Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Mini-PC inkl. Windows 10 Home
234° Abgelaufen

Mini-PC inkl. Windows 10 Home

89,95€149€-40%MEDION Online Shop Angebote
54
eingestellt am 1. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hi Leute, bei Medion gibt es einen Mini-PC mit Win 10 für unter 100€!

  • Prozessor: Intel® Celeron® Prozessor N3350 (1,10 GHz bis zu 2,40 GHz Burst Frequenz, 2 Kerne, 2 Threads und 2 MB L2 Chache)
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Grafik: Intel® HD-Grafik 500
  • Arbeitsspeicher: 2GB DDR4 RAM mit bis zu 2400 MHz
  • Speicher: 32 GB eMMC Flash-Speicher
  • 1 x USB 3.0
  • 1 x USB 2.0
  • 1 x LAN (RJ45)
  • 1 x HDMI
  • Bluetooth: 4.1
  • LAN: Netzwerk Controller Gigabit LAN: 10/100/1.000 Mbit/s
  • WLAN: Wireless LAN IEEE 802.11 ac/b/g/n Dual Band
  • Betriebssystem: Windows 10 Home - Windows 10 Home
  • Breite: 7 cm
  • Höhe: 7 cm
  • Tiefe: 3,14 cm
  • Gewicht: 260 g
  • Garantie: 24 Monate
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
2GB RAM, das ist weniger als dein Handy
So kann man seltene Erden natürlich auch verarbeiten Elektroschrott vor Benutzung...
und 32GB HDD reicht bei Win10 nicht mehr aus für Updates usw
Ich hatte erst kürzlich einen ähnlichen Mini PC - den Z83 ii. Das war eine ewige Fummelei. Windows Updates, wie schon angemerkt, lassen sich auf einer 32GB SSD in der Tat nicht einspielen, da dafür mindestens 8GB freier Speicherplatz benötigt werden. Weitere Programme konnte ich mangels Platz im Prinzip nur auf einen USB Stick installieren.

Der Mini PC, den ich hatte, konnte nur von seiner interner SSD oder externem DVD Laufwerk booten. Booten von USB Sticks war nicht möglich. Hieß also, dass für ein Windows-Update ein ISO auf DVD gebrannt werden musste, und eine Neuinstallation von dort erfolgte. Immerhin ließ sich so auch ein Linux / Ubuntu auf die interne SSD installieren, aber natürlich nicht parallel zu Windows. Bis auf das WLAN Modul lief bei aktuellem Kernel auch alles. Mit etwas Fummelei (Firmware Dateien einspielen etc.) hätte man sicher auch noch das WLAN Modul aktiviert bekommen.

Treiberbeschaffung ist bei dieser Hardware oft schwierig. Daher muss man vor Neuinstallation mit pnputil alle Treiber sichern. Weiterhin benötigt man für eine Neuinstallation natürlich noch den Windows-Schlüssel. Dieser war bei meinem Rechner jedoch nicht aufgeklebt. Ggf. Ließe sich das Gerät auch mit seinem Live-Konto verknüpfen, so dass kein Schlüssel benötigt wird.

Fazit: Gerät wurde sofort wieder verkauft. In der Gerätekategorie sollten es mindestens 64gb SSD und 4gb RAM sein. Auf der Habenseite ist der geringe Stromverbrauch. Ich habe im Betrieb knapp 4 Watt gemessen.

PS: dieser Rechner war seit 2014 mein erster Windows Rechner. Es hat mich nur geärgert und 5 Tage Lebenszeit gekostet. Mir wurde wieder klar, warum ich vor 5 Jahren auf Linux und Intel NUC gewechselt bin.
Bearbeitet von: "heckless" 1. Dez 2019
54 Kommentare
2GB RAM, das ist weniger als dein Handy
Was kann Mann damit machen, reicht die Leistung das Win 10 überhaupt hoch fährt?
und 32GB HDD reicht bei Win10 nicht mehr aus für Updates usw
Der Preis mag verlockend klingen, die CPU ist allerdings wirklich verboten langsam. YouTube Videos können damit nicht in 4k wiedergegeben werden beispielsweise.
Sicherlich ganz nett, wenn man Windows 10 runterschmeisst. Mit 32GB ist die Festplatte ruckzuck so mit Zwangsupdates voll, dass diese ausfehlern.
Ist sowas gut als Mediaplayer geeignet?
Wie lange dauert es denn, bis so ein Ding hochgefahren ist?
DickerGangsta12301.12.2019 09:39

Der Preis mag verlockend klingen, die CPU ist allerdings wirklich verboten …Der Preis mag verlockend klingen, die CPU ist allerdings wirklich verboten langsam. YouTube Videos können damit nicht in 4k wiedergegeben werden beispielsweise.


Wahrscheinlich kann man froh sein, wenn sich die Mühle überhaupt starten lässt
Was kann der besser als ein Raspberry Pi 4?
rubic01.12.2019 09:41

Was kann der besser als ein Raspberry Pi 4?


Nichts (außer vielleicht Windows)
Medion Akoya S22001
Bearbeitet von: "ridepazi" 1. Dez 2019
Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere Platinen aus China zu besseren Preisen
Ra_Sch01.12.2019 09:48

Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere …Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere Platinen aus China zu besseren Preisen


hat wohl keine Batterie fürs bios eingebaut,
d.h. nachdem der vom netz getrennt ist, sind alle einstellungen vergessen:
community.medion.com/t5/…482
So kann man seltene Erden natürlich auch verarbeiten Elektroschrott vor Benutzung...
Ra_Sch01.12.2019 09:48

Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere …Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere Platinen aus China zu besseren Preisen



hast du links dazu suche was als ersatz für linux server
ridepazi01.12.2019 09:49

hat wohl keine Batterie fürs bios eingebaut,d.h. nachdem der vom netz …hat wohl keine Batterie fürs bios eingebaut,d.h. nachdem der vom netz getrennt ist, sind alle einstellungen vergessen:https://community.medion.com/t5/Desktop-PC-All-In-One/Linux-BIOS-Medion-Akoya-S22001/td-p/73482


Damit kann man das Teil endgültig vergessen...
Nennen wir es mal PC 😁.

Wurde ja schon alles gesagt. Für extrem wenige Fälle sinnvoll.
Hat den schon jemand? Lässt der sich vom Speicher her aufrüsten, oder ist alles verlötet?
Thinclient? :P
DickerGangsta12301.12.2019 09:39

Der Preis mag verlockend klingen, die CPU ist allerdings wirklich verboten …Der Preis mag verlockend klingen, die CPU ist allerdings wirklich verboten langsam. YouTube Videos können damit nicht in 4k wiedergegeben werden beispielsweise.


4k ist auch nicht gerade eine kleine Anforderung. Das bei dem Preis zu erwarten, finde ich nicht angemessen.
Ich hatte erst kürzlich einen ähnlichen Mini PC - den Z83 ii. Das war eine ewige Fummelei. Windows Updates, wie schon angemerkt, lassen sich auf einer 32GB SSD in der Tat nicht einspielen, da dafür mindestens 8GB freier Speicherplatz benötigt werden. Weitere Programme konnte ich mangels Platz im Prinzip nur auf einen USB Stick installieren.

Der Mini PC, den ich hatte, konnte nur von seiner interner SSD oder externem DVD Laufwerk booten. Booten von USB Sticks war nicht möglich. Hieß also, dass für ein Windows-Update ein ISO auf DVD gebrannt werden musste, und eine Neuinstallation von dort erfolgte. Immerhin ließ sich so auch ein Linux / Ubuntu auf die interne SSD installieren, aber natürlich nicht parallel zu Windows. Bis auf das WLAN Modul lief bei aktuellem Kernel auch alles. Mit etwas Fummelei (Firmware Dateien einspielen etc.) hätte man sicher auch noch das WLAN Modul aktiviert bekommen.

Treiberbeschaffung ist bei dieser Hardware oft schwierig. Daher muss man vor Neuinstallation mit pnputil alle Treiber sichern. Weiterhin benötigt man für eine Neuinstallation natürlich noch den Windows-Schlüssel. Dieser war bei meinem Rechner jedoch nicht aufgeklebt. Ggf. Ließe sich das Gerät auch mit seinem Live-Konto verknüpfen, so dass kein Schlüssel benötigt wird.

Fazit: Gerät wurde sofort wieder verkauft. In der Gerätekategorie sollten es mindestens 64gb SSD und 4gb RAM sein. Auf der Habenseite ist der geringe Stromverbrauch. Ich habe im Betrieb knapp 4 Watt gemessen.

PS: dieser Rechner war seit 2014 mein erster Windows Rechner. Es hat mich nur geärgert und 5 Tage Lebenszeit gekostet. Mir wurde wieder klar, warum ich vor 5 Jahren auf Linux und Intel NUC gewechselt bin.
Bearbeitet von: "heckless" 1. Dez 2019
iccc01.12.2019 09:53

Hat den schon jemand? Lässt der sich vom Speicher her aufrüsten, oder ist a …Hat den schon jemand? Lässt der sich vom Speicher her aufrüsten, oder ist alles verlötet?


download2.medion.com/dow…pdf
hab im handbuch nichts gefunden


be.hardware.info/sys…961
hier ist ein vergleichbarer (s22002)

passt von der größe überhaupt da ein Ram Modul rein?
l0rn01.12.2019 10:02

Thinclient? :P


Wäre eine mögliche Anwendung, daran hätte ich auch gedacht. Allerdings finde ich selbst dafür die 32 GB problematisch.
Mit Gehäuse, Ladekabel etc. käme ein Raspberry Pi vermutlich auch kaum billiger.
Bearbeitet von: "Cisy" 1. Dez 2019
Solche Geräte hat man zu meiner Zeit als Mediaplayer für den Fernseher verwendet. Glaub da konnte man die noch mit DM kaufen 🤭
Ra_Sch01.12.2019 09:48

Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere …Mit Linux sicherlich gut zu verwenden. Da gibt's allerdings bessere Platinen aus China zu besseren Preisen


Her mit den Links?! Was kannst da empfehlen?
Darauf kann man wunderbar seine SmartHome Zentrale laufen lassen:
z.B. ioBroker, OpenHAB, Hass.io, NodeRED und andere Dienste. Unter Linux, versteht sich.
Durch den eMMC-Speicher m.M.n. deutlich besser geeignet, als ein Raspi.
Keule0001.12.2019 10:21

Darauf kann man wunderbar seine SmartHome Zentrale laufen lassen:z.B. …Darauf kann man wunderbar seine SmartHome Zentrale laufen lassen:z.B. ioBroker, OpenHAB, Hass.io, NodeRED und andere Dienste. Unter Linux, versteht sich. Durch den eMMC-Speicher m.M.n. deutlich besser geeignet, als ein Raspi.


eMMC vs SD-Karte beim Raspi. Ist eMMC nicht quasi eine aufgelötete sdkarte?
Wo ist da der Vorteil zum Raspi?
Cisy01.12.2019 10:04

4k ist auch nicht gerade eine kleine Anforderung. Das bei dem Preis zu …4k ist auch nicht gerade eine kleine Anforderung. Das bei dem Preis zu erwarten, finde ich nicht angemessen.


Ja stimmt schon, dennoch ist das denke ich wichtig zu wissen für Leute, die einen htpc für das Wohnzimmer suchen.
ridepazi01.12.2019 10:33

eMMC vs SD-Karte beim Raspi. Ist eMMC nicht quasi eine aufgelötete …eMMC vs SD-Karte beim Raspi. Ist eMMC nicht quasi eine aufgelötete sdkarte?Wo ist da der Vorteil zum Raspi?



Ich meine eMMCs sind schneller und haben eine längere Lebensdauer, als reine SD-Karten.
Bitte korrigiere mich, wenn ich total falsch liege.
Die Produktbeschreibung bzw. -spezifikation von Medion finde ich schwach!

Ich habe mir im November 2016 für 120 Euro den Acer Aspire Revo Build (M1-601) Desktop-PC (Intel Celeron N3050, 2GB RAM, 32GB SSD) bei Tchibo "geschnappt".
Das WIN 10 Update hat, nach mehrmaligen Anläufen/Neustarts, in Verbindung mit einer 64 GB SD-Speicherkarte geklappt.
Der (im Vergleich zu Medion) etwas schwächere Prozessor reicht in Verbindung mit einem damals zugekauften 4 GB-Speichermodul für einfache Office- und Internet-Anwendungen problemlos aus.

Mein Acer ist aber leider NICHT lüfterlos, weshalb er als Mediaplayer im Wohnzimmer nie zum Einsatz kam! Wir nutzen ihn heute als kleine Surfstation mit einem ausrangierten 24 Zoll Monitor.

Mein Fazit:
Preis des Mediongeräts ist zwar auf den ersten Blick nett, aber ohne Speicheraufrüstung auf 4 GB (kostet etwa um die 20 bis 30 Euro, je nach Anbieter und Versandart) und ohne SD-Karte meiner Meinung nach nicht so wirklich nutzbar mit WIN10.

Wer explizit einen Mini-PC sucht und nicht experimentieren bzw. selbst basteln will, der sollte den Begriff "Mini-PC" ins Amazon-Suchfeld eingeben. Dort findet man momentan mehrere, etwas teurere aber besser ausgestattete Cyber-Monday-Angebote. Der dort häufig verwendete Intel Celeron J3455 scheint laut Vergleichstests in vielen Bereichen mehr Leistung zu bieten, als der N3350 - aber vergleicht selbst.
Sowas anzubieten auf dem heutigen Markt ist ne frechheit. Total lahm die Kiste und beschränkt.
Würde davon abraten. Elektromüll. Kauft euch lieber einen Raspberry Pi 4.
rubic01.12.2019 09:41

Was kann der besser als ein Raspberry Pi 4?



0xMoonstar01.12.2019 11:50

Würde davon abraten. Elektromüll. Kauft euch lieber einen Raspberry Pi 4.



Was stimmt mit euch nicht? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Nur weil ihr in der CB gelesen habt, dass der RPI4 cool ist, braucht ihr jetzt nicht so tun als wäre es das Allheilmittel.

Ich will mal erleben, dass sich auf euren tollen "Rat" hin ein Nutzer den Pi kauft und nach Erhalt dann blöd-aus-der-Wäsche-guckend an euch wendet um W10 zu installieren. (Aber Moment, was? Der Pi bringt auch gar keine Lizenz für das OS mit? *grübel*)

....ohne Worte...

Abgesehen von dem Stuss, würde ich trotz des Ersparnis aber auch nicht zu diesem Gerät greifen.
Bearbeitet von: "ben.roster" 1. Dez 2019
Keule0001.12.2019 10:57

Ich meine eMMCs sind schneller und haben eine längere Lebensdauer, als …Ich meine eMMCs sind schneller und haben eine längere Lebensdauer, als reine SD-Karten.Bitte korrigiere mich, wenn ich total falsch liege.


tatsächlich,
lesen ist wohl auf jeden fall schneller,
schreiben ungefähr gleich auf.

Hängt dann immer von der anbindung und den chips ab.
ben.roster01.12.2019 11:54

Was stimmt mit euch nicht? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?Nur …Was stimmt mit euch nicht? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?Nur weil ihr in der CB gelesen habt, dass der RPI4 cool ist, braucht ihr jetzt nicht so tun als wäre es das Allheilmittel.Ich will mal erleben, dass sich auf euren tollen "Rat" hin ein Nutzer den Pi kauft und nach Erhalt dann blöd-aus-der-Wäsche-guckend an euch wendet um W10 zu installieren. (Aber Moment, was? Der Pi bringt auch gar keine Lizenz für das OS mit? *grübel*)....ohne Worte...Abgesehen von dem Stuss, würde ich trotz des Ersparnis aber auch nicht zu diesem Gerät greifen.


Das ist so, wenn man von vornherein basht, ohne sich über den Anwendungsbereich zu informieren.

Dieses Produkt hat meiner Ansicht nach schon seine Daseinsberechtigung. Bei meinem Arbeitgeber sind einige Schulungsräume mit ähnlichen Rechnern ausgestattet. Diese greifen dann auf einen leistungsstarken Server zu - thin client.

Ah halt, da bräuchte man sicher ebenfalls mindestens einen i5 mit 8GB-3200-RAM und 512GB NVMe-SSD!!!
Bearbeitet von: "Cisy" 1. Dez 2019
ben.roster01.12.2019 11:54

Was stimmt mit euch nicht? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?Nur …Was stimmt mit euch nicht? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?Nur weil ihr in der CB gelesen habt, dass der RPI4 cool ist, braucht ihr jetzt nicht so tun als wäre es das Allheilmittel.Ich will mal erleben, dass sich auf euren tollen "Rat" hin ein Nutzer den Pi kauft und nach Erhalt dann blöd-aus-der-Wäsche-guckend an euch wendet um W10 zu installieren. (Aber Moment, was? Der Pi bringt auch gar keine Lizenz für das OS mit? *grübel*)....ohne Worte...Abgesehen von dem Stuss, würde ich trotz des Ersparnis aber auch nicht zu diesem Gerät greifen.


Selbst als Office-PC ist diese Kiste viel zu lahm. Spreche aus Erfahrung. Habe noch eine Zotac ID 18 mit Intel-Prozessor 1007u bei mir rumstehen. Der N3550 ist fast gleichauf mit dem 1007u. Windows 10 darauf kannst du knicken. Ich habe nicht gesagt, dass man Windows 10 auf dem PI installieren sollte. Für einfache Einsatzzwecke ist ein Raspberry Pi 4 selbst als Office-PC ausreichend. Dieser hier nicht.

Wer ein System für Windows 10 sucht, ist hier falsch.

Eine Windows 10 Lizenz kostet auch nicht die Welt, wenn das der einzige Grund sein sollte, das für diesen Elektroschrott spricht.
Bearbeitet von: "0xMoonstar" 1. Dez 2019
Elektroschrott.
moinsen

wenn ich das richtig sehe handelt s sich hier um ein apollo lake nuc, hdmi, gigabit lan und wlan....das sollte für ein libreelec system mit kodi mehr als ausreichen?

grüße
jeke01.12.2019 12:17

moinsenwenn ich das richtig sehe handelt s sich hier um ein apollo lake …moinsenwenn ich das richtig sehe handelt s sich hier um ein apollo lake nuc, hdmi, gigabit lan und wlan....das sollte für ein libreelec system mit kodi mehr als ausreichen?grüße


Bis 1080p völlig ausreichend. Für 4K jedoch soll die Leistung eher mau sein.
Kann man daraus sonst nen NAS bauen?
0xMoonstar01.12.2019 12:11

Ich habe nicht gesagt, dass man Windows 10 auf dem PI installieren sollte. …Ich habe nicht gesagt, dass man Windows 10 auf dem PI installieren sollte. ... Wer ein System für Windows 10 sucht, ist hier falsch.


In einem Deal wo es um nen Mini PC mit Windows 10 geht nennst du den RPi.
Die Bewertung der Spezifikationen kann ich unterstreichen, aber den Rat zu einem Computer wo man etwas Erfahrung mitbringen muss, kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Deine Gedanken sind mir daher ein Rätsel.
Bearbeitet von: "ben.roster" 1. Dez 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text