Mit dem IC Bus der Deutschen Bahn für 9 Euro (6,75 Euro mit Bahncard!) von München nach Mailand
1079°Abgelaufen

Mit dem IC Bus der Deutschen Bahn für 9 Euro (6,75 Euro mit Bahncard!) von München nach Mailand

50
eingestellt am 19. Apr 2016
Ich habe gerade entdeckt, dass die Deutsche Bahn ab dem 28. April eine neue IC Bus Linie anbietet.

Laut bahn.de fährt der IC Bus 2x täglich von München ZOB bis nach Mailand und zurück.
Die Abfahrtszeiten ab München ZOB sind um 6:50 Uhr und 15:50 Uhr.

Tickets sind für 9 Euro verfügbar, mit Bahncard 25 sogar für 6,75 Euro!

Der Reisezeitraum geht bis 1.August, also auch für die Sommertage geeignet

Merkmale des IC Bus sind laut bahn.de:

- Kostenloses WLAN im In-/Ausland
- Kostenloses Entertainment-Portal auf fast allen Strecken
- Großzügiger Sitzplatzabstand, bequeme Sitze
- Steckdosen an jedem Doppelsitz
- Klimaanlage und Bordtoilette

Beste Kommentare

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!


ja natürlich, die Konkurrent hat ja auch kostenloses WLAN.

Kunden vera**chen kann man nur, wenn man auf einem Monopol sitzt.

perfekt fürs Champions League Finale am 28.5

Mailand oder München, Hauptsache Legoland

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Was für ein hetzerisches Halbwissen mal wieder, aber darauf geh ich mal nicht weiter ein .... ich habe noch keine Fernbus-Fahrt erlebt, bei der das WLAN störungsfrei funktioniert hat und es waren immerhin schon an die 25.


50 Kommentare

perfekt fürs Champions League Finale am 28.5

Und schön 3 Stunden an jeder Grenze stehen.... Dann lieber fliegen

Mailand oder München, Hauptsache Legoland

Prag -> Mannheim -> Paris

Finde ich ja sehr interessant, aber warum brauch der bus 5-7 stunden von straßbourg nach paris ? ist da zwischendrin ein schwarzes loch?

Und er fährt nur einmal am tag nach paris, alle anderen abfahrt nicht scheint leider nur ums marketing zu gehen paris--prag hört sich halt besser an als straßbourg-prag....

oder verstehe ich was falsch?

Wusste gar nicht das die Bahn auch eine Buslinie hat. Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?! Das wäre wirklich absurd

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!


ja natürlich, die Konkurrent hat ja auch kostenloses WLAN.

Kunden vera**chen kann man nur, wenn man auf einem Monopol sitzt.

Deutsche Bahn Bus? Na dann, Verspätung inklusive.

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Was für ein hetzerisches Halbwissen mal wieder, aber darauf geh ich mal nicht weiter ein .... ich habe noch keine Fernbus-Fahrt erlebt, bei der das WLAN störungsfrei funktioniert hat und es waren immerhin schon an die 25.


egal ob München oder Mailand - Hauptsache Spanien

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Es geht darum ob man dem Service überhaupt kostenlos zur Verfügung stellt (wie bei jedem Fernbusunternehmen) oder eben nicht (wie bei der Bahn). Die technischen Aspekte stehen dann auf einem anderen Blatt...

anstatt diesen scheiß mitzumachen sollten die mal lieber schauen das sie ihre maroden Bahnstrecken in der Griff bekommen.

wenn man bald nur noch 90 Sachen im ICE fährt kann man wirklich gleich auf den Bus umsteigen.

dann gewinnt man vielleicht auch mal wieder ein paar Kunden und muss nicht weiterhin der Konkurrenz hinterher rennen trotz Monopol.

hurgh

Und schön 3 Stunden an jeder Grenze stehen.... Dann lieber fliegen


Mit nem anderen Reisebus sind wir einfach durch gefahren ohne Kontrolle. Bis jetzt lief es immer ohne Probleme.

Real11

perfekt fürs Champions League Finale am 28.5


mal sehen...

hurgh

Und schön 3 Stunden an jeder Grenze stehen.... Dann lieber fliegen



Manche Leute kommen halt selten aus ihrem Dorf raus

Fahren regelmässig nach Prag (bietet sich an da wir in Mannheim wohnen)... waren immer pünktlich....

9€ ist ja mal echt sau günsig, aber 12 Stunden Bus fahren?

unmz1985

anstatt diesen scheiß mitzumachen sollten die mal lieber schauen das sie ihre maroden Bahnstrecken in der Griff bekommen. wenn man bald nur noch 90 Sachen im ICE fährt kann man wirklich gleich auf den Bus umsteigen. dann gewinnt man vielleicht auch mal wieder ein paar Kunden und muss nicht weiterhin der Konkurrenz hinterher rennen trotz Monopol.



Doppelter Fehler:
1) Es gibt kein Bahnmonopol
2) Die Bahn rennt dem Trend Fernbus nicht hinterher, sondern war viel früher am Markt als Flixbus und Co. --- was nämlich die wenigsten wissen ist, dass hinter BerlinLinienBus (die es schon gefühlte Ewigkeiten gibt) auch DB steckt.

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Und dazu kann man nur sagen: Auch bei der Bahn kommt das kostenlose WLAN in der 2.Klasse ... angekündigt für dieses Jahr. Wird vermutlich auch verheerend in der Verfügbarkeit, aber das ist wie du ja auch richtig siehst, steht das auf einem anderen Blatt. Vielleicht zieht es sich auch nur solange hin, weil man ne vernünftige Verfügbarkeit gewährleisten will ... und das ist dann sicher besser als ne halbherzige Lösung, die wegen häufigen Nicht-Funktionierens dann zurecht bemängelt würde.

Was ich mit meinem Thread ausdrücken wollte ist, dass das WLAN an sich nicht DER Grund sein kann, Fernbusse so geil zu finden, weil es eben so oft auch nicht geht.

Verfasser

MarcoJoo

9€ ist ja mal echt sau günsig, aber 12 Stunden Bus fahren?



7 Stunden "nur"

unmz1985

anstatt diesen scheiß mitzumachen sollten die mal lieber schauen das sie ihre maroden Bahnstrecken in der Griff bekommen. wenn man bald nur noch 90 Sachen im ICE fährt kann man wirklich gleich auf den Bus umsteigen. dann gewinnt man vielleicht auch mal wieder ein paar Kunden und muss nicht weiterhin der Konkurrenz hinterher rennen trotz Monopol.


Hast Du nicht gerade noch was von "hetzerischem Halbwissen" geschrieben? Und dann selber so eine Stuss schreiben?

(Wird aus einem falschen Doppelfehler dann eigentlich ein Vierfachfehler?(:| )

Die Bahn war nicht "früher am Markt", sondern sie hatte als einzige eine Genehmigung für Fernbusfahrten. Es gab also keinen "Markt", sondern eine weitere Monopolstellung.
Letztere hat sich ja zum Glück aufgelöst und das hat (auch bei BerlinLinienBus) für erstaunliche Preissenkungen gesorgt. Die Monopolvorteile hat die Bahn also auch da nicht liegen gelassen, sondern schön eingesammelt.

Und wenn Du mir jetzt noch sagst wo die Bahn heute nicht Monopolist im Personenfernverkehr auf der Schiene ist, dann können wir evtl. weiterreden.

Bis dahin ist das nur heiße (sauerstoffarme) Luft was Du das rausbläst.

Na das geht schnell

HKX

hennes1909

Na das geht schnell HKX


In der Tat, das geht superschnell:
http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-07/deutsche-bahn-wettbewerb-schienenverkehr-monopol

Der InterConnex, der ab 2002 zwischen Leipzig und Rostock pendelte, wurde Ende 2014 eingestellt; der Hamburg-Köln-Express (HKX) wandelte sich voriges Jahr vom Fern- zum Nahverkehrsanbieter. Bis heute betreibt die Deutsche Bahn im Fernverkehr nahezu alle Züge.

hennes1909

Na das geht schnell HKX

http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-07/deutsche-bahn-wettbewerb-schienenverkehr-monopol

Der InterConnex, der ab 2002 zwischen Leipzig und Rostock pendelte, wurde Ende 2014 eingestellt; der Hamburg-Köln-Express (HKX) wandelte sich voriges Jahr vom Fern- zum Nahverkehrsanbieter. Bis heute betreibt die Deutsche Bahn im Fernverkehr nahezu alle Züge.



Das stimmt aber nicht, HKX fährt immer noch Fernverkehr von Frankfurt bis Hamburg

andreas81177

Die Bahn war nicht "früher am Markt", sondern sie hatte als einzige eine Genehmigung für Fernbusfahrten. Es gab also keinen "Markt", sondern eine weitere Monopolstellung.


Falsch: Internationale Buslinien wurden schon vor Jahrzehnten im Grunde problemlos genehmigt - das ist heute nicht anders. Die alten Linien von Berlinienbus - übrigens früher kein reines DB-Unternehmen - stammen aus der Zeit, als West-Berlin noch internationaler Verkehr war. Und so lange ein Betreiber eine Linie nicht von sich aus einstellt, wird auch die Genehmigung nicht widerrufen - selbst wenn wie im Fall Berlin die Grenze und damit der Grund für die Genehmigung weg fällt.

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!


Nicht Störungsfrei, war aber da - kostenlos. Bei der Bahn (ICE) zahlt man als normaler 2. Klasse Bucher 5€/Tag und hat auch keine Garantie das es besser läuft als LTE

youtube.com/wat…ODs

Sieht relativ komfortabel aus, kann das jemand bestätigen?

Marshall

https://www.youtube.com/watch?v=-dn6Q7HlODs Sieht relativ komfortabel aus, kann das jemand bestätigen?



Ja, kann ich bestätigen. Bin mitm IC-Bus von Düsseldorf über Nacht nach London gefahren und Retour. Ist halt ein Standarddoppeldecker. Ist weder schlechter noch besser als der Durchschnitt - also was auch genauso bei Flixbus oder so herumfährt.

Marshall

https://www.youtube.com/watch?v=-dn6Q7HlODs Sieht relativ komfortabel aus, kann das jemand bestätigen?


Fahre regelmäßig München - Zürich, und ja ist sehr komfortabel. Außerdem deutlich besseres Publikum als in den Billig-Billigbus-Konkurrenten, was die Reise nochmal angenehmer macht.

Das WLAN ist auf der Strecke zumindest leider sehr unzuverlässig, vor allem wenn man Deutschland verlässt.

andreas81177

Die Bahn war nicht "früher am Markt", sondern sie hatte als einzige eine Genehmigung für Fernbusfahrten. Es gab also keinen "Markt", sondern eine weitere Monopolstellung.


Ja, gut. Dann spalten wir ein paar Haare. ;-) Mag sein, dass die Genehmigungen von BerlinLinienBus noch aus internationaler Zeit herrühren. Da will ich mich nicht streiten.
Es ist letztlich in der Wirkung egal, da es de facto auf eine Monopolstellung hinausläuft. Und die Bahn ist über BEX (100% Tochter) da dran beteiligt.
Die Liberalisierung fand erst viel später statt und die Effekte sind uns wohl allen sehr geläufig (FlixBus, PostBus, etc.).


hennes1909

Na das geht schnell HKX


Und wenn sie bis nach Timbuktu fährt... :-)
Die gesetzliche Definition von Schienenpersonennahverkehr: Nahverkehr ist im Zweifel, wenn die Mehrzahl der Reisenden eines Zuges unter 50km oder weniger als eine Stunde fahren.

Falls die Zeit für Dich nicht seriös genug ist, glaubst Du es vielleicht aus der F.A.Z.? http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hkx-ein-bahn-konkurrent-knickt-ein-13010569.html

Aber vielleicht schreibst Du einfach nochmal "stimmt nicht"? Das kräftigt Deine Argumentation bestimmt.


deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Das tut mir leid für dich. Ich habe das schon mehrfach erlebt.

deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!



Das ist schön für dich. Die Qualität der WLAN-Verbindung hängt immer davon ab, wie viele Leute die Verbindung nutzen, von dem Mobilfunkausbau entlang der Strecke und dem Funkanbieter. Deswegen ist es schwachsinnig sich gegenseitig von der Qualität des WLANs überzeugen zu wollen ohne anzugeben, wo, wann, mit wie vielen Leuten und bei welcher Firma man gefahren ist.
Meine persönliche Erfahrung ist ein miserabler Empfang bei Postbus und Flixbus zwischen München und Nürnberg selbst bei leerem Bus. Dagegen war die Verbindung ausgezeichnet im IC-Bus von Düsseldorf Richtung Belgien/England - Bus war etwa 25-30% ausgelastet.

Andreas hat in allen Punkten völlig Recht. Zudem ist es einfach nur traurig, wie schnell den Leuten alles egal erscheint (Prokon, Targo-Bank usw.). Typischer AfD-Effekt

IC-Bus war bisher der Tiefpunkt meiner Fernbuserfahrung! Unfreundliches Personal! In Deutschland und Österreich unbrauchbares WLAN (In Slowenien hingegen richtig gut. Liegt also vermutlich eher am Netz). Zwischendurch wurde die Heizung so hoch gedreht, dass die Schokolade in meinem Handgepäck geschmolzen ist. Dann ist einfach mal eine Verbindung ausgefallen und ich stand nachts am Bahnhof, da natürlich vorher mich keine informiert hat.

Ich bin nachhaltig abgeschreckt.

moewe11

IC-Bus war bisher der Tiefpunkt meiner Fernbuserfahrung! Unfreundliches Personal! In Deutschland und Österreich unbrauchbares WLAN (In Slowenien hingegen richtig gut. Liegt also vermutlich eher am Netz). Zwischendurch wurde die Heizung so hoch gedreht, dass die Schokolade in meinem Handgepäck geschmolzen ist. Dann ist einfach mal eine Verbindung ausgefallen und ich stand nachts am Bahnhof, da natürlich vorher mich keine informiert hat. Ich bin nachhaltig abgeschreckt.



Da muss man schon zwischen den Betreibern unterscheiden. Alle Linien fallen zwar unter den Deckmantel der DB (DB selber bzw. internationale Arriva-Ableger), aber die Unterschiede sind dann doch da. Die von dir angesprochene Linie wird jedenfalls von kroatischen bzw. slowenischen Arrivas gefahren (Weiß grad nicht, was aktueller Stand ist).

Das es in den Bussen viel zu warm ist (für meinen Geschmack) geht mir auch mächtig auf den Sack. Bis auf den ÖBB Intercity Bus und Megabus UK ist das aber bei allen Unternehmen der Fall, mit denen ich bisher gefahren bin (DB, Postbus, Flixbus, BLB)

Also, ich habe mit meinem eigenen PKW knapp 5-6 Stunden gebraucht von Straßburg nach Paris.
Wieso sollte das für einen Bus schneller gehen?

Ach so.....Verkehr.....bei Metz ist Baustelle und kurz vor Paris auch! Daher denke ich 6-7 Stunden sind realistisch!



Xanth

Prag -> Mannheim -> Paris Finde ich ja sehr interessant, aber warum brauch der bus 5-7 stunden von straßbourg nach paris ? ist da zwischendrin ein schwarzes loch? Und er fährt nur einmal am tag nach paris, alle anderen abfahrt nicht scheint leider nur ums marketing zu gehen paris--prag hört sich halt besser an als straßbourg-prag.... oder verstehe ich was falsch?



deadpoet

Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?!


Megabus?

Gibts auch von Prag über München bei Flixbus für 9,99€

mdgenius

Sind aber durchaus auch noch andere Verbindungen interessant: Prag -> Mannheim -> Paris Düsseldorf -> London usw.


Ist die Strecke Duesseldorf- London hier mit dem Bus zu empfehlen?
danke

deadpoet

Wusste gar nicht das die Bahn auch eine Buslinie hat. Wäre gespannt obs da im Gegensatz zum Zug auch kostenloses WLAN gibt?! Das wäre wirklich absurd



Ja, gibt es. Ich bin letzte Woche von Nürnberg nach Prag gefahren, und da der Bus nicht so voll war, hat's auch ganz gut funktioniert, auch hinter der Grenze bis nach Prag. Gibt sogar ein Entertainment-Portal übers Intranet wo man Filme und Musik sehen/hören kann. Und einem Automaten wo die Getränke günstiger sind als im Bord-Bistro xD

wfuchs1970

Deutsche Bahn Bus? Na dann, Verspätung inklusive.



Und erst die Türstörungen...:D

Aber wenigstens kann es nicht passieren, dass "ein Wagen fehlt"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text