-117°
Motorola Atrix: Smartphone für Fingerabdruckscan-Fetischisten und Einsteiger

Motorola Atrix: Smartphone für Fingerabdruckscan-Fetischisten und Einsteiger

ElektronikEbay Angebote

Motorola Atrix: Smartphone für Fingerabdruckscan-Fetischisten und Einsteiger

Preis:Preis:Preis:169,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer dachte, dass das iPhone 5S das erste Smartphone mit Fingerabdruckscanner sei, der liegt leicht falsch mit seiner Ansicht. Bereits im Jahr 2011 brachte Motorola mit dem Atrix ein nettes Spielzeug auf den Markt, das sich über einen Sensor auf der Rückseite entsperren lässt.

Auf eBay gibt es das etwas ältere Gerät bereits für 169,90 Euro VSK, wie ich gerade entdeckt habe. Weitere Angebote lassen sich kaum finden und bei idealo sind unter dem Angebot auf eBay nur Preise ab 300 Euro zu finden. Da ich das Atrix für ein cooles Einsteigergerät halte, finde ich 170 Tacken für ein gutes Angebot. Wer noch ein paar Kröten mehr in die Hand nimmt, kann sich noch ein cooles Lapdock dazu kaufen und hat damit einen prima Netbook-Ersatz.

Einzige Krücke ist die rückständige Android-Version. Für Bastler gibt es passende Custom-ROMS auf XDA.

Maße: 116,8 x 63,5 x 10,1 mm
Gewicht: 136 Gramm
Display: 4 Zoll mit 960 x 540 Pixel Auflösung = 275,4 dpi
CPU: 1 GHz Dualcore (Nvidia Tegra 2)
Arbeitsspeicher: 1024 MB
Akku: 1930 mAh
Speicher: 16 GB + microSD
Kameras: 5 MP und 0,3 MP (CMOS)
SIM-Slot: Normale Mini-SIM
Android-Version: 2.3.7 (Gingerbread) - gibt aber CM10.1

Beliebteste Kommentare

Ich besitze selbst das Atrix… Wie bei allen Motorola Geräten gilt auch hier: Hardware TOP , Software NOT…

Falls ihr 2.3.7 bekommt könnt ihr euch noch glücklich schätzen… diese Version wurde eigentlich von Motorola im Feb. 2012 zurückgezogen um den Entsperrbildschirm optisch zu überarbeiten (zu viel Ähnlichkeit mit dem Apple Slide to Unlock). Offiziell wird die SW immer noch angepasst, ich glaube aber kaum daß da noch was kommen wird. Somit ist mein Atrix immer noch mit Android 2.2.2 unterwegs, was momentan die neuste offizielle Android Version ist, die man OTA vom Hersteller beziehen kann. Um auf 2.3.7 Upzudaten muß ich mein Gerät einschicken laut Motorola.

Sicherlich gibt’s dafür auch Custom Roms usw. Das Problem ist nur daß i.d.R. immer irgendwas mit den Custom Roms nicht funktioniert. Mal der Fingerprintsensor, mal das Lapdock, mal die Kamera, mal das Cardock…

Desweiteren wurden von Motorola die meisten Bugs aus dem Milestone gleich mit übernommen. Wer also schon einen “Stein“ sein Eigen nannte, wird sich hier gleich wie zuhause fühlen. (SMS Bug, Netz-Bug, Idle Stromverbrauch… usw.)

Der Akku ist auf dem Papier recht stark, in der Praxis entleert er sich aber rasant. Für Pendler ist das Gerät nicht zu empfehlen. Ich bin täglich ca. 150km im Auto unterwegs und lade den Akku 2-3 mal nach, da das Telefon bei häufigen Sendemastwechsel einfach zu viel Strom verbraucht. Des weiteren verliert es dabei auch sehr oft das Netz, was sich i.d.R. nur durch einen Neustart beheben läßt. Eine Neustart-Funktion gibt es aber nicht, man kann das Gerät nur ausschalten und wieder einschalten. Leider läßt es sich nach dem Herunterfahren oft nicht gleich wieder einschalten, da kann es schon mal vorkommen daß man 10min. rumspielt bis es wieder startet. Dies sind aber alles bekannte Bugs die in der nächsten Version behoben werden laut Motorola, sofern sie denn mal erscheinen sollte.

Ein Kamera Update auf 1080p wurde auch mal versprochen… Dabei ist bis jetzt aber auch geblieben ;-)

Wer sehr leidensfähig und geduldig ist, für den ist das Gerät mit seinen Möglichkeiten wirklich gut. Alle anderen sollten davon die Finger lassen. Dies gilt aber generell für alle Geräte von Motorola.

Für mich ist es nach dem Milestone die zweite Katastrophale Erfahrung mit einem Motorola Gerät. Ein drittes mal werde ich mir das wohl nicht mehr antun…

17 Kommentare

Anleitung zum Fälschen von Fingerabdrücken/ Umgehen dieser Pseudosicherheitssperre z.B. hier zeit.de/dig…ckt

Android-Version: 2.3.7 X)

Nachtwaechter

Android-Version: 2.3.7 X)


Es gibt (inoffizielle) CM10.1-ROMs für das Ding. Insofern ist die Android-Version zu vernachlässigen.

Vor allem der Akku an dem Teil ist schon geil.

Nachtwaechter

Android-Version: 2.3.7 X)


die brechen aber die CTS. sollte einem Klar sein.

Das Altrix war mal toll, aber für 169.- gibts inzwischen bessere und moderne Geräte.

Praktisch ist so ein FPR schon. Nutze seit Jahren am Notebook so ein Ding. Man sollte sich halt nur darüber im Klaren sein, dass es sich nicht um ein Sicherheitsfeature handelt, sondern ein Komfortfeature. Schließlich hinterlässt man das "Passwort" direkt neben dem Mechanismus.
Um Gelegenheitsdiebe auszusperren aber vollkommen ausreichend. Die Wenigsten werden so sensible Daten besitzen, dass sich jemand tatsächlich die Mühe macht, solch einen FPR auszutricksen. Und die paar Gestalten bei denen es ums Eingemachte geht, werden meiner Erfahrung nach auch entsprechend geschult.

Beim Atrix kann man sich auch sicher sein, dass der Fingerabdruck nicht hinaus in die Welt gesendet wird (im Gegensatz zum FPR des 5S).

sehr gutes gerät. sehr schade, dass android geräte so schnell veralten, wenn sie kein update-support mehr bekommen und quasi nach 2 jahren fast unbrauchbar sind.

Ich besitze selbst das Atrix… Wie bei allen Motorola Geräten gilt auch hier: Hardware TOP , Software NOT…

Falls ihr 2.3.7 bekommt könnt ihr euch noch glücklich schätzen… diese Version wurde eigentlich von Motorola im Feb. 2012 zurückgezogen um den Entsperrbildschirm optisch zu überarbeiten (zu viel Ähnlichkeit mit dem Apple Slide to Unlock). Offiziell wird die SW immer noch angepasst, ich glaube aber kaum daß da noch was kommen wird. Somit ist mein Atrix immer noch mit Android 2.2.2 unterwegs, was momentan die neuste offizielle Android Version ist, die man OTA vom Hersteller beziehen kann. Um auf 2.3.7 Upzudaten muß ich mein Gerät einschicken laut Motorola.

Sicherlich gibt’s dafür auch Custom Roms usw. Das Problem ist nur daß i.d.R. immer irgendwas mit den Custom Roms nicht funktioniert. Mal der Fingerprintsensor, mal das Lapdock, mal die Kamera, mal das Cardock…

Desweiteren wurden von Motorola die meisten Bugs aus dem Milestone gleich mit übernommen. Wer also schon einen “Stein“ sein Eigen nannte, wird sich hier gleich wie zuhause fühlen. (SMS Bug, Netz-Bug, Idle Stromverbrauch… usw.)

Der Akku ist auf dem Papier recht stark, in der Praxis entleert er sich aber rasant. Für Pendler ist das Gerät nicht zu empfehlen. Ich bin täglich ca. 150km im Auto unterwegs und lade den Akku 2-3 mal nach, da das Telefon bei häufigen Sendemastwechsel einfach zu viel Strom verbraucht. Des weiteren verliert es dabei auch sehr oft das Netz, was sich i.d.R. nur durch einen Neustart beheben läßt. Eine Neustart-Funktion gibt es aber nicht, man kann das Gerät nur ausschalten und wieder einschalten. Leider läßt es sich nach dem Herunterfahren oft nicht gleich wieder einschalten, da kann es schon mal vorkommen daß man 10min. rumspielt bis es wieder startet. Dies sind aber alles bekannte Bugs die in der nächsten Version behoben werden laut Motorola, sofern sie denn mal erscheinen sollte.

Ein Kamera Update auf 1080p wurde auch mal versprochen… Dabei ist bis jetzt aber auch geblieben ;-)

Wer sehr leidensfähig und geduldig ist, für den ist das Gerät mit seinen Möglichkeiten wirklich gut. Alle anderen sollten davon die Finger lassen. Dies gilt aber generell für alle Geräte von Motorola.

Für mich ist es nach dem Milestone die zweite Katastrophale Erfahrung mit einem Motorola Gerät. Ein drittes mal werde ich mir das wohl nicht mehr antun…

curl

die brechen aber die CTS. sollte einem Klar sein.Das Altrix war mal toll, aber für 169.- gibts inzwischen bessere und moderne Geräte.



@curl
Was verbirgt sich hinter "CTS"? - Danke, von einem Unwissenden ...

curl

die brechen aber die CTS. sollte einem Klar sein.Das Altrix war mal toll, aber für 169.- gibts inzwischen bessere und moderne Geräte.



Der Kompatibilität Test. Heißt das Apps Probleme machen könnten. Daher gibts auch kein offizielles CM für diese Geräte.
Das CTS gebrochen wird ist zwar nicht so schwerwiegend betrifft aber alle Geräte auf denen Android >=4 per Customrom läuft die entweder einen ArmV6 cpu haben, das sind alte oder sehr billige leistungsschwache Geräte (z.b. ZTE Blade) und die erste Generation der Androiden wie z.b. das HTC Desire. Das SGS I9000 ist eine Ausnahem, es ist schon ein Generation 1.5 Gerät.

Dei Frage die man sich stellen sollte ist ob man sich so ein Gerät an den Hals hängen will? Zum einen mit Sicherheit (G1) veraltet und/oder leistungsschwach (ArmV6) ist.
Für 169 Euro ein zweifelhaftes Vergnügen denke ich.
Zudem ist man da kein offizielles CM vorhanden ist auf das Wohlwollen eines einzelenen Entwicklers abhängig, heißt dann auch da kommt noch was an updates/bugfixes oder halt nicht.
Das S3mini gibts schon für 179.-. Das ist ein G3 Gerät. mit Sicherheit die bessere Wahl.

Dank offiziellem CM komme ich mit dem SGS i9000 immer noch in den Genuss der aktuellen Android Version. Und sicherlich wird da auch bald CM als Android 4.4. kommen
Solange keine schwerwiegenden technischen Gründe dagegen sprechen kümmert sich das CM Team auch um alte Geräte. Pflicht ist halt das der CTS läuft.
CM hat da eine Vereinbarung mit Google. Google zickt nicht das man die Google apps ohne Zahlung aufs CM machen kann, im Gegenzug hält sich CM an die offiziellen Richtlinien von Google.

Sniper916

Sicherlich gibt’s dafür auch Custom Roms usw. Das Problem ist nur daß i.d.R. immer irgendwas mit den Custom Roms nicht funktioniert. Mal der Fingerprintsensor, mal das Lapdock, mal die Kamera, mal das Cardock…


Ich lese eigentlich nur Gutes über die letzten beiden CM-ROMs. Vielleicht solltest du wirklich mal das Update wagen, statt dich mit 2.2.2 abzugeben.

Hi, vielen Dank für die ausführliche Info! Wenn ich das richtig interpretiere ist es dann also eher so, dass der Test positiv sein muss damit die App installierbar ist bzw. fehlerfrei funktioniert?!

Das das hier kein absolutes Schnäppchen ist, ist wohl klar. Ich hatte mich früher mal interessiert, als das mit dem Dock noch eine "neue" Idee war. Ob es das noch gibt?

Nochmals danke!

curl

Der Kompatibilität Test. Heißt das Apps Probleme machen könnten. Daher gibts auch kein offizielles CM für diese Geräte.


Naja, wenn sich effektiv kein Problem ergibt und man ansonsten auf veraltete offizielle Software angewiesen wäre, ist die Entscheidung in meinen Augen da relativ einfach.


Das S3mini gibts schon für 179.-. Das ist ein G3 Gerät. mit Sicherheit die bessere Wahl.


Alleine schon aufgrund der Haptik würde ich persönlich das Atrix vorziehen - auch wenn das S3mini das "bessere" Telefon ist. Von anderen Features ganz zu schweigen. Es kommt halt wie immer auf die eigenen Wünsche und Erwartungen an.

Aber in der Tat sind 169 Euro für ein recht altes Telefon ziemlich viel Geld.

Usul

Ich lese eigentlich nur Gutes über die letzten beiden CM-ROMs. Vielleicht solltest du wirklich mal das Update wagen, statt dich mit 2.2.2 abzugeben.



Hast Du mal einen Link zu den guten News? ;-)

Bei Moto ist halt auch immer das Problem mit dem verschlüsselten Bootloader. Motorola bekommt keine gescheite SW hin und den Jungs dies drauf haben werden so die Steine in den Weg gelegt.

Sniper916

Hast Du mal einen Link zu den guten News? ;-)


Jawohl: android-hilfe.de/roo…ix/

fassen wir zusammen: du wolltest uns nur sagen, dass es schon vor dem 5S ein Handy mit Fingerabdrucksensor gab.

Usul

Jawohl: http://www.android-hilfe.de/root-hacking-modding-fuer-das-motorola-atrix/:)



Dankeschön... Werd ich mir mal in ner ruhigen Minute anschauen...

Ich finde an sich ist das Atrix eines der intressantesten Geräte der letzten Jahre...Einfach aufgrund des Lapdocks.
Zusammen vielleicht noch mit dem Padfone denke ich sollte das wirklich die Zukunft sein. Leider ist das Gerät für diesen Preis eigentlich wieder zu schwach. Für 100€ vielleicht aber so...


Zum Thema Custom-Roms, im Allgemeinen kommt man mit 2.3 noch gut klar. Insbesondere die CM-Roms sind sehr gut. Allerdings funktioniert vermutlich alles über 2.3.7 nicht wirklich gut auf dem Gerät.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text