279°
ABGELAUFEN
Mohoo TDA7492P 2 x 50 Watt Dual-Kanal-Verstärker Wireless Digital Bluetooth 4.0 Audio Receiver Verstärker-Brett 50W + 50W
Mohoo TDA7492P 2 x 50 Watt Dual-Kanal-Verstärker Wireless Digital Bluetooth 4.0 Audio Receiver Verstärker-Brett 50W + 50W
ElektronikAmazon Angebote

Mohoo TDA7492P 2 x 50 Watt Dual-Kanal-Verstärker Wireless Digital Bluetooth 4.0 Audio Receiver Verstärker-Brett 50W + 50W

Preis:Preis:Preis:7,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Spezifikation
Chip: TDA7492P
Leistung: 2.1-Schnittstelle 8-25V DC-Stromversorgung
Audioeingang : CSR8635 Bluetooth-Chip, Bluetooth V4.0 (Stereo-Eingang verschiedene Versionen der Bluetooth-Verbindung)
Ausgangsimpedanz : 8O (beste), 4/6/8 / 16O Impedanz Lautsprecher ansteuern
Ausgangsleistung : In pre-5532 Ausgang Fuß (angetrieben 25V, 6O Impedanzausgang 2x50W, 8O Impedanzausgang 2x40W Dual-Channel)
Eigenschaften
Nagelneu und hohe Qualität.
Die Klangqualität ist sehr gut, große Leistung.
DIP-Schalter kann direkt nach dem Amp mehr Respekt und besser angepasst werden, für eine stärkere Dämpfung Horn gewinnen.
Lieferinhalt:
1x TDA7492P Bluetooth 4.0 Audio Receiver Verstärker-Brett


Code: 23AKAILK

Beste Kommentare

Da einzig Falsche ist die Angabe von 2x 50 W wenn es wirklich ein TDA7492P-Chip sein sollte.
Sollte es ein TDA7492 ohne P sein, so wäre die Angabe richtig.

Wo liegt denn das Problem beim Datenblatt lesen genau?
Link zum Datenblatt TDA7492P, siehe Seite 8+9
Link zum Datenblatt TDA7492, siehe Seite 9+10
Bei Vcc von max 28V DC und 10% Harmonischen Störungen (THD) gibt der Baustein eine Leistung von 25W/Kanal(4Ohm) ab.
Bei 1% Klirr sind es immer noch 20 W /4Ohm.
Manche haben wohl noch nie von Class D Verstärkern gehört und denken dementsprechend, dass ohne Kiloschwere
Kühlkörper, die die meiste Energie nur in Wärme verschwenden die Leistungsangabe ein Fake sein muss.
Glaubt Ihr ein renomierter Hersteller, wie ST betrügt bei den Angaben?
Informiert Euch über diese Verstärkerklasse.
Ich finde sie genial, Strom-, und Gewichtssparend und setze sie in mobilen Boxen ein.

schon vorbei? finde das nicht

und wieder einmal :


Ich erkläre hiermit, dass es sich um eine unabhängige Rezension aufgrund eines rabattierten Produkttests handelt.
Wenn meine Rezension für Sie hilfreich war, würde ich mich freuen, wenn Sie dies mit dem „ja“ im Kästchen bestätigen – danke!


Habs gestern schon geschrieben - überall bei Amazon nur noch dieser Dreck ( meiner Meinung)

Bearbeitet von: "jono" 27. Okt 2016

Haenkvor 34 m

Der Wirkungsgrad wird vielleicht nicht perfekt sein, aber wir sprechen hier nicht von kleinen Bruellwuerfeln fuer das Regal...Da sind schon ein paar Chassis verbaut. Angegeben sind die Boxen mit 150W *Dauerleistung* und 250W Musikleistung. Wobei das echte, und keine chinesischen oder "Palladium-Mega-Soundblaster"-Watt sind.Mit 50W holt man da gerade einmal Blaetterrauschen aus den Boxen, wenn nicht der Verstaerker vorher durchbrennt.



Echte 150W ... da will ich nicht wissen wie mies die Lautsprecher sind.
Wenn manch einer hier wüsste was man mit reelen 20W und entsprechenden Lautsprechern an Pegel erzeugen kann .... habe früher sogar schon Veranstaltungen mit 2x40W beschallt, da konnte sich keiner mehr unterhalten.

85 Kommentare

PVG? Gibt´s wo? Bitte nochmal überarbeiten.

Ich kann auf der Platine beim besten Willen keine Leistungsendstufe erkennen, die 2 x 50 W liefern oder thermisch wegstecken könnte.

7,99 werden beim bezahlen abgezogen ... und 8€ für sowas?
Ein paar olle Lautsprecher aus dem Keller, günstiges Netzteil und schon hat man was gebastelt

Ein Upgrade für meine USB Quäker im Keller wird das auf jeden Fall werden.

pffftvor 5 m

Ich kann auf der Platine beim besten Willen keine Leistungsendstufe erkennen, die 2 x 50 W liefern oder thermisch wegstecken könnte.



TDA7492P ....nur 50 Watt ist mehr als fraglich .....aber 25 reichen doch auch

"TDA7492P. 25 W + 25 W dual BTL class-D audio amplifier"


Die Watt-Angaben sind etwas uebertrieben, aber dennoch ein guter Preis, wie ich finde...

(guter Preis, da Versand via Amazon - ansonsten zum gleichen Preis auch bei ebay, allerdings Versand aus China...)

TOP!
da kann man sich für die baustelle mal schön was zusammenbasteln!

cold : Google mal nach TDA 7492 , die Dinger bekommt man billiger, die Angabe 2x50W ist lächerlich, höchstens für Millisekunden im Kurzschlussfall am Lautsprecherausgang!

leckmaulvor 4 m

TOP!da kann man sich für die baustelle mal schön was zusammenbasteln!




Ich habe hier noch ein paar JBL Control One seit einem Jahrzehnt herumstehen. Denke, die werde ich zu meinen neuen Arbeitsplatz-Boxen machen

analogeingänge hat der nicht, eingang nur über wireless?!

schon vorbei? finde das nicht

und wieder einmal :


Ich erkläre hiermit, dass es sich um eine unabhängige Rezension aufgrund eines rabattierten Produkttests handelt.
Wenn meine Rezension für Sie hilfreich war, würde ich mich freuen, wenn Sie dies mit dem „ja“ im Kästchen bestätigen – danke!


Habs gestern schon geschrieben - überall bei Amazon nur noch dieser Dreck ( meiner Meinung)

Bearbeitet von: "jono" 27. Okt 2016

Gibt's sowas auch ohne Verstärker für aktive Boxen mit 3,5mm Stecker?

Haenkvor 22 m

"TDA7492P. 25 W + 25 W dual BTL class-D audio amplifier"Die Watt-Angaben sind etwas uebertrieben, aber dennoch ein guter Preis, wie ich finde...


Habe gerade in Datenblatt geschaut: Bei einer Spannungsversorgung von 12V und maximalen Verzerrung von 1% bringt der mal gerade 7W pro Kanal. Fürs Gästeklo reichts, mehr aber auch nicht!

therealpinkvor 10 m

Gibt's sowas auch ohne Verstärker für aktive Boxen mit 3,5mm Stecker?



wie ohne verstäker? alter , das ist ein verstärker..,. du meinstb wohl eingangsseitig ohne bleutooth, dafür halt analog

pffftvor 39 m

Ich kann auf der Platine beim besten Willen keine Leistungsendstufe erkennen, die 2 x 50 W liefern oder thermisch wegstecken könnte.



kalombavor 23 m

cold : Google mal nach TDA 7492 , die Dinger bekommt man billiger, die Angabe 2x50W ist lächerlich, höchstens für Millisekunden im Kurzschlussfall am Lautsprecherausgang!




Wie sieht es denn aus, wenn ich an die Ausgänge einen Kleinen "China" -Verstärker dranhänge welcher die Ausgangslast dieser Platine verträgt und ordentlich verstärkt auf ca. 25 -50W Sinus?
Gibt es dazu eine Empfehlung, Preis/Leisungs -Günstig? Möchte die alten Bose Boxen reaktivieren. Oder eventuell eine Outdoor -Box aus alten Autolautsprechern basteln.

therealpinkvor 16 m

Gibt's sowas auch ohne Verstärker für aktive Boxen mit 3,5mm Stecker?


Man müsste eigentlich einfach einen 3,5mm Anschluss an die Lautsprecherausgänge anschließen können. Bin aber kein Experte, also bitte meinen Kommentar nur als Hinweis für weitere Recherche verstehen

pffftvor 53 m

Ich kann auf der Platine beim besten Willen keine Leistungsendstufe erkennen, die 2 x 50 W liefern oder thermisch wegstecken könnte.



Ähm ja, wenn man keine Ahnung hat ....
Du weißt schon was ein ClassD Verstärker ist?


Aber Schnäppchen ist es nicht wirklich, bekommt man immer zu dem Preis (ebay, aliexpress etc). TPA3116 wäre auch noch ein Kandidat in der Leistungs/Preisklasse, was einem klanglich mehr zusagt muss man ausprobieren.
Aber Leistung (bei entsprechender Eingangsspannung) haben sie beide, auch wenn die "Spezialisten" hier sich das nicht vorstellen können.

Bevor Ihr ein DIY Projekt beginnt: Boxen aus dem Keller holen, ein wenig basteln mit Akku , Netzteil und Verstärkermodul , schon habt Ihr eine bluetoothfähige Anlage.

Wenn dann sich der erste Hochtöner verabschiedet hat , weil der sich durch Clipping des schwachbrüstigen Verstärkers zu viele Gleichstromanteile abbekommen hat, werdet Ihr Ihr einsehen das dies nicht so einfach zu realisieren ist.

Da einzig Falsche ist die Angabe von 2x 50 W wenn es wirklich ein TDA7492P-Chip sein sollte.
Sollte es ein TDA7492 ohne P sein, so wäre die Angabe richtig.

Wo liegt denn das Problem beim Datenblatt lesen genau?
Link zum Datenblatt TDA7492P, siehe Seite 8+9
Link zum Datenblatt TDA7492, siehe Seite 9+10
Bei Vcc von max 28V DC und 10% Harmonischen Störungen (THD) gibt der Baustein eine Leistung von 25W/Kanal(4Ohm) ab.
Bei 1% Klirr sind es immer noch 20 W /4Ohm.
Manche haben wohl noch nie von Class D Verstärkern gehört und denken dementsprechend, dass ohne Kiloschwere
Kühlkörper, die die meiste Energie nur in Wärme verschwenden die Leistungsangabe ein Fake sein muss.
Glaubt Ihr ein renomierter Hersteller, wie ST betrügt bei den Angaben?
Informiert Euch über diese Verstärkerklasse.
Ich finde sie genial, Strom-, und Gewichtssparend und setze sie in mobilen Boxen ein.

alecvor 35 m

wie ohne verstäker? alter , das ist ein verstärker..,. du meinstb wohl eingangsseitig ohne bleutooth, dafür halt analog


Hierfür die bessere Wahl:banggood.com/de/…tml

Stan0815vor 23 m

Du weißt schon was ein ClassD Verstärker ist?


Ja, weiß ich. Trotzdem sind die Leistungsangaben chinatypisch maßlos übertrieben.

doubleKvor 43 m

Man müsste eigentlich einfach einen 3,5mm Anschluss an die Lautsprecherausgänge anschließen können. Bin aber kein Experte, also bitte meinen Kommentar nur als Hinweis für weitere Recherche verstehen


Bitte schnell wieder vergessen und nicht nachmachen!

kalombavor 14 m

Hierfür die bessere Wahl:http://www.banggood.com/de/2x100W-TPA3116-D2-Dual-Channel-Digital-Audio-Amplifier-Board-12V-24V-For-Arduino-p-1019109.html



Das Teil hat aber keinen Blauzahn an Bord, sondern ist nur der nackte Verstaerker...

Wie gesagt, der Preis ist nur durch das Versand durch Amazon gut, ansonsten bekommt man die auf ebay usw. zum gleichen Preis...

m.ebay.de/itm…IVE


Sind halt eher 2x25W, aber echt okay.

firingvor 6 m

Bitte schnell wieder vergessen und nicht nachmachen!



Wieso?

Waere auch noch mal interessant, ob der Tiefpassfilter fuer 4 Ohm oder 8 Ohm (oder fuer ganz andere Werte, oder rein zufaellig) ausgelegt ist. Ansonsten sieht das schon ziemlich nach einem nachgebauten Referenzdesign aus, was erst einmal nicht schlecht ist. (Was dennoch nicht automatisch gut ist, denn man kann es immer noch ordentlich vergeigen...)

Interessant waere auch zu wissen, ob die "Mute"/"Standby"-Funktion des Chipsatzes implementiert ist.

doubleKvor 3 m

Wieso?




Mit der Ausgangsspannung fuer Lautsprecher killst Du die Kopfhoerer. Gibt nur *sehr* wenige Kopfhoerer fuer den Lautsprecheranschluss. Und wenn Du so einen haettest, wuesstest Du das (aka "teuer").

Nach dem AMP mehr Respekt, bitte!

AlbertoAlbertovor 29 m

Da einzig Falsche ist die Angabe von 2x 50 W wenn es wirklich ein TDA7492P-Chip sein sollte.Sollte es ein TDA7492 ohne P sein, so wäre die Angabe richtig.Wo liegt denn das Problem beim Datenblatt lesen genau?Link zum Datenblatt TDA7492P, siehe Seite 8+9Link zum Datenblatt TDA7492, siehe Seite 9+10Bei Vcc von max 28V DC und 10% Harmonischen Störungen (THD) gibt der Baustein eine Leistung von 25W/Kanal(4Ohm) ab.Bei 1% Klirr sind es immer noch 20 W /4Ohm.Manche haben wohl noch nie von Class D Verstärkern gehört und denken dementsprechend, dass ohne KiloschwereKühlkörper, die die meiste Energie nur in Wärme verschwenden die Leistungsangabe ein Fake sein muss.Glaubt Ihr ein renomierter Hersteller, wie ST betrügt bei den Angaben?Informiert Euch über diese Verstärkerklasse. Ich finde sie genial, Strom-, und Gewichtssparend und setze sie in mobilen Boxen ein.



Das ist lächerlich: 10% Verzerrung??? Schau dir doch mal Diagramm 4 an! Alles über 0,1% ist uninteressant. Gute Verstärker erreichen 0,01% bei einer Frequenz von 20Hz bis 20kHz, dieser hier ist meilenweit davon entfernt. Aber leider gibt es ja die alte DIN45500 nicht mehr, geschweige denn Leistungsangaben bei denen Frequenzumfang, THD und RMS berücksichtigt werden.

Haenkvor 7 m

Mit der Ausgangsspannung fuer Lautsprecher killst Du die Kopfhoerer. Gibt nur *sehr* wenige Kopfhoerer fuer den Lautsprecheranschluss. Und wenn Du so einen haettest, wuesstest Du das (aka "teuer").



Das ist doch mal eine Antwort Ich habe gelesen, dass Verstärker die Ausgangsspannung automatisch nach dem Ohmschen Widerstand des Lautsprechers anpassen. Gilt das nicht? Generell nicht oder in diesem speziellen Fall?

Haenkvor 17 m

Das Teil hat aber keinen Blauzahn an Bord, sondern ist nur der nackte Verstaerker...Wie gesagt, der Preis ist nur durch das Versand durch Amazon gut, ansonsten bekommt man die auf ebay usw. zum gleichen Preis...



Korrekt, ich hab mich darauf bezogen, wenn jemand einen analogen Eingang braucht (3,5 Klinke) nicht aber Bluetooth

Damit lassen sich bestimmt ein paar schöne Dinge basteln.
Aber nicht vergessen: Ein halbwegs ordentliches Netzteil für das Ding kostet auch nochmal richtig Geld.

Eben bei Ali gesucht, also es gibt den auch, aber nicht unter 8,xx€!

Bestellt und danke, das Gästeklo wird ausgebaut!

Haha wie viele hier absolut keine Ahnung haben..
Mit vernünftigen Wirkungsgrad starken Lautsprechern sind 10w schon viel zu viel für Zuhause.
Nur weil überall 2kW draufsteht muss das nicht unbedingt geil sein.Ich arbeite sehr viel mit den ClassD Endstufen und was da aus den kleinen teilen rauskommt ist schon extrem, bei exzellentem,nicht verzogenem klang.

DIP-Schalter kann direkt nach dem Amp mehr Respekt und besser angepasst werden, für eine stärkere Dämpfung Horn gewinnen.

WTF?????

Bitte übersetzt es mir

schinkengottvor 19 m

Haha wie viele hier absolut keine Ahnung haben..Mit vernünftigen Wirkungsgrad starken Lautsprechern sind 10w schon viel zu viel für Zuhause. Nur weil überall 2kW draufsteht muss das nicht unbedingt geil sein.Ich arbeite sehr viel mit den ClassD Endstufen und was da aus den kleinen teilen rauskommt ist schon extrem, bei exzellentem,nicht verzogenem klang.




Naja, ich habe immer noch meinen alten Denon-Verstaerker fuer die Boxen, da dieser eben auch ein paar hundert W fuer die Boxen liefern kann. Hatte es schon mit 150W versucht (Onkyo, also auch "echte" 150W) - aber keine Chance.
Bin also immer noch auf der Suche nach einem guenstigen und guten 2x250W-Verstaerker

kalombavor 2 h, 33 m

Habe gerade in Datenblatt geschaut: Bei einer Spannungsversorgung von 12V und maximalen Verzerrung von 1% bringt der mal gerade 7W pro Kanal. Fürs Gästeklo reichts, mehr aber auch nicht!



Ja und stell Dir mal vor, unter 8V läuft der Baustein gar nicht. So ein schlechtes Teil..tzz.tzz...*ironie
Was hinder Dich denn daran, das Board mit z.B. 24V zu betreiben, wenn Du schon ins Datenblatt schaust?
Es hiess ja niergendwo, dass die Leistungsangabe bei 12V erreicht wird.

Wieviel strom bzw Leistung muss denn das Netzteil liefern können?

AlbertoAlbertovor 12 m

Ja und stell Dir mal vor, unter 8V läuft der Baustein gar nicht. So ein schlechtes Teil..tzz.tzz...*ironieWas hinder Dich denn daran, das Board mit z.B. 24V zu betreiben, wenn Du schon ins Datenblatt schaust?Es hiess ja niergendwo, dass die Leistungsangabe bei 12V erreicht wird.



Ein 12V-Netzteil ist aber viel weiter verbreitet als ein 24V-Netzteil...

kalombavor 1 h, 39 m

Das ist lächerlich: 10% Verzerrung??? Schau dir doch mal Diagramm 4 an! Alles über 0,1% ist uninteressant. Gute Verstärker erreichen 0,01% bei einer Frequenz von 20Hz bis 20kHz, dieser hier ist meilenweit davon entfernt. Aber leider gibt es ja die alte DIN45500 nicht mehr, geschweige denn Leistungsangaben bei denen Frequenzumfang, THD und RMS berücksichtigt werden.



Warum ist ein Zitat aus einem Datenblatt lächerlich? So steht es nun mal drin. Du musst den Baustein ja nicht mit 10% THD betreiben, auch nicht mit 1%, betreibe ihn doch einfach mit deinen 0,1% THD. Dann wird er nun mal auch keine 25W haben.
Genauso, wie der Kollege oben mit seinem12V-Betrieb.
Und Zweitens, warum vergleichst du 'gute Verstärker....' für was weiss ich, wieviele Euros mit diesem sehr guten Bauteil/Board für 7,99€?
Jeder Verstärker hat seinen Einsatzzweck und niemand sagte, dass man damit eine Schützenhalle mit 0,01% THD und audiophilen Orgasmen beschallen kann.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text