MSI GT72 6QD Dominator mit i7-6700HQ Quad-Core bis 3.5GHz, GTX 970M, 8GB DDR4, 17,3 Zoll Full-HD matt für 1.299€ bei Cyberport.de
211°Abgelaufen

MSI GT72 6QD Dominator mit i7-6700HQ Quad-Core bis 3.5GHz, GTX 970M, 8GB DDR4, 17,3 Zoll Full-HD matt für 1.299€ bei Cyberport.de

AvatarGelöschterUser36691742
AvatarGelöschterUser366917
eingestellt am 24. Jan 2016heiß seit 24. Jan 2016
Sonst ab 1406,90€

Gaming-Laptop von MSI mit Aktuellen Core i7-Quad und GTX 970M-Grafik. Eine der superschnellen SSDs kann dank freiem M.2-Slot noch nachgerüstet werden. Für den Preis den Gutschein "MSIDREAM150". benutzen.

Für 50€ extra auch als XMAS-Bundle mit Rucksack + Headset und 1 Jahr Garantieerweiterung, für 100€ extra mit dem XMAS-Bundle und Windows 10.

Daten:

CPU: Intel Core i7-6700HQ, 4x 2.60GHz - 3.50Ghz, HT, Skylake
RAM: 8GB DDR4 (1x 8GB, 3x frei)
Festplatte: 1TB HDD
optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 970M, 3GB, HDMI 1.4, Mini DisplayPort 1.2
Display: 17.3", 1920x1080, non-glare
Anschlüsse: 1x USB 3.1 (Typ-C), 6x USB 3.0, Gb LAN
Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, Miracast
Cardreader: 3in1 (SD/SDHC/SDXC)
Webcam: 2.0 Megapixel
Betriebssystem: FreeDOS
Akku: Li-Ionen, 9 Zellen, 7500mAh
Gewicht: 3.78kg
Besonderheiten: Nummernblock, beleuchtete Tastatur, 1x M.2 Slot (2280/M-Key, NVMe-Support)
Herstellergarantie: zwei Jahre (Pickup&Return)

PVG: geizhals.de/msi…tml

CPU: notebookcheck.com/Int…tml

Grafik: notebookcheck.com/NVI…tml

Test Modellreihe (noch mit Broadwell aber GTX 980M): notebookcheck.com/Tes…tml

42 Kommentare
Avatar

GelöschterUser366917

Falls man Interesse an der Version mit Rucksack/Kopfhörer und Garantieerweiterung + ggf. Windows hat dann hier gucken (startet man über geizhals dann keine Versandkosten):

1.349€ (Rucksack + Headset + 1Jahr Zusatzgarantie): cyberport.de/msi…tml

1.399€ (Rucksack + Headset + 1Jahr Zusatzgarantie + Windows 10): cyberport.de/msi…tml

Heute gibts ggf. auch ein paar interessante in den Blitzangeboten.
Z.B. MSI GE62-6QF8H11 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 -6700HQ (Skylake), 8GB DDR4 RAM, 1TB HDD, 128GB SSD, NVIDIA Geforce GTX 970M, Win 10 Home)
amazon.de/gp/…7XF

komme nicht auf den preis. kein gutschein zu sehen. cold

totmacher

komme nicht auf den preis. kein gutschein zu sehen. cold


Bei mir funktionert's - müsste also an dir liegen....
Avatar

GelöschterUser366917

Fritze007

Bei mir funktionert's - müsste also an dir liegen....


Hatte vorhin den Gutschein nicht im Text, aber wurde ja charmant darauf hingewiesen und habe diesen daher ergänzt.

Dann doch lieber die.Medion Erazer serie mit 980M kaufen und dann das MSI Bios draufhauen und schon hat man ein Msi zum kleinen preis

maxis84

Dann doch lieber die.Medion Erazer serie mit 980M kaufen und dann das MSI Bios draufhauen und schon hat man ein Msi zum kleinen preis



Aber nicht die Verarbeitung?!
Avatar

GelöschterUser366917

RichtigerLurch

Aber nicht die Verarbeitung?!


Die älteren Erazer wurden ob auf Basis von MSI-Geräten, wie zum Beispiel das Medion X7835, kosten dann aber mit einer GTX 980M mindestens 1.649€ wenn ich richtig geschaut hab.

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD...

Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!

Bekommt nur 3,5 Sterne der Deal :P

Ne im Ernst. Für eine fast 2 Jahre alte Grafikkarte noch so viel Geld ausgeben, die ja dann noch fest verbaut ist die neuen GPUs kommen in paar Monaten und werden nicht viel teurer sein.
Wenn es jetzt richtig günstig wäre ok, aber so?

Also eher lauwarm.

Wo steht denn eine 970M im Vergleich mit einer Desktop-Graka?
Ich überleg mir hlt auch, meinen Core2Quad- Desktop mal wieder aufzubauen oder gleich ein Gaming-Laptop zu holen

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!

Auch so ist es ein Gaming Laptop, da ist nämlich eher CPU und GPU entscheidend. Und dafür ist dann der Preis auch in Ordnung. Hätte das Ding eine SSD, wäre das Ding den meisten wieder zu teuer. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir lieber ein Gerät ohne Datenträger kaufe und dann selbst nach Wunsch nachrüste.

Die Auflösung geht zudem ziemlich in Ordnung. Werde nie verstehen, warum ein Bildschirm bei 24 Zoll 1080p haben darf und so ein kleiner Monitor dann auf ein Mal am liebsten 4K sein darf. Dazu kommt, dass 17 Zoll (leider) ein aussterbender Markt ist und es da nur wenige gute Displays gibt. Und bei einem Gaming Notebook ist es auch besser, wenn die Auflösung nicht all zu hoch ist, weil man so wenigstens vernünftig in nativer Auflösung zocken kann.

notebookcheck.com/NVI…tml

Eventuell findest da ne Info.

Habe in meinem die GTX980m. Bin sehr zufrieden. 17 Zoll mit IPS Full HD Display langt.

Bloodraptor

Ne im Ernst. Für eine fast 2 Jahre alte Grafikkarte noch so viel Geld ausgeben [...]

16 Monate sind bei dir fast 2 Jahre? Naja, Hauptsache mal gegen irgendwas gehetzt. Natürlich kommen irgendwann neue GPUs, aber du kannst mir gerne mitteilen, ob du einen aktuell (!!!) moderneren Chip kennst als den der 970M...

bliblablub

Wo steht denn eine 970M im Vergleich mit einer Desktop-Graka? Ich überleg mir hlt auch, meinen Core2Quad- Desktop mal wieder aufzubauen oder gleich ein Gaming-Laptop zu holen

Am ehesten ist es mit der GTX 960 vergleichbar. Meinen Q6600 habe ich schon vor 3 Jahren eingemottet. Selbst mit ordentlicher Taktspritze kann das Ding nicht mit modernen Prozessoren mithalten und rangiert zumindest von der Single-Thread-Performance auf AMD-Nivau.

Hab eigentlich auf ein Angebot zum Medion Erazer X7841 gewartet. Soll ich hier zuschlagen?

Bloodraptor

Bekommt nur 3,5 Sterne der Deal :P Ne im Ernst. Für eine fast 2 Jahre alte Grafikkarte noch so viel Geld ausgeben, die ja dann noch fest verbaut ist die neuen GPUs kommen in paar Monaten und werden nicht viel teurer sein. Wenn es jetzt richtig günstig wäre ok, aber so? Also eher lauwarm.



grafikkarte ist leicht wechselbar beim gt72

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!



Hauptsache keine Ahnung haben und Müll verzapfen ... wenn Du etwas Ahnung hättest, wüsstest Du, dass der Unterschied zwischen 8GB zu 16GB gerade im Bereich der Spiele gegen 0 tendiert - nur bei Videoschnitt / Bildbearbeitung ist ein Unterschied je nach zu bearbeitendem Material zu merken. Ich beziehe mich z.b. auf einen Artikel von GIGA (leicht zu ergoogeln). Zitat: " Derzeit ist das Upgrade aber ein reiner Luxus, der nicht wirklich zu nennenswerten Vorteilen führt. [...]"

Da aber drei Bänke frei sind, kann man, sofern man merkt, dass das System total in die Knie geht ("NUR 8GB") jederzeit günstig nachrüsten!

Die Auflösung ist mehr als ausreichend oder möchte man in 4K zocken? Wenn ja, ist das im mobilen Sektor zu einem Preis von 1300€ möglich?

SSD hätte zu dem Preis drin sein können - ist aber innerhalb von paar Minuten nachgerüstet und spätestens dann ist die Installation eines neuen Betriebsystems notwendig ---

maxis84

Dann doch lieber die.Medion Erazer serie mit 980M kaufen und dann das MSI Bios draufhauen und schon hat man ein Msi zum kleinen preis



Verarbeitung ist gleich, der unterschied liegt meistens bei den panels,.da.verbaut MSI meistens bessere

Krass.. Weil alle immer sagen "oh, medion Billigschrott usw"...

RichtigerLurch

Krass.. Weil alle immer sagen "oh, medion Billigschrott usw"...



Die Medion Erazer Gaming Notebooks basieren meist auf den MSI Barebones. Die größten Unterschiede liegen dann im individuellen Design und zum Beispiel einer anderen Tastaturbeleuchtung. Ich hab ein Medion Erazer X7825. Ich weiß also, wovon ich rede. Hab mich damals explizit für Medion entschieden, weil die Geräte bei vergleichbarer Ausstattung doch ein gutes Stück günstiger waren. Das hat sich mittlerweile ein wenig geändert.

Weiß jemand ob das Teil 2160p Filme ruckelfrei abspielen kann wenn man einen entsprechenden externen TV dran anstöpselt?

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!



Same here

Kommentar

RichtigerLurch

Krass.. Weil alle immer sagen "oh, medion Billigschrott usw"...



Die aktuellen Medion EraZer basieren auf einem Barebone von Clevo - sind aber was die SATA Steckplätze für SSD betrifft beschnitten, es fehlen deren zwei.

RichtigerLurch

Krass.. Weil alle immer sagen "oh, medion Billigschrott usw"...



die 782. Und 783. Aber noch auf den MSI GT70

kann abermals auf CEG hinweisen, was Clevo angeht meist mit am günstigen oder halt auf One Sonderangebote auf Clevo Basis warten.

Mal unabhängig des gebashes hier, finde ich, dass das XMAS Angebot mit dem Rucksack, dem Headset und vor allem der Garantieverlängerung auf 3 Jahre, derzeit ein gutes Angebot ist. Klar, es ist immer noch viel Geld für ein Notebook, und ja, es hat keine SSD, aber für diesen Preis muss man erst einmal etwas Vergleichbares als Alternative finden. Eine SSD ist schnell nachgerüstet und mit ist es sowieso lieber, wenn ich mir eine SSD selber aussuchen kann, was in der Regel auch noch günstiger daherkommt.

Und 17" sind schon ziemlich geil. Mir geht dieses downsizing der Displaygrößen ziemlich auf den Sack. size does matter.

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!



Wenn das Angebot teuer sein soll, schlagt doch bitte mal ein besseren Laptop vor. Wäre auf der Suche

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!


+1.. Kumpel sucht einen...

Der Preis ist schon gut denke ich. Nachrüsten der SSD geht nur an einen SATA 2 Anschluss. Voll die Fehlkonstruktion und deshalb für mich ein Ausschlusskriterium.

Warum?

Bergadler

Ohne Betriebssystem, 17 Zoll mit mittelmäßiger Auflösung, nur 8GB RAM, keine SSD... Hauptsache ein martialischer Name und dann noch Gaming Laptop. Der wird bestimmt seine Käufer finden!


noch mal +1
Avatar

GelöschterUser366917

peaceonearth

Der Preis ist schon gut denke ich. Nachrüsten der SSD geht nur an einen SATA 2 Anschluss. Voll die Fehlkonstruktion und deshalb für mich ein Ausschlusskriterium.


Wie kommst du darauf? Selbst in der Broadwell-Variante (siehe Test oben) waren die M.2-SSDs bereits mit gut 500Mb/s dabei, als Raid sogar mit mehr als 1.000MB/s, das ist bereits doppelte oder gar 4fache SATA2-Geschwindigkeit.

Hier ist sogar M.2 als NVMe-Version dabei und über 4 PCIe-Lanes angebunden und damit gut für bis zu 2200MB/s (http://www.msi.com/product/notebook/GT72-6QD-DOMINATOR-G.html#hero-overview) - das ist wohlgemerkt fast das zehnfache von SATA2.

peaceonearth

Der Preis ist schon gut denke ich. Nachrüsten der SSD geht nur an einen SATA 2 Anschluss. Voll die Fehlkonstruktion und deshalb für mich ein Ausschlusskriterium.




Du scheinst dich echt gut auszukennen. Danke für den Deal. Bin noch unschlüssig ob ich zuschlagen soll, Das Notebook hat doch einen IPS Bildschirm oder? Würdest du eher den Medion Erazer x7841 vorziehen?
Avatar

GelöschterUser366917

rayMan162

Du scheinst dich echt gut auszukennen. Danke für den Deal. Bin noch unschlüssig ob ich zuschlagen soll, Das Notebook hat doch einen IPS Bildschirm oder? Würdest du eher den Medion Erazer x7841 vorziehen?


Meinst du dieses Modell: geizhals.de/med…tml ?

Und ja, sollte ein IPS-Panel sein - msi.com/pro…tml (obere Variante) - Wenn ja ist das eine schwierige Entscheidung. Am Ende hat man bei Medion Modell bereits eine 128GB-SSD was natürlich nicht superviel ist aber immerhin, zudem ist dort bereits Windows dabei. Der Prozessor ist hier allerdings nochmal ein Stück besser da er nicht nur grundsätzlich mehr Takt hat sondern eben auch noch Hyper-Threading. Superschnelle SSDs lassen sich beim Medion ebenfalls nicht verbauen, da man dort auf M.2 SATA beschränkt ist, ob man das merkt, steht aber auf einem anderen Blatt. USB 3.1 fehlt dort z.B. auch genau wie ein optisches Laufwerk, dafür ist es etwas leichter.
Im Rahmen der Entscheidungsfindung würde ich dir aber eh empfehlen genau zu überlegen was du mindestens erwartest. Ggf. ist es die wirtschaftlich bessere Entscheidung jetzt ein ordentliches Modell mit einer GTX960M zu nehmen und noch 400€ zu sparen (z.B. ein Lenovo Y700-15ISK bzw. Y700-17ISK je nachdem wie groß das Gerät sein soll), zum Ende der Garantiezeit könnte man dieses dann verkaufen und zusammen mit dem gesparten Geld wieder was aktuelles im gehobenen Segment aber eben nicht aus Richtung High-End kaufen. Das ist aber ganz persönliche von persönlichen Vorlieben abhängig was man da macht.

Lt. MSI hat es ein IPS Panel.

rayMan162

Du scheinst dich echt gut auszukennen. Danke für den Deal. Bin noch unschlüssig ob ich zuschlagen soll, Das Notebook hat doch einen IPS Bildschirm oder? Würdest du eher den Medion Erazer x7841 vorziehen?

VinzentVega

Lt. MSI hat es ein IPS Panel.






Danke für die Info Jungs.
Ja genau den p1mmelnase
Avatar

GelöschterUser366917

rayMan162

Danke für die Info Jungs. Ja genau den p1mmelnase


Gern, hab oben mal editiert gehabt.

Ich hab das Teil jetzt als Xmes Version bestellt und hoffe dass es ohne Pixelfehler kommt. Mein letzter MSI den ich vor 2 Jahren gekauft hatte, hatte einen üblen Pixelfehler der sich penetrant ziemlich mittig des Bildschirms eingenistet hat.

Es wird aber wohl recht beschwerlich sein Win7 zu installieren. MSI und mitgelieferte Treiber sind eine Geschichte für sich.....

peaceonearth

Der Preis ist schon gut denke ich. Nachrüsten der SSD geht nur an einen SATA 2 Anschluss. Voll die Fehlkonstruktion und deshalb für mich ein Ausschlusskriterium.



Ja, sry. Hast recht. Wenn man aber eine normale SSD anstatt bspw. der HDD einbauen will (z.B. 850 EVO von Samsung), dann hätte man nur SATA2 Geschwindigkeit, da bin ich mir sicher. Die M.2 SSDs sind ja im Vergleich teurer.

Naja, wenn man sich für 1400 € ein Notebook kauft, dann sollten die 10 -20 € Preisdifferenz bei einer SSD nicht sonderlich ins Gewicht fallen.

einfach kaufen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text