626°
Motoröl Mannol Extreme 5W-40 5 Liter für 9,95 €

Motoröl Mannol Extreme 5W-40 5 Liter für 9,95 €

Home & LivingEbay Angebote

Motoröl Mannol Extreme 5W-40 5 Liter für 9,95 €

Preis:Preis:Preis:9,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute mal wieder Motoröl vom hier ja durchaus beliebten Hersteller Mannol. Es handelt sich um 5W-40. Das kann man sich, grade wenn man viel Kurzstecken fährt, mal gönnen. Für den Literpreis von 1,99 € bekommt man sonst nicht mal das ranzigste 10W-40.

Entspricht folgenden Freigaben:

SAE 5W-40
API SN/CF
ACEA A3/B4
MB 229.3/226.5
OPEL GM LL-A/B-025
PORSCHE A40
RENAULT RN0700/0710
VW 502.00/505.00

Nächster idealo-Preis ist 15,89 € inkl. Versand (5 Liter).

Beliebteste Kommentare

Das ist doch nicht mehr normal, wie billig das ist, da kann man sogar einen Wagen mit kaputter ZKD weiterfahren, das Öl kommt billiger als die Reparatur.:{X)

59 Kommentare

HOT, für 1,99 Euro habe ich auch schon das "ranzige" Mannol 10w40 gekauft. Ideal für den 4-10 Saisonbrenner. Ist Mannol eigentlich ein eigenständiges Unternehmen? Die sind ziemlich oft verdächtig günstig.

das ist NICHT vollsynthetisch...

kito1

das ist NICHT vollsynthetisch...


Irgendwie war ich der festen Überzeugung, dass bei 5W-40 schon alles vollsynthetisch ist. Habs korrigiert.

Habe das Zeug selber im Motor. Der mag das so gerne, dass der davon gerne mal 2 Liter auf 1000 km verheizt, wenn man die Mühle über die Autobahn prügelt.

Was hat denn bitte die Kurzstrecke damit zu tun? Wäre mir neu, dass der Motor nur bei Kurzstreckenbetrieb Öl frisst..

Blackrazoor

Was hat denn bitte die Kurzstrecke damit zu tun? Wäre mir neu, dass der Motor nur bei Kurzstreckenbetrieb Öl frisst..



Hier ist wohl eher die Viskosität entscheidend. Der normalerweise 10w40 fährt, aber vor allem viel Kurzstrecke fährt, der tut dem Motor nichts schlechtes wenn das Öl die passenden Freigaben hat. Flüssigeres Öl im Kalten Zustand-- weniger verschleiß bzw. Hydrostößel klackern.

Auf Kurzstrecke ist niedrigviskoses Motoröl wie 5W-40 schonender für den Motor...

Das ist doch nicht mehr normal, wie billig das ist, da kann man sogar einen Wagen mit kaputter ZKD weiterfahren, das Öl kommt billiger als die Reparatur.:{X)

Ottomotor

Auf Kurzstrecke ist niedrigviskoses Motoröl wie 5W-40 schonender für den Motor...




dann ist wohl die teilweise erhebliche Ölverdünnung durch Kondensat bei Benzinern mit viel Kurzstreckenverkehr noch viel schonender für den Motor X)

StringerBell

Der mag das so gerne, dass der davon gerne mal 2 Liter auf 1000 km verheizt, wenn man die Mühle über die Autobahn prügelt.


Macht meine Mopete auch (1,5/1000), mit 20W40 ist's zumindest subjektiv ein bisschen besser.
Was will man machen, wenn neue Kolbenringe + Hohnen + Ventilschaftdichtungen + Einschleifen den Zeitwert massiv übertreffen.

Wenn deine Karre 2L Öl auf 1000 km verbraucht, egal mit was für einem Öl, würde ich mir langsam mal Sorgen machen

Ironnic

Wenn deine Karre 2L Öl auf 1000 km verbraucht, egal mit was für einem Öl, würde ich mir langsam mal Sorgen machen


Laut Herstellern soll doch meist 1 Liter auf 1000 km selbst bei neuen Motoren normal sein......
Sagen die natürlich nur,damit man die Karre nicht zurück bringen kann.

Ironnic

Wenn deine Karre 2L Öl auf 1000 km verbraucht, egal mit was für einem Öl, würde ich mir langsam mal Sorgen machen


Naja, eher bei Turbos wie TSI und Konsorten. Aber 2L sind nicht mehr gesund. Mein Motor mit defektem Kolbendichtring hat 3L verbraten. Das ganze Öl landet ja auch irgendwo, nämlich im Katalysator, und den zerstört man gleich mit. Dann gibt beim nächsten TÜV ein Mängelbericht wegen AU und und und

Mein 14 Jahre alter TDI verbraucht 1L auf 20 000 Km, das ist normal

Mein 18 Jahre alter Sauger hat auf die letzten 20tkm ~1.5l Öl verballert. Wobei nen großteil des verbrannten Öls daher kommt, dass die Motorenreihe ab 5.000 Touren gerne bissl was verbrennt und ich zu 90% Langstrecke fahre und das auch noch etwas flotter.

Zum Deal: Für nen vollständigen Ölwechsel würd ichs nich nehmen (bevorzuge vollsyntetisches), aber zum Nachkippen isses durchaus ausreichend und verdammt günstig, wenn man bedenkt dass im Handel 1 Liter zum Nachkippen gerne mal 10-20€ kosten soll.. Habs daher mal mitgenommen. Lieber nen paar Liter zu viel, als einen zu wenig auf Reserve..

Kommentar

Ironnic

Wenn deine Karre 2L Öl auf 1000 km verbraucht, egal mit was für einem Öl, würde ich mir langsam mal Sorgen machen


Ja bei VW/Audi ist 1l auf 1000km "noch okay".
Die Grenze haben sie so hoch gesetzt, dass sie weniger an Gewährleistung etc zu Blechen haben. Aber wer so viel Öl auf 1000km verbrennt sollte schleunigst in die Werkstatt wenn ihm sein Auto nur irgendwie lieb ist.
Da hilft es auch nicht wenn ihr eurem Motor mal n gutes Öl reinkippt.

Noch was am Rande: wenn ihr es zum nachkippen nehmt, dann bitte nur wenn ihr auch dieses Öl schon seit dem Ölwechsel drinnen habt. Denn man kann nicht ohne weiteres einfach in ein Auto was 0W30 drinnen hat ein 10W40 reinmachen.

Blackrazoor

Noch was am Rande: wenn ihr es zum nachkippen nehmt, dann bitte nur wenn ihr auch dieses Öl schon seit dem Ölwechsel drinnen habt. Denn man kann nicht ohne weiteres einfach in ein Auto was 0W30 drinnen hat ein 10W40 reinmachen.

Wenn der Motor 10W40 vertragen sollte, wäre die Mischung vermutlich trotzdem besser, als gar kein Öl.

Von mir ein Hot! Vom Datenblatt nicht schlechter als das Shell Helix Ultra 5W-40! Ist ja auch klar, dass Mannol hier sich den Kauf der Freigabe der Autohersteller erspart, schließlich kostet die ja jedes Jahr was.

Ironnic

Wenn deine Karre 2L Öl auf 1000 km verbraucht, egal mit was für einem Öl, würde ich mir langsam mal Sorgen machen


Schleunigst in die Werkstatt und dann? 5000€ für neue Kolbenringe und Pleustange bei den TFSIs 1.8 und 2.0? Nach Garantieablauf kann man Kulanz von VW/Audi kaum hoffen, wenn man den Service nicht immer bei denen gemacht hat. Und es hilft schon ein 5W-40 reinzufüllen, statt des 5W-30 um den Ölverbrauch zu senken!


Laut ACEA Norm kann man sehr wohl ohne weiteres die Öle untereinander mischen. Nur verlagern sich die positiven Eigenschaften des besseren Ölens zu dem Schlechteren.

Also ich weiss nicht ob so günstiges ÖL gut sein kann. Vor allem wie sieht es nach paar tausend km aus. Die Freigaben haben die Öle ja, das Grundöl wird wohl auch nicht schlecht sein, aber was ist mit dem Additivpaket. Warscheinlich ist kaum was drin, somit kann man das Öl günstig vermarkten, denke ich!

Ich stand letztens wieder vor der Ölentscheidung. Öl mit Ford Freigabe suchen und dann nur 5W30 mit ACEA A1 oder A5, und damit beides Öle mit abgesenktem HTHS-Wert. oder das Öl mit ACEA A3 ohne abgesenkten HTHS. habe mich diesmal für das A3 entschieden. das hatte Mercedes Benz Freigabe. McOil und alle anderen Werkstätten kippen nur Öle nach Hersteller Freigabe rein. und da hat Ford so mit das schlechteste Öl. leider bin ich da auch erst durch intensives Studium drauf gekommen. Mannol ist nicht schlecht. Guter Deal.

Danke, bestellt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text