90°
Microsoft Office Professional 2013 Vollversion Lizenz für 1PC Download Deutsch effektiv ca. 150 Euro

Microsoft Office Professional 2013 Vollversion Lizenz für 1PC Download Deutsch effektiv ca. 150 Euro

ElektronikRakuten Angebote

Microsoft Office Professional 2013 Vollversion Lizenz für 1PC Download Deutsch effektiv ca. 150 Euro

Preis:Preis:Preis:179€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Rakuten gibt es momentan Office Professional 2013 Vollversion Lizenz für 179 Euro.

Dazu gibt noch 5370 "Superpunkte", entspricht 53,7 Euro, für den nächsten Einkauf. Klar gilt die Gleichung "100 Punkte = 1 Euro" nicht wirklich. Aber man kann damit Waren im Wert von ca. 30 Euro finden.

Idealo ca. 216 Euro.

27 Kommentare

Lieber auf ein Deal vom PC Fritz warten

Seit wann kostet Office Geld?

Nuckel

Seit wann kostet Office Geld?



seit Anfang...

Nuckel

Seit wann kostet Office Geld?


Schon immer oder glaubst du Microsoft hat was zu verschenken?
Oder meinst du Open Office?

Nuckel

Seit wann kostet Office Geld?


Sollte ein lustiges Kommentarchen von Bübchen ohne Ahnung sein
Natürlich reichen für die private die kostenlosen Alternativen, aber damit hat es sich dann leider auch. Ich selber brauche Office wirklich selten und muss trotzdem ohne MS mit Einschränkungen leben, die es wirklich nicht wert sind.

office 2013 bleibt cold
die lizenzbedingungen sind eine frechheit
oder anders - die lizenz ist an die hardware gebunden
bedeutet z.b. - mainboard defekt -> neue lizenz
das gesamtdesign mal außen vor

Igoku

office 2013 bleibt colddie lizenzbedingungen sind eine frechheitoder anders - die lizenz ist an die hardware gebundenbedeutet z.b. - mainboard defekt -> neue lizenzdas gesamtdesign mal außen vor



Meine, dass Microsoft da zurückgerudert ist und die Eula angepasst hat.

Mal abgesehen davon ist Office 2013 für mich auch schon aufgrund der Optik unglaublich cold! Ich hab nach ca. 2 Tagen Testen wieder Office 2007 draufgemacht und bin so glücklich wie hoffnungsvoll, daß das so lange wie möglich kompatibel zur jeweils aktuellsten Version bleibt.

Von vielen der Software-Deals bei Rakuten (den hier gab es auch schon bei der 30x-Aktion) kann man nur abraten. Bei den ganzen "günstigen" Office-Angeboten gab/gibt es nur einen Key per Mail, nicht mal die PKC, da hat man gar nix in der Hand, kann man im Prinzip auch den Keygen anwerfen. Und die Avira-Lizenzen, die es da gab, sind alle abgelaufen. Also wer Geld zum Verbrennen hat...

Und mit der 2013er Version ist der Key an ein Hotmail Konto gebunden...

Den Key kauft man als Student direkt über Microsoft für 12,95€. Für den normalen Bürger hier aber Top!

Microsoft: Office 2013 Home and Student gibt es für weniger als 100 €

Ich bezweifle, dass mehr als 5% der Homenutzer das Potential von MS Office 2003, geschweige denn 2013 nur ansatzweise ausnutzen. Selbst das WordPad würde 50% der Nutzer ausreichen. (Standardfrage: Hab ich das? Wirklich?)

Und was braucht der Heimanwender, dass er auch gleich noch die Pro-Version benötigt? Wer macht Access? Wer Publisher? OneNote, Outlook 2013. Wozu das dann mitkaufen? Sitzt das Geld so locker?

Wenn ich ein Office für so viel Geld kaufe, will ich bei dem Preis ein MS-Paket und keinen Key per Email!

Alternativ gibt es, für die die mehr als Word & Excel & PP brauchen auch
Office 2013 Home and Business, PKC, also mit Datenträger für 175 €
Enthalten: Word 2013, Excel 2013, PowerPoint 2013, OneNote 2013 und Outlook 2013.

Ein Key per Email, ne Danke, wirklich nicht.


Nuckel

Seit wann kostet Office Geld?



.. und genau das ist falsch. WinWord 2.0 wurde regelrecht verschenkt, bis die Mitbewerber fast alle verschwunden waren. (Vobis, Escom, Comtech und viele andere hatten es mit DOS & Wfw 3.11 auf den Rechnern drauf)
Übrigens auch das Staroffice der StarDivision kostete Geld. Wurde nur kostenlos, als es SUN übernahm und OpenOffice daraus wurde.

Insofern muss man für ein Office heute wirklich nichts mehr bezahlen, es sei denn man möchte unbedingt das MS Office.

Übrigens gibt es auch noch Softmaker. Auch kostenpflichtig, aber sein Geld wert. Viel schlanker als MS Office und Open/Libre-Office.

Man muss nicht unbedingt blind und im Rudel Microsoft hinterherlaufen ..
Die haben nicht die Absicht Gutes zu tun, die wollen vor allem unser Geld oO

ventus

Den Key kauft man als Student direkt über Microsoft für 12,95€. Für den normalen Bürger hier aber Top!



Verbreite bitte keinen Halbwahrheiten! Das gilt nur für Studenten, deren Unis am Microsoft HUP Programm teilnehmen.

ventus

Den Key kauft man als Student direkt über Microsoft für 12,95€. Für den normalen Bürger hier aber Top!


Okay, und wo ist meins nun eine Halbwahrheit?
Daran nehmen doch so gut wie alle teil, oder? Und wenn nicht, kann es beantragt werden.

2013, nee... aber wenn einer nen guten Deal für die 2007er Prof hat, raus damit!

Ja, das kauft man und dann kommt M$ wieder an und behauptet, es wären Raubkopien... Das hatten wir neulich ja schon mal.

Memphi

Man muss nicht unbedingt blind und im Rudel Microsoft hinterherlaufen ..Die haben nicht die Absicht Gutes zu tun, die wollen vor allem unser Geld oO


Oh ja, denn wie wir wissen, ist ja jeder MS-Office-Nutzer ein Blindfisch, der meint, daß Microsoft ein Wohlfahrsverein ist.

Leute, was soll der Unsinn? Ich muß Office beruflich benutzen. Andere ebenfalls. Ich kann meinem Auftraggeber nicht sagen, daß er doch bitte OpenOffice oder LibreOffice benutzen soll, weil ich sonst mit der einen oder anderen Datei nix anfangen kann. Der sagt dann Ciao und sucht sich den nächsten Freiwilligen, der sich seinem Produktfuhrpark anpaßt.

Das hat bei nicht mal so wenigen Office-Nutzern ganz sicher nichts mit Blindheit zu tun, sondern mit Anforderungen, Vorlieben, Wünschen usw.

Usul

[..] Das hat bei nicht mal so wenigen Office-Nutzern ganz sicher nichts mit Blindheit zu tun, sondern mit Anforderungen, Vorlieben, Wünschen usw.



Was hat das Office an deinem Arbeitsplatz im Beruf mit diesem hier zu tun? Nichts. Dein Arbeitgeber kauft das selber. Darum musst du dich nicht kümmern. (Und der kauft eine ganz andere Lizenz MAK/KMS) Und wenn du meinst, zu Hause auch eines zu benötigen, kannst du es auch kaufen. Hast du irgendetwas an meinen Ausführungen jetzt nicht verstanden?

Und s.o. Du bekommst ein passables MS Office mit original MS-Lizenz und Original-CD zu ähnlichem Preis und bist dann auf der sicheren Seite. Brauchst du weniger, gibt es auch billigere Varianten, auch mit CD. Jetzt verstanden?

Sofern Dein Arbeitgeber will, dass du zu Hause auch für ihn Arbeit mit Office erledigen sollst, dann soll er es dir kaufen.

Ich arbeite beruflich mit MS-Office 2003, 2007, 2010, 2013, sowie OpenOffice, LibreOffice und Softmaker Office. Die Anforderungen, Vorlieben und Wünsche sind da recht unterschiedlich.. Ich sehe für den normalen User keinen Vorteil für irgendein Office, sorry.

ventus

Okay, und wo ist meins nun eine Halbwahrheit? Daran nehmen doch so gut wie alle teil, oder? Und wenn nicht, kann es beantragt werden.


Die Halbwahrheit ist, dass nicht jede Uni am HUP mitmacht. Warum soll die Uni daran teilnehmen? Weil du für 13 € Office willst? Auch dieses Programm kostet Geld. Unis, für die es sich nicht rechnet, machen einfach nicht mit.

Memphi

Was hat das Office an deinem Arbeitsplatz im Beruf mit diesem hier zu tun? Nichts. Dein Arbeitgeber kauft das selber. Darum musst du dich nicht kümmern.


Ähhhmm... Freiberufler? Selbstständiger? Schon mal davon gehört?

Nuckel

Seit wann kostet Office Geld?


Das wüsste ich auch gern

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text