Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
3D Drucker: Monoprice Select Mini Pro
273° Abgelaufen

3D Drucker: Monoprice Select Mini Pro

124,95€180€-31%reichelt elektronik Angebote
27
eingestellt am 16. JanBearbeitet von:"frfrm"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nachdem Reichelt v2 des Select Mini für 99,- im Angebot hatte gibt es jetzt auch das Pro-Modell reduziert für schmale 119,- (zzgl Versand). Ich selbst habe mir letzte Woche v2 geholt, der kleine produziert sehr schöne Drucke. Wer mit dem Druckvolumen von 120 x 120 x 120 mm zurechtkommt, kann hier ein nettes Gerät zum Schnäppchenpreis bekommen.

Vorteile des Pro zu v2 sind u.a.

  • eine automatische Bettnivellierung,
  • ein magnetisches Druckbett und
  • ein Touchscreen.


Die sonstigen Daten (Copypasta):

Allgemeines
  • Typ: 3D-Drucker
  • Ausführung: Fertiggerät
  • Technologie: Schmelzschichtungs-Verfahren (FDM/FFF)
  • Druckgeschwindigkeit: 180 mm/s
  • Zubehör: microSD Card, micro USB Kabel
3D Druck
  • Objektgröße (max.): 120 x 120 x 120 mm
  • Extruder: 1x
  • Filament: ABS, PLA, PETG, Wood Fill, Copper Fill
  • Filament Ø: 1,75 mm
  • Extruder (max.): 280 °C
  • Schichtdicke: 0,10 - 0,30 mm
Ausführung
  • Controller: 8,4 cm Touchscreen
  • Heizbett: ja
Anschlüsse / Schnittstellen
  • USB: 1x
  • Wireless: Wi-Fi
Maße
  • Breite: 343 mm
  • Tiefe: 190 mm
  • Höhe: 287 mm
Gewichte
  • Gewicht: 3,8 kg
Spannungsversorgung
  • Netzteil, inklusive: ja
  • Spannungseingang (Netz): 100 - 240 V AC
  • Netzfrequenz: 50/60 Hz
Herstellerangaben
  • Hersteller: MONOPRICE
  • Artikelnummer des Herstellers: 139308
  • Verpackungsgewicht: 6.9 kg
  • RoHS: konform
  • EAN / GTIN: 0889028084434
Zusätzliche Info

Gruppen

27 Kommentare
Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für Anfänger und Fortgeschrittene, als nach ein/zwei Jahren wieder was neues Kaufen).

Die Frage: Den hier oder den Ender 3 für ein paar Scheinchen mehr (den Zusammenbau scheue ich nicht)?
M3tuS16.01.2020 10:24

Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für An …Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für Anfänger und Fortgeschrittene, als nach ein/zwei Jahren wieder was neues Kaufen).Die Frage: Den hier oder den Ender 3 für ein paar Scheinchen mehr (den Zusammenbau scheue ich nicht)?


Wenn Dir das Druckvolumen ausreicht, dann nimm diesen hier, ansonsten den Ender. Der hier kommt fertig aus der Kiste, Bett überprüfen und los geht es (sollte beim Pro sogar wegfallen ;)). Solle man dringenden Bastelbedarf haben, dann lässt sich dieser auch beliebig aufbohren. Neues Board, leisere Treiber, leisere Lüfter, etc. Da findet sich einiges auf Thingiverse & Co.
M3tuS16.01.2020 10:24

Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für An …Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für Anfänger und Fortgeschrittene, als nach ein/zwei Jahren wieder was neues Kaufen).Die Frage: Den hier oder den Ender 3 für ein paar Scheinchen mehr (den Zusammenbau scheue ich nicht)?


Also ich habe nur den Ender 3, somit keine Erfahrungen mit diesem Gerät hier. Mir ist aber jetzt nach einem Jahr die Druckfläche des Ender 3 schon zu klein, von daher würde ich sagen mit dem Teil hier wird man nur bedingt glücklich.

Beim Ender 3 muss/sollte man definitiv auch Spaß am basteln haben. Neues Board und andere Lüfter sind fast schon Pflicht. Alles aber auch kein Hexenwerk, gibt genug gute Anleitungen und YouTube Channel die hier absolut idiotensichere Beispiele bringen.

Wenn der Preis erstmal nicht so wichtig ist, würde ich über den Ender 5 nachdenken. Mich reizt hier die Möglichkeit eines Gehäuses aus Acryl direkt am Drucker zu bauen. Der Ender 3 ist bei mir im Büro-Zimmer sehr anfällig für Luftzüge. Mit der Druckqualität bin ich aber mehr als zufrieden. Wurde immer besser durch Upgrades wie Auto Bed Leveling durch einen BLTouch, neuen Extruded mit zwei Zahnrädern, neue 5015 Lüfter für das Part Cooling und am Ende noch ein neues Board (SKR Mini E3 1.2).
Bearbeitet von: "fanatic987" 16. Jan
Ja, das Druckvolumen ist halt wirklich mickrig...
Ansonsten ists halt ein schickes kleines Teil.
Der Ender 5 wäre der nächste Schritt in der Überlegung, ist aber ja direkt nen Hunni teurer...
Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: ebay.de/itm…173
Hat jemand Erfahrungen und kann mir bitte eine Empfehlung geben, welcher für Anfänger mehr Sinn macht?
M3tuS16.01.2020 10:40

Ja, das Druckvolumen ist halt wirklich mickrig... Ansonsten ists halt …Ja, das Druckvolumen ist halt wirklich mickrig... Ansonsten ists halt ein schickes kleines Teil.Der Ender 5 wäre der nächste Schritt in der Überlegung, ist aber ja direkt nen Hunni teurer...


Für meine Zwecke zuhause reicht das Volumen. Für größere Drucke habe ich Zugang zu anderen Druckern. So wie sich das anhört, solltest Du eher zu einem größeren Modell greifen. Und auch für 100,- mehr ist der Ender 5 immer noch relativ günstig, und bei Hang zur Nachhaltigkeit soll ein Drucker ja auch lange laufen und entsprechend zukunftssicher ausgelegt sein.
Renegados16.01.2020 10:49

Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: …Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: https://www.ebay.de/itm/ANYCUBIC-3D-Drucker-I3-Mega-Voll-Metallrahmen-Grose-Druckgrose-3-5-TFT-PLA-ABS-/401729858173Hat jemand Erfahrungen und kann mir bitte eine Empfehlung geben, welcher für Anfänger mehr Sinn macht?


Mit dem Anycubic, bist du wohl besser bedient.
Mal fix in die Anleitung geguckt und festgestellt, das es die iOS App, die dort empfohlen wird, nicht gibt... hmm :/
Renegados16.01.2020 10:49

Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: …Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: https://www.ebay.de/itm/ANYCUBIC-3D-Drucker-I3-Mega-Voll-Metallrahmen-Grose-Druckgrose-3-5-TFT-PLA-ABS-/401729858173Hat jemand Erfahrungen und kann mir bitte eine Empfehlung geben, welcher für Anfänger mehr Sinn macht?


Kommt stark darauf an - kannst und magst du Bastelarbeiten? Falls ja, dann der Any i3 (größeres Bauvolumen, und gut modifizierbar), falls nein, dann eher den aus dem deal (klein aber gut, kein Aufbau notwendig)
M3tuS16.01.2020 10:24

Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für An …Bin Anfänger mit Hang zur Nachhaltigkeit (lieber direkt ein Gerät für Anfänger und Fortgeschrittene, als nach ein/zwei Jahren wieder was neues Kaufen).Die Frage: Den hier oder den Ender 3 für ein paar Scheinchen mehr (den Zusammenbau scheue ich nicht)?


Auf jeden Fall Ender 3.
Ist viel weiter verbreitet, es gibt also für alles schon Anleitungen und unzählige Forenbeiträge für fast alle Anwendungsgebiete.
Im Angebot ist der auch für 130€ zu bekommen.
Bearbeitet von: "kiwisaft" 16. Jan
Renegados16.01.2020 10:49

Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: …Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: https://www.ebay.de/itm/ANYCUBIC-3D-Drucker-I3-Mega-Voll-Metallrahmen-Grose-Druckgrose-3-5-TFT-PLA-ABS-/401729858173Hat jemand Erfahrungen und kann mir bitte eine Empfehlung geben, welcher für Anfänger mehr Sinn macht?


Ich habe den seit Anfang Dezember und ich bin echt begeistert davon. Es ist mein erster Drucker, aber man kann gut damit arbeiten, wenn man den gut eingestellt hat. Das sollte man allerdings auch nicht unterschätzen. Zum Glück kenne ich jemanden, der mir dabei geholfen hat.
fanatic98716.01.2020 10:30

Also ich habe nur den Ender 3, somit keine Erfahrungen mit diesem Gerät …Also ich habe nur den Ender 3, somit keine Erfahrungen mit diesem Gerät hier. Mir ist aber jetzt nach einem Jahr die Druckfläche des Ender 3 schon zu klein, von daher würde ich sagen mit dem Teil hier wird man nur bedingt glücklich. Beim Ender 3 muss/sollte man definitiv auch Spaß am basteln haben. Neues Board und andere Lüfter sind fast schon Pflicht. Alles aber auch kein Hexenwerk, gibt genug gute Anleitungen und YouTube Channel die hier absolut idiotensichere Beispiele bringen. Wenn der Preis erstmal nicht so wichtig ist, würde ich über den Ender 5 nachdenken. Mich reizt hier die Möglichkeit eines Gehäuses aus Acryl direkt am Drucker zu bauen. Der Ender 3 ist bei mir im Büro-Zimmer sehr anfällig für Luftzüge. Mit der Druckqualität bin ich aber mehr als zufrieden. Wurde immer besser durch Upgrades wie Auto Bed Leveling durch einen BLTouch, neuen Extruded mit zwei Zahnrädern, neue 5015 Lüfter für das Part Cooling und am Ende noch ein neues Board (SKR Mini E3 1.2).


Welchen Extruder hast du denn genommen? Die meisten sind doch verdammt teuer.
Clare16.01.2020 11:48

Welchen Extruder hast du denn genommen? Die meisten sind doch verdammt …Welchen Extruder hast du denn genommen? Die meisten sind doch verdammt teuer.


15 Euro für nen bmg Klon gehen doch
Der Preis = Nice

Aber da bleibe ich doch bei meinem Anycubic i3 MEGA
(Muss aber mal Octoprint neu einrichten XD)
Renegados16.01.2020 10:49

Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: …Hatte eigentlich zu diesem hier tendiert: https://www.ebay.de/itm/ANYCUBIC-3D-Drucker-I3-Mega-Voll-Metallrahmen-Grose-Druckgrose-3-5-TFT-PLA-ABS-/401729858173Hat jemand Erfahrungen und kann mir bitte eine Empfehlung geben, welcher für Anfänger mehr Sinn macht?


Hab den seit ein paar Wochen. Bin auch sehr zufrieden. Nur 8 schrauben für den Zusammenbau. Lüfter werde ich aber nächste Woche wechseln, die sind relativ laut. Gibt eine riesen Community für den Drucker. Hab z.B eine Custom Firmware mit etlichen Verbesserungen geflasht.
Ich habe seit 1,5Wochen den v2 von Reichelt. Bin überrascht wie gut der Drucker Out ot the Box PLA und TPU druckt.
Für 99€ ein netter Einstieg, die Druckbettgröße limitiert natürlich recht schnell je nach Anwendungsbereich.

Cura einfach Standardsettings für beide Materialien und die Drucke sehen gut aus.
Beim Benchy aus PLA hängt nur das Fenster vorne an der Oberseite leicht durch.

Hab allerdings Probleme das Drucke via Octoprint nicht als Fertig angezeigt werden sondern ich immer erst am Drucker bestätigen muss. Hab noch kein passenden End-GCode gefunden. Würde gern wenn ein Druck fertig ist, automatisch den Drucker vom Strom trennen.
Clare16.01.2020 11:48

Welchen Extruder hast du denn genommen? Die meisten sind doch verdammt …Welchen Extruder hast du denn genommen? Die meisten sind doch verdammt teuer.


Aktuell diesen Kollegen: https://banggood.app.link/eoeJlsRki3. Ist qualitativ nicht gut aber damit kann ich flexible Filamente Drucken ohne jegliche Probleme. Das eine Zahnrad hat etwas geschliffen am Anfang, hat sich aber mit der Zeit eingespielt.
Wie ist der im Vergleich zum Davinci Nano? Der ist auch gerade im Angebot: reichelt.de/3d-…tml
McDin198816.01.2020 13:00

Wie ist der im Vergleich zum Davinci Nano? Der ist auch gerade im Angebot: …Wie ist der im Vergleich zum Davinci Nano? Der ist auch gerade im Angebot: https://www.reichelt.de/3d-drucker-da-vinci-nano-da-vinci-nano-p244564.html?


Der Nano kann nur mit Filament des Herstellers drucken. Lässt sich vielleicht irgendwie umgehen, finde ich aber prinzipiell nicht gut.
McDin198816.01.2020 13:00

Wie ist der im Vergleich zum Davinci Nano? Der ist auch gerade im Angebot: …Wie ist der im Vergleich zum Davinci Nano? Der ist auch gerade im Angebot: https://www.reichelt.de/3d-drucker-da-vinci-nano-da-vinci-nano-p244564.html?


Den NFC Chip kann man per Hack mit einem Arduino oder Android Smartphone simulieren. Wie gut das geht keine Ahnung
Mmmh das wäre was feines für ne 0,2er Düse und kleinen Bauteilen, wenn man mit dem Ender3 zufrieden ist (0,4er Düse) will ich den nicht unnötig wieder umbauen^^
Toll wieso gibts den jetzt? Hab den V2 seit Dienstag hier stehen
DazDavid16.01.2020 19:13

Toll wieso gibts den jetzt? Hab den V2 seit Dienstag hier stehen


Ich hab' kurz mit dem Gedanken gespielt den Pro zu holen und den anderen woanders aufzustellen oder wieder zu verkaufen. Aber der Pro wird nicht besser drucken, er hat lediglich ein paar Komfortfunktionen. Passt schon so
frfrm16.01.2020 19:28

Ich hab' kurz mit dem Gedanken gespielt den Pro zu holen und den anderen …Ich hab' kurz mit dem Gedanken gespielt den Pro zu holen und den anderen woanders aufzustellen oder wieder zu verkaufen. Aber der Pro wird nicht besser drucken, er hat lediglich ein paar Komfortfunktionen. Passt schon so


Ja ich bin auch zu dem Entschluss gekommen zumal mir dieses Silber überhaupt nicht zusagt und ich am Display sowieso nicht viel mache (Octoprint). Also der Einzige Pluspunkt ist das Magnetbett und das lässt sich ja easy nachrüsten.
Danke, diesen mal als meinen ersten 3D Drucker gekauft.
Wie sieht's mit beheizbarem Druckbett aus, ist sowas nicht wichtig? Was bringt mir das magnetische Druckbett?
Für Miniaturendruck für Tabletop-Spiele sollten 12x12x12cm ausreichen oder übersehe ich da was?
Der hat natürlich ein beheiztes Druckbett. Deal ist abgelaufen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text