine Kapazität von 128mb und ist damit perfekt für kleine Dateien, die man zum Beispiel Freunden zeigen will.


Bei der Deutschen Bahn werden die Daten für die Sitzplatzreservierung in der Regel auch per 3,5"-Diskette übertragen (Umstellung auf Funk geplant)

Die Karte hat eine Kapazität von 128mb und ist damit perfekt für kleine Dateien, die man zum Beispiel Freunden zeigen will.


Echt? oO

Giovanni

Bei der Deutschen Bahn werden die Daten für die Sitzplatzreservierung in der Regel auch per 3,5"-Diskette übertragen (Umstellung auf Funk geplant)


Gut - die Umstellung wurde schon 2012 begonnen, ist aber noch lange nicht abgeschlossen.
Zum Glück kann man die Daten für die Sitzplatzreservierung nicht als sicherheitskritisch bezeichnen, sonst würde sich das womöglich noch Jahrzehnte lang hinziehen.

Vorne im Bordcomputer hat der Lokführer bislang nur die "normalen" Geschwindigkeitsbeschränkungen für die Strecke. Sämtliche baustellenbedingten Änderungen etc gibt es bis vsl 2017 nur als gedruckte Hefte, die jede Woche ausgetauscht werden müssen. Danach gibt es sie als PDF
Ausnahmen bestätigen die Regel: Es gibt natürlich auch noch Loks, wo der Lokführer im Bücherregal nach den Geschwindigkeitsbeschränkungen suchen muss - statt im Bordcomputer.

subex

Ideal um meine Todesliste drauf zu speichern


Nee, gerade für diesen Anwendungsfall viel zu klein... (_;)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text