Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[MM Eschweiler] Creative Sound Blaster AE-5 PCIe Soundkarte Sabre-DAC RGB
869° Abgelaufen

[MM Eschweiler] Creative Sound Blaster AE-5 PCIe Soundkarte Sabre-DAC RGB

58€119,86€-52%Creative Angebote
102
869° Abgelaufen
[MM Eschweiler] Creative Sound Blaster AE-5 PCIe Soundkarte Sabre-DAC RGB
eingestellt am 16. AugVerfügbar: Nordrhein-Westfalen (Aachen)Bearbeitet von:"mahmarabatt22"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update: Scheint leider doch nur das Einzelstück gewesen zu sein. Da es sich aber um einen Auslaufartikel handeln dürfte, lohnt sich event. die Nachfrage für Preisnachlass da wo noch vorrätig. Kann allerdings im Ergebnis je nach Markt und Verkäufer unterschiedlich sein.

Lokaler Deal im Media Markt Eschweiler/ NRW. Habe es leider nicht früher geschafft den Deal reinzustellen, bzw. schon vor ein paar Tagen am Restpostentisch gekauft. Im Gaming-Cubus habe ich aber unten rechts im Regal dann noch ca. drei OVP-Kartons mit 58€ Preisschild von der AE-5 gesehen. Lohnt sich also vermutlich nur, wenn man ohnehin da vorbeikommt.

Der einzige Unterschied zur AE-5 Plus ist die Dolby-Unterstützung und ein anderer Hersteller für das PCB.

Bei Igor kommt die Karte ganz gut weg:
igorslab.de/cre…it/
igorslab.de/cre…ts/

1637552.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
FroschnPew16.08.2020 13:56

Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die …Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.


Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. Ich habe das asus rog strix b550-f gaming mit dem 1220 on Board Sound. Der ist in Vergleich mit einem cambridge dacmagic 100 einen verstärker und 2x kef q300 Boxen gerade zu lächerlich.
Man sollte als erstes sein Geld in vernünftige Boxen investieren. Bei 50 euro Boxen wird die Soundkarte voraussichtlich kein Unterschied ausmachen können.
Bearbeitet von: "Baron-Herzog" 16. Aug
Toastonator16.08.2020 13:46

Wie ist die im Gegensatz zum alc 892


Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.
Baron-Herzog16.08.2020 14:00

Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. …Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. Ich habe das asus rog strix b550-f gaming mit dem 1220 on Board Sound. Der ist in Vergleich mit einem cambridge dacmagic 100 einen verstärker und 2x kef q300 Boxen gerade zu lächerlich.Man sollte als erstes sein Geld in vernünftige Boxen investieren. Bei 50 euro Boxen wird die Soundkarte voraussichtlich kein Unterschied ausmachen können.


Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du keinen Blindtest mehrmals bestehen würdest, so wie viele andere auch.
Ist hier wieder Versammlung der halbwissenden?

"hö ein 50 PS Auto ist genauso schnell wie jedes andere 300 PS Auto. Das hat ein Blindvergleich gezeigt"

"99% der User merken keinen Unterschied zwischen 50 PS und 300 PS"

Wie viel Ignoranz und wie engstirnig muss ein Mensch sein, der Behauptungen aufstellt, obwohl der keinen blassen schimmer von der Materie hat?

Es ist nicht mal teures Equipment nötig um Differenzen feststellen zu können. Und das kann und wird auch jeder bestätigen, der mal mehr als muttis Küchenradio gehört hat.
102 Kommentare
Meine letzte richtige Soundkarte die ich verbaut hatte ist jahre her.
Es war aber aber auch eine Soundblaster. Mit grottigen Treibern die für Systemausbremsung verantwortlich waren.
nanamo16.08.2020 13:28

Meine letzte richtige Soundkarte die ich verbaut hatte ist jahre her. Es …Meine letzte richtige Soundkarte die ich verbaut hatte ist jahre her. Es war aber aber auch eine Soundblaster. Mit grottigen Treibern die für Systemausbremsung verantwortlich waren.


Also ich hatte jahrelang die X-Fi ExtremeMusic bei mir verbaut und war eigentlich ziemlich zufrieden und klanglich war da kein onboard Sound rangekommen. Musste nur leider wegen PCI dann irgendwann weichen. Habe aber auch immer nur das an Software installiert, was ich für die Einstellungen brauchte.
Dufter Preis
nanamo16.08.2020 13:28

Meine letzte richtige Soundkarte die ich verbaut hatte ist jahre her. Es …Meine letzte richtige Soundkarte die ich verbaut hatte ist jahre her. Es war aber aber auch eine Soundblaster. Mit grottigen Treibern die für Systemausbremsung verantwortlich waren.


Kenne sie leider auch nicht anders. Hätte einige audigy und co. Die Treiber waren echt das letzte
Wie ist die im Gegensatz zum alc 892
Ich hatte mal eine Soundblaster Karte, die man mit normalen RAM erweitern konnte. Das waren noch Zeiten.
Toastonator16.08.2020 13:46

Wie ist die im Gegensatz zum alc 892


Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.
FroschnPew16.08.2020 13:56

Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die …Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.


Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. Ich habe das asus rog strix b550-f gaming mit dem 1220 on Board Sound. Der ist in Vergleich mit einem cambridge dacmagic 100 einen verstärker und 2x kef q300 Boxen gerade zu lächerlich.
Man sollte als erstes sein Geld in vernünftige Boxen investieren. Bei 50 euro Boxen wird die Soundkarte voraussichtlich kein Unterschied ausmachen können.
Bearbeitet von: "Baron-Herzog" 16. Aug
FroschnPew16.08.2020 13:56

Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die …Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.


Und wer die Flöhe husten hört, kauft sich nicht Creative
FroschnPew16.08.2020 13:56

Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die …Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.


made my day
Baron-Herzog16.08.2020 14:00

Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. …Das liegt dann aber wohl an minderwertigen Boxen möchte ich mal vermuten. Ich habe das asus rog strix b550-f gaming mit dem 1220 on Board Sound. Der ist in Vergleich mit einem cambridge dacmagic 100 einen verstärker und 2x kef q300 Boxen gerade zu lächerlich.Man sollte als erstes sein Geld in vernünftige Boxen investieren. Bei 50 euro Boxen wird die Soundkarte voraussichtlich kein Unterschied ausmachen können.


Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du keinen Blindtest mehrmals bestehen würdest, so wie viele andere auch.
Toastonator16.08.2020 13:46

Wie ist die im Gegensatz zum alc 892


Der Unterschied ist schon etwas größer - siehe auch Links in der Dealbeschreibung. Leider hängt auch viel von der technischen Umsetzung des Boardherstellers ab und da machen leider selbst eigentlich gute Realtek Codecs häufig die Grätsche, weil sie halt je nach Ausgang z.B. für die Kopfhörer viel zu wenig „Saft" liefern. Vorteil vom Realtek 892 ist dass er bei den Boards gratis dabei und für normale Alltagsanwendungen erstmal ausreicht, d.h. für regelmäßig Musik & Gaming ist das aber dann nur etwas für sehr niedrige Ansprüche. Zumal insbesondere die Verwendung von Kopfhörern eingeschränkt sein dürfte.
FroschnPew16.08.2020 14:01

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du ke …Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du keinen Blindtest mehrmals bestehen würdest, so wie viele andere auch.


Wie bereits erwähnt, der on Board Sound meines Mainboards im Vergleich mit dem von mir verwendeten DAC ist deutlich zu hören. Ich wette 100 Euro jeder wird den Unterschied hören.
Mann muss natürlich bedenken das der dac der verstärker und die Boxen zusammen 700 Euro gekostet haben. Das ist daher natürlich auch kein Vergleich mit dem on Board Sound.
Bearbeitet von: "Baron-Herzog" 16. Aug
FroschnPew16.08.2020 14:01

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du ke …Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du keinen Blindtest mehrmals bestehen würdest, so wie viele andere auch.


Im Endeffekt hat jeder sowieso einen anderen Hörgeschmack. Aber hängt eh von vielen Faktoren ab. Ich kriege das kotzen wenn die Leute ihre Bose Lautsprecher oben an die Decke hängen
mahmarabatt2216.08.2020 13:59

Der Unterschied ist schon etwas größer - siehe auch Links in der D …Der Unterschied ist schon etwas größer - siehe auch Links in der Dealbeschreibung. Leider hängt auch viel von der technischen Umsetzung des Boardherstellers ab und da machen leider selbst eigentlich gute Realtek Codecs häufig die Grätsche, weil sie halt je nach Ausgang z.B. für die Kopfhörer viel zu wenig „Saft" liefern. Vorteil vom Realtek 892 ist dass er bei den Boards gratis dabei und für normale Alltagsanwendungen erstmal ausreicht, d.h. für regelmäßig Musik & Gaming ist das aber dann nur etwas für sehr niedrige Ansprüche. Zumal insbesondere die Verwendung von Kopfhörern eingeschränkt sein dürfte.

Puh.... ich habe das logitech g433 im Moment, würde ich da einen Unterschied merken? Mainboard ist das b450 stelle legend
Baron-Herzog16.08.2020 14:05

Wie bereits erwähnt, der on Board Sound meines Mainboards im Vergleich mit …Wie bereits erwähnt, der on Board Sound meines Mainboards im Vergleich mit dem von mir verwendeten DAC ist deutlich zu hören. Ich wette 100 Euro jeder wird den Unterschied hören.Mann muss natürlich bedenken das der dac der verstärker und die Boxen zusammen 700 Euro gekostet haben. Das ist daher natürlich auch kein Vergleich mit dem on Board Sound.


Letzten Endes will ja jeder seinen Kauf irgendwie rechtfertigen.

Mehrere Blindtest mit wesentlich teureren Komponenten haben gezeigt, dass dies nur Einbildung ist. Dass du hier so eine Ausnahme sein sollst halte ich für mehr als unwahrscheinlich.
Aber solange DU damit zufrieden bist, warum nicht?
Mag mir wer eine mitnehmen gegen Provision?
Also ich habe mir meine XFi wieder eingebaut und bin klanglich sehr angetan im Vergleich zu onboard? Hätte ich nie gedacht. Las aber das Win10 wieder Treiber hat, also getestet und sehr zufrieden, alles etwas satter. Also war Plug-n-Play mit der „alten“ Soundblaster.
FroschnPew16.08.2020 14:07

Letzten Endes will ja jeder seinen Kauf irgendwie rechtfertigen.Mehrere …Letzten Endes will ja jeder seinen Kauf irgendwie rechtfertigen.Mehrere Blindtest mit wesentlich teureren Komponenten haben gezeigt, dass dies nur Einbildung ist. Dass du hier so eine Ausnahme sein sollst halte ich für mehr als unwahrscheinlich.Aber solange DU damit zufrieden bist, warum nicht?


Schade das wir den Blindtest nicht tatsächlich durchführen können. Der Unterschied ist riesig und deutlich hörbar. Bei mir kommt nie wieder in Board Sound in die Boxen. Die Musik ist soviel klarer und präziser seit der neuen zusammen Stellung. Nicht umsonst gibt es diese Preisunterschiede bei z. B. Den Boxen.
Fürs Geld sicher okay, Treiber sind aber sicher wieder der Haupt Knackpunkt
Früher waren Soundkarten ein muss - heute sind die so irrelevant bzw. haben ein sehr kleines Käuferfeld.
Für 99 Prozent reicht der OnBoard Sound aus. Wenn du natürlich 2000€ Boxen hast usw. merkste eventuell nen Unterschied, aber wie gesagt: Heutzutage sind die integrierten Soundchips so gut, dass man keinen Unterschied hat zu einer guten Soundkarte.
Kopfhörerverstärker & Co. sind wahrscheinlich für die meisten eh die bessere Wahl.
Ich enthalte mich den ob es Sinn macht oder nicht Gesprächen, gebe aber ein definitives hot!
Bin aber Verfechter der soundkarten als creative soundblaster zxr besitzer!
resync5000016.08.2020 14:23

Fürs Geld sicher okay, Treiber sind aber sicher wieder der Haupt Knackpunkt


Wobei es zur Zeit aber auch bei vielen zu Problemen mit den Realtektreibern kommt, seitdem diese nur noch über die Boardhersteller zur Verfügung gestellt werden. Was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Da gibt es mittlerweile sogar einen alternativ erstellten Treiber mit den (richtigen) .inf Dateien, da Windows die scheinbar nicht updaten will, bzw. man zur Treiberinstallation die Internetverbindung trennen muss. Hatte zuvor auch nach irgendeinem Update von irgendwas plötzllich nach einem halben Jahr fehlerfreiem Betrieb keinen Sound mehr und mit einfacher Neuinstallation war das nicht zu beheben.
DIe Ausgangssignale all meines IT-Equipments der letzten 10 Jahre war um Dekaden besser, als mein teuer eingekauftes Anlagen-Gedöns der 80er/90er. Da war einer der ersten Digital Verstärker für ~1000 DM gebraucht von Sony dabei (weil ja unbedingt mal der TOSlink vom CD-Player ausprobiert werden musste), der so dermassen beschissen gerauscht und verzerrt hat, das ich ihn wieder analog angesteuert hab. Oder die ersten MiniDisc Recorder mit üblem ATTRAC Encoding ...

Und heute? Mein Beyerdynamic DT-990 direkt an die 3.5 Klinke des 100Euro Chuwi-Laptops - WOW. Hätten sich Stereo und Stereoplay damals als Referenz in der Spitzenklasse bejubeln lassen.
Bearbeitet von: "JOT" 16. Aug
Egas16.08.2020 14:25

Früher waren Soundkarten ein muss - heute sind die so irrelevant bzw. …Früher waren Soundkarten ein muss - heute sind die so irrelevant bzw. haben ein sehr kleines Käuferfeld.Für 99 Prozent reicht der OnBoard Sound aus. Wenn du natürlich 2000€ Boxen hast usw. merkste eventuell nen Unterschied, aber wie gesagt: Heutzutage sind die integrierten Soundchips so gut, dass man keinen Unterschied hat zu einer guten Soundkarte.


Das stimmt so nicht. Herstellerseitig mag das sogar noch zutreffen, das was aber nachher auf dem Board da raus kommt ist sogar beim ALC1200 gerne mal Bockmist. Zumindest die Kopfhörer betreffend.

Test von ALC1200 zu ALC1220: igorslab.de/rea…et/
Bearbeitet von: "mahmarabatt22" 16. Aug
JOT16.08.2020 14:42

Und heute? Mein Beyerdynamic DT-990 direkt an die 3.5 Klinke des 100Euro …Und heute? Mein Beyerdynamic DT-990 direkt an die 3.5 Klinke des 100Euro Chuwi-Laptops - WOW. Hätten sich Stereo und Stereoplay damals als Referenz in der Spitzenklasse bejubeln lassen.


Welche hast Du denn da genau? Suche einen offenen der nicht zuviel "Dampfsauna" auf den Ohren produziert und etwas präsenter bei den Höhen und im Bassbereich ist.
JOT16.08.2020 14:42

Mein Beyerdynamic DT-990 direkt an die 3.5 Klinke des 100Euro …Mein Beyerdynamic DT-990 direkt an die 3.5 Klinke des 100Euro Chuwi-Laptops - WOW. Hätten sich Stereo und Stereoplay damals als Referenz in der Spitzenklasse bejubeln lassen.


Bin kein Pro, aber es hängt ja auch davon ab wieviel Ohm der Kopfhörer hat. Ab 250 dürfte brauchste n Verstärker, und denn gibt's onboard meist nicht.
Toastonator16.08.2020 14:05

Puh.... ich habe das logitech g433 im Moment, würde ich da einen …Puh.... ich habe das logitech g433 im Moment, würde ich da einen Unterschied merken? Mainboard ist das b450 stelle legend


Einen Unterschied wirst Du schon hören. Allerdings ist die Frage ob er für Dich auch relevant ist, bzw. ob Du dafür extra Geld ausgeben willst. Du hast vereinfacht gesagt mit der Creative deutlich mehr Wumms um den Kopfhörer mit mehr Energie zu versorgen, was bei entsprechenden Kopfhörern die davon mehr brauchen um ihr volles Potential (>besserer/ druckvollerer Klang) zu entfalten den entscheidenen Unterschied macht. Bei den normalen Gaming-Headsets ist das weniger wichtig, da diese meistens um die 32Ohm liegen und damit weniger Widerstand besitzen bzw. mit weniger auskommen. Bei Boxen und Kopfhörern ab ca. 100€ würde ich sagen, macht der Deal als Upgrade zu einem ALC892 oder auch ALC1200 Sinn, wenn man auch entsprechend Anwendungen hat wo man die Vorteile nutzen kann. Also z.B. viel Musik, oder auch unterschiedliche Musikrichtungen in höherer Auflösung (d.h. nicht mp3 mit 128bit).
Also in der normalen ae5 haben die einfach nicht für dts Connect bezahlt. Da kann man dann nicht Mal mehr seine Logitech 5.1 mit Toslink betreiben!
KlausKoe16.08.2020 15:09

Bin kein Pro, aber es hängt ja auch davon ab wieviel Ohm der Kopfhörer h …Bin kein Pro, aber es hängt ja auch davon ab wieviel Ohm der Kopfhörer hat. Ab 250 dürfte brauchste n Verstärker, und denn gibt's onboard meist nicht.


Ja, weiss ich. Bezog sich auf die genaue Version vom DT-990. Wobei auch halbwegs gute 32Ohm mit Kopfhörerverstärker nochmals ein Stück besser klingen. Und die Ausgangsleistung ist leider vielfach das Problem bei den Mainboards, weil da auch gerne gemogelt wird, bzw. es eh kaum jemand nachmessen kann.
Hero5416.08.2020 15:13

Also in der normalen ae5 haben die einfach nicht für dts Connect bezahlt. …Also in der normalen ae5 haben die einfach nicht für dts Connect bezahlt. Da kann man dann nicht Mal mehr seine Logitech 5.1 mit Toslink betreiben!


Ja, wie auch von Igor schon bemängelt, hätte da vermutlich für die User ein Softwareupdate statt "neuer" Hardware (AE-5 Plus) ausgereicht. Wobei das ja nur den Stereo-Upmix und Toslink betriftt. Das Passthrough ist davon m.W. nicht betroffen.
FroschnPew16.08.2020 14:01

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du ke …Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich würde 100 € Wetten, dass du keinen Blindtest mehrmals bestehen würdest, so wie viele andere auch.


otto normal weiß ja auch nicht auf was man achten muss. ich heul immer wenn leute meinen viel bass würde gute kopfhörer ausmachen
Die Onboard Soundkarten sind mit den Jahren durchaus besser geworden. Eine separate Soundkarte ist meist trotzdem merklich besser. Nichtsdestotrotz sollte die DA-Wandlung bestenfalls extern geschehen. Selbst kleine DACs wie z.B. der FiiO E10K stecken m.E. den Großteil an internen Soundkarten in die Tasche.
Ich hab genau die Karte hier weil ich eine Karte mit Kopfhörerverstärker wollte für meine 1990 Pro. Seit einer Woche habe ich jetzt einen FiiO K5 Pro und ich kann Euch nur sagen, die Entscheidung für eine interne Soundkarte war einer der größten Fehler meines Lebens
Die Soundblaster geht nun auf Kleinanzeigen. Ich wüsste nicht, für was man diese Karte sinnvoll nutzen kann.
R6916.08.2020 15:54

Die Onboard Soundkarten sind mit den Jahren durchaus besser geworden. Eine …Die Onboard Soundkarten sind mit den Jahren durchaus besser geworden. Eine separate Soundkarte ist meist trotzdem merklich besser. Nichtsdestotrotz sollte die DA-Wandlung bestenfalls extern geschehen. Selbst kleine DACs wie z.B. der FiiO E10K stecken m.E. den Großteil an internen Soundkarten in die Tasche.


Kann ich nur bestätigen. Die d/a Wandlung der Mainboards kann man vergessen. Habe mehrere dac, verstärker und Boxen ausprobiert. Der on Board Sound war immer unterlegen. Bei z. B einem günstigen 2.1 boxenset für den PC lohnt das jedoch natürlich alles nicht.
Wer jedoch viel musik hört. Sollte sich mal informieren und testen. Ich konnte den Unterschied auch kaum glauben.
Also ist ja ein toller Preis aber zu weit weg. Vielleicht kann mir die einer besorgen ich lege auch noch was drauf
FroschnPew16.08.2020 13:56

Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die …Mindestens 90% der Leute werden keinen Unterschied hören und die restlichen 10% hören nachts Flöhe husten.


Also mein onboardchip macht keine ausreichende Lautstärke.
Hot weil RGB bringt nochmal 5-10 FPS!
FroschnPew16.08.2020 14:07

Letzten Endes will ja jeder seinen Kauf irgendwie rechtfertigen.Mehrere …Letzten Endes will ja jeder seinen Kauf irgendwie rechtfertigen.Mehrere Blindtest mit wesentlich teureren Komponenten haben gezeigt, dass dies nur Einbildung ist. Dass du hier so eine Ausnahme sein sollst halte ich für mehr als unwahrscheinlich.Aber solange DU damit zufrieden bist, warum nicht?


Da fällt mir mir der Test ein, als Nelson Müller den Kunden in seinem Münchener Restaurant Essen von McDonalds, BK und Subway serviert hat, einfach nur aufgewärmt auf ordentliche Teller mit ein bisschen Deko drum herum (wichtig nichts am Essen selbst) und alle Testesser waren begeistert von "seinen neuen Kreationen"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text