402°
ABGELAUFEN
[Mindfactory] Patriot Viper 4 Series DIMM Kit 16GB (2x 8GB, DDR4-2400, CL15-15-15-35) für 44,90

[Mindfactory] Patriot Viper 4 Series DIMM Kit 16GB (2x 8GB, DDR4-2400, CL15-15-15-35) für 44,90

ElektronikMindfactory Angebote

[Mindfactory] Patriot Viper 4 Series DIMM Kit 16GB (2x 8GB, DDR4-2400, CL15-15-15-35) für 44,90

Preis:Preis:Preis:44,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Mindfactory hat noch weiter reduziert: ihr erhaltet das Patriot Viper 4 Series Kit (PV416G240C5K) mit 2x 8GB für 44,90€. Nehmt an besten einfach den Paypal-Express-Checkout.

Thx @ toddel und ronronron!


PVG [Geizhals]: 58,30€


Typ: DDR4 DIMM 288-Pin • Module: 2x 8GB • JEDEC: PC4-19200U • Spannung: 1.20V • Besonderheiten: Intel XMP 2.0 (Extreme Memory Profile) • Herstellergarantie: lebenslang (10 Jahre in AT/DE)

14 Kommentare

Preisverlauf:
s1_pricetrendFaceliftLarge.png

Bearbeitet von: "Xeswinoss" 16. September

Hab schon 16Gb bestellt... Überlege, ob ich gleich alle 4 Bänke vollknalle und nochmal 16 Gb nachbestelle...?

jensalgebra

Hab schon 16Gb bestellt... Überlege, ob ich gleich alle 4 Bänke vollknalle und nochmal 16 Gb nachbestelle...?


Naja, die RAM-Preise fallen ja derzeit wirklich. Ob auf Vorrat kaufen jetzt lohnt - ich weiß nicht. Bei Bedarf ja. Bis vor Kurzem waren ja 16GB nicht unter 50€ zu bekommen, und jetzt hatten wir vermehrt Angebote in der Hinsicht.

jensalgebra

Hab schon 16Gb bestellt... Überlege, ob ich gleich alle 4 Bänke vollknalle und nochmal 16 Gb nachbestelle...?



​Glaubst du denn, dass man speziell diesen RAM auch in ~ 1 Jahr noch nachkaufen kann? Und 32 GB ist offensichtlich noch "zu viel"? Ich dachte vielleicht an eine Ramdisk (Sinnvoll?)

jensalgebra

Hab schon 16Gb bestellt... Überlege, ob ich gleich alle 4 Bänke vollknalle und nochmal 16 Gb nachbestelle...?


Wieso brauchst du explizit diesen RAM? Die neuen Boards kommen mit Mischbestückung eigentlich allesamt gut klar - muss ja nicht mal mehr die gleiche Größe oder Latenz sein (Hybrid).

Ne Ramdisk ist schon geil - aber brauchst du wirklich diese Zugriffszeiten? Ne SSD hat ja schon ein schlechtes P/L-Verhältnis (gemessen an GB/€) - bei ner Ramdisk ist das ja nochmal schlechter. Hast du eine bestimmte Verwendung dafür? Ansonsten denke ich, dass jeder Normalnutzer mit den SSD-Zugriffszeiten gut bedient ist (da ist ja schon gar kein Unterschied mehr zwischen den einzelnen SSDs feststellbar).

Ich habe meine 32 Gbyte eingebaut und eine Ramdisk mit 20 Gbyte für den Temp Ordner angelegt. Bis auf ein Programm läuft es bestens. Nach jedem Neustart ist der Müll weg und das ist nicht wenig. Crap Cleaner und andere Verschlimmbesserer kann man sich zwar nicht ganz sparen, aber 1-2 mal im Jahr reicht dann aus.

Edit: die Preise sind leicht gestiegen, aber dafür bieten nun andere Hersteller Kits günstiger an, die zum Teil schneller sind. Ich schätze die Preise auf Tiefststand ein und behaupte, dass es nicht weiter fällt. Der Euro sinkt sowieso. 32 Gbyte sind günstig wie nie, aber ich brauche 8 Gbyte im Normalfall für Anwendungen und Spiele.

Bearbeitet von: "powermueller" 16. September

jensalgebra

Hab schon 16Gb bestellt... Überlege, ob ich gleich alle 4 Bänke vollknalle und nochmal 16 Gb nachbestelle...?



​Ok, danke. Ich lass es wohl erst mal sein. Das Geld kann ich später immer noch ausgeben...

Wie ist es bei dem RAM mit den Spannungen, in einem Forum war mal bei DDR 3 die Rede das man darauf achten sollte welche Spannung das Mainboard ab kann. Ich hatte mir damals Ripjaws bestellt, wo mir dann abgeraten wurde die einzubauen, weil die dann mein Mainboard zerstören würden, wegen Überspannung. Hatte die dann verpackt wieder Retour geschickt un Kingston Value DDR 3 Ram gekauft.

Ich habe kein DDR 4 System, überlege mir aber auch bereits schon mal im voraus zu bestellen, im Falle ich rüste dann auf.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann halte dich an die Memory QVL deines Mainboard-Herstellers (hast du aber noch nicht). Also würde ich einfach warten, da die Preise vermutlich auch sowieso weiter fallen. Zudem ist RAM mit mehr als 2133 MHz sowieso nicht empfehlenswert, wenn du allgemein Bedenken hast (da so nicht von Intel vorgesehen). Es gibt zwar keine Hinweise darauf, dass höher getakteter RAM Probleme macht, aber da hält man sich im Zweifelsfall doch besser an die Empfehlungen von Intel.

TombVader

Wie ist es bei dem RAM mit den Spannungen, in einem Forum war mal bei DDR 3 die Rede das man darauf achten sollte welche Spannung das Mainboard ab kann. Ich hatte mir damals Ripjaws bestellt, wo mir dann abgeraten wurde die einzubauen, weil die dann mein Mainboard zerstören würden, wegen Überspannung. Hatte die dann verpackt wieder Retour geschickt un Kingston Value DDR 3 Ram gekauft. Ich habe kein DDR 4 System, überlege mir aber auch bereits schon mal im voraus zu bestellen, im Falle ich rüste dann auf.



Wenn Du ein aktuelles Mainboard kaufst - für DDR4 sind das eben Intels 170er und X99er Mainboards, in Zukunft noch AMDs AM4-Plattform - werden die mainboards idR schon für uns übertaktungsfreudige Heimanwender beworben. Da steht dann drauf was das board an Taktraten unterstützt. Sei Dir sicher dass die dann auch die leicht erhöhten OC-Spannungen unterstützen - es gibt nämlich keinen OC-RAM mit Taktraten von über 3333MHz welcher mit Standardspannung läuft.

Wenn Dein Memorycontroller auf der CPU das nicht mitmacht, kann das auch passieren, was aber eher selten ist wenn man verhältnismäßig kauft. Sprich: wer die Kohle für superschnellen OC-RAM ausgibt, kauft idR auch den hochwertigen i7.
Die dies welche nicht so gut aus dem wafer kommen werden eher zu den langsameren Chips zurechtgestutzt weil zu 95% nicht nur deren memorycontroller sondern auch der ganze Chip die hohen Taktraten nicht so mag. i7-2600k/3770k/4790K/6700K etc kannst Du meines Wissens nach mit so schnellem RAM befeuern wie Dein mainboard und Geldbeutel hergeben.

P.S.: Die mainboards laufen mit automatisierten Speicherprofilen (XMP und AMD-Derivat), sprich: das stellt von selbst keine Spannungen ein die es nicht mag. Es gibt auf dem Markt derzeit auch nur die Standardspannung und eine OC-Spannung, vermutlich bekommen wir künftig auch noch eine ULV-Spannung. Aber solange Du nicht selbst eine Spannung einstellst, geht Dein mainboard nicht kaputt.
Mag bei Deinem alten mainboard anders gewesen sein - ich kenne das board ja nicht - oder aber Dein "Kumpel" der Dich beraten hat hatte weniger Ahnung als er sich eingestehen mochte.

Ich erleb das immer wenn mich mein Patenkind fragt, dessen "Kumpel" flüstern ihm immer Sachen ein, die scheinen in ihrer eigenen kleinen Parallelwelt zu leben was IT und Physik anbelangt.

Die Timings bei 2400 sind dermassen schlecht, dass es vermutlich sinnvoller ist ein 1833er oder 2100er RAM zu nutzen - dafür mit deutlich besseren Timings.

Bearbeitet von: "Frogman" 16. September

Frogman

Die Timings bei 2400 sind dermassen schlecht, dass es vermutlich sinnvoller ist ein 1833er oder 2100er RAM zu nutzen - dafür mit deutlich besseren Timings.



​Sind die Leistungswerte messbar schlechter oder sind das theoretische Größen? Bin am überlegen, das Kit wieder zurückzuschicken...

Frogman

Die Timings bei 2400 sind dermassen schlecht, dass es vermutlich sinnvoller ist ein 1833er oder 2100er RAM zu nutzen - dafür mit deutlich besseren Timings.



​Ich bin ein Idiot.....Ich hab DDR3 gelesen für DDR3 wären das schlechte Timings, für DDR4 isses ok.
Aber ja das lässt sich messen. Bei DDR3 wäre ein 1866er mit cl8 schneller als ein 2400er mit CL15.

Voll verpasst.... Kommt das vlt die nächsten Tage noch mal? Ist jetzt bei 55€

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text