-164°
ABGELAUFEN
MS Office 2013 Professionell & Windows 7 Pro Gratis dazu, bei Softwarepoint-Otte (über Rekuten de) für 60,00 €

MS Office 2013 Professionell & Windows 7 Pro Gratis dazu, bei Softwarepoint-Otte (über Rekuten de) für 60,00 €

Apps & SoftwareRakuten Angebote

MS Office 2013 Professionell & Windows 7 Pro Gratis dazu, bei Softwarepoint-Otte (über Rekuten de) für 60,00 €

Preis:Preis:Preis:60€
Zum DealZum DealZum Deal
"Update wegen der Diskussion" # Es sind O F F I Z I E L L E - L I Z E N Z E N - Anzusehen wie bei den Kauf gebrauchter Spiele (z. B. reBuy oder Tauschbörsen etc.) # (19:30 Uhr)

Sie erhalten von uns einen Produktkey mit Download Anweisung.

Wir liefern keine CD/DVD! Sie kaufen nur den Lizenzschlüssel.
• Vollversion, kein Upgrade oder Ähnliches
• Rechnung mit ausgewiesener MwSt. und Lizenzschlüssel per E-Mail (ESD-Downloadversion)
• Gültig für jede Sprache.
• Funktioniert mit: Windows 7, Windows 8, Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2012.

Zustand der Lizenz: für die erneute Aktivierung freischaltbar

Microsoft Office Professional 2013 für 1 Computer und Windows 7 Professional gratis dazu.

Ich Denke, dass man hier nicht viel Verkehrt machen kann. Notfalls kann man den Key (den man nicht benötigt) auch weiter verkaufen, bzw. nimmt diesen das kommende Windows 10 Upgrade.

Der Preisvergleich ist hier schlecht möglich, jedoch komme ich immer über 80,00 € wenn ich die Produkte einzeln erwerbe.

49 Kommentare

Rakuten.de

Kommentare über Legalität .... 3....2...1...

Nur key... Ohne COA... Naja würde ich nicht kaufen

Ich gebe keine 60€ für Raubkopien aus.

Zustand der Lizenz: für die erneute Aktivierung freischaltbar


Illegal, cold, Spam.

tobiwan80

Ich gebe keine 60€ für Raubkopien aus.



Geht auch gar nicht. Denn es gibt keine Raubkopien (Außer: Hände hoch - Kopien her!)

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar.

Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.

Ich Denke, dass man hier nicht viel Verkehrt machen kann. Notfalls kann man den Key (den man nicht benötigt) auch weiter verkaufen, bzw. nimmt diesen das kommende Windows 10 Upgrade.



Bei einem Kauf macht man sehr vieles falsch. So einen Key dann auch noch weiter zu verkaufen ist auch sehr gewagt.

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann



Natürlich kann und wird das eine nicht legale Lizenz sein.

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar.


X) X) X)
Wie naiv kann man sein?

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.


Es verstösst gegen die Lizenzbedigungen von MS und ist damit keine Legale Kopie. Da gibt es keinen Spielraum egal wie toll das Impressum ist und für illegalen Kram bezahle ich sicher kein Geld.

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.

oO

Office 2013 Professional gibt es nur als Volumenlizenz für Geschäftskunden, soviel dazu...

Den Deal gibt es schon seit Anfang März und da soll noch keiner über die Legalität gestolpert sein, da wäre die Seite meines Erachtens schon längst geschlossen worden.
Aber mal sehen, ich werde Morgen die Seite mal der zuständigen Behörde zukommen lassen, wie auch meinen Deal hier. Da bin ich sehr gespannt wie die reagieren und ob diese Seite am Abend noch geschaltet ist.

suse218

Den Deal gibt es schon seit Anfang März und da soll noch keiner über die Legalität gestolpert sein, da wäre die Seite meines Erachtens schon längst geschlossen worden. Aber mal sehen, ich werde Morgen die Seite mal der zuständigen Behörde zukommen lassen, wie auch meinen Deal hier. Da bin ich sehr gespannt wie die reagieren und ob diese Seite am Abend noch geschaltet ist.



Um mich zu wiederholen: Wie naiv kann man sein? Glaubst Du irgendwas von dem Schwachsinn, den Du da von Dir gibst?
Schick denen noch gleich ein Bild Deines Avatars dazu, der Vollständigkeit halber. Und schreib uns, wie es gelaufen ist ...

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.



das ist nicht dein ernst, oder?

Wenn man sich schon suse... nennt, sollte man keine Deals für Winzigweichkrempel einstellen.

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.



Kann Microsoft jetzt schon Gesetze machen in Deutschland?

Es gibt doch ein Urteil des Bundesgerichtshofs, dass man gebrauchte Software verkaufen darf und damit auch Lizenscodes.

Dass Microsoft dass nicht so schön findet, ist unerheblich, rechtlich ist es jedenfalls legal.



ich glaube du verwechselst da etwas
es gibt eine office version nur als volumenlizenz für geschäftskunden, aber das ist nir die pro version

der name ist mir aber gerade entfallen
cvzone

Office 2013 Professional gibt es nur als Volumenlizenz für Geschäftskunden, soviel dazu...



klar darf man das.
aber nur, wenn die lizenz legal ist und rechtmäßig.
und ich glaube auch nur mit coa und datenträger. (bin mir da aber gerade nicht ganz sicher)

bei illegalen lizenzen aus china ist das nicht der fall.
auch nicht, wenn die lizenz eine legale volumenlizenz von einem großen pc hersteller ist, und diese dann unrechtmäßigerweise an reseller verkauft wurden.


es ist allerdings legal, wenn du die software kaufst, egal ob retail oder oem, und dann weiterverkaufen willst
auch ist es legel, wenn reseller sich die lizenz rechtmäßig besorgen. also von alten massen leasingrückläufern, oder sonstiges


allerdings kann man zu 99,9% sicher sein, dass dies nicht der fall ist
und bei den voloumenlizenzverträgen zwischen ms und dell/hp/lenovo oder sonst wem, gelten natürlich andere bedingungen. als im privatverkauf. die können dann nicht einfach ihre "nicht genutzen" keys so ohne weiteres weiter veräußern. das wäre ja noch schöner. dann könnten die nämlich günstige volumenlizenen einkaufen und einfach ohne hardware und subvention zum retailpreis verkaufen und sich eine goldene nase daran verdienen.

wenn die reseller also so an ihre keys kommen, fängt die sache an dort illegal zu sein.
und illegale software oder lizenzen, darf man natürlich nicht verkaufen. egal ob gebraucht, oder nicht





deswegen bin ich auch immer skeptisch, wenn ich von irgendwelchen key seiten, games oder guthabenkeys bestelle.
das weiß man auch nie, ob und wie koscha das ganze ist

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.


Natürlich ist der Verkauf gebrauchter Software erlaubt. Es muss aber das COA dabei sein.
Wenn du dein Windows verkaufen willst musst du den COA Aufkleber ebenfalls mitverkaufen.

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.



Ach so, dann verstößt MS also gegen die eigenen Lizenzbedingungen wenn sie ESD-Versionen ohne CoA-Aufkleber im eigenen Store verkaufen?

suse218

Man erhält eine Rechnung, so dass das dann auch keine Raubkopie sein kann, bzw. der Vertreiber ist direkt ermittelbar. Impressum der Firma, dass sagt sicherlich einiges aus.



Wo kann man das nachlesen? Steht das irgendwo im Gesetz? In einem Urteil? Oder ist das auch wieder ein feuchter Traum von Microsoft?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text