70°
ABGELAUFEN
MM Online CANON EOS 1200D+18-55mm IIIDC Objektiv schwarz
5 Kommentare

Gab es schon für 249, dennoch weiterhin hot.

Bei den angesprochenen 18-55mm brauchen die wenigsten einen Bildstabi, bisschen Übung und Geschick vorausgesetzt.

Das 18-55 reicht wie die 1200D für den Anfang, Berge wirst du mit keinem von beidem umsetzen können!

Angefangen hab ich auch mal mit einer 1000D und genanntem Objektiv, mittlerweile sind wir bodytechnisch zwei und objektivtechnisch eine Generation weiter..

Zum Reinschnuppern in die Spiegelreflexfotografie würde ich zuschlagen. :-)

Preis ist gut, allerdings kommen noch 4,99 € Versankdosten dazu.

Zupaylakao2

Gab es schon für 249, dennoch weiterhin hot. Bei den angesprochenen 18-55mm brauchen die wenigsten einen Bildstabi, bisschen Übung und Geschick vorausgesetzt. Das 18-55 reicht wie die 1200D für den Anfang, Berge wirst du mit keinem von beidem umsetzen können! Angefangen hab ich auch mal mit einer 1000D und genanntem Objektiv, mittlerweile sind wir bodytechnisch zwei und objektivtechnisch eine Generation weiter.. Zum Reinschnuppern in die Spiegelreflexfotografie würde ich zuschlagen. :-)




was hältst du von dem Amazon Blitzangebot

Canon EOS 1200D + 17-85mm EF-S Objektiv 419,-€

als Einstieg oder ist das Objektiv nix für das Geld? Gebraucht bekommt man den Body schon für ca. 250€ Dann wird ja meist ein 50mm 1.8 Objektiv empfohlen ca. 90€ und noch ein Tamron AF 18-200 ca. 120€ hätte man für ca 460 € einen guten Einstieg.

Oder evtl. noch ein lichtstarkes Objektiv dabei z.B Tamron SP AF 17-50mm 2,8 aber auch rund 250€ also Glas kostet richtig Geld oO

Das angesprochene Bundle macht keinen schlechten Eindruck. Viele lieben das 17-85, einige hassen es..wie bei so vielen Dingen. Ein befreundeter Reisefotograf - dieter-meyer-photo.de/ - schwört auf sein 17-85 als ein superleichtes Immerdrauf. Höhere Brennweiten würde ich dann erstmal mit einem Canon 70-200 F4.0 abdecken (nicht erschrecken, ist sein Geld wert..ich hab es mir damals gebraucht gekauft - tolle Linse! Hab zur Zeit die 2.8er Variante im Einsatz, werde aber für die nächste Reise das F4.0 mitnehmen da es wesentlich leichter ist und nicht schlechter abbildet).

Das 17-50 2.8 von Tamron hatte ich jahrelang im Einsatz, imho ein sehr geiles Gerät! Aber auch hier streiten sich die Gemüter (meine Freundin hatte es auch eine Weile im Einsatz, schießt jetzt allerdings mit dem 11-16 Tokina im Weitwinkelbereich an der Crop DSLR).

Sorry, in der App leidet die Übersichtlichkeit immer total :-(

Letztlich ist es auch wichtig zu wissen und vorallem selbst zu wissen was man eigentlich wie Fotografien möchte

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text