Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
[Mindfactory] Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY (Box: 539,90 EUR)
407° Abgelaufen

[Mindfactory] Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY (Box: 539,90 EUR)

499€522,96€-5%Mindfactory Angebote
55
eingestellt am 24. Dez 2018
Bei Mindfactory aktuell das i9-Flaggschiff zum Bestpreis

Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY
Hier: 499,0 inkl. Versand
Vergleichspreis: 522,96 bei CSV

Als Boxed ebenfalls erhältlich für 539,90 (Vergleichspreis: 547,95 EUR)

Ich weiß es nicht sicher, glaube aber dass der Versand bei Mindfactory nur nachts entfällt. Somit ggf. höherer Preis ab morgen früh

Prozessorfamilie: Intel Core i9-9xxx, Prozessor-Taktfrequenz: 3,6 GHz, Prozessorsockel: LGA 1151 (Buchse H4). Speicherkanäle, vom Prozessor unterstützt: Dual, Maximaler interner Speicher, vom Prozessor unterstützt: 64 GB, Speichertypen, vom Prozessor unteProzessor Prozessor : i9-9900K Prozessor Lithografie : 14 nm Prozessorfamilie : Intel Core i9-9xxx Box : Ja Prozessorsockel : LGA 1151 (Buchse H4) Stepping : P0 Anzahl Prozessorkerne : 8 Prozessor-Code : SREL

1305499-cJvR9.jpg
Zusätzliche Info
Bevor man viel Geld in ein überholtes Intel System steckt sollte eher auf die CES 2019 warten und dann bei AMD zuschlagen oder warten bis Intel die Preise runterschraubt was sie wohl machen müssen/werden weil nicht konkurrenzfähig.

- wccftech.com/amd…es/




Viele Grüße,
stolpi

Gruppen

Beste Kommentare
Gähn. Icecold. 5% und ein im Vergleich zum Mitberwerber 40% zu teures Produkt, wenn man korrekterweise die Plattformkosten mit einbezieht.
Bearbeitet von: "Michali" 24. Dez 2018
Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht
Michalivor 1 m

Gähn. Icecold.


Jop gab's schon deutlich günstiger. Unter 10% auf mydealz waren vor einigen Jahren sowieso Auto cold.
Andy_Bar24.12.2018 01:24

Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. …Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. jetzt noch Board und Ram. Größenwahn Deluxe.


in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben preis gibt, ärgerst du dich
55 Kommentare
Gähn. Icecold. 5% und ein im Vergleich zum Mitberwerber 40% zu teures Produkt, wenn man korrekterweise die Plattformkosten mit einbezieht.
Bearbeitet von: "Michali" 24. Dez 2018
Michalivor 1 m

Gähn. Icecold.


Jop gab's schon deutlich günstiger. Unter 10% auf mydealz waren vor einigen Jahren sowieso Auto cold.
Spitzenpreis
Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. jetzt noch Board und Ram. Größenwahn Deluxe.
Andy_Barvor 6 m

Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. …Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. jetzt noch Board und Ram. Größenwahn Deluxe.


Der PC langweilt sich doch nur
Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht
headhunter5575vor 7 m

Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht


In der Tat weckt "Tray" nicht gerade Vertrauen in Punto unbenutzt.

Allerdings darf dies dann nicht als "Neuware" gekennzeichnet sein.
Allenfalls, "getestet", "Generalüberholt", etc. PP
headhunter5575vor 7 m

Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht


jo lassen sich wahrscheinlich richtig mies takten
Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware zu verkaufen. Der ryzenvergleich hängt auch, 20% Mehrleistung kann durchaus 40% mehr kosten - war schon immer so, dass die letzten % in Sachen Leistung teurer sind. Dafür ist der Wiederverkaufswert nach 2 Jahren höher, ebenso vom MB.

5% Mehrleistung ist schlicht falsch... die cpu ist flotter, und wenn der ryzen ran kommt, dann nur weil man im GPU limit hängt oder wie pcgh den Motor drosselt damit die normwerte (powerlimit) eingehalten werden. Und selbst mit powerlimit ist die cpu außerhalb vom gpu limit deutlich flotter wie ryzen.
Bearbeitet von: "DealSchnappi" 24. Dez 2018
Richtig, tray keine Garantie von Intel. Allerdings 2 Jahre von Mindfactory. Seriöser Shop. Der aktuelle Intel läuft nun seit 5 Jahren.
Andy_Bar24.12.2018 01:24

Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. …Scheiß drauf! Eben gekauft. Also RTX 2080, DELL WQHD, INTEL I9 9900K.. jetzt noch Board und Ram. Größenwahn Deluxe.


in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben preis gibt, ärgerst du dich
Merlin321vor 2 m

in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben …in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben preis gibt, ärgerst du dich


Stimmt auch wieder
Merlin32124.12.2018 01:50

in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben …in nem halben jahr, wenns vergleichbare leistung von amd für den halben preis gibt, ärgerst du dich


Wenn die AMD CPU so exrem flott ist, wird sie amd sicher nicht verschleudern. Das 1/2 Jahr ist auch viel Zeit wo die flotte cpu einem ggf. gute Dienste leisten kann. (Nutzwert)
Bearbeitet von: "DealSchnappi" 24. Dez 2018
DealSchnappivor 8 h, 32 m

Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware …Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware zu verkaufen. Der ryzenvergleich hängt auch, 20% Mehrleistung kann durchaus 40% mehr kosten - war schon immer so, dass die letzten % in Sachen Leistung teurer sind. Dafür ist der Wiederverkaufswert nach 2 Jahren höher, ebenso vom MB.5% Mehrleistung ist schlicht falsch... die cpu ist flotter, und wenn der ryzen ran kommt, dann nur weil man im GPU limit hängt oder wie pcgh den Motor drosselt damit die normwerte (powerlimit) eingehalten werden. Und selbst mit powerlimit ist die cpu außerhalb vom gpu limit deutlich flotter wie ryzen.



Hmm alles richtig, bis auf den spekulativen Punkt mit der Wertstabilität, und das unter den Tisch fallen lassen das AMD auch noch Ryzen 3 und evtl. noch Ryzen 4 auf dem selben Board supporten wird. Da ist dann nix mehr mit Intel 5% oder 20% schneller. Und das Prozziupgrade, bezaht man locker vom eingespartem. ;-)
Bearbeitet von: "Michali" 24. Dez 2018
headhunter5575vor 37 m

Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht



Hab meinen 8700k damals auch tray auf Mindfactory gekauft. War mir vorher bewusst, dass es ne Wundertüte wird, aber wurde dann tatsächlich gleich beim ersten mal mit einer Wunder-CPU belohnt. (zumindest was OC/Temp angeht)
Trotzdem würde ich bei gerade mal 20€ Aufpreis niemandem den tray empfehlen. Und aktuell fällt der 9900k ohnehin tagtäglich, der knackt die 500€ boxed auch in ein paar Tagen.
Bearbeitet von: "Nardo25" 24. Dez 2018
Avatar
GelöschterUser772789
Von Mindfactory sollte man keine CPU kaufen.

Ich bekam einen Phenom mit Gebrauchsspuren, der Sau viel Strom verbrauchte, und 2 Kerne sich nicht freischalten liessen!
DealSchnappivor 36 m

Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware …Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware zu verkaufen. Der ryzenvergleich hängt auch, 20% Mehrleistung kann durchaus 40% mehr kosten - war schon immer so, dass die letzten % in Sachen Leistung teurer sind. Dafür ist der Wiederverkaufswert nach 2 Jahren höher, ebenso vom MB.5% Mehrleistung ist schlicht falsch... die cpu ist flotter, und wenn der ryzen ran kommt, dann nur weil man im GPU limit hängt oder wie pcgh den Motor drosselt damit die normwerte (powerlimit) eingehalten werden. Und selbst mit powerlimit ist die cpu außerhalb vom gpu limit deutlich flotter wie ryzen.


Leider haben sie es doch nötig. Neulich einen Kühler für über 100€ gekauft, welcher gebraucht geliefert wurde. Nicht nur geöffnet, sondern anscheinend bereits (falsch) montiert. Man hat mir lediglich eine Retoure angeboten, Kundenservice ziemlich unfreundlich.
Also ich hatte von Mindfactory auch schon ein Mainboard was dem Anschein nach gebraucht war obwohl ich es ganz "normal" bestellt hatte. Es waren noch Reste von Wärmeleitpaste auf dem Board und bei dem Zubehör war auch irgendwas nicht richtig zusammengepackt. Am Ende hat alles funktioniert und habe es deshalb nicht zurück geschickt aber ärgerlich ist sowas schon.

In den AGBs von MF steht auch irgendwas darüber drin.
Bearbeitet von: "Andii83" 24. Dez 2018
Ein 2700X für deutlich unter 300 € wäre ein super Deal gewesen.
Dann schau ich mir den Proz lieber ganz genau an. An sich ist es die Wunsch CPU neben noch nicht veröffentlichten Ryzen 3000er.
DealSchnappivor 6 h, 19 m

Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware …Ich glaube nicht das mindfactory es nötig hat gebrauchte unmarkiert Ware zu verkaufen. Der ryzenvergleich hängt auch, 20% Mehrleistung kann durchaus 40% mehr kosten - war schon immer so, dass die letzten % in Sachen Leistung teurer sind. Dafür ist der Wiederverkaufswert nach 2 Jahren höher, ebenso vom MB.5% Mehrleistung ist schlicht falsch... die cpu ist flotter, und wenn der ryzen ran kommt, dann nur weil man im GPU limit hängt oder wie pcgh den Motor drosselt damit die normwerte (powerlimit) eingehalten werden. Und selbst mit powerlimit ist die cpu außerhalb vom gpu limit deutlich flotter wie ryzen.


Sorry für das fullquote, lässt sich mobil irgendwie nicht bearbeiten.
Doch, im Mindstar kommt man praktisch ausschließlich Versandrückläufer und oftmals in einem Zustand, der nur noch als B-Wäre durchgehen kann. Verbogene Sockelpins sind da durchaus auch mal dabei. Ich hatte auch schon einen komplett defekten Sensor.
Avatar
GelöschterUser884030
GelöschterUser77278924.12.2018 02:15

Von Mindfactory sollte man keine CPU kaufen. Ich bekam einen Phenom mit …Von Mindfactory sollte man keine CPU kaufen. Ich bekam einen Phenom mit Gebrauchsspuren, der Sau viel Strom verbrauchte, und 2 Kerne sich nicht freischalten liessen!


Was ein Schwachsinn.

Gut das man im Internet fast alles Posten kann ohne belangt zu werden

IdD.
Frohe Ostern.
Nice aber trotzdem den 9 Januar mal abwarten zwecks den neuen AMD Ryzen 3700X wann die zum verkauf erscheinen !!!
Bearbeitet von: "Love52" 24. Dez 2018
Hab mir vor 2 Wochen bei Mindfactory die WOF für 568€ gekauft. Da waren allerdings auch Fingerabdrücke auf dem blauem Plastik cube und eines der Siegel war definitiv weg..

also da bekommt man sowieso was gerade in die Hände von dem Lageristen fällt, hab ich so das Gefühl.
Allerdings den nun deshalb ausbauen, zurückschicken und darauf hoffen dass dann endlich ein neuer kommt ist mir zu viel Stress...
Wenn man einen unbenutzten haben möchte, sollte man einfach woanders kaufen. Aber auf gar keinen Fall TRAY ^^
--
Hätte ich bis heute mit dem PC gewartet, hätte ich weit über 100€ gespart- echt kacke.
Zum 1000ten Mal. Das muss Neuware sein und ist bei Mindfactory garantiert keine Gebrauchtware bzw. Rückläufer, denn damit machen die sich strafbar. Und OC Perlen findet man genauso unter TRAY CPUs. Der einzige Nachteil ist die Garantie, sonst nichts.
wie gesagt, sogar auf der WOF Version war das Siegel von der blauen Plastikbox bereits ab und Fingerabdrücke waren nicht zu übersehen.

Strafbar wird es wohl erst, wenn man es denen nachweisen kann und es zur Anzeige käme.
Wo kein Kläger, da kein Richter.

Ich habe keinen Grund mir sowas auszudenken, noch werde ich etwas daran ändern.
Es war halt einfach enttäuschend.
Ribery8624.12.2018 10:39

Zum 1000ten Mal. Das muss Neuware sein und ist bei Mindfactory garantiert …Zum 1000ten Mal. Das muss Neuware sein und ist bei Mindfactory garantiert keine Gebrauchtware bzw. Rückläufer, denn damit machen die sich strafbar. Und OC Perlen findet man genauso unter TRAY CPUs. Der einzige Nachteil ist die Garantie, sonst nichts.


Und glaubst du ernsthaft jemand macht sich die Mühe das vor dem Gericht auszutragen? Mein Bruder hatte auch mal nen 8600K Tray bestellt bei Jacob Elektronik. Da hat man auch klitzekleine Spuren von WLP gesehen. Am ende hat er sie behalten da es eh nur ne Übergangs-CPU war.
Bearbeitet von: "headhunter5575" 24. Dez 2018
Boah...ist der teuer !
headhunter5575vor 26 m

Und glaubst du ernsthaft jemand macht sich die Mühe das vor dem Gericht …Und glaubst du ernsthaft jemand macht sich die Mühe das vor dem Gericht auszutragen? Mein Bruder hatte auch mal nen 8600K Tray bestellt bei Jacob Elektronik. Da hat man auch klitzekleine Spuren von WLP gesehen. Am ende hat er sie behalten da es eh nur ne Übergangs-CPU war.


Dann schreibt man halt den Support an oder schickt das Teil zurück...
DealSchnappi24.12.2018 01:55

Wenn die AMD CPU so exrem flott ist, wird sie amd sicher nicht …Wenn die AMD CPU so exrem flott ist, wird sie amd sicher nicht verschleudern. Das 1/2 Jahr ist auch viel Zeit wo die flotte cpu einem ggf. gute Dienste leisten kann. (Nutzwert)



Amd hat nen schlechten Ruf, der sich hartnäckig hält. Daher müssen die immer das bessere Preis-Leistungsverhältnis haben, sonst verkauft sich deren ware nicht.

Rein technisch betrachtet ist die ryzen 3000er serie besser als intels 9000er serie, das weiß man schon. Und es ist davon auszugehen, dass die 8 Kerner wieder um die 300€ (vllt sogar weniger) kosten.

Amd wird sicher nicht die preise anziehen und sich selber den Zugang zu mehr markt verwehren.

Früher war das mal normal, tatsächlich mehr leistung nach einem jahr fürs gleiche geld
headhunter557524.12.2018 01:32

Rückläufer von OCern ohne Garantie für 500€. Hot...Nicht



Das war mal. Beim 9900k packt jede CPU 5 Ghz, aber nicht die 5,1Ghz. Ob dann 1.2 oder 1.3v anliegen spielt keine Rolle mehr.

Merlin32124.12.2018 12:37

Amd hat nen schlechten Ruf, der sich hartnäckig hält. Daher müssen die im …Amd hat nen schlechten Ruf, der sich hartnäckig hält. Daher müssen die immer das bessere Preis-Leistungsverhältnis haben, sonst verkauft sich deren ware nicht.Rein technisch betrachtet ist die ryzen 3000er serie besser als intels 9000er serie, das weiß man schon. Und es ist davon auszugehen, dass die 8 Kerner wieder um die 300€ (vllt sogar weniger) kosten. Amd wird sicher nicht die preise anziehen und sich selber den Zugang zu mehr markt verwehren. Früher war das mal normal, tatsächlich mehr leistung nach einem jahr fürs gleiche geld



Was man sicher weiss ist, dass die 3000er Serie von AMD besser sein muss als die 2000er Serie. Mit dem neuen Design können sie wohl ihre aggressive Preispolitik fortsetzen. Ein DIE für alle Modelle senkt die Kosten pro Kern. Aber die Latenz ist die Achillesferse und damit wird Ryzen 3000 in Games immer noch keine führende Rolle einnehmen.
Der 9900k ist energieeffzienter als der 2700x und dann natürlich bei gleicher TDP schneller. Der Vorsprung von AMD auf Intel beträgt aktuell um die 25%. Nach den aktuellen Prognosen wird AMD Intel nicht überholen und Intel arbeitet schon an neuer Technik.


Das Problem für echte Sparfüchse wird sein, dass der aktuelle bzw. kommende Krieg um den besten Prozessor nicht einfach günstige Preise ermöglicht (Intel kann derzeit nicht liefern) und AMD hält die Preise hoch. Das Problem ist vielmehr der Trend zu wesentlich mehr CPU Leistung, der in den nächsten Jahren Früchte tragen wird. Man kommt also bald nicht mehr um ein dickes Upgrade herum. Programmierer sind meistens die größten Ressourcenverschwender.
Bearbeitet von: "powermueller" 24. Dez 2018
powermueller24.12.2018 13:39

Das war mal. Beim 9900k packt jede CPU 5 Ghz, aber nicht die 5,1Ghz. Ob …Das war mal. Beim 9900k packt jede CPU 5 Ghz, aber nicht die 5,1Ghz. Ob dann 1.2 oder 1.3v anliegen spielt keine Rolle mehr.Was man sicher weiss ist, dass die 3000er Serie von AMD besser sein muss als die 2000er Serie. Mit dem neuen Design können sie wohl ihre aggressive Preispolitik fortsetzen. Ein DIE für alle Modelle senkt die Kosten pro Kern. Aber die Latenz ist die Achillesferse und damit wird Ryzen 3000 in Games immer noch keine führende Rolle einnehmen.Der 9900k ist energieeffzienter als der 2700x und dann natürlich bei gleicher TDP schneller. Der Vorsprung von AMD auf Intel beträgt aktuell um die 25%. Nach den aktuellen Prognosen wird AMD Intel nicht überholen und Intel arbeitet schon an neuer Technik.Das Problem für echte Sparfüchse wird sein, dass der aktuelle bzw. kommende Krieg um den besten Prozessor nicht einfach günstige Preise ermöglicht (Intel kann derzeit nicht liefern) und AMD hält die Preise hoch. Das Problem ist vielmehr der Trend zu wesentlich mehr CPU Leistung, der in den nächsten Jahren Früchte tragen wird. Man kommt also bald nicht mehr um ein dickes Upgrade herum. Programmierer sind meistens die größten Ressourcenverschwender.



Selten so eine Stuss gelesen.

"Was man sicher weiss ist, dass die 3000er Serie von AMD besser sein muss als die 2000er Serie..."

Danke für das allgemeinplatz Gelabre. Bei Intel weiß amn das der 9900 besser als der 8700er sein muss..

"Mit dem neuen Design können sie wohl ihre aggressive Preispolitik fortsetzen. Ein DIE für alle Modelle senkt die Kosten pro Kern. ..."

und:

"und AMD hält die Preise hoch...."

Könntest du dich bitte entscheiden? Fährt Amd nun eine agressive Preispolitik, oder, hält die Preise hoch?
Beides zeitgleich geht nämlich nicht.

"Der 9900k ist energieeffzienter als der 2700x.."

Nope, das war ein von Intel bezahlter Test, mit auf Intels Prozzesor zugeschnitten Testmethoden. Der 2700x ist im allg. effizienter.

"Aber die Latenz ist die Achillesferse und damit wird Ryzen 3000 in Games immer noch keine führende Rolle einnehmen..."

Stimmt, Latenz ist schlechter, aber, die Frames in Games stimmen doch, oder nicht? Und Frames / € ist Amd deutlich führend.

"Das Problem für echte Sparfüchse wird sein, dass der aktuelle bzw. kommende Krieg um den besten Prozessor nicht einfach günstige Preise ermöglicht .."

Doch, garde das geht, unabhängig von Intels Situation, da AMD den innovativen "Die" ansatz hat, und völlig auf Marktanteil geht, und nicht auf Gewinnmaximierung.


"und Intel arbeitet schon an neuer Technik..."

Schon ist gut, toller Scherz. Intel ist gezwungener massen aus dem Tiefschlaf nach langem Gelage erwacht. Die haben nicht nur bei der Prozzesorentwicklung gepennt und nur Aufguss um Aufguss seviert, die haben auch ihren legendären Fertigungsvorsprung verspielt. Und müssen sich nun von Zwergen wie AMD und TSMC vorführen lassen.
Gönne ich dem Laden aber so richtig.
Bearbeitet von: "Michali" 25. Dez 2018
powermueller24.12.2018 13:39

Das war mal. Beim 9900k packt jede CPU 5 Ghz, aber nicht die 5,1Ghz. Ob …Das war mal. Beim 9900k packt jede CPU 5 Ghz, aber nicht die 5,1Ghz. Ob dann 1.2 oder 1.3v anliegen spielt keine Rolle mehr.Was man sicher weiss ist, dass die 3000er Serie von AMD besser sein muss als die 2000er Serie. Mit dem neuen Design können sie wohl ihre aggressive Preispolitik fortsetzen. Ein DIE für alle Modelle senkt die Kosten pro Kern. Aber die Latenz ist die Achillesferse und damit wird Ryzen 3000 in Games immer noch keine führende Rolle einnehmen.Der 9900k ist energieeffzienter als der 2700x und dann natürlich bei gleicher TDP schneller. Der Vorsprung von AMD auf Intel beträgt aktuell um die 25%. Nach den aktuellen Prognosen wird AMD Intel nicht überholen und Intel arbeitet schon an neuer Technik.Das Problem für echte Sparfüchse wird sein, dass der aktuelle bzw. kommende Krieg um den besten Prozessor nicht einfach günstige Preise ermöglicht (Intel kann derzeit nicht liefern) und AMD hält die Preise hoch. Das Problem ist vielmehr der Trend zu wesentlich mehr CPU Leistung, der in den nächsten Jahren Früchte tragen wird. Man kommt also bald nicht mehr um ein dickes Upgrade herum. Programmierer sind meistens die größten Ressourcenverschwender.


Das stimmt so doch gar nicht.

Intels i9 9900K ist durchschnittlich und nur in spielen 15% schneller (bei fullHD) als ein ryzen 2700X, bei (dann) höherem stromverbrauch.

Das DIE design ist nicht direkt günstiger, wenn man alle 8 auf einem züchtet. Da spielen viele Faktoren rein. Ein 8-kern DIE hat eine höhere ausfallrate als zwei 4-kern DIEs, denn liegt ein defekt irgendwo auf dem wafer vor, trifft der ein 8-kern DIE oder ein 4-Kern die. im letzteren fall haste dann aber noch einen zweiten 4-kerner übrig, den du mit nem anderen wieder zu 8 zusammenkleben kannst...

ist überhaupt nicht so einfach gesagt.

Und man weiß auch jetzt schon, dass die ryzen 3000er mit sicherheit schneller sein werden, als intels 9000er. Warum? Weil AMDs 3000er circa bis 4,7-4,8GHz hochgehen werden, bei höherer IPC als die 9000er (man bedenke, IPC von ZEN+ liegt auf höhe von KabyLake, ZEN 2 liegt deutlich über ZEN+, circa 8%). Und dabei verbrauchen die auch weniger strom als Intels i9 9900K. Des weiteren ist AMDs SMT besser als Intels Hyperthreading, was in workloads sowieso dazu führt, dass AMD die nase bei gleichem Takt vorne hat.
Bearbeitet von: "Merlin321" 24. Dez 2018
Michali24.12.2018 14:02

Selten so eine Stuss gelesen."Was man sicher weiss ist, dass die 3000er …Selten so eine Stuss gelesen."Was man sicher weiss ist, dass die 3000er Serie von AMD besser sein muss als die 2000er Serie..."Danke für das allgemeinplatz Gelabre. Bei Intel weiß amn das der 9900 besser als der 8700er sein muss.. "Mit dem neuen Design können sie wohl ihre aggressive Preispolitik fortsetzen. Ein DIE für alle Modelle senkt die Kosten pro Kern. ..."und:"und AMD hält die Preise hoch...."Könntest du dich bitte entscheiden? Fährt Amd nun eine agressive Preispolitik, oder, hält die Preise hoch?Beides zeitgleich geht nähmlich nicht. "Der 9900k ist energieeffzienter als der 2700x.."Nope, das war ein von Intel bezahlter Test, mit auf Intels Prozzesor zugeschnitten Testmethoden. Der 2700x ist im allg. effizienter. "Aber die Latenz ist die Achillesferse und damit wird Ryzen 3000 in Games immer noch keine führende Rolle einnehmen..."Stimmt, Latenz ist schlechter, aber, die Frames in Games stimmen doch, oder nicht? Und Frames / € ist Amd deutlich führend. "Das Problem für echte Sparfüchse wird sein, dass der aktuelle bzw. kommende Krieg um den besten Prozessor nicht einfach günstige Preise ermöglicht .."Doch, garde das geht, unabhängig von Intels Situation, da AMD den innovativen "Die" ansatz hat, und völlig auf Marktanteil geht, und nicht auf Gewinnmaximierung. "und Intel arbeitet schon an neuer Technik..."Schon ist gut, toller Scherz. Intel ist gezwungener massen aus dem Tiefschlaf nach langem Gelage erwacht. Die haben nicht nur bei der Prozzesorentwicklung gepennt und nur Aufguss um Aufguss seviert, die haben auch ihren legendären Fertigungsvorsprung verspielt. Und müssen sich nun von Zwergen wie AMD und TSMC vorführen lassen.Gönne ich dem Laden aber so richtig.



Mir macht es aber wirklich Spass auf der Energieeffizienz von Intel herumzureiten. Aber schau dir die bezahlten Tests an, wo Intel auf 95 Watt TDP einen 2700x mit 105 Watt TDP deutlich schlägt und zwar überall. Der 9900k basiert auf der Technik des 8700k und hat dieselbe IPC und andere Eckdaten. Während Zen 1 und Zen 1+ nur die Fertigung trennt (12nm statt 14nm), wird Zen 2 zusätzlich zur Pseudo 7nm Fertigung etliche Optimierungen mitbringen. Es entsteht der Eindruck, dass Intel von AMD über die Fertigung abgehängt wird. Gerade Intel packt die 10nm nicht und AMD kommt mit 7nm daher. Es sind keine echten 7nm, die mit Intels Technik machbar wären. Intel verfolgt das alte Schema. Und daher ist der 9900k noch immer in 14mm, wenn auch 14+++. Die letzten 5 Jahre forscht Intel an 10nm und kommt nicht vorran. Ich bezweifel, dass der Rest der Welt es besser hinbekommt.

Mit Ryzen wurde ein Preiskampf prophezeit. Der Preiskampf tritt nicht ein. 300 Euro für einen 2700x ist nur ein paar Euro unterhalb des Listenpreis des 8700k und den konnte man vor einiger Zeit für unter 300 Euro kaufen. 200 Euro wären ein Kampfpreis. Nur kann Intel aktuell nicht liefern. Daher wird überall AMD empfohlen, aber nicht wegen der Leistung direkt, sondern wegen dem Preis. Mit AMD kannst du alles Starten. Dafür ist AMDs Ryzen letztlich ein Haswell mit mehr Kernen und DDR4. Wären wir alle Millionäre, dann würden wir nur Intel kaufen.


Merlin32124.12.2018 14:11

Das stimmt so doch gar nicht.Intels i9 9900K ist durchschnittlich und nur …Das stimmt so doch gar nicht.Intels i9 9900K ist durchschnittlich und nur in spielen 15% schneller (bei fullHD) als ein ryzen 2700X, bei (dann) höherem stromverbrauch.Das DIE design ist nicht direkt günstiger, wenn man alle 8 auf einem züchtet. Da spielen viele Faktoren rein. Ein 8-kern DIE hat eine höhere ausfallrate als zwei 4-kern DIEs, denn liegt ein defekt irgendwo auf dem wafer vor, trifft der ein 8-kern DIE oder ein 4-Kern die. im letzteren fall haste dann aber noch einen zweiten 4-kerner übrig, den du mit nem anderen wieder zu 8 zusammenkleben kannst... ist überhaupt nicht so einfach gesagt.Und man weiß auch jetzt schon, dass die ryzen 3000er mit sicherheit schneller sein werden, als intels 9000er. Warum? Weil AMDs 3000er circa bis 4,7-4,8GHz hochgehen werden, bei höherer IPC als die 9000er (man bedenke, IPC von ZEN+ liegt auf höhe von KabyLake, ZEN 2 liegt deutlich über ZEN+, circa 8%). Und dabei verbrauchen die auch weniger strom als Intels i9 9900K. Des weiteren ist AMDs SMT besser als Intels Hyperthreading, was in workloads sowieso dazu führt, dass AMD die nase bei gleichem Takt vorne hat.



Man weiss aktuell nur, dass die Szene auf offizielle Ankündigungen wartet. Die meisten Leaks waren Fakes. Das neue Design von AMD ermöglicht günstige Multicore CPUs, aber lößt die Spieleschwäche überhaupt nicht.
Bearbeitet von: "powermueller" 24. Dez 2018
powermueller24.12.2018 14:22

Das neue Design von AMD ermöglicht günstige Multicore CPUs, aber lößt die S …Das neue Design von AMD ermöglicht günstige Multicore CPUs, aber lößt die Spieleschwäche überhaupt nicht.


Bei dem neuen Design sprichst du hier von den EPYC-Serverprozessoren. Bei AM4 weiß man noch gar nicht, welche CCX verbaut werden. Ich glaube deine Vorstellung des Designs der DIEs ist falsch. Es wäre außerdem nicht günstiger, wieder größere DIEs zu züchten. Und wenn, dann wären sowieso alle Latenzprobleme weg. Außerdem wurde das meiste bereits mit ZEN+ behoben, daher ja gleiche IPC mit Intel.

Es gab bereits offizielle ankündigungen, von seiten TSMC zum neuen 7nm-Prozess sowie von AMD, welche 25+% mehr leistung gegenüber ZEN versprechen.

ZEN 2 (Ryzen 3000) > i9 9900K
Merlin32124.12.2018 15:13

Bei dem neuen Design sprichst du hier von den EPYC-Serverprozessoren. Bei …Bei dem neuen Design sprichst du hier von den EPYC-Serverprozessoren. Bei AM4 weiß man noch gar nicht, welche CCX verbaut werden. Ich glaube deine Vorstellung des Designs der DIEs ist falsch. Es wäre außerdem nicht günstiger, wieder größere DIEs zu züchten. Und wenn, dann wären sowieso alle Latenzprobleme weg. Außerdem wurde das meiste bereits mit ZEN+ behoben, daher ja gleiche IPC mit Intel. Es gab bereits offizielle ankündigungen, von seiten TSMC zum neuen 7nm-Prozess sowie von AMD, welche 25+% mehr leistung gegenüber ZEN versprechen. ZEN 2 (Ryzen 3000) > i9 9900K



Ich habe die News verfolgt und nirgendwo gibt es gesicherte Informationen. Immer wieder heißt es, dass Zen2 bis zu xx% schneller sei als Zen1, und dann kommt heraus, dass sie Zen1 meinen und nicht Zen1+ und sie meinen dann irgendeinen wissenschaftlichen Taschenrechner als Benchmark.

Das Kostenersparnis durch die Trennung von die und i/o, Cache macht die Produktion von Mehrkern deutlich günstiger, aber lößt wie gesagt das Latenzproblem nicht. Das Design von Intel mit dem festen Kern produziert mit den kleineren Modellen quasi teuren Abfall. Zen und Zen+ unterscheiden sich nicht stark. Die Fehler von Zen wurden mit gefühlt 100 Bios Updates behoben und letztlich bleibt die Fertigung und damit der Taktvorteil von um die 200 Mhz gegenüber Zen+

Die Argumentation in den Foren ist, dass Intel grundsätzlich böse sei, man selber einen Ryzen hat und daraus eine Kette von Vorstellungen erzeugt, wo jede Meldung zu Ryzen positiv gewertet wird. Ich selber habe nur noch einen Ryzen und den Rest auf Intel umgestellt. Nicht wegen der Marke, sondern weil man hier auf Mydealz laufend Deals zwischen den Zeilen findet und dann bei den geringen Preisunterschieden Intel die bessere Wahl ist.

Solange es keine gesichteren Informationen aus zuverlässiger Quelle gibt, solange sehen ich keinen Grund mit auf den AMD Hypezug aufzuspringen. Und das dauert eben noch Monate. Solange ist Intel rein technisch die Nummer 1.
Wer kauft denn noch einen Prozi von dieser Drecksfirma, die über Jahre nichts anderes zu tun hatte, als seine Kunden zu vera*** und auszunehmen? Zeit, dass sich das rächt...
powermueller24.12.2018 15:36

Ich habe die News verfolgt und nirgendwo gibt es gesicherte Informationen. …Ich habe die News verfolgt und nirgendwo gibt es gesicherte Informationen. Immer wieder heißt es, dass Zen2 bis zu xx% schneller sei als Zen1, und dann kommt heraus, dass sie Zen1 meinen und nicht Zen1+ und sie meinen dann irgendeinen wissenschaftlichen Taschenrechner als Benchmark.Das Kostenersparnis durch die Trennung von die und i/o, Cache macht die Produktion von Mehrkern deutlich günstiger, aber lößt wie gesagt das Latenzproblem nicht. Das Design von Intel mit dem festen Kern produziert mit den kleineren Modellen quasi teuren Abfall. Zen und Zen+ unterscheiden sich nicht stark. Die Fehler von Zen wurden mit gefühlt 100 Bios Updates behoben und letztlich bleibt die Fertigung und damit der Taktvorteil von um die 200 Mhz gegenüber Zen+Die Argumentation in den Foren ist, dass Intel grundsätzlich böse sei, man selber einen Ryzen hat und daraus eine Kette von Vorstellungen erzeugt, wo jede Meldung zu Ryzen positiv gewertet wird. Ich selber habe nur noch einen Ryzen und den Rest auf Intel umgestellt. Nicht wegen der Marke, sondern weil man hier auf Mydealz laufend Deals zwischen den Zeilen findet und dann bei den geringen Preisunterschieden Intel die bessere Wahl ist. Solange es keine gesichteren Informationen aus zuverlässiger Quelle gibt, solange sehen ich keinen Grund mit auf den AMD Hypezug aufzuspringen. Und das dauert eben noch Monate. Solange ist Intel rein technisch die Nummer 1.


Ja genau da hast du was nicht verstanden! Es gibt tatsächlich ein Benchmark, in dem sich die Leistung aber gar verdoppelt, dank AVX-befehlserweiterung, aber das ist ein ganz anderer schuh. Also verdoppelt, in einem benchmark. Die 25+% sind eine von AMD selbst geleakte zahl, sie entspricht dann den im eigenen Labor getesteten weit gefächerten Tests.

Fehler von ZEN? ZEN hat keine Fehler. Latenzen verbessert man nicht mit BIOS-Updates. Vielleicht meinst du RAM-Kompabilität? Die ist bei Ryzen tatsächlich schlechter als bei Intel. Und da haben die Boardpartner auch mist gemacht (Asus, MSI, etc).

Zen und Zen+ unterscheiden sich sogar sehr stark. Und zwar in der Latenz des Caches (Zen+ deutlich besser als Zen) und der RAM-unterstützung. Abgesehen von den offensichtlichen 300MHz mehr natürlich.

Nochmal: Zen 2 hat kein I/O-DIE. Das verwechselst du mit den Serverprozessoren.

Zen+ ist 10-12% schneller als Zen 1. Zen 2 ist 25+% schneller als Zen 1 -> Zen 2 ist 12-15+% schneller als Zen+. Da AMD ebenso verbesserungen in Latenz und IPC angekündigt hat, ist der maximale boost-takt irgendwo um die 4,7-4,8GHz.

Die Argumentation INTEL und NVIDIA seien grundsätzlich böse rührt daher: AMD ist der kleinste der dreien und der einzige, der dafür sorgt, dass es noch Konkurrenz gibt. Somit ist AMD schon mal der "Good-Guy". Warum INTEL und NVIDIA jetzt die bösen sind: Weil sie in der vergangenheit mit sowas wie Partnerprogrammen und Zahlungen an Firmen wie HP, Dell, Lenovo, ASUS, etc versucht haben ein Monopol aufzubauen und AMD aus dem Markt zu drängen. Der schlechte Ruf von AMD war schon vor den FX-prozessoren da, ganz ohne Grund, da die Athlons besser als Intels reihen waren. Alles unschöne Marktstrategien von Intel, nicht das eigene Produkt bewerben sondern konkurrenz verunglimpfen. Es gibt ganze Gerichtsurteile gegen INTEL wegen Marktstellungsmissbrauch. Sowas hat AMD nie gemacht.
Michalivor 15 h, 28 m

Gähn. Icecold. 5% und ein im Vergleich zum Mitberwerber 40% zu teures …Gähn. Icecold. 5% und ein im Vergleich zum Mitberwerber 40% zu teures Produkt, wenn man korrekterweise die Plattformkosten mit einbezieht.


Platformkosten? Intels boards sind teurer als AMDs? Also mindestens 50% aufpreis
Bearbeitet von: "Merlin321" 24. Dez 2018
Merlin32124.12.2018 16:25

Ja genau da hast du was nicht verstanden! Es gibt tatsächlich ein …Ja genau da hast du was nicht verstanden! Es gibt tatsächlich ein Benchmark, in dem sich die Leistung aber gar verdoppelt, dank AVX-befehlserweiterung, aber das ist ein ganz anderer schuh. Also verdoppelt, in einem benchmark. Die 25+% sind eine von AMD selbst geleakte zahl, sie entspricht dann den im eigenen Labor getesteten weit gefächerten Tests.Fehler von ZEN? ZEN hat keine Fehler. Latenzen verbessert man nicht mit BIOS-Updates. Vielleicht meinst du RAM-Kompabilität? Die ist bei Ryzen tatsächlich schlechter als bei Intel. Und da haben die Boardpartner auch mist gemacht (Asus, MSI, etc).Zen und Zen+ unterscheiden sich sogar sehr stark. Und zwar in der Latenz des Caches (Zen+ deutlich besser als Zen) und der RAM-unterstützung. Abgesehen von den offensichtlichen 300MHz mehr natürlich.Nochmal: Zen 2 hat kein I/O-DIE. Das verwechselst du mit den Serverprozessoren. Zen+ ist 10-12% schneller als Zen 1. Zen 2 ist 25+% schneller als Zen 1 -> Zen 2 ist 12-15+% schneller als Zen+. Da AMD ebenso verbesserungen in Latenz und IPC angekündigt hat, ist der maximale boost-takt irgendwo um die 4,7-4,8GHz.Die Argumentation INTEL und NVIDIA seien grundsätzlich böse rührt daher: AMD ist der kleinste der dreien und der einzige, der dafür sorgt, dass es noch Konkurrenz gibt. Somit ist AMD schon mal der "Good-Guy". Warum INTEL und NVIDIA jetzt die bösen sind: Weil sie in der vergangenheit mit sowas wie Partnerprogrammen und Zahlungen an Firmen wie HP, Dell, Lenovo, ASUS, etc versucht haben ein Monopol aufzubauen und AMD aus dem Markt zu drängen. Der schlechte Ruf von AMD war schon vor den FX-prozessoren da, ganz ohne Grund, da die Athlons besser als Intels reihen waren. Alles unschöne Marktstrategien von Intel, nicht das eigene Produkt bewerben sondern konkurrenz verunglimpfen. Es gibt ganze Gerichtsurteile gegen INTEL wegen Marktstellungsmissbrauch. Sowas hat AMD nie gemacht.



Sowas kann AMD auch nicht machen. Die sind zu klein. Zen hat Fehler. Jeder Prozessor hat Fehler. Damit meine ich nicht so etwas wie Meltdown oder Spectre, sondern die 100 normalen, kleinen Fehler.
Die geleakten Infos sind zum Teil Fake und wir wissen doch alle, dass die Hersteller in der Vergangenheit hauseigene Benchmarks im besten Licht dastehen lassen. Wir brauchen Fakten aus dritten Quellen und solange weigere ich mich erst recht ein Loblied auf AMD zu singen.
Und AMD wird irgendwann auch diese weniger tollen Dinge machen, wenn sie Marktführer sind. Innerhalb unserer Marktwirtschaft herrscht das Recht des Stärkeren. Das Einzige, was ich machen kann, ist das zu kaufen, was ich hier auf Mydealz im Angebot finde und dann, wenn der Preis keine Rolle spielt, auf die wahre Leistung und die persönlichen Anforderungen zu schauen.

Ich habe zB. einen 8600k mit z370 Mainboard für 250 Euro mit Versand bekommen, also rund 100 Euro Rabatt gegenüber dem günstigsten Neupreis auf Geizhals. Der 8700k war etwas teurer, aber wurde durch einen 8086k günstig getauscht, weil die Gewinner aus dem Intel Gewinnspiel ihre guten CPUs günstig abgetreten haben (mit voller Garantie). Beim 2700x hätte ich die 290 Euro kaum unterbieten können und AMD Mainboards und Intel Mainboards nehmen sich preislich aus bestimmten Quellen überhaupt nichts. Highend Mainboards kosten zunächst 400 Euro und nach ein paar Monaten gibt es die ersten Restposten und Schnapper für 150 Euro, gerade weil sie niemand auch für einen günstigen Preis haben will. Die schlechten Kritiken kommen vor allem durch den Preis.

Das Interesse am 9900k ist auf Geizhals größer als das Interesse am 2700x. Wäre da nicht der Preis ...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text