MOUNTAINBIKE 26" ROCKRIDER 560 ALU Bx27TWIN für 510€ inkl. Versand
203°Abgelaufen

MOUNTAINBIKE 26" ROCKRIDER 560 ALU Bx27TWIN für 510€ inkl. Versand

38
eingestellt am 1. Jun 2016
Bei Decathlon gibts gerade das 26" ROCKRIDER 560 ALU B'TWIN Mountainbike in der Rahmengröße M für 500€ + 10€ Versand. Preisvergleich liegt bei 610€, hier also genau 100€ bzw. 16% Ersparnis. Die Rahmengröße M eignet sich für Personen mit einer Körpergröße von 165cm bis 175cm.

RAHMEN
Rahmen aus 6061er Aluminium T4 und T6,
Race-Geometrie, Sloping: wendig, leicht, gutes Ansprechverhalten. Robuste Oversize-Ketten- und -Sattelstreben für mehr Steifigkeit. 1,85 kg in Größe S.
In vier Größen erhältlich.

GABEL
Rock Shox XC32 TK Solo Air 100 mm mit SRAM PopLoc-Arretierung am Lenker

ANTRIEB/SCHALTUNG
Tretlager: Shimano Deore 24/32/42, Schaltwerk: Shimano SLX 10-Gang, Umwerfer: Shimano Deore 3-Gang, Schalthebel: Shimano Deore, Kassette: Shimano Deore 11/36, Kette: KMC X10

BREMSEN
Avid DB1-Bremsen (160 mm) mit gelochten Bremsscheiben vorne und hinten

LENKER
Aluminium-Lenker mit zentralem Durchmesser von 31,8 mm (Oversize). 660 mm Länge in Größe S und M, 680 mm in Größe L und XL.

VORBAU
B'TWIN Rockrider 560-Vorbau aus Aluminium, kompatibel mit Lenkern von 31,8 mm Durchmesser (Oversize). Länge: 80 / 90 / 100 / 110 mm in Größe S / M / L / XL.

STEUERSATZ
Externer Aheadset-Steuersatz (1"1/8) mit versiegelten Lagern für hohe Dichtigkeit

SATTEL
B'TWIN Rockrider 560, Soft Touch: sportlicher Look, bequem zu fahren. Mit abriebfesten Verstärkungen an den Seiten.

SATTELSTÜTZE
Aluminium-Sattelstütze mit 29,8 mm Durchmesser, 350 mm lang. Sattelbefestigung mit zwei Schrauben zur Gewichtsoptimierung.

LAUFRÄDER
Doppelwandige Aero-Allround-Räder aus Aluminium mit hohem Profil. Breite: 19C. 32 Speichen. Vorder- und Hinterachse: 9 mm.

REIFEN
Allround-Reifen Michelin Country Trail 26x2.00 Faltreifen

PEDALE
B'TWIN Sport-Klickpedale

ZUBEHÖR
Befestigungspunkte für Zubehör wie Heck-Gepäckträger, Flaschenhalter, Schutzbleche, Satteltasche, Smartphone-Halter, GPS usw.

GEWICHT
12,9 kg (in L) ohne Pedale

38 Kommentare

Krass ... für das Geld eigentlich ganz okay ... ne Rockshox TK 32 (Luft) drinnen und Deore Teile .. und das für 500€!
Kann man echt nix sagen.

Gute Beschreibung, fairer Preis. Für Wochendendausfahrten mit der Familie voll ok.

26" und nur in M. Die meisten bevorzugen mittlerweile eher 29". Ansonsten ist die Ausstattung natürlich ordentlich für das Geld.

MarcoJoo

26" und nur in M. Die meisten bevorzugen mittlerweile eher 29". Ansonsten ist die Ausstattung natürlich ordentlich für das Geld.

Gerade bei kleineren Rahmengrößen (hier zB <=M) ist 29" keine wirkliche Option.

MarcoJoo

26" und nur in M. Die meisten bevorzugen mittlerweile eher 29". Ansonsten ist die Ausstattung natürlich ordentlich für das Geld.



​Ist mir neu, dass die meisten 29" bevorzugen. Und ich arbeite im Fahrradhandel^^

Ich finde 29" ja potthäßlich oO

Den preis für die Ausstattung finde ich echt top!

MarcoJoo

26" und nur in M. Die meisten bevorzugen mittlerweile eher 29". Ansonsten ist die Ausstattung natürlich ordentlich für das Geld.


Für XS und S ist 27,5 schon die beste Wahl. 26" hat sich überlebt.

Die Modeerscheinung der 26" geht langsam zurück.

StOrYtElLeR

Für XS und S ist 27,5 schon die beste Wahl. 26" hat sich überlebt.


StOrYtElLeR


Nomen est omen
Bearbeitet von: "zel1235875" 1. Jun 2016

ExtraFlauschig

Gerade bei kleineren Rahmengrößen (hier zB

Das ist doch so ein grober Unfug... 26" ist immer noch wendiger als 27,5". Gerade unter 1,60m (ich gehe mal von durchschnittlichen Schrittlängen aus) ist 650B immer noch zu groß und unwendig auf dem Trail. Selbst ich mit ~1,70m merke einen deutlichen Unterschied was die Manövriebarkeit im Trail angeht zwischen 26" und 27,5". Da hilft dann auch alle höhere Laufruhe nichts.
Das Ende der 26" Bike wird seit gefühlt mind. 5 Jahren prophezeit, aber gerade im mid-/lowrange-preissegment kommen doch dauernd wieder neue 26er Modelle. Irgendwie müssen die sich ja verkaufen.

delo385

​Ist mir neu, dass die meisten 29" bevorzugen. Und ich arbeite im Fahrradhandel^^


Stimmt, 28" ist und bleibt augrund der Verkaufsanteile von Renn-, City- und Trekingrädern die absolute Nummer 1. Im Bereich der MTB liegt 26" deutlich hinter 27,5" und 29" in den Verkaufszahlen. Wenn das bei euch anders ist stellt das eher die Ausnahme dar, wenn man es mit den Auswertungen des ZIV vergleicht.

ExtraFlauschig

Gerade bei kleineren Rahmengrößen (hier zB


Meine Frau fährt mit 162cm semi-prof und ist - wie fast alle anderen dort (ein paar Riesen ausgenommen) - mit 650B unterwegs. Komisch....

jetzt mal ehrlich bitte: bin auf der suche nach nem mountainbike für fahrten im Wald / Bergiger Landschaft... ich bin 1,90m groß...

könnt ihr da mit sicherheit sagen dass dieses mountainbike gut geeignet ist?

nak3dgun

jetzt mal ehrlich bitte: bin auf der suche nach nem mountainbike für fahrten im Wald / Bergiger Landschaft... ich bin 1,90m groß... könnt ihr da mit sicherheit sagen dass dieses mountainbike gut geeignet ist?


Bestimmt nicht. Ist ja viel zu klein.

nak3dgun

jetzt mal ehrlich bitte: bin auf der suche nach nem mountainbike für fahrten im Wald / Bergiger Landschaft... ich bin 1,90m groß... könnt ihr da mit sicherheit sagen dass dieses mountainbike gut geeignet ist?



welche rahmengröße würdest du empfehlen?

nak3dgun

jetzt mal ehrlich bitte: bin auf der suche nach nem mountainbike für fahrten im Wald / Bergiger Landschaft... ich bin 1,90m groß... könnt ihr da mit sicherheit sagen dass dieses mountainbike gut geeignet ist?



Jup, is zu klein. Bin ebenfalls 1,90 und brauch bei MTB ne rahmengröße von ca. 53 bis 55cm bzw. 21 oder 22 Zoll. Je nach Schrittlänge und Geometrie kann es bei dir auch kleiner oder größer sein. In der Größe findet man leider eher selten gute Auslaufmodelle oder Restposten.

Von der Ausstattung her finde ich das hier aber echt Okay für den Preis.

nak3dgun

welche rahmengröße würdest du empfehlen?


Bei 1,90 solltest Du schon mal über ein 29" nachdenken (je nach Einsatzzweck).
Und die Rahmengröße sollte eher ab 50 cm (minimum) aufwärts sein (auch je nach Einsatzzweck).
Sportlich und wendig fängt ca. bei 50 cm an (eher sogar mehr). Schnell und ruhiger dann eher sogar ab 55 cm.

nak3dgun

welche rahmengröße würdest du empfehlen?



Schau mal. So etwas zB.
fahrradgigant.de/fah…tml
Ist unter 500,- €
je nachdem kannst Du 53 oder 58 nehmen.

Ist leider keine Saison für günstige Bikes. Fängt im Herbst wieder an. Dann gibt es wieder bessere Angebote.

delo385

​Ist mir neu, dass die meisten 29" bevorzugen. Und ich arbeite im Fahrradhandel^^



​Ich dachte grundsätzlich bei meinem Kommentar an MTB. Desweiteren steht in eben diesem Kommentar nichts davon, dass ich 26" als meist bevorzugteste Laufradgröße sehe, vor 27,5" o. 29". Ich sprach nur davon das 29" definitiv nicht die am meisten bevorzugteste Laufradgröße ist. Das ist nämlich 27,5". Selbst die Produktpalette der Hersteller baut zu 60-80% auf 27,5. Und ich kann da zumindest von 3 (Groß-)Herstellern sprechen. danach folgt im Highend-Segment ein paar 29er und im Lowprice-Bereich 26". Da üblicherweise viel mehr Tiefpreis und Jugendmodelle gekauft werden liegt bei uns auch der Stückverkauf von 26" Rädern über dem der 29" Modelle. Und ich persönlich würde nicht als richtiger MTB-Fahrer der auch wirklich im Gelände fährt auf ein 29" geht, weil es Fakt ist, dass diese nicht so wendig sind. Eher würde ich mein derzeitiges 26" Rad gegen 27,5" tauschen, weil das die Vorteile beider anderer Größen kombiniert.

Und an die anderen: Die Körpergröße ist nur ein bedingtes Entscheidungskriterium für die Laufradgröße. Das entscheidende ist die Rahmengröße. Die Wissenschaft hinter den Laufradgrößen liegt bei den Laufeigenschaften der einzelnen Größen und nicht bei der Anpassung für die Körpergrößen. Ich habe einen 1,65m großen Arbeitskollegen, welcher von 26"-29" jeweils mehrere Räder hat.

nak3dgun

welche rahmengröße würdest du empfehlen?



ich danke dir für die Mühen! Ich würde damit gerne in den Wald fahren, d.h. holprige Strecken... geht das Bike dann von der Federung her gut?

nak3dgun

welche rahmengröße würdest du empfehlen?




Auf solchen Strecken dann lieber schieben.

nak3dgun

welche rahmengröße würdest du empfehlen?



Wie bitte?

nak3dgun

Ich würde damit gerne in den Wald fahren, d.h. holprige Strecken... geht das Bike dann von der Federung her gut?


Ist immer ein Kompromiss bei 500,- €. Ein Fully ist es nicht. Waldwege wird man damit schon fahren können.
Wenn es wendiger sein soll, dann eventuell doch 27,5 als Radgröße.
Am besten gehst Du mal in ein Fachgeschäft und lässt Dich ausführlich beraten und fährst ein paar Räder mal zur Probe.
Da bist Du eher auf der sicheren Seite und preislich sind die Fachgeschäfte auch nicht teurer (kannst Du ja überprüfen).

nak3dgun

Ich würde damit gerne in den Wald fahren, d.h. holprige Strecken... geht das Bike dann von der Federung her gut?



Ok danke für deine Antworten!!

Eigentlich kann ich das fast unterschreiben. Außer den Punkt, dass die Rahmengröße allein entscheidend ist. Sie ist wichtiger als die Laufradgröße das ist richtig. Allerdings ist meine Erfahrung, dass die Bedienbarkeit des Bikes auch sehr vom Verhältnis Körpergröße zu Laufradgröße abhängt. EIn 1,60m großer Fahrer kommt mit einem 29" Rad viel schlechter zurecht, auch bei sehr gut gewählter Rahmengröße, als ein 1,80 Fahrer.
Ich hatte das schon mal in einem anderen Deal geschrieben, mit 1,70 auf einem 29" fühlt sich für mich an, als würde man mit einem Trekker durch den Wald fahren, enge Kurven gehen da gar nicht. Das steckt ein längerer Fahrer viel besser weg. Wenns nur ums Kilometerfressen geht ohne techn. anspruchsvollere Passagen geht natürlich auch 29".

Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 1. Jun 2016
Avatar

GelöschterUser447591

delete
Bearbeitet von: "rossi77" 15. Dez

echt rundes Paket, nur leider zu schmale Felgen, sollten schon mind. 2,25" haben. Aber als Ersatz für ein CycloCross durchaus zu gebrauchen, auch wenn es kein Leichtgewicht darstellt. Toller Preis!

Hey, was brauch ich denn für eine Größe wenn ich ca 185 bin? Nehme an so um die 29"?

kaitzo

Hey, was brauch ich denn für eine Größe wenn ich ca 185 bin? Nehme an so um die 29"?


29" sind ungefähr 74cm. (1" = 2,54cm). Somit müsstest Du 3m groß sein.
Du verwechselst die Radgröße mit der Rahmengröße.
Rahmengröße ca. ab 50cm und Radgröße nach Belieben.
Bei der Radgröße scheiden sich ja die Geister, wie Du siehst.

Kann mir jemand ein gutes Crossrad um 800 €empfehlen? Danke

Springfresh

Kann mir jemand ein gutes Crossrad um 800 €empfehlen? Danke



Bei mir im Innenhof steht im ein sehr gutes!

Sorry. ..doofe Frage...was braucht man mit einer Körpergröße von 1,95 cm ca. für ne Rahmengrösse?

Vorweg: Ich fahre vielleicht 500km im Jahr mit meinem 26" Radon, die restlichen 8000 dann mit dem Rennrad, daher kenn ich mich nicht wirklich mit der Materie aus.
Da aber ein guter Freund neulich total begeistert von einem neuwertigen 26" Carbon-HT auf ein 29" Cannondale umgestiegen ist und ich keinerlei Wunder was Leistung oder Handling (von außen betrachtet) wahrnehme, frag ich mich schon, wie viel Einfluss die Medien und "Studien" auf uns Käufer haben.

Klar werden 29" bei bestimmten Einsatzzwecken seine Vorteile haben, aber dann könnte man die Sache auch weiter spinnen und sagen, dass Rennräder mit 32" noch effektiver wären.
Was haben die armen MTBler denn vor 10Jahren auf Ihren Gurken getrieben, wenn heutzutage die 26"er so schlecht geredet werden und nur noch im LowEnd-Bereich angesiedelt sind? Ich behaupte einfach mal, dass man immer noch treten muss, egal wie groß die Laufräder sind oder wie leicht das Rad ist.

Ich denke wir sind hier zu 99,5% Hobbyradler, beeinflusst von diversen Medien, die sich je nach finanziellen Möglichkeiten eben das aktuellste, beste und tollste leisten.

Bevor ich nach der Laufradgröße schauen würde, wären mit Rahmen und Komponenten einfach wichtiger.

Knitterfreie Fahrt Euch allen.

Für einen blutigen Anfänger mit 1,7m geeignet?

Soulsurfer

Vorweg: Ich fahre vielleicht 500km im Jahr mit meinem 26" Radon, die restlichen 8000 dann mit dem Rennrad, daher kenn ich mich nicht wirklich mit der Materie aus.Da aber ein guter Freund neulich total begeistert von einem neuwertigen 26" Carbon-HT auf ein 29" Cannondale umgestiegen ist und ich keinerlei Wunder was Leistung oder Handling (von außen betrachtet) wahrnehme, frag ich mich schon, wie viel Einfluss die Medien und "Studien" auf uns Käufer haben. Klar werden 29" bei bestimmten Einsatzzwecken seine Vorteile haben, aber dann könnte man die Sache auch weiter spinnen und sagen, dass Rennräder mit 32" noch effektiver wären.Was haben die armen MTBler denn vor 10Jahren auf Ihren Gurken getrieben, wenn heutzutage die 26"er so schlecht geredet werden und nur noch im LowEnd-Bereich angesiedelt sind? Ich behaupte einfach mal, dass man immer noch treten muss, egal wie groß die Laufräder sind oder wie leicht das Rad ist. Ich denke wir sind hier zu 99,5% Hobbyradler, beeinflusst von diversen Medien, die sich je nach finanziellen Möglichkeiten eben das aktuellste, beste und tollste leisten.Bevor ich nach der Laufradgröße schauen würde, wären mit Rahmen und Komponenten einfach wichtiger. Knitterfreie Fahrt Euch allen.



​Das hat alles primär mit der Optik zu tun. Grössere Reifen sehen optisch "besser" aus. Aus welchem Grund sonst seh ich jeden Tag mehr Fatbikes auf den Radwegen rumgurken? Wer in der Wüste, auf weichem Untergrund etc. lebt, ja, Fatbikes machen Sinn, aber in der Stadt, ernsthaft?
Ähnlich verhält es sich mit 29er, wer bitte glaubt ernsthaft, dass für einen ordentlichen Trail ein 29er besser ist?! Völliger Mumpitz. Wenn nicht jeder Sonntagsfahrer glauben würde er braucht für die 3km Waldweg ein 29er Fully um 3000€ wären keine 29er unterwegs.
Ich wohne in den Alpen, mitten im Gebirge und jeder professionelle Fahrer den ich kenne fährt mit höchsten 27.5.

beckbernd

Sorry. ..doofe Frage...was braucht man mit einer Körpergröße von 1,95 cm ca. für ne Rahmengrösse?


Ab 55cm, eher größer.

Rarosch

Für einen blutigen Anfänger mit 1,7m geeignet?


Ja. Warum nicht?!

Gibts mit der Ausstattung Alternativen in dem Preissegment?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text