Miracast WIFI Display Receiver Dongle Streaming A9 Airplay DLNA HDMI 1080P iPush
169°Abgelaufen

Miracast WIFI Display Receiver Dongle Streaming A9 Airplay DLNA HDMI 1080P iPush

33
eingestellt am 6. Aug 2014
Habs grade auf Ebay.cn gefunden für 11,17€ .
Mit 256MB RAM ist es ein guter Preis, da die meisten mit 128MB um die 20€uro kosten

Functions:
DLNA support Android, display streaming/local videos based on DLNA protocol
Miracast for Android 4.2 or above, sync cast photo/video/music to HDMI TV
Airpaly for iPhone/iPad, cast whole screen to HDMI TV

Features:
HD video decoder 1080p @ 60fps
RAM 256MB DDR3
CPU Single core, ARM Cortex-A9
GPU Offers 3D graphic with OpenGL ES2.0 and OpenVG 1.1


Ebay China kostenloser Versand - 4-5 Wochen Lieferzeit

33 Kommentare

Verfasser

4237278-zVzBD

4237278-sglKl

Gibt es Erfahrungen zu solchen Dingern?
Die Werte klingen ja schon ziemlich genial.

Kannst ja mal berichten, ob das Spiegeln des Bildschirms via AirPlay wirklich funktioniert....

OS Linux 3.0.8?? welche Distribution soll das sein? Oder meinen die den Kernel? Welche Apps laufen da? Android-Kompatibilität? Single core? Na dann viel Spaß beim testen!

Kalauer

OS Linux 3.0.8?? welche Distribution soll das sein? Oder meinen die den Kernel? Welche Apps laufen da? Android-Kompatibilität? Single core? Na dann viel Spaß beim testen!


vielleicht: Android Tablet OS 4.0 Kernel 3.0.8 build # V1.2.0.

Wen es interessiert, ist ebenfalls ein Rockchip RK2928 Stick, den man crossflashen kann:
forum.xda-developers.com/sho…600

Kalauer

OS Linux 3.0.8?? welche Distribution soll das sein? Oder meinen die den Kernel? Welche Apps laufen da? Android-Kompatibilität? Single core? Na dann viel Spaß beim testen!



Da brauchst du keine Apps auf dem Stick selbst, auf deinem Handy muss was mit DLNA, Miracast oder Airplay laufen, dann kannst du den Bildschirminhalt an den Stick streamen, mehr macht der nicht! Ist kein vollständiger Smart TV Stick, auf dem Android läuft und Apps installierbar sind, so habe ich das zumindest verstanden, belehrt mich eines besseren, wenn das anders sein sollte ...

Gibt es auch Alternativprodukte (mit Versand aus D) mit gleichem Leistungsumfang?

Zum Glück haben recht aktuelle Samsung-TV's bereits Miracast (heißt dort Screen Mirroring) integriert

aktuelle LGs haben auch Miracast.

kann mir nicht vorstellen, dass airplay mirroring geht, das wär ne sensation

Single Core. Naja, wer billig kauft...

Funzt der auch mit der Miracast Funktion der Amazon HDX Tablets?

ich hab mir exakt dasselbe Modell für 5 Euronen mehr bei einem großen Online Buch- und Sonstigeszeugs gekauft. Funktioniert an meinem Philips TV besser als der dort integrierte Wifidongle. Funktioniert sowohl als Miracast als auch im Dlna Modus, umschalten per Knopfdruck. Wird vom TV sofort erkannt, braucht allerdings einen eigenen Stromversorger via mitgeliefertem Usb-teil. Kann ins heimische Wlan integriert werden. Zusätzlich braucht man eine App wie bei mir z.B. Bubbleupnp und einen Player, bei mir ist es die Mobilversion von Powerdvd, und spielt nicht nur vom Mobilgerät sondern auch von der Festplatte. Im Prinzip ist es ein multifunktionaler Chromecaststick. Getestet mit meinem S3, Fairphone und Sony Tablet. Im Routermenü taucht er lustigerweise als Apple TV auf, obwohl ich überhaupt keine Applegeräte angeschlossen habe. Scheint ein recht offener Streamingstandart zu sein.

zum fummeln für 12 € kann man nichts falsch machen das mit den mirocast ist da so eine sache da muss man app kaufen die free scheiße kann man in die Tonne hauen.

bissel schwach auf der Burst die CPU das ruckelt doch bei 1080p wiedergabe ?


Hat den Stick schon mal jemand mit Windows 8.1 probiert? Da gibt's ja öfter mal Protokoll Probleme?

wers1

Hat den Stick schon mal jemand mit Windows 8.1 probiert? Da gibt's ja öfter mal Protokoll Probleme?


Das größte Problem bei Windows 8.1 ist, dass weder AMD noch Nvidia Miracast unterstützen, DLNA läuft i.d.R. relativ problemlos.

Hmm... habe grade bei Microsoft gelesen, dass für einige Chipsätze die Interne Intel Grafik unterstützt wird. Die sollte doch dafür reichen?

Läuft darauf Miracast flüssig? Wäre dann ziemlich interessant.


Du meinst, der Stick kann mit dem Access-Point verbinden? Dann funktioniert aber nur noch DLNA oder? Miracast geht mW nur über Wifi-Direct?

Dass der Hostname "AppleTV" ist, hat vielleicht mit AirPlay mirroring zu tun. Das funktioniert ja offiziell nur von iOS Geräten auf den AppleTV. Inwieweit die iOS Geräte das überprüfen, weiß ich aber auch nicht.


Intel hat(te) eine eigene Technik (WiDi - Wireless Display), die aber inzwischen auch zu Miracast kompatibel ist. Also ja. Dafür brauchst dann auch nicht zwingend W8, da Intel für W7 noch die WiDi Software anbietet


floehle

Kann ins heimische Wlan integriert werden.

wers1

Hmm... habe grade bei Microsoft gelesen, dass für einige Chipsätze die Interne Intel Grafik unterstützt wird. Die sollte doch dafür reichen?

Kalauer

OS Linux 3.0.8?? welche Distribution soll das sein? Oder meinen die den Kernel? Welche Apps laufen da? Android-Kompatibilität? Single core? Na dann viel Spaß beim testen!

SchlechteIdee

bissel schwach auf der Burst die CPU das ruckelt doch bei 1080p wiedergabe ?


'Linux' heißt sowieso nur der Kernel. Wo liegt das Problem bei der CPU? Ist doch nur ein Abspielgerät.
Selbstverständlich muss darauf ein Betriebssystem laufen und auch entsprechende Programme ('Apps'), die die Funktionalität für Miracast/AirPlay Receiver und DLNA-Player/Renderer bieten. Offen wird das System aber nicht sein und es lohnt sich auch nicht sowas zu kaufen um mit der Software rumzuspielen. Dann lieber gleich ein offenes Gerät


Miracast nutzt h.264 und das übernimmt dann selbstverständlich der Hardware-Codec (GPU). Außerdem ist die CPU roh deutlich stärker als die im Raspberry Pi. Probleme könnte es z.B. bei MPEG2 (DVD) geben, wenn du sowas mit DLNA streamen willst.

@eruanno
Wenn man den Stick ins Heimnetz integriert via dlna geht das über den Router und dessen IP.
Miracast läuft über eine andere IP und baut ein eigenes Netzwerk auf.
Ob Miracast und Dlna gleichzeitig über den Stick laufen weiss ich nicht. Ich vermute, dass Miracast am TV einen eigenen AP baut.
Ich habe Hochauflösendes ( h.264 und ac3) ruckelfrei gestreamt. Dvd nicht getestet
Nach deutschen Versendern müsstest du eine Suchmaschine durchforsten. Auf der Produktverpackung steht lediglich WiFi Display und auf der Rechnung noch der Name Andoer. Vielleicht hilft das weiter.

Ich hab nen alten LG TV. Der hatte Intel Widi. Unter Windows8 hat da screen sharing auch annehmbar funktioniert. Seit Win8.1 unterstuetzt Windows kein WiDi mehr und der Tv wird als inkompatibel zu Miracast oder Windows angezeigt und damit ist kein screen mirroring mehr moeglich

ich glaub nicht das das ding was taugt

wieso haben die teile n ram o0

michael211088

wieso haben die teile n ram o0


Aus dem gleichen Grund wie dein Computer, dein Handy, dein Fernseher und deine Waschmaschine.

floehle

@eruanno Wenn man den Stick ins Heimnetz integriert via dlna geht das über den Router und dessen IP. Miracast läuft über eine andere IP und baut ein eigenes Netzwerk auf. Ob Miracast und Dlna gleichzeitig über den Stick laufen weiss ich nicht. Ich vermute, dass Miracast am TV einen eigenen AP baut.


Nein, bei Wifi-Direct gibt es keinen AP sondern eine Direktverbindung zwischen zwei Geräten.
Den Rest habe ich nicht ganz verstanden
Wie gibt man denn bei dem Teil das Kennwort des Wlan-Netzwerks ein? HDMI-CEC?
Ich war nur nicht sicher, ob Miracast nur über Wifi-Direct geht oder auch im Infrastrukturmodus, wenn der Stick sich normal am AP anmeldet.
AirPlay-Mirroring sollte (sofern es überhaupt geht) im Infrastrukturmodus laufen.

Ich hab das Teil mal bestellt und berichte dann

"Wie gibt man denn bei dem Teil das Kennwort des Wlan-Netzwerks ein?"

Am TV erscheinen die Netzwerkdaten des Sticks und eine oder mehrere verfügbare Netze.
Wenn man das gewünschte anklickt wird die Eingabe des Wlan Schlüssels verlangt, falls hoffentlich verschlüsselt. Bei Miracast ist der Schlüssel vorgegeben und steht auch auf der Mattscheibe.

floehle

Am TV erscheinen die Netzwerkdaten des Sticks und eine oder mehrere verfügbare Netze. Wenn man das gewünschte anklickt wird die Eingabe des Wlan Schlüssels verlangt


Na und wie denn nun? Mit der Fernbedienung des TV?

Wenn man sich zum Bildschirm spiegeln mit nem eigenen Wlan verbinden muss das das Dongle bereitstellt, dann fällt er für mich weg, da ich vorhatte meinen Bildschirm zu spiegeln und dann aus dem Inet zb zu streamen. Nur inet hab ich dann ja nich mehr :D. Oder versteh ich was falsch?

elBene21

Nur inet hab ich dann ja nich mehr


Wenn das Gerät denn tatsächlich AirPlay Mirroring kann (was nicht sicher ist): AirPlay sollte im Infrastrukturmodus laufen, also während der Stick normal am WLAN angemeldet ist. Als Sender brauchst du dann natürlich ein AirPlay-fähiges Gerät.

Bei Miracast kommt es darauf an, ob dein Gerät die Verbindung zum WLAN AP halten und gleichzeitig eine zweite zum Stick aufbauen kann. Miracast funktioniert über WiFi-Direct, also direkt (und nur direkt, ohne AP) vom Sender zum Empfänger. Es gibt Geräte, die das können, es ist aber für die Zertifizierung nicht notwendig*, daher vermutlich schwer herauszufinden.

*siehe wi-fi.org/kno…-of

hallo leute, ich spiele mit dem gedanken mir so ein teil zuzulegen um mal filme und so am tv zu gucken. oder auch seiten auf dem fernseher darzustellen. ist es eine empfehlung oder nicht? geht es ruckelfrei? oder soll man sich was besseres holen?

danke für die tips.

Fako86

um mal filme und so am tv zu gucken. oder auch seiten auf dem fernseher darzustellen.


Du solltest mal näher beschreiben, was du damit vor hast und vor allem von welcher Quelle aus du Material zuspielen willst.
Dennoch könnte ich aktuell nur allgemeine Tipps geben. Wenn das Teil dann bei mir eintrifft (sollte wohl die nächsten Tage passieren), werde ich auf jeden Fall berichten.

Ich hab das Teil jetzt seit einer Woche hier und es hat meine Erwartungen voll erfüllt: Es ist der allerletzte Chinadreck, der einfach nicht funktioniert.

Im Miracast-Mode wird zuerst "Waiting for connection" angezeigt, daraus wird dann für eine Weile "Connction in progress", wenn ich versuche, mein Win8.1-Tablet zu verbinden, danach springt das Ding zu "Waiting.." zurück und hat keine Verbindung aufgebaut, danach wird es aber bis zum nächsten Reset vom Tablet auch nicht mehr gesehen. Ein anderes Miracast-Device habe ich leider nicht zum Testen.

Im Airplay/DLNA-Mode kann ich es in mein WLAN einbinden, meine iPhone und iPad finden es auch als Airplay-Device, können darauf aber nichts abspielen. Airplay Mirroring wird zwar angeboten, funktioniert aber auch nicht.
DLNA hab ich nicht getestet, das kann mein Fernseher schon nativ und ich habe eh keinen Anwendungsfall dafür.

Auf dem Karton und der beiliegenden Anleitung steht nichts, was auf einen Hersteller oder eine Support-Website hindeutet. Das Gerät selbst zeigt "Version 6.0.0-m806" an, auch die SSID lautet etwas mit M806, ich habe aber im Internet unter dem Stichwort M806 außer Angeboten für diesen HDMI-Dongle nichts dazu gefunden, keine Support-Websites und keine Firmware-Downloads.

Long story short, das wertvollste Einzelteil ist dann wohl das mitgelieferte MicroUSB-Kabel, sowas braucht man ja immer mal, und mit 11,17 Euro war's zwar nicht das billigste, aber immerhin noch unter MediaMarkt-Preis .. muah

Danke larsh.
Da freu ich mich nun schonmal gar nicht mehr auf das Teil.
Solche Kabel hab ich nämlich schon genug.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text