Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Miele WDB 030 WCS Waschmaschine (7 kg, 1400 U/Min., A+++) ABHOLUNG!
665° Abgelaufen

Miele WDB 030 WCS Waschmaschine (7 kg, 1400 U/Min., A+++) ABHOLUNG!

666€729€-9%Media Markt Angebote
43
eingestellt am 23. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Die Miele WDB 030 WCS gibt’s heute bei Mediamarkt online für 666€ bei Abholung im Markt. Bei Lieferung an den Aufstellort fallen 39,90€ an.

PVG Saturn 729€ (idealo.de/pre…tml)

Ggfs 1% shoop nicht vergessen!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
suschmania23.07.2019 22:34

Im Vergleich zur LG F14WM7TS2 empfand ich die Miele sehr laut. … Im Vergleich zur LG F14WM7TS2 empfand ich die Miele sehr laut. Vergleich bei einer Vorführung hier im Fachmarkt. Sie haben 4 Waschmaschinen angeschlossen und gleichzeitig laufen lassen. Die LG war merklich leiser als die "Mille". Dafür hat diese als einzige noch eine komplette Metalltrommel - auch diese "Gnubbel" innen, die bei anderen Modellen schon aus Plastik sind.Aufpreis wert zu LG oder auch die "guten" Varianten von Beko und Gorenje? Hmm... Für mich ein neinEmpfehlenswert: Warentest Ausgabe 11/2018 - Viele Waschmaschinen wurden da getestet und das A++++... auseinander genommen



Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, um nochmal ein paar Cent daran zu sparen. Und das seit geraumer Zeit. Man gehe in einen beliebigen Waschkeller und zähle die teils jahrzehntealten Miele-Geräte, die dort noch wacker laufen.

Du erwähnst StiWa, das ist löblich und klug, die testen vernünftig. Aber bei Gorenje solltest du mal den Langzeittrend im Auge haben. Gorenje-Maschinen fallen bei Stiftung Warentest historisch sehr häufig durch die Dauerprüfungen. Außerdem sind sie oft laut.

10/2011: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Motorschaden, durchgewetzter Schlauch).
01/2013: ausreichend. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen, zwei zumindest erst gegen Ende der Tests.
11/2013: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Schlauch aufgescheuert, Wasseraustritt, nach 4-5 Jahren simulierter Nutzung).
11/2014: mangelhaft. Zwei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Wasseraustritt, zerfetzter Antriebsriemen, defekte Pumpe).
11/2015: Keine Gorenje im Test.
11/2016: befriedigend. Laut und kein guter Schutz vor Wasserschäden.
11/2017: Keine Gorenje im Test.
11/2018: gut. Zwar Platz 11 von 15, aber das erste gute Gorenje-Modell, W 7544 T/I!

Bei Stiftung Warentest werden immer drei Maschinen pro Modell incognito eingekauft und dann so malträtiert, dass 10 Jahre Nutzung simuliert werden. Regelmäßig "gut" schneiden ab: Miele, AEG, Siemens/Bosch und Bauknecht. Einzelne Ausreißer mal außen vor gelassen. Oft mal durchfallen tun Gorenje, LG, Candy und teilweise auch Beko.

Du hattest also zufällig den ersten StiWa-Waschmaschinentest gelesen, wo die Gorenje gut wegkam.

Man darf sich auch nicht durch das Label (A+++ etc.) in die Irre führen lassen, völlig richtig. Was an Effizienz auf dem Label steht, wird immer mit dem Öko-Programm gemessen. Jeder Hersteller macht das heute so, um mit der besten Effizienz werben zu können.

Vier Kriterien bestimmen, wie sauber Wäsche aus der Maschine kommt: Das Waschmittel, die Mechanik in der Waschtrommel, die Zeit sowie die Temperatur in der Waschlauge. Alle vier Faktoren sind voneinander abhängig. Sinkt ein Parameter, muss mindestens ein anderer steigen, um die gleiche Wirkung zu erzielen (Sinnerscher Kreis). Die Hersteller wissen das natürlich, und weil das Aufheizen von Wasser viel mehr Energie verbraucht als das Drehen der Trommel, senken sie im Labelprogramm die Temperatur der Lauge und lassen die Maschine dafür länger waschen. Allerdings gilt wie gesagt die Label-Effizienz auch wirklich nur für das Labelprogramm (= Öko-Programm).

In der Praxis lässt man aber die Eco-Modi die meiste Zeit außen vor. Dann wird beim Waschen natürlich nicht mehr A+++ und höher erreicht, aber man will ja, dass Unterwäsche, Bettwäsche und Handtücher bei echten 60° gewaschen werden, außerdem will man nicht immer vier Stunden und mehr warten beim Eco-Modus. Nur für leichter verschmutzte Sachen oder für 40° kann man mal das Öko-Programm nehmen. Weiterer Grund, warum man nicht ständig im Öko-Modus waschen sollte, sind mögliche Ablagerungen in den Ablaufschläuchen und Rohren. Auf Wassersparen kommt es schon lange nicht mehr an in Deutschland, nur das Energiesparen wäre ein Anreiz, wegen unserer dank dem Atomausstieg horrenden Strompreise. welt.de/wir…tml

Bei anderen Geräten wie Kühlschränken, Fernsehern etc. geht die Augenwischerei mit dem Energiesparlabel weiter. Es wird z.B. von einem leeren Kühlschrank mit einer das ganze Jahr über geschlossenen Tür ausgegangen. Wie wird es wohl mit einem Kühlschrank sein, den man auch mal befüllt und mehrmals am Tag öffnet? Bei Fernsehern wird immer mit Werkseinstellungen getestet. Sobald man auch nur irgendwas an den Werkseinstellungen ändert, passt der angegebene Verbrauch vorne und hinten nicht mehr, und zwar zum Negativen. Die Testbedingungen für das Label sind unrealistisch und lassen den Herstellern sehr viel Spielraum zum Tricksen.
Ich würde auch lieber ne WPS nehmen. Besser is' das.

Miele zu teuer? Ja nee is kla'. Lieber alle vier bis sechs Jahre ne Billigmöhre kaufen als einmal alle 20 Jahre ne Miele. Und mit Glück hält die noch länger, denn wie viele von uns haben Großeltern mit Mieles "von kurz nach'm Krieg"? Die Dinger sind nun mal bekannt für ihre Haltbarkeit. Weiterer Vorteil die Edelstahlwanne bei Miele. Wer sich bei seiner Nichtmiele über hellgraues Weiß ärgert, hat keine Edelstahlwane sondern ne Plastikwanne. Dann noch die wertigere Mechanik bei ner Miele... Ist die Maschine schwer, steht sie stabiler. Steht sie stabiler, bestehen weniger Chancen auf Lagerschäden, die die Billigdinger geradezu garantiert bekommen, weil sie so leicht und klapprig sind.
Hatte mich früher, als ich noch jung und dumm war, auch gefragt, was soll das, eine WaMa für das Doppelte oder das Dreifache zu kaufen? Also kaufte ich billig und bezahlte am Ende teuer. Eine machte vier Jahre, die andere sechs Jahre. Dann kam die Miele und die hält seit 2007. Und teuer? Also die beiden billigen Geräte haben zusammen mehr als die Miele alleine gekostet. Und von der Entsorgung mal ganz zu schweigen.
Mediamarkt/Saturn Lieferung oder Abholung? - Wer das Liefer"personal" von denen schon mal erlebt hat, kauft eher nicht per Lieferung von denen außer man wohnt ebenerdig, man hat gerade und breite Wege. Hatte in den letzten drei Jahren wiederholt Ärger, weil die es nicht schafften, einen Geschirrspüler oder einen 2m-Kühschrank ordenlich durch ein Treppenhaus zu bewegen, wo Möbelpacker sich noch mit einem 2,30er Sofa (auch B+T waren größer) durchbewegt haben ohne sich groß zu quälen.

Man sollte ruhig mal schauen, ob es nicht kleinere Krauter in der Gegend gibt. Mit denen kann man auch über die Preise verhandeln, wenn man es nicht absolut dreist und unverschämt macht. Dann sind die beiden Ceconomy-Marken nicht mehr interessant. Und dann war da noch die Sache mit dem "Service".
jaja Miele. War mal.
1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher Nutzung. Reparatur war danach nicht wirtschaftlich.
2.Miele gekauft 2015 , kaputt 2019 , eine für knapp 1200 Euro. Leider Schrott wegen einer defekten Platine !
Eine Miele sieht zwar sehr robust und ist auch sehr gut verarbeitet aber leider steckt da genau die gleiche Elektronik drin wie in allen anderen Geräten. Daher lieber alle 3-4 Jahre eine neue Kaufen für max die Hälfte und Ruhe ist. So bleibt man auch Up to Date.
43 Kommentare
Leider kein wps :/
Die 40,- für den Versand sind es wert bei fast 100 kg Gewicht! Top Preis für eine tolle Maschine!
Wo ist denn der Unterschied zu der WDD035?
WCS und die andere Lösung mal außen vor.
Bearbeitet von: "glasmilch" 23. Jul
WPS WCS.. hab ich was wichtiges verpasst?
Alu123.07.2019 22:23

https://www.miele.de/haushalt/2706.htm?info=200003820-ZPV



Ah.. ok aber das sind doch Zusatzschläuche die man an alle Maschinen ranhängen kann?
Ich blick da auch nicht wirklich durch. Die Maschine hat auf jeden Fall einige schlechte Amazon Rezesionen, weshalb ich noch auf den richtigen Deal warten muss.
Ich würde auch nicht auf WPS verzichten, auch nicht in der Waschküche. Technisch schlägt Miele keiner. Klar besseres Waschergebnis als in der Bosch vorher.
Ist die Billo-Linie von Miele oder?
Im Vergleich zur LG F14WM7TS2 empfand ich die Miele sehr laut. Vergleich bei einer Vorführung hier im Fachmarkt. Sie haben 4 Waschmaschinen angeschlossen und gleichzeitig laufen lassen. Die LG war merklich leiser als die "Mille". Dafür hat diese als einzige noch eine komplette Metalltrommel - auch diese "Gnubbel" innen, die bei anderen Modellen schon aus Plastik sind.
Aufpreis wert zu LG oder auch die "guten" Varianten von Beko und Gorenje? Hmm... Für mich ein nein

Empfehlenswert: Warentest Ausgabe 11/2018 - Viele Waschmaschinen wurden da getestet und das A++++... auseinander genommen
Bearbeitet von: "suschmania" 23. Jul
Abholung, Das ist wohl eher was für die Leute, die regelmäßig bei den Whey-Protein-Dealz zuschlagen und einen Kleintransporter oder Anhänger ihr Eigen nennen
jaycg23.07.2019 22:33

Ist die Billo-Linie von Miele oder?


Bei dem Preis.. Sicher
Gute Zahl. Bringt Glück.
Bei mir kommt kein Miele mehr ins Haus.
Bearbeitet von: "Dowidat-O" 23. Jul
Unsere Miele läuft seit 2008
dkmac7923.07.2019 22:24

Ah.. ok aber das sind doch Zusatzschläuche die man an alle Maschinen …Ah.. ok aber das sind doch Zusatzschläuche die man an alle Maschinen ranhängen kann?


Nein, das geht nicht. Das Ganze funktioniert elektronisch, d.h. durch den Schlauch verlaufen noch Kabel vom Magnetventil bis zur Maschine.
miwob24.07.2019 00:00

Nein, das geht nicht. Das Ganze funktioniert elektronisch, d.h. durch den …Nein, das geht nicht. Das Ganze funktioniert elektronisch, d.h. durch den Schlauch verlaufen noch Kabel vom Magnetventil bis zur Maschine.



Hmm dann hatten die letzen zwei Maschinen ich gekauft habe sowas, oder es gibt sowas was optisch so ähnlich aussieht am Schlauchende wo der Wasseranschluss befestigt wird.
"Satanisten"
Ich würde auch lieber ne WPS nehmen. Besser is' das.

Miele zu teuer? Ja nee is kla'. Lieber alle vier bis sechs Jahre ne Billigmöhre kaufen als einmal alle 20 Jahre ne Miele. Und mit Glück hält die noch länger, denn wie viele von uns haben Großeltern mit Mieles "von kurz nach'm Krieg"? Die Dinger sind nun mal bekannt für ihre Haltbarkeit. Weiterer Vorteil die Edelstahlwanne bei Miele. Wer sich bei seiner Nichtmiele über hellgraues Weiß ärgert, hat keine Edelstahlwane sondern ne Plastikwanne. Dann noch die wertigere Mechanik bei ner Miele... Ist die Maschine schwer, steht sie stabiler. Steht sie stabiler, bestehen weniger Chancen auf Lagerschäden, die die Billigdinger geradezu garantiert bekommen, weil sie so leicht und klapprig sind.
Hatte mich früher, als ich noch jung und dumm war, auch gefragt, was soll das, eine WaMa für das Doppelte oder das Dreifache zu kaufen? Also kaufte ich billig und bezahlte am Ende teuer. Eine machte vier Jahre, die andere sechs Jahre. Dann kam die Miele und die hält seit 2007. Und teuer? Also die beiden billigen Geräte haben zusammen mehr als die Miele alleine gekostet. Und von der Entsorgung mal ganz zu schweigen.
Mediamarkt/Saturn Lieferung oder Abholung? - Wer das Liefer"personal" von denen schon mal erlebt hat, kauft eher nicht per Lieferung von denen außer man wohnt ebenerdig, man hat gerade und breite Wege. Hatte in den letzten drei Jahren wiederholt Ärger, weil die es nicht schafften, einen Geschirrspüler oder einen 2m-Kühschrank ordenlich durch ein Treppenhaus zu bewegen, wo Möbelpacker sich noch mit einem 2,30er Sofa (auch B+T waren größer) durchbewegt haben ohne sich groß zu quälen.

Man sollte ruhig mal schauen, ob es nicht kleinere Krauter in der Gegend gibt. Mit denen kann man auch über die Preise verhandeln, wenn man es nicht absolut dreist und unverschämt macht. Dann sind die beiden Ceconomy-Marken nicht mehr interessant. Und dann war da noch die Sache mit dem "Service".
suschmania23.07.2019 22:34

Im Vergleich zur LG F14WM7TS2 empfand ich die Miele sehr laut. … Im Vergleich zur LG F14WM7TS2 empfand ich die Miele sehr laut. Vergleich bei einer Vorführung hier im Fachmarkt. Sie haben 4 Waschmaschinen angeschlossen und gleichzeitig laufen lassen. Die LG war merklich leiser als die "Mille". Dafür hat diese als einzige noch eine komplette Metalltrommel - auch diese "Gnubbel" innen, die bei anderen Modellen schon aus Plastik sind.Aufpreis wert zu LG oder auch die "guten" Varianten von Beko und Gorenje? Hmm... Für mich ein neinEmpfehlenswert: Warentest Ausgabe 11/2018 - Viele Waschmaschinen wurden da getestet und das A++++... auseinander genommen



Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, um nochmal ein paar Cent daran zu sparen. Und das seit geraumer Zeit. Man gehe in einen beliebigen Waschkeller und zähle die teils jahrzehntealten Miele-Geräte, die dort noch wacker laufen.

Du erwähnst StiWa, das ist löblich und klug, die testen vernünftig. Aber bei Gorenje solltest du mal den Langzeittrend im Auge haben. Gorenje-Maschinen fallen bei Stiftung Warentest historisch sehr häufig durch die Dauerprüfungen. Außerdem sind sie oft laut.

10/2011: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Motorschaden, durchgewetzter Schlauch).
01/2013: ausreichend. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen, zwei zumindest erst gegen Ende der Tests.
11/2013: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Schlauch aufgescheuert, Wasseraustritt, nach 4-5 Jahren simulierter Nutzung).
11/2014: mangelhaft. Zwei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Wasseraustritt, zerfetzter Antriebsriemen, defekte Pumpe).
11/2015: Keine Gorenje im Test.
11/2016: befriedigend. Laut und kein guter Schutz vor Wasserschäden.
11/2017: Keine Gorenje im Test.
11/2018: gut. Zwar Platz 11 von 15, aber das erste gute Gorenje-Modell, W 7544 T/I!

Bei Stiftung Warentest werden immer drei Maschinen pro Modell incognito eingekauft und dann so malträtiert, dass 10 Jahre Nutzung simuliert werden. Regelmäßig "gut" schneiden ab: Miele, AEG, Siemens/Bosch und Bauknecht. Einzelne Ausreißer mal außen vor gelassen. Oft mal durchfallen tun Gorenje, LG, Candy und teilweise auch Beko.

Du hattest also zufällig den ersten StiWa-Waschmaschinentest gelesen, wo die Gorenje gut wegkam.

Man darf sich auch nicht durch das Label (A+++ etc.) in die Irre führen lassen, völlig richtig. Was an Effizienz auf dem Label steht, wird immer mit dem Öko-Programm gemessen. Jeder Hersteller macht das heute so, um mit der besten Effizienz werben zu können.

Vier Kriterien bestimmen, wie sauber Wäsche aus der Maschine kommt: Das Waschmittel, die Mechanik in der Waschtrommel, die Zeit sowie die Temperatur in der Waschlauge. Alle vier Faktoren sind voneinander abhängig. Sinkt ein Parameter, muss mindestens ein anderer steigen, um die gleiche Wirkung zu erzielen (Sinnerscher Kreis). Die Hersteller wissen das natürlich, und weil das Aufheizen von Wasser viel mehr Energie verbraucht als das Drehen der Trommel, senken sie im Labelprogramm die Temperatur der Lauge und lassen die Maschine dafür länger waschen. Allerdings gilt wie gesagt die Label-Effizienz auch wirklich nur für das Labelprogramm (= Öko-Programm).

In der Praxis lässt man aber die Eco-Modi die meiste Zeit außen vor. Dann wird beim Waschen natürlich nicht mehr A+++ und höher erreicht, aber man will ja, dass Unterwäsche, Bettwäsche und Handtücher bei echten 60° gewaschen werden, außerdem will man nicht immer vier Stunden und mehr warten beim Eco-Modus. Nur für leichter verschmutzte Sachen oder für 40° kann man mal das Öko-Programm nehmen. Weiterer Grund, warum man nicht ständig im Öko-Modus waschen sollte, sind mögliche Ablagerungen in den Ablaufschläuchen und Rohren. Auf Wassersparen kommt es schon lange nicht mehr an in Deutschland, nur das Energiesparen wäre ein Anreiz, wegen unserer dank dem Atomausstieg horrenden Strompreise. welt.de/wir…tml

Bei anderen Geräten wie Kühlschränken, Fernsehern etc. geht die Augenwischerei mit dem Energiesparlabel weiter. Es wird z.B. von einem leeren Kühlschrank mit einer das ganze Jahr über geschlossenen Tür ausgegangen. Wie wird es wohl mit einem Kühlschrank sein, den man auch mal befüllt und mehrmals am Tag öffnet? Bei Fernsehern wird immer mit Werkseinstellungen getestet. Sobald man auch nur irgendwas an den Werkseinstellungen ändert, passt der angegebene Verbrauch vorne und hinten nicht mehr, und zwar zum Negativen. Die Testbedingungen für das Label sind unrealistisch und lassen den Herstellern sehr viel Spielraum zum Tricksen.
Mike50024.07.2019 01:28

Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, …Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, um nochmal ein paar Cent daran zu sparen. Und das seit geraumer Zeit. Man gehe in einen beliebigen Waschkeller und zähle die teils jahrzehntealten Miele-Geräte, die dort noch wacker laufen.Du erwähnst StiWa, das ist löblich und klug, die testen vernünftig. Aber bei Gorenje solltest du mal den Langzeittrend im Auge haben. Gorenje-Maschinen fallen bei Stiftung Warentest historisch sehr häufig durch die Dauerprüfungen. Außerdem sind sie oft laut.10/2011: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Motorschaden, durchgewetzter Schlauch).01/2013: ausreichend. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen, zwei zumindest erst gegen Ende der Tests.11/2013: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Schlauch aufgescheuert, Wasseraustritt, nach 4-5 Jahren simulierter Nutzung).11/2014: mangelhaft. Zwei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Wasseraustritt, zerfetzter Antriebsriemen, defekte Pumpe).11/2015: Keine Gorenje im Test.11/2016: befriedigend. Laut und kein guter Schutz vor Wasserschäden.11/2017: Keine Gorenje im Test.11/2018: gut. Zwar Platz 11 von 15, aber das erste gute Gorenje-Modell, W 7544 T/I!Bei Stiftung Warentest werden immer drei Maschinen pro Modell incognito eingekauft und dann so malträtiert, dass 10 Jahre Nutzung simuliert werden. Regelmäßig "gut" schneiden ab: Miele, AEG, Siemens/Bosch und Bauknecht. Einzelne Ausreißer mal außen vor gelassen. Oft mal durchfallen tun Gorenje, LG, Candy und teilweise auch Beko.Du hattest also zufällig den ersten StiWa-Waschmaschinentest gelesen, wo die Gorenje gut wegkam.Man darf sich auch nicht durch das Label (A+++ etc.) in die Irre führen lassen, völlig richtig. Was an Effizienz auf dem Label steht, wird immer mit dem Öko-Programm gemessen. Jeder Hersteller macht das heute so, um mit der besten Effizienz werben zu können.Vier Kriterien bestimmen, wie sauber Wäsche aus der Maschine kommt: Das Waschmittel, die Mechanik in der Waschtrommel, die Zeit sowie die Temperatur in der Waschlauge. Alle vier Faktoren sind voneinander abhängig. Sinkt ein Parameter, muss mindestens ein anderer steigen, um die gleiche Wirkung zu erzielen (Sinnerscher Kreis). Die Hersteller wissen das natürlich, und weil das Aufheizen von Wasser viel mehr Energie verbraucht als das Drehen der Trommel, senken sie im Labelprogramm die Temperatur der Lauge und lassen die Maschine dafür länger waschen. Allerdings gilt wie gesagt die Label-Effizienz auch wirklich nur für das Labelprogramm (= Öko-Programm).In der Praxis lässt man aber die Eco-Modi die meiste Zeit außen vor. Dann wird beim Waschen natürlich nicht mehr A+++ und höher erreicht, aber man will ja, dass Unterwäsche, Bettwäsche und Handtücher bei echten 60° gewaschen werden, außerdem will man nicht immer vier Stunden und mehr warten beim Eco-Modus. Nur für leichter verschmutzte Sachen oder für 40° kann man mal das Öko-Programm nehmen. Weiterer Grund, warum man nicht ständig im Öko-Modus waschen sollte, sind mögliche Ablagerungen in den Ablaufschläuchen und Rohren. Auf Wassersparen kommt es schon lange nicht mehr an in Deutschland, nur das Energiesparen wäre ein Anreiz, wegen unserer dank dem Atomausstieg horrenden Strompreise. https://www.welt.de/wirtschaft/article152318777/Die-verkannte-Gefahr-der-supersparsamen-Waschmaschine.htmlBei anderen Geräten wie Kühlschränken, Fernsehern etc. geht die Augenwischerei mit dem Energiesparlabel weiter. Es wird z.B. von einem leeren Kühlschrank mit einer das ganze Jahr über geschlossenen Tür ausgegangen. Wie wird es wohl mit einem Kühlschrank sein, den man auch mal befüllt und mehrmals am Tag öffnet? Bei Fernsehern wird immer mit Werkseinstellungen getestet. Sobald man auch nur irgendwas an den Werkseinstellungen ändert, passt der angegebene Verbrauch vorne und hinten nicht mehr, und zwar zum Negativen. Die Testbedingungen für das Label sind unrealistisch und lassen den Herstellern sehr viel Spielraum zum Tricksen.


Ich zitiere ja ungern sehr lange Beiträge, aber hier ist jeder Satz stimmig und einfach super erklärt! Richtig klasse.
Ja, ich habe nur den neuesten Test angeschaut, schlichtweg nicht auf Dauertest geachtet sondern eher auf die simulierten Verbrauchswerte und die abweichenden Temperaturen ist/soll von aktuellen Modellvarianten. Meine erwähnte LG war längere Zeit mein Favorit in P/L, der Test jedoch zeigt mir die schlechte Seite, welche man in Flyern und zwischen den Zeilen eben nicht erfährt (Temperaturabweichung).
Allgemein finde ich, dass speziell das letzte halbe Jahr durch die Bank weg die Preise angezogen sind (idealo Verlauf).

Noch wird gewartet, solche Deals kommen da aber gerade recht... Und vor allem dann solche Kommentare
Bearbeitet von: "suschmania" 24. Jul
jaja Miele. War mal.
1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher Nutzung. Reparatur war danach nicht wirtschaftlich.
2.Miele gekauft 2015 , kaputt 2019 , eine für knapp 1200 Euro. Leider Schrott wegen einer defekten Platine !
Eine Miele sieht zwar sehr robust und ist auch sehr gut verarbeitet aber leider steckt da genau die gleiche Elektronik drin wie in allen anderen Geräten. Daher lieber alle 3-4 Jahre eine neue Kaufen für max die Hälfte und Ruhe ist. So bleibt man auch Up to Date.
9% und der Deal wird derart heiss gevotet ?
hk5224.07.2019 07:03

jaja Miele. War mal.1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher …jaja Miele. War mal.1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher Nutzung. Reparatur war danach nicht wirtschaftlich.2.Miele gekauft 2015 , kaputt 2019 , eine für knapp 1200 Euro. Leider Schrott wegen einer defekten Platine !Eine Miele sieht zwar sehr robust und ist auch sehr gut verarbeitet aber leider steckt da genau die gleiche Elektronik drin wie in allen anderen Geräten. Daher lieber alle 3-4 Jahre eine neue Kaufen für max die Hälfte und Ruhe ist. So bleibt man auch Up to Date.


Das sehe ich auch so die neuen Bosch ab 2013? um 500euro sind absolut leise und erzielen ein super Ergebnis. Und sehen dazu noch viel moderner aus großes Touch Display
hk5224.07.2019 07:03

jaja Miele. War mal.1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher …jaja Miele. War mal.1.Miele Waschmaschine 15 Jahre gehalten bei täglicher Nutzung. Reparatur war danach nicht wirtschaftlich.2.Miele gekauft 2015 , kaputt 2019 , eine für knapp 1200 Euro. Leider Schrott wegen einer defekten Platine !Eine Miele sieht zwar sehr robust und ist auch sehr gut verarbeitet aber leider steckt da genau die gleiche Elektronik drin wie in allen anderen Geräten. Daher lieber alle 3-4 Jahre eine neue Kaufen für max die Hälfte und Ruhe ist. So bleibt man auch Up to Date.


Ja up do date bleiben ist bei einer Waschmaschine wirklich wichtig!!

Oh Leute...
Farbkreis24.07.2019 07:18

Ja up do date bleiben ist bei einer Waschmaschine wirklich wichtig!!Oh …Ja up do date bleiben ist bei einer Waschmaschine wirklich wichtig!!Oh Leute...


Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine Umweltkatastrophe im Gegensatz zu günstigereren Maschinen heute.
hk5224.07.2019 07:32

Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine …Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine Umweltkatastrophe im Gegensatz zu günstigereren Maschinen heute.


Auf dem Papier vielleicht. Real sicher nicht.

Im Rahmen des letzten Miele Deals hab ich unsere Siemens von 2011 (Klasse A) mit der Miele aus dem Deal (Klasse A+++) verglichen. Die absoluten Angaben zu Strom- und Wasserverbrauch waren fast identisch. Keine Ahnung warum. Hätte vielleicht auch recherchiert, aber ich war eh schon nicht überzeugt, weil die alte nach Austausch der Laugenpumpe für 30 Euro wieder läuft.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man noch nennenswerte Prozentsätze an Strom und Wasser einsparen kann, wenn die Wäsche genauso sauber werden soll. Die A+++ werden dann womöglich durch das 7-Minuten-Öko-Express Programm erreicht, das die Wäsche in der Trommel aber nur kurz mit Febrèze benetzt. 😜
hk5224.07.2019 07:32

Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine …Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine Umweltkatastrophe im Gegensatz zu günstigereren Maschinen heute.



Unsinn

test.de/Def…-0/

Ein Desaster für die UmweltÖkologisch ist die Wegwerf­strategie ein Desaster. Wer bei jedem Schaden eine neue Wasch­maschine kauft, belastet die Umwelt sehr viel stärker als derjenige, der das Gerät reparieren lässt. Das liegt daran, dass die Herstellung ökologisch sehr viel stärker ins Kontor schlägt als die Instandset­zung. Die Umwelt profitiert enorm davon, Wasch­maschinen lange am Leben zu halten.
Sledge_Hammer24.07.2019 00:53

Ich würde auch lieber ne WPS nehmen. Besser is' das.Miele zu teuer? Ja nee …Ich würde auch lieber ne WPS nehmen. Besser is' das.Miele zu teuer? Ja nee is kla'. Lieber alle vier bis sechs Jahre ne Billigmöhre kaufen als einmal alle 20 Jahre ne Miele. Und mit Glück hält die noch länger, denn wie viele von uns haben Großeltern mit Mieles "von kurz nach'm Krieg"? Die Dinger sind nun mal bekannt für ihre Haltbarkeit. Weiterer Vorteil die Edelstahlwanne bei Miele. Wer sich bei seiner Nichtmiele über hellgraues Weiß ärgert, hat keine Edelstahlwane sondern ne Plastikwanne. Dann noch die wertigere Mechanik bei ner Miele... Ist die Maschine schwer, steht sie stabiler. Steht sie stabiler, bestehen weniger Chancen auf Lagerschäden, die die Billigdinger geradezu garantiert bekommen, weil sie so leicht und klapprig sind.Hatte mich früher, als ich noch jung und dumm war, auch gefragt, was soll das, eine WaMa für das Doppelte oder das Dreifache zu kaufen? Also kaufte ich billig und bezahlte am Ende teuer. Eine machte vier Jahre, die andere sechs Jahre. Dann kam die Miele und die hält seit 2007. Und teuer? Also die beiden billigen Geräte haben zusammen mehr als die Miele alleine gekostet. Und von der Entsorgung mal ganz zu schweigen.Mediamarkt/Saturn Lieferung oder Abholung? - Wer das Liefer"personal" von denen schon mal erlebt hat, kauft eher nicht per Lieferung von denen außer man wohnt ebenerdig, man hat gerade und breite Wege. Hatte in den letzten drei Jahren wiederholt Ärger, weil die es nicht schafften, einen Geschirrspüler oder einen 2m-Kühschrank ordenlich durch ein Treppenhaus zu bewegen, wo Möbelpacker sich noch mit einem 2,30er Sofa (auch B+T waren größer) durchbewegt haben ohne sich groß zu quälen.Man sollte ruhig mal schauen, ob es nicht kleinere Krauter in der Gegend gibt. Mit denen kann man auch über die Preise verhandeln, wenn man es nicht absolut dreist und unverschämt macht. Dann sind die beiden Ceconomy-Marken nicht mehr interessant. Und dann war da noch die Sache mit dem "Service".



Mike50024.07.2019 01:28

Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, …Miele ist der einzige Hersteller, der nicht jedes Bauteil dreimal umdreht, um nochmal ein paar Cent daran zu sparen. Und das seit geraumer Zeit. Man gehe in einen beliebigen Waschkeller und zähle die teils jahrzehntealten Miele-Geräte, die dort noch wacker laufen.Du erwähnst StiWa, das ist löblich und klug, die testen vernünftig. Aber bei Gorenje solltest du mal den Langzeittrend im Auge haben. Gorenje-Maschinen fallen bei Stiftung Warentest historisch sehr häufig durch die Dauerprüfungen. Außerdem sind sie oft laut.10/2011: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Motorschaden, durchgewetzter Schlauch).01/2013: ausreichend. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen, zwei zumindest erst gegen Ende der Tests.11/2013: mangelhaft. Drei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Schlauch aufgescheuert, Wasseraustritt, nach 4-5 Jahren simulierter Nutzung).11/2014: mangelhaft. Zwei von drei Gorenje-Maschinen ausgefallen (Wasseraustritt, zerfetzter Antriebsriemen, defekte Pumpe).11/2015: Keine Gorenje im Test.11/2016: befriedigend. Laut und kein guter Schutz vor Wasserschäden.11/2017: Keine Gorenje im Test.11/2018: gut. Zwar Platz 11 von 15, aber das erste gute Gorenje-Modell, W 7544 T/I!Bei Stiftung Warentest werden immer drei Maschinen pro Modell incognito eingekauft und dann so malträtiert, dass 10 Jahre Nutzung simuliert werden. Regelmäßig "gut" schneiden ab: Miele, AEG, Siemens/Bosch und Bauknecht. Einzelne Ausreißer mal außen vor gelassen. Oft mal durchfallen tun Gorenje, LG, Candy und teilweise auch Beko.Du hattest also zufällig den ersten StiWa-Waschmaschinentest gelesen, wo die Gorenje gut wegkam.Man darf sich auch nicht durch das Label (A+++ etc.) in die Irre führen lassen, völlig richtig. Was an Effizienz auf dem Label steht, wird immer mit dem Öko-Programm gemessen. Jeder Hersteller macht das heute so, um mit der besten Effizienz werben zu können.Vier Kriterien bestimmen, wie sauber Wäsche aus der Maschine kommt: Das Waschmittel, die Mechanik in der Waschtrommel, die Zeit sowie die Temperatur in der Waschlauge. Alle vier Faktoren sind voneinander abhängig. Sinkt ein Parameter, muss mindestens ein anderer steigen, um die gleiche Wirkung zu erzielen (Sinnerscher Kreis). Die Hersteller wissen das natürlich, und weil das Aufheizen von Wasser viel mehr Energie verbraucht als das Drehen der Trommel, senken sie im Labelprogramm die Temperatur der Lauge und lassen die Maschine dafür länger waschen. Allerdings gilt wie gesagt die Label-Effizienz auch wirklich nur für das Labelprogramm (= Öko-Programm).In der Praxis lässt man aber die Eco-Modi die meiste Zeit außen vor. Dann wird beim Waschen natürlich nicht mehr A+++ und höher erreicht, aber man will ja, dass Unterwäsche, Bettwäsche und Handtücher bei echten 60° gewaschen werden, außerdem will man nicht immer vier Stunden und mehr warten beim Eco-Modus. Nur für leichter verschmutzte Sachen oder für 40° kann man mal das Öko-Programm nehmen. Weiterer Grund, warum man nicht ständig im Öko-Modus waschen sollte, sind mögliche Ablagerungen in den Ablaufschläuchen und Rohren. Auf Wassersparen kommt es schon lange nicht mehr an in Deutschland, nur das Energiesparen wäre ein Anreiz, wegen unserer dank dem Atomausstieg horrenden Strompreise. https://www.welt.de/wirtschaft/article152318777/Die-verkannte-Gefahr-der-supersparsamen-Waschmaschine.htmlBei anderen Geräten wie Kühlschränken, Fernsehern etc. geht die Augenwischerei mit dem Energiesparlabel weiter. Es wird z.B. von einem leeren Kühlschrank mit einer das ganze Jahr über geschlossenen Tür ausgegangen. Wie wird es wohl mit einem Kühlschrank sein, den man auch mal befüllt und mehrmals am Tag öffnet? Bei Fernsehern wird immer mit Werkseinstellungen getestet. Sobald man auch nur irgendwas an den Werkseinstellungen ändert, passt der angegebene Verbrauch vorne und hinten nicht mehr, und zwar zum Negativen. Die Testbedingungen für das Label sind unrealistisch und lassen den Herstellern sehr viel Spielraum zum Tricksen.


Jungs, sorry das war mal früher seit dem die neue Garde am Steuer ist heißt es auch nur noch Gewinnmaximierung... seit Tschechien geht es Qualitativ nach unten und nicht mehr Lange dann geht es den Leuten in Gütersloh so wie den Menschen in Bochum

PS: Schöne Grüße aus Gütersloh

PPS: Und ja mit dem Gussteilen und der Trommel sind sie so ziemlich (noch / hoch oben) alleine... aber verabschiedet euch mal davon das eine Miele... eine neue Miele 20 oder 30 Jahre hält und bestenfalls die Spirale von Kalk zerfressen aufgibt ))) die in Gütersloh haben jetzt auch gemerkt das so weniger Geld verdient
Farbkreis24.07.2019 10:42

Unsinnhttps://www.test.de/Defekte-Haushaltsgeraete-Wann-sich-eine-Reparatur-lohnt-5157064-0/Ein Desaster für die UmweltÖkologisch ist die Wegwerf­strategie ein Desaster. Wer bei jedem Schaden eine neue Wasch­maschine kauft, belastet die Umwelt sehr viel stärker als derjenige, der das Gerät reparieren lässt. Das liegt daran, dass die Herstellung ökologisch sehr viel stärker ins Kontor schlägt als die Instandset­zung. Die Umwelt profitiert enorm davon, Wasch­maschinen lange am Leben zu halten.


Lass ihn das kannst Du solchen Leuten nicht erklären... die sind auch der Meinung das neue E-Autos mit Atomstrom aus Frankreich umweltfreundlicher sind als ihr alter Golf

PS: Nur zum nachdenken... der Wirkungsgrad von Motoren/Heizspiralen war schon immer recht hoch was Du an Joule vor 50 Jahren gebraucht hast das brauchst Du jetzt auch
hk5224.07.2019 07:32

Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine …Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine Umweltkatastrophe im Gegensatz zu günstigereren Maschinen heute.


Verstehe, als hätte die Art zu waschen in den letzten 10 Jahre einen riesigen Sprung gemacht. Wir reden hier von einigen wenigen Litern Wasser, die nach einer Klospühlung dahin sind. Und ob die A+++++ auch genau so gut waschen sei dahingestellt. Seit der Aquastopfunktion und den Inverter-Motoren gab es doch keinen echten Fortschritt.
hk5224.07.2019 07:32

Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine …Energieverbrauch? Eine super Miele von 2009 ist heute bestimmt eine Umweltkatastrophe im Gegensatz zu günstigereren Maschinen heute.



Nein. Wie ich oben schon in dem längeren Post erklärte: Die Effizienz auf dem Label, da werden die Pluszeichen zwar immer mehr, aber das alles wird hauptsächlich durch die noch weiter optimierten Öko-Waschprogramme erreicht, die mit den heutigen Waschmitteln auch passable Waschergebnisse erreichen. Denn nur die Öko-Programme zählen für das Label. 60° und 40°, darum hat man auch immer mindestens diese beiden Öko-Programme mit drin. Aber im Alltag wird niemand ausschließlich die Öko-Programme nutzen, vor allem da die dort ausgelobte Temperatur in der Waschlauge nicht erreicht wird, sondern gemäß dem Sinnerschen Kreis lediglich viel länger gewaschen wird für ein vergleichbares Ergebnis. Bakterien, Viren und Pilze freut's, die überleben bei realen um die 40°C (im 60°-Öko-Programm) nämlich, gegenüber dem echten 60°-Programm.

Man lese auch hier: daserste.de/inf…tml

Sobald man ein normales Programm nutzt, ist es schlagartig vorbei mit der angegeben Effizienz. Und da hat sich, wie ein Vorredner schon sagte, nur wenig verbessert mit der Zeit. Es ist da ganz ähnlich wie bei Mikrowellen: Schon seit Jahrzehnten die selbe Bauweise und vergleichbare Effizienz. Heute lediglich mit Inverter und etwas modernerer Bedienung. Wobei ich die beiden Drehregler für Leistung und Zeit an meiner alten Mikrowelle vermisse. Jetzt sind etliche Tastendrücke und -piepser nötig, bis sie das macht, was sie soll.


PdoubleMC24.07.2019 11:29

Und ob die A+++++ auch genau so gut waschen sei dahingestellt.



Gemäß dem Sinnerschen Kreis schon. Was lange wäscht, wird sauber (wenn alles gut abgestimmt wurde). Nur wie gesagt, es gibt eine gewisse Mindesttemperatur, um Bakterien und Pilzen den Garaus zu machen, die leider in den Öko-Programmen nicht erreicht wird. Ich wasche zu 80% nicht in den Öko-Modi, oft schon rein aus Zeitgründen.
PdoubleMC24.07.2019 11:29

Verstehe, als hätte die Art zu waschen in den letzten 10 Jahre einen …Verstehe, als hätte die Art zu waschen in den letzten 10 Jahre einen riesigen Sprung gemacht. Wir reden hier von einigen wenigen Litern Wasser, die nach einer Klospühlung dahin sind. Und ob die A+++++ auch genau so gut waschen sei dahingestellt. Seit der Aquastopfunktion und den Inverter-Motoren gab es doch keinen echten Fortschritt.


Meine 10 Jahre alte AEG Waschmaschine (Derzeit Energieeffizienzklasse A) verbraucht ca. 30% mehr Strom als heutige Klasse A+++

Bei einer WaMa bzw Geschirrspüler ist es noch vertretbar, bei einem Kühlschrank würde ich heute unbedingt zu A+++ greifen, da der 24/7 läuft.
tommy.mann24.07.2019 13:18

Meine 10 Jahre alte AEG Waschmaschine (Derzeit Energieeffizienzklasse A) …Meine 10 Jahre alte AEG Waschmaschine (Derzeit Energieeffizienzklasse A) verbraucht ca. 30% mehr Strom als heutige Klasse A+++Bei einer WaMa bzw Geschirrspüler ist es noch vertretbar, bei einem Kühlschrank würde ich heute unbedingt zu A+++ greifen, da der 24/7 läuft.


Gemessen? Oder laut Hersteller angaben?
Xan024.07.2019 13:31

Gemessen? Oder laut Hersteller angaben?


Laut Herstellerangaben
tommy.mann24.07.2019 14:24

Laut Herstellerangaben


Sorry auch wenn ich jetzt in die Aluhutfraktion gesteckt werde klingt das für mich so n bisschen nach den Spritangaben bei KFZ-Hersteller... man nimmt einfach das minimum und zieht etwas ab

€dit: Das ist auch fast der einzige Hebel den die Hersteller besitzen angeblich Sparsamer... aber nur mal am Rande... viel lange müsstest Du waschen um die 30% Stromkosten raus zu kriegen? Gemäß deine Maschine funktioniert noch einwandfrei?
Bearbeitet von: "Xan0" 24. Jul
Xan024.07.2019 14:28

Sorry auch wenn ich jetzt in die Aluhutfraktion gesteckt werde klingt das …Sorry auch wenn ich jetzt in die Aluhutfraktion gesteckt werde klingt das für mich so n bisschen nach den Spritangaben bei KFZ-Hersteller... man nimmt einfach das minimum und zieht etwas ab €dit: Das ist auch fast der einzige Hebel den die Hersteller besitzen angeblich Sparsamer... aber nur mal am Rande... viel lange müsstest Du waschen um die 30% Stromkosten raus zu kriegen? Gemäß deine Maschine funktioniert noch einwandfrei?


Bei den tatsächlichen Verbraucjsdaten kann man doch von einer identischen Differenz in % ausgehen.
Einfach Media Markt Club Mitglied werden, dann ist die Lieferung gratis ;-)
tommy.mann24.07.2019 14:37

Bei den tatsächlichen Verbraucjsdaten kann man doch von einer identischen …Bei den tatsächlichen Verbraucjsdaten kann man doch von einer identischen Differenz in % ausgehen.



Nicht unbeingt, früher waren angaben realistischer.
Farbkreis24.07.2019 22:06

Nicht unbeingt, früher waren angaben realistischer.


Das mag sein aber da man nicht über das neue Gerät verfügt, kann man nicht die realistischen Werte vergleichen.
tommy.mann24.07.2019 22:13

Das mag sein aber da man nicht über das neue Gerät verfügt, kann man nicht …Das mag sein aber da man nicht über das neue Gerät verfügt, kann man nicht die realistischen Werte vergleichen.


Du meinst das alte...

Zurück zum Thema... Freu Dich über Deine 30% Energieersparnis, Du hast ein guten Kauf gemacht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text